Lena Glück Lieber verliebt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieber verliebt“ von Lena Glück

„Wenn du dich entscheiden müsstest: zu lieben oder geliebt werden – was wäre dir wichtiger im Leben?“ Emma, 23, glaubt, diese Frage mit Leichtigkeit beantworten zu können. Schließlich würde sie sich so gerne zum ersten Mal in ihrem Leben Hals über Kopf verlieben. Vorzugsweise natürlich in den Richtigen. Als sie Sebastian trifft sprühen zwar nicht sofort die Funken, der Richtige könnte er aber dennoch sein. Schließlich kann Liebe ja auch wachsen oder? Liebe auf den ersten Blick wurde sicher nur von und für unverbesserliche Romantikerinnen erfunden und existiert in Wahrheit gar nicht. Als sie jedoch Paul kennen lernt gerät ihre Theorie stark ins Wanken. Doch bevor man sich in den Falschen verliebt, wäre es dann nicht doch besser sich gar nicht erst zu verlieben? Denn dass Paul der Falsche für Emma ist liegt auf der Hand: er ist nicht nur um einiges älter als sie sondern vor allem Sebastians Bruder.

Leider keine Kaufempfehlung, aber wenn man Kindle Unlimited nutzt, ist das Buch eine gute Wahl für eine Lückenlektüre...

— fraeulein_lovingbooks
fraeulein_lovingbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lieber verliebt

    Lieber verliebt
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    07. February 2016 um 16:09

    Inhalt „Wenn du dich entscheiden müsstest: zu lieben oder geliebt werden – was wäre dir wichtiger im Leben?“ Emma, 23, glaubt, diese Frage mit Leichtigkeit beantworten zu können. Schließlich würde sie sich so gerne zum ersten Mal in ihrem Leben Hals über Kopf verlieben. Vorzugsweise natürlich in den Richtigen. Als sie Sebastian trifft sprühen zwar nicht sofort die Funken, der Richtige könnte er aber dennoch sein. Schließlich kann Liebe ja auch wachsen oder? Liebe auf den ersten Blick wurde sicher nur von und für unverbesserliche Romantikerinnen erfunden und existiert in Wahrheit gar nicht. Als sie jedoch Paul kennen lernt gerät ihre Theorie stark ins Wanken. Doch bevor man sich in den Falschen verliebt, wäre es dann nicht doch besser sich gar nicht erst zu verlieben? Denn dass Paul der Falsche für Emma ist liegt auf der Hand: er ist nicht nur um einiges älter als sie sondern vor allem Sebastians Bruder. (Quelle: Amazon )Meine Meinung Leider wurde ich mit dem Buch nicht warm, trotz der netten Story. Emma war vom ersten Moment an unaufrichtig zu Sebastian und es zog sich fast bis zum Ende des Buches hindurch, auch wenn sie rechtzeitig die Notbremse gezogen hat. Ihr Verhalten ist verletzend – gegenüber Sebastian und auch gegenüber Paul und seiner Teilzeitfreundin. Mit Emma konnte ich mich leider überhaupt nicht anfreunden, da sie einfach nur egoistisch ist und andere Menschen ausnutzt. Auch Sebastian wurde nicht zu einem Lieblingscharakter. Er war mir zu naiv und blind im Bezug auf Emma, er hätte es viel früher bemerken können, das sie sich in seinen Bruder verliebt hat. Paul hat sich gleich zu Beginn auch in Emma verliebt, unterdrückt aber seine Gefühle, damit er dem kleinen Bruder nicht im Weg ist. Er sucht sich eine andere Frau zur Ablenkung und treibt Emma damit in den Wahnsinn, auch sein Aufenthalt im Ausland trägt nicht zum “Entlieben” bei. Die Gefühle bleiben vorhanden. Paul und Emma umschleichen ihre Verliebtheit, bis sie schließlich die Beziehung zu Sebastian beendet und sich aktiv um Paul bemüht, dieser ist nicht begeistert und lässt sie abblitzen. Bis Emma Sebastian die Wahrheit erzählt… An sich ist “Lieber  verliebt” ein netter Roman für Zwischendurch, die Story ist mit Sicherheit nichts Neues, aber auf ihre eigene Weise erfrischend anders. Nur leider haben mir die Charaktere in keiner Weise zugesagt. Für mich wirkten sie oft unterkühlt (Paul, Emma) oder komplett dämlich (Sebastian). Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich zügig lesen. Leider keine Kaufempfehlung, aber wenn man Kindle Unlimited nutzt, ist das Buch eine gute Wahl für eine Lückenlektüre…Schönstes Zitat “Aber Liebe heißt auch Vertrauen oder? Man muss darauf vertrauen, dass der andere das nicht ausnutzt.” (Emma, Pos. 3494 – Kapitel …in dem wir uns benehmen wie kleine Kinder)  Sterne

    Mehr