Lena Falkenhagen

 3.8 Sterne bei 117 Bewertungen
Autor von Die Lichtermagd, Das Mädchen und der Schwarze Tod und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lena Falkenhagen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Lichtermagd (ISBN:9783453405684)

Die Lichtermagd

 (25)
Erschienen am 02.06.2009
Cover des Buches Das Mädchen und der Schwarze Tod (ISBN:9783453405622)

Das Mädchen und der Schwarze Tod

 (20)
Erschienen am 02.06.2008
Cover des Buches Justifiers - Undercover (ISBN:9783453527171)

Justifiers - Undercover

 (14)
Erschienen am 04.03.2011
Cover des Buches Die letzte Hanseatin (ISBN:9783453471023)

Die letzte Hanseatin

 (10)
Erschienen am 14.01.2013
Cover des Buches Die Schicksalsleserin (ISBN:9783453471030)

Die Schicksalsleserin

 (3)
Erschienen am 01.08.2010
Cover des Buches Mächte des Schicksals (ISBN:9783890644349)

Mächte des Schicksals

 (2)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Im Schatten Simyalas (ISBN:9783940424037)

Im Schatten Simyalas

 (2)
Erschienen am 01.10.2010

Neue Rezensionen zu Lena Falkenhagen

Neu
S

Rezension zu "Die Lichtermagd" von Lena Falkenhagen

Mehr Glück als Verstand
Smimo_Dovor 7 Monaten

Nürnberg 1349
Ullrich Stromer, ein angesehener Mann aus dem Rat Nürnberg, will König Karl auf seiner Seite wissen. Der König soll Kaiser werden und Stromer möchte ihm ein Reiches Nürnberg bieten, dafür sollen die Juden weichen.

Luzinde ein junges Mädchen eines Schreibers, hat Sünde begangen. Sie ist unehelich schwanger. Wenn sie wieder in Gottes Gnade stehen will, soll sie ihr Neugeborenes fort geben und bereuen. Kurz nach der Geburt, wird das Kind einer Nonne übergeben. Luzinde ist voller Trauer und kämpft gegen die Schmerzen. Die Nonne ist schon lange fort, doch Luzinde gibt nicht auf. Sie will ihr Kind wieder haben und geht in die stürmische, kalte Nacht hinaus. Dort bricht sie zusammen. 
Das Mädchen wird gefunden und arbeitet fort an als Magd im Beginenhof Pillenreuth. Keiner weiß von ihnrem Geheimnis. 
Als eine neue Witwe als Begine im Hof aufgenommen wird, wird Luzinde verraten und muss den Hof verlassen. Sie begibt sich nach Nürnberg. Verzweifelt sucht sie eine Anstellung und trifft den Juden Gottschalk, der sie als Magd einstellt.
Sie lernt widerwillig den Glauben kennen und lernt die Juden zu schätzen.
Als Luzinde von einer Verschwörung gegen die Juden erfährt muss sie sich entscheiden, ob sie den Juden helfen oder ihr Kind wiedersehen will. 
Luzinde steckt mittendrin und verstrickt sich immer mehr in Lügen. 
 
Meiner Meinung nach hat die Hauptprotagonistin Luzinde mehr Glück als Verstand.
Anfangs hatte ich noch Mitleid mit dem naiven, jungen Mädchen, doch später hätte ich sie nur noch erwürgen können. Luzinde verstrickt sich immer mehr in Lügen. Lässt sich immer wieder auf Männer ein und lernt nicht wann sie den Mund zu halten hat. Selber schuld, da war es aus mit dem Mitleid.
 
Für den Einstieg war das Buch ganz okay, doch habe ich etwas völlig anderes erwartet.
Mir haben die Umschreibungen, packende und starke Protagonisten gefehlt. Es war angenehm zum lesen aber ich konnte nicht so tief abtauchen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Schicksalsleserin" von Lena Falkenhagen

Schicksalleserin ohne wirklich Schicksal
winniehexvor 2 Jahren

Das Buch „Die Schicksalleserin“ habe ich als Rezensionsexemplar von Edel Elements Verlag erhalten und muss sagen, dass ich mir deutlich mehr versprochen habe.

Das Cover finde ich aber entsprechend, es geht ja so bissel um Tarotkarte und auch um das Schicksal von Madelin.

Ich persönlich bin ja sehr großer Fan von historischen Romanen und habe bis jetzt eigentlich nie ein schlechten Roman gelesen. Aber ich muss auch sagen, dass hier in der Story der roten Faden irgendwie fehlt. Madelin hat es nicht einfach als junge Frau die sich alleine durchschlagen muss, aber Sie zeigt Mut und begibt sich auf Ihre Reise.

Wird Sie ihr Glück finden? Was ist mit Ihrer Schwester und was ist Madelins Schicksal?

Fazit: Tolles Buch, aber es war mir zum Teil zu Wirr und nicht nachvollziehbar. Dann war es auch so, dass mich das Buch leider nicht ergriffen hat, wie ich es mir gewünscht hätte. Ich kenne auch noch andere Bücher der Autorin und weiß das Sie es besser kann, aber das hier war leider nicht wirklich was.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Die Schicksalsleserin" von Lena Falkenhagen

Tolles Buch
Flower4114vor 2 Jahren

Das Buch reißt einen von Anfang an mit hinein in die damalige Welt, die Liebe und die Kämpfe.  Ich wollte es abends gar nicht weg legen.

Habe mitgezittert, ob Madelin endlich ihr Glück findet, wie es ihrer Schwester ergeht und wie der Angriff auf Wien endet.

Kommentieren0
0
Teilen

Community-Statistik

in 192 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks