Lemony Snicket Das schaurige Spital

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(22)
(19)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das schaurige Spital“ von Lemony Snicket

Das achte Buch ist vielleicht das schrecklichste Buch auf der Welt. Denn auf seinen Seiten finden sich so schauerliche Details wie misstrauische Ladeninhaber, eine überflüssige Operation, eine Narkose, herzförmige Luftballons und eine überraschende Neuigkeit über ein Feuer!

Kann man nicht mehr weglegen.

— EveniaBlackTear

Schaurig spannend und gewohnt skuril - gut unterhalten mit viel schwarzem Humor.

— susiuni

Stöbern in Kinderbücher

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Mia ist einfach unschlagbar giga-gigantisch! Ein spannendes und humorvolles Buch. Wir lieben die Mia-Reihe!

Lesezirkel

Valor. Die Verschwörung im Königreich

Überraschend gut und äußerst spannend!

merle88

Dann lieber Luftschloss

außergewöhnliche Geschichte über einen Teenager der sich nach einem liebevollem Zuhause sehnt

Josi98

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das schaurige Spital" von Lemony Snicket

    Das schaurige Spital

    Primrose

    07. March 2011 um 22:11

    „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse - Das schaurige Spital“ von Lemony Snicket ist das 8. Buch der 13-bändigen Buchreihe. In der Reihe betrüblicher Ereignisse geht es um drei Kinder Violet, Klaus und Sunny Baudelaire. Ihre Eltern sind in einem schrecklichen Feuer ums Leben gekommen und nun werden sie von einem Vormund zum nächsten geschickt. Die Kinder sind stehts auf der Flucht vor Graf Olaf, einem bösen, habgierigen Mann, der es auf das große Baudelaire- Vermögen abgesehen hat. Das Vermögen ist zurzeit noch in der Bank verwahrt, aber wenn die vierzehnjährige Violet volljährig wird, so geht das Vermögen an sie. Graf Olaf versucht mit allen fairen und allen unfairen Mitteln, das Baudelaire- Vermögen an sich zu reißen. So auch im achten Teil: In Teil sieben werden die Kinder eines Mordes beschuldigt, den sie nicht begangen haben. Sie sind nun auf der Flucht und landen schließlich in einem Krankenhaus, wo sie sich als Freiwillige Freudenspender ausgeben. Das ist eine Organisation, die in Krankenhäusern herumläuft, Lieder singt und Luftballons verteilt. Im Krankenhaus befindet sich ein großes Archiv, wo die Kinder etwas über ihre Herkunft herausfinden wollen. Schließlich entdecken sie einen Hinweis, der darauf deutet, dass einer von der Eltern der Baudelaires eventuell noch am Leben sein könnte. Sie haben aber nicht lange Zeit über ihre Vergangenheit nachzudenken, denn Graf Olaf ist hinter ihnen her, diesmal in Verkleidung eines Krankenhausangestellten. Er will eine „Operation“ an Violet, die er gefangen hatte, durchführen, aber in Wahrheit will er ihr den Kopf auf dem Operationstisch durchtrennen. Violets 12 jähriger Klaus und das Kleinkind Sunny sind verzweilt. Können sie ihre Schwester retten?

    Mehr
  • Rezension zu "Das schaurige Spital" von Lemony Snicket

    Das schaurige Spital

    Fletcher

    22. July 2008 um 19:35

    Tiefer und tiefer geraten die Baudelaire-Kinder in das Schlamassel, nachdem ihnen ein betrübliches Ereignis nach dem anderen widerfährt. Ohne die Hilfe von Mr. Poe und unter Mordverdacht stehend sind die Kinder auf der Flucht, aber es kommt natürlich noch schlimmer. Anders als in den vorherigen Büchern wird direkt an die Handlung des letzten Buches angeschlossen. Dies hat zur Folge, daß anders als zuvor nicht mehr die jeweilige Haupthandlung des einzelnen Teils im Vordergrund steht, sondern der bisher eher im Hintergrund stehende Handlungsbogen. Ab hier scheint es sich folglich nicht mehr um einzelne Bücher zu handeln, sondern um ein einzelnes Buch in dem die Bände nur Unterkapitel darstellen. Demenstprechend kam mir dieses Buch auch nur wie ein Füller vor, mit dem zukünftige Ereignisse in Gang gebracht werden sollten, war aber trotzdem sehr unterhaltsam und für die jüngeren Leser natürlich lehrreich. 4/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks