Lena Falkenhagen Die Schicksalsleserin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schicksalsleserin“ von Lena Falkenhagen

Verflucht ist, wer sein Schicksal kennt Wien 1529: Der Sturm des osmanischen Heeres fegt auf die Stadt zu. Die junge Madelin wird bei der Flucht von ihrer ungleichen Schwester getrennt. Madelin ist mutig, voller Leben und voller Liebe. Doch sie gerät zwischen die Fronten des Kampfes um das letzte Bollwerk der Christenheit. Die Schicksalsleserin ahnt nicht, dass sie selbst den Schlüssel zum Wohl oder Wehe der Stadt in der Hand hält: ein geheimnisvolles Tarotspiel.

das war leider nichts...

— winniehex
winniehex

Das Buch reißt einen von Anfang an mit hinein in die damalige Welt, die Liebe und die Kämpfe.

— Flower4114
Flower4114

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schicksalleserin ohne wirklich Schicksal

    Die Schicksalsleserin
    winniehex

    winniehex

    20. September 2017 um 22:35

    Das Buch „Die Schicksalleserin“ habe ich als Rezensionsexemplar von Edel Elements Verlag erhalten und muss sagen, dass ich mir deutlich mehr versprochen habe. Das Cover finde ich aber entsprechend, es geht ja so bissel um Tarotkarte und auch um das Schicksal von Madelin. Ich persönlich bin ja sehr großer Fan von historischen Romanen und habe bis jetzt eigentlich nie ein schlechten Roman gelesen. Aber ich muss auch sagen, dass hier in der Story der roten Faden irgendwie fehlt. Madelin hat es nicht einfach als junge Frau die sich alleine durchschlagen muss, aber Sie zeigt Mut und begibt sich auf Ihre Reise. Wird Sie ihr Glück finden? Was ist mit Ihrer Schwester und was ist Madelins Schicksal? Fazit: Tolles Buch, aber es war mir zum Teil zu Wirr und nicht nachvollziehbar. Dann war es auch so, dass mich das Buch leider nicht ergriffen hat, wie ich es mir gewünscht hätte. Ich kenne auch noch andere Bücher der Autorin und weiß das Sie es besser kann, aber das hier war leider nicht wirklich was.

    Mehr
  • Tolles Buch

    Die Schicksalsleserin
    Flower4114

    Flower4114

    14. September 2017 um 07:41

    Das Buch reißt einen von Anfang an mit hinein in die damalige Welt, die Liebe und die Kämpfe.  Ich wollte es abends gar nicht weg legen.

    Habe mitgezittert, ob Madelin endlich ihr Glück findet, wie es ihrer Schwester ergeht und wie der Angriff auf Wien endet.