Lemony Snicket The Hostile Hospital

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Hostile Hospital“ von Lemony Snicket

Including a suspicious shopkeeper, unnecessary surgery, heartshaped balloons, and some very starling news about a fire, this title is about the unpleasantries that befall the charming and clever Baudelaire children. (Quelle:'Flexibler Einband/03.09.2012')

Bisher eins der gruseligsten Bücher, die Geschichte wird immer dusterer je mehr Geheimnisse aufgedeckt werden.

— Taschi1020
Taschi1020

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Hostile Hospital

    The Hostile Hospital
    Taschi1020

    Taschi1020

    05. August 2015 um 07:46

    Da The Hostile Hospital der achte Teil der A Series of unfortunate Events-Reihe ist, wird es ab hier nur noch eine Kurzrezension geben. Diese kann Spoiler für die vorherigen Bücher der Reihe enthalten. Nach dem etwas schwächeren The Vile Village geht es jetzt in The Hostile Hospital wieder stärker weiter. Das Buch strotz wieder vor gemeinen Bösewichten, Freunden, Stereotypen und vor allem einer Menge Rätsel zum mitdenken und mitknobeln. Wie der Titel schon verrät ist für den achten Teil der Reihe ein Krankenhaus der Handlungsort und ein Krankenhaus bietet viele Möglichkeiten sich zu verstecken, allerdings auch viele Möglichkeiten für den allseits bekannten und verhassten Count Olaf böses anzustellen und das tut er auch. In diesem Buch haben mir ganz besonders gut die Rätsel gefallen, die immer wieder vorkommen. Ich fand sie etwas einfach zu lösen, aber wie schon so oft gesagt, gehöre ich nicht zur eigentlichen Zielgruppe des Autors sondern bin etwas zu alt dafür, aber gerade für Jüngere ist es sicher spannend mit zu fiebern und zu sehen, ob man auf die richtige Lösung gekommen ist. In diesem Buch wird auch zum ersten Mal deutlich, dass die drei sich verändern. Sie sind zum ersten Mal alleine auf sich gestellt und haben keinen Kontakt mehr zu Mr. Poe, dem Mann, der eigentlich dafür sorgen soll, dass es ihnen gut geht. Natürlich, wie das nun mal bei Kindern ist, haben sie kein Geld und müssen gucken wie sie sich um die Runden schlagen. Da müssen sie ihre Bedenken schon mal über Board werfen und lügen, egal wie schlecht sie sich dabei fühlen. Hier findet m. E. Lemony Snicket genau den richtigen Ton, er zeigt immer wieder, wie schlecht sich vor allem Violett und Klaus fühlen, weil sie gegen ihren moralischen Code verstoßen müssen und das man sich deswegen auch ziemlich schlecht fühlen kann. Sunny ist zumindest in diesem Teil noch relativ verschont davon geblieben, etwas „böses“ zu tun, aber ich fürchte, das wird sich auch bald ändern. Fazit: Ja, ich liebe die Bücher und ich will sie gar nicht aus der Hand legen. Sie machen einfach zu viel Spaß und ich bin so froh, dass ich mich selbst dazu überredet habe erst alle Bücher zu beschaffen und dann zu lesen.

    Mehr