Lena Clostermann

 3 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Empty Souls.

Alle Bücher von Lena Clostermann

Empty Souls

Empty Souls

 (7)
Erschienen am 15.06.2017

Neue Rezensionen zu Lena Clostermann

Neu
BookTinis avatar

Rezension zu "Empty Souls" von Lena Clostermann

Verbotene Emotionen, Rebellen und überraschende Wendungen.
BookTinivor einem Jahr

Die Protagonistin Ava lebt in einer Zeit, in welcher Emotionen durch ein Serum bei Jugendlichen ausgelöscht werden. In der sogenannten „Einheit“ erhalten die Kinder und Jugendlichen eine harte militärische Ausbildung. Bis zu einem bestimmten Tag gelingt es Ava zu verstecken, dass sie noch vollständig zu Fühlen in der Lage ist. Ihr mittlerweile gewohntes Leben in der Einheit ändert sich durch die Ankunft von Dylan, denn wie sie herausfindet, ist er ebenso Herr über seine Emotionen.

 

Empty Souls habe ich von Lena persönlich als Rezensionsexemplar zugesendet bekommen. Da ich schon lange keine Dystopie mehr gelesen hatte, hatte ich mich darüber noch umso mehr gefreut. Natürlich muss gesagt werden, dass sie das Buch mit nur sechszehn Jahren selbst veröffentlich hat und davor habe ich großen Respekt.

Die Story ist eine typische YA-Distopian-Geschichte wie wir sie à la die Bestimmung und die fünfte Welle kennen. Sie weist einige Parallelen auf, was aber in diesem Genre einfach nicht zu vermeiden ist. Der Autorin gelingt es gut ihre eigene Welt aufzubauen, obwohl es interessant gewesen wäre noch ein paar zusätzliche Infos über das System zu erfahren. In die Handlung kann man sich vor Allem durch die philosophische Denkweise der Protagonistin gut hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Der Verlauf der Geschichte ist spannend und lässt einen über die Seiten fliegen. Witz kommt durch den ein oder anderen lustigen Nebencharakter auch nicht zu kurz und lockert die teilweise düstere Stimmung zwischenzeitlich auf.

 

Der Schreibstil:

Wie gerade schon erwähnt hat die Autorin der Protagonistin eine sehr geistvolle innere Stimme verliehen, was auch den Stil des Buches ausmacht. Ab und an merkt man gewiss, dass es sich um ein Erstlingswerk handelt, worüber man aber gut hinwegsehen kann.

 

Das Cover:

spiegelt den Inhalt des Buches wirklich gut wider. Der Stacheldraht, die auf der einen Seite geöffneten, auf der anderen Seite geschlossenen Augen und auch das Pink am Buchschnitt - ein Hingucker, welcher die richtige Zielgruppe ansprechen dürfte.

 

Empfehlung? Für Wen?

Für alle Jugendbuch-Dystopie-Liebhaber, die kein Problem mit einer clichéhaften Geschichte haben. Das Buch eignet sich perfekt als „Zwischendurch-Lektüre“.

Kommentieren0
0
Teilen
Buechersalat_des avatar

Rezension zu "Empty Souls" von Lena Clostermann

Ein gelungener Auftakt, sehr überraschend
Buechersalat_devor 2 Jahren


Ich habe das Buch beim stöbern entdeckt. Das Cover hat mich direkt gepackt. Nach dem Klappentext war klar, dass ich es gerne lesen würde. 


Ava hat in den letzten Jahren in der Hölle gelebt. Sie lebt in einer Welt ohne Gefühle unter den "Hüllen". Dabei ist sie eine "Wache". Ihr wurde nichts injiziert. sie hat ihre Gefühle verborgen, denn sie will fliehen. Ihre Hoffnung treibt sie an, sie kann einfach nicht die Einzige Wache sein. Oder doch?!


Der Stil der Autorin hat mich von der ersten Seite an gepackt. Sie hat eine sehr phylosophische Art Avas Geschichte zu erzählen, das mochte ich. Es war genau die richtige Portion an Grübeleien. Besonders gut hat mir gefallen, wie die Autorin die Atmosphäre an den Leser überträgt. Einzelne Worte reichen hierfür manchmal schon. 


Die Grundidee ist sehr gut, vielleicht nicht völlig neu, aber sehr gut umgesetzt. Die Wendungen waren sehr gut und am Ende war ich erstaunt, denn die Autorin ist mit 16 Jahren ja noch sehr jung. 


Ich muss wirklich sagen, diese Autorin hat noch ganz viel Potenzial. Hin und wieder hätte ich mir an manchen Stellen noch mehr Ausführungen gewünscht. Hier und da gab es noch Fehlerchen, die man ausradieren sollte, aber alles in allem bin ich wirklich erstaunt über dieses Werk. 
Dennoch habe ich bei der Bewertung etwas mit mir gerungen, denn hier fehlt deutlich noch der Feinschliff. Ich bin mir aber sicher, hierfür findet sich jemand ;) 








Ein gelungener Auftakt, hier und da noch mit kleinen Mängeln, aber sehr überraschend für eine so junge Autorin. 

Kommentieren0
13
Teilen
booksaremorethanmagicwordss avatar

Rezension zu "Empty Souls" von Lena Clostermann

Unglaublich spannend!
booksaremorethanmagicwordsvor 2 Jahren

Das Buch:

Empty Souls ist der erste Teil und auch das erste veröffentlichte und gedruckte Buch von Lena. Das Buch gibt es nur auf Amazon zu kaufen.

Der Schreibstil:

Am Anfang merkt man das dieses Buch das erste von der Autorin ist, doch ab Seite 70 schwenkt der Schreibstil und hört sich sehr professionell an. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen, man hat das Gefühl durch die Seiten zu fliegen.

Das Cover:

Es ist sehr schön gestaltet und passt wunderbar zum Inhalt des Buches. Das Mädchen auf dem Cover, weißt außerdem einige Parallelen zu Ava auf, sodass man sich ein präzises Bild von ihr machen kann.

Die Protagonisten:

Ava wirkt am Anfang des Buches etwas kindlich und unsicher. Doch das schwängt auch sehr schnell um. Auf einmal ist sie eine starke, junge, selbstbewusste Frau, die weiß für was sie kämpft. Sie macht im Buch eine bemerkenswerte Verwandlung durch, die durch einige Ereignisse herbeigeführt werden. Dylan ist so...awwww. Okay ich schwärme. *.* Dylan weiß ganz genau für was, wen und warum er kämpft. Er wirkt immer ruhig und klug, so als wüsste er für jeder Situation eine Lösung. Obwohl er manchmal selbst seine eigenen Kämpfe zu tragen hat. Doch Zusammen sind sie eine tolle Kombination, über die man sehr gerne liest.

Nebencharaktere:

 Skyl ist ein grandioser Nebencharakter, bei dem man sehr oft Lachen muss. Auch kleinere Charaktere spielen große Rollen und werden sehr gut beschrieben, sodass man sich in sie hineinversetzten kann. Man bekommt auch ein paar private Eindrücke was sehr spannend ist. Ich war ganz von den Socken! Die ganzen verschieden Persönlichkeiten, ergänzen sich unfassbar gut. Es macht riesen Spaß von ihnen zu lesen!

Fazit:

Großen Respekt von mir, an dich Lena! Es hat so viel Spaß gemacht, auch wenn mich das Ende fertig gemacht hat. Ich freu mich mega auf den zweiten Teil und bedanke mich, das ich diese Buch lesen durfte. Schreib schnell weiter! Und deswegen bekommt das Buch von mir 4 Sterne.

Von mir, eine absolute Leseempfelung! <3

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Lena Clostermann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks