Lemmy Kilmister Lemmy, White Line Fever

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lemmy, White Line Fever“ von Lemmy Kilmister

“Wenige könnten mit solcher Überzeugung von sich behaupten, mehr Drogen genommen, mehr Bourbon getrunken oder mehr Frauen unterhalten zu haben, als Motörheads Leadsänger”, schrieb die Sunday Times zum Erscheinen der langersehnten Autobiographie »White Line Fever«, die nun endlich als deutschsprachige Originalausgabe des I.P. Verlags vorliegt. »White Line Fever«, eine headbangende Tour durch die Exzesse eines Mannes, der seiner Musik und seinem Vergnügen stets treu blieb, bietet eine manchmal urkomische, oft haarsträubende, ziemlich oft nicht politisch korrekte, aber jederzeit höchst unterhaltsame Fahrt mit dem Frontmann der lautesten Rockband der Welt. Medizinisch gesehen, sollte Lemmy bereits längst tot sein. Nach Jahren berüchtigter Exzesse, würde sein Blut einen anderen Menschen umbringen. Dies ist die fesselnde Geschichte des am stärksten trinkenden Speedfreaks mit dem hemmungslosesten Sexualtrieb im Business... Ian Fraser Kilmister wurde am Heiligabend 1945 geboren. Er lernte schon in frühem Alter, daß die Mädchen einen Kerl mit einer Gitarre wirklich schätzen, und durch die Musik von Elvis und Buddy Holly inspiriert, entwuchs Lemmy schnell seinen walisischen Lokalbands und zog es vor, nach Manchester zu gehen, um alles zu erleben, was er in die Finger bekommen konnte. Und er hat niemals zurückgesehen... Lemmy stolperte durch seine frühe Laufbahn mit den Rocking Vicars, schleppte das Equipment für Jimi Hendrix, war Mitglied bei Opal Butterfly und Hawkwind. Im Jahr 1975 machte er sich auf, um den Speed Metal zu schaffen und die legendäre Band Motörhead zu gründen. Während ihrer 27jährigen Geschichte haben Motörhead 21 Alben veröffentlicht, sind für einen Grammy nominiert worden und haben die Rockwelt mit Songs wie “Ace of Spades”, “Bomber” und “Overkill” erobert.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen