Lena Göransson Köttbullar & Co - Kinderleichte Rezepte aus Schweden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Köttbullar & Co - Kinderleichte Rezepte aus Schweden“ von Lena Göransson

Ein Kinder-Kochbuch mit leckeren Rezepten aus Schweden: Ein Kochbuch für alle kleinen Küchenchefs! Schwedische Kinder präsentieren ihre Lieblingsrezepte. Die netten Fotos animieren zum Nachmachen und erklären Schritt für Schritt das Kochen. Kinder werden ihren Spaß an den einfachen Rezepten haben und können mit diesem Buch prima alleine in der Küche werkeln. Ob Rührei, Arme Ritter, Köttbullar oder Spagetti mit Hackfleischsoße - hier findet jedes Kind sein Lieblingsessen! Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ideal für Kinder

    Köttbullar & Co - Kinderleichte Rezepte aus Schweden
    Mika2003

    Mika2003

    20. February 2015 um 16:48

    Ich finde es persönlich immer ein bisschen schwer, Sachbücher und da hauptsächlich Kochbücher zu rezensieren. Ein Buch ist immer „Geschmackssache“ und daher die Meinung, die man niederschreibt, immer nur eine einzelne Aussage. Bei einem Kochbuch fällt es mir noch ein bisschen schwerer, die richtigen Worte zu finden. Der eine legt Wert auf gute, ansprechende Fotos der einzelnen Gerichte. Ein anderer legt mehr Wert auf die gute Verständlichkeit der Rezepte und ein dritter fragt sich bei jedem Rezept „ist es nachkochbar“. Die drei Aspekte habe ich hier, bei dem Kinderkochbuch aus dem Südpol-Verlag, zugrunde gelegt. Schon beim ersten Durchblättern des Kochbuches für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren war ich begeistert. Die Zutaten, die man zum Kochen braucht, sind zum einen namentlich benannt, zum anderen aber auch bebildert dargestellt, so dass auch ein Kind, das noch nicht lesen kann, das richtige im Kühlschrank findet. Die Anleitung zur Zubereitung erfolgt ebenfalls mittels Text und großformatigen Bildern. Auf den Bildern sieht man Kinder der Altergruppen, für die das Buch gedacht ist und die diese Rezepte zubereiten. Das Zusammenspiel von Text und Bildern ist sehr gut gewählt, gerade Kinder agieren ja doch eher mit Bildern als mit zuviel Text. Gerade bei Kochbüchern ist es wichtig, das die Zubereitungsschritte so knapp wie möglich beschrieben werden, um den Kindern nicht den Spaß zu nehmen. Bei langen Texten würde hier mit Sicherheit der Spaßfaktor verloren gehen. Die Rezeptauswahl finde ich sehr gut gelungen – man findet vom Ei kochen über Rührei bis hin zur schwedischen Käsesuppe und Backofen-Lachs viele leckere Rezepte zum Nachkochen. Natürlich darf auch das schwedische Köttbullar nicht fehlen. Für mich ist dieses Kinderkochbuch eine Empfehlung – zum selberkaufen und auch zum Verschenken. Ich freue mich jetzt auf den Praxistest – dazu werde ich mir ein Kind „ausleihen“ und mit ihr zusammen ein oder zwei Gerichte aus dem Buch nachkochen. Meine kleine Tochter ist mit ihren 5 Monaten leider zu klein dazu. Aus dieser Reihe gibt es übrigens noch „Backen wie in Bullerbü“, das gleich auf meiner Wunschliste gelandet ist.

    Mehr