Lelia Kühne de Haan Ja, aber...

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ja, aber...“ von Lelia Kühne de Haan

Fünfzehn alltägliche Worte, die aus unserem Wortschatz kaum wegzudenken sind, beeinflussen ganz unbemerkt unser Bewusstsein und damit unser Leben. Denn die heimliche Kraft dieser Worte verwandelt das Gesagte, häufiger als wir ahnen, in das Gegenteil dessen, was wir eigentlich fühlen oder mitteilen wollen. Nach Aussagen wie: "Mir geht es gut, aber..." kann von gut gehen keine Rede mehr sein, denn alles, was dem aber folgt, macht die eigentliche Aussage und das reale Gefühl zunichte. Lelia Kühne de Haan verdeutlicht mit vielen Beispielen aus ihrer psychotherapeutischen Praxis, wie wir über die Sprache wieder zu uns selbst finden und unser Leben authentischer gestalten können. Wer den Wunsch äußert: "Ich will mehr Selbstvertrauen", wird keines finden, denn mit mehr gaukeln wir uns vor, schon ein gewisses Maß des Gewünschten zu haben, was meistens nicht stimmt. Wer sich Sorgen macht, kreiert Probleme selbst. Einen anderen Weg, sich Sorgen zu machen, gibt es nicht. Es ist ein Weg, der zu nichts führt. Denn wer sich Sorgen macht, denkt lieber negativ, statt positiv zu handeln, und lähmt sich damit selbst. Wer sagt: "Ich verlasse mich auf dich", wird sein blaues Wunder erleben, denn was er in Wahrheit tut, ist das, was er sagt: Er verlässt sich selbst - und zwar immer gerade dann, wenn er sich selbst am dringendsten braucht. Lelia Kühne de Haan zeigt anhand von fünfzehn Begriffen, die jeder fast täglich und unbewusst benutzt, welche Auswirkungen ihre verdeckten Kräfte auf uns selbst und andere Menschen haben und wie wir das ganz leicht ändern können. In ihrer psychotherapeutischen Praxis arbeitet Lelia Kühne de Haan seit fünfzehn Jahren mit den unterschiedlichsten Menschen. Aus dieser Arbeit, den positiven Erfahrungen, die Klienten durch einen bewussten Umgang mit diesen Worten machten, und den oft überraschenden Veränderungen, die sie dabei erlebten, entstand die Idee zu diesem Buch. Viele Fallbeispiele und ein praktischer Übungsteil geben konkrete Anleitung, wie jeder durch bewusstes Sprechen selbstbewusster werden kann.

Unbedingt lesenswert für die, die sich gern mit der deutschen Sprache und sich selbst beschäftigen.

— schnellundklar
schnellundklar

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was Sie schon immer gesagt haben...

    Ja, aber...
    schnellundklar

    schnellundklar

    14. July 2014 um 19:10

    Zumeist gehen wir ziemlich unbewusst mit Sprache um und nicht selten sabotieren wir uns selbst und unsere Ziele genau durch dieses Verhalten. Lelia Kühne de Hahn hat 15 alltägliche Worte aus dem Alltag herausgesucht und unseren unbewussten Umgang mit ihnen analysiert. Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, sagen Sie nie mehr "Ja, aber..."