Lena Greiner

 4 Sterne bei 296 Bewertungen
Lena Greiner

Lebenslauf von Lena Greiner

Humorvolle Sachbücher über Helikopter-Eltern und Schüler: Lena Greiner ist 1981 in Hamburg geboren und studierte dort auch Politikwissenschaft. Ihr Masterstudium in Internationalen Beziehungen absolvierte sie hingegen in Berlin und Washington DC. Nebenbei arbeitete sie beim Auswärtigen Amt und beim Spiegel und hielt sich längere Zeit im Ausland auf, und zwar in Italien, Asien und den USA. Seit 2013 arbeitet Greiner als Redakteurin bei Spiegel Online. In ihren humorvollen Sachbüchern setzt sie sich mit Helikopter-Eltern und Premium-Kids auseinander.

Neue Bücher

Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!
 (63)
Neu erschienen am 07.09.2018 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag. Es ist der 2. Band der Reihe "Helikopter-Eltern".
Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen!
 (1)
Neu erschienen am 07.09.2018 als Hörbuch bei Audio Media Verlag.

Alle Bücher von Lena Greiner

Sortieren:
Buchformat:
Lena GreinerVerschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!
Lena GreinerNenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker
Lena GreinerIch muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!
Lena GreinerNenne drei Nadelbäume - Tanne, Fichte, Oberkiefer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nenne drei Nadelbäume - Tanne, Fichte, Oberkiefer
Lena GreinerSimulieren geht über Studieren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Simulieren geht über Studieren
Simulieren geht über Studieren
 (1)
Erschienen am 01.03.2014
Lena GreinerVerschieben Sie die Deutscharbeit, mein Sohn hat Geburtstag!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verschieben Sie die Deutscharbeit, mein Sohn hat Geburtstag!
Lena GreinerNenne drei Nadelbäume - Tanne, Fichte, Oberkiefer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nenne drei Nadelbäume - Tanne, Fichte, Oberkiefer
Lena Greiner»Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker«
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
»Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker«

Neue Rezensionen zu Lena Greiner

Neu
nasas avatar

Rezension zu "Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen!" von Lena Greiner

Ich muss mit auf Klassenfahrt
nasavor 3 Tagen

Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen, beschreibt den schon fast unglaubwürdigen Alltag von Helikopter Eltern. Wenn es nicht so real wäre könnte man drüber lachen. Aber leider sieht die Realität genau so aus. Wir leben in einer Gesellschaft bei der man vergisst Kinder richtig zu erziehen. Eltern sind von Anfang an unsicher, nehmen ihren Kindern alles ab damit sie ja keinen Schaden nehmen. Aber wehe andere Eltern sind nicht so. 

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Das Cover und der Klapptext haben mich neugierig gemacht. Die Erzählungen von den verschiedensten Leuten (Erzieher, Lehrer, Hebammen, andere Eltern etc.) sind kurz und teilweise urkomisch das man sich spontan fragt ob das denn so sein kann. Aber ja es ist so, wenn ich solche Eltern nicht persönlich kennen würde hätte ich das Buch nur als nette, sogar lustige Lektüre gesehen. Aber so habe ich ehrlich gesagt auch etwas Angst. Denn wenn man überlegt was da für Kinder heranwachsen, wie unselbstständig und egoistisch dann bekomme ich das Grauen. Ich muss aber ehrlich sein, denn gerade durch unser Umfeld, was einen stark prägt ist wohl jeder der Kinder hat ein Helikopter. Denn keiner kann sich davon ganz ausnehmen. Auch ich nicht. Aber was hier geschildert wird zieht einem die Schuhe aus. Kinder deren Schlafsachen mit gegeben werden damit sie in der Leseecke weiterschlafen können, weil sie in der Nacht schlecht geschlafen haben. Eltern die mit zu Bewerbungsgesprächen gehen, weil ihre Kinder keine Erfahrung darin haben. Die Lebensläufe und Bewerbungen überarbeiten, sich bei Lehrern über die Hausaufgaben beschweren oder sogar fordern dass die Klobrille vorgeheizt werden damit das Kind nicht friert. Eltern die auf Spielplätzen den Kindern Handschuhe anziehen damit sie nicht dreckig und krank werden… hier werden so viele skurrile Geschichten dargestellt das es traurig und lustig zu gleich ist.

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. Ich habe es als Hörbuch gehört und fand es für zwischendurch sehr schön. Man kann immer wieder in die Geschichte einsteigen. Auch die Erzählstimme war sehr angenehm und ruhig. Der Leser spielt auch gut mit der Stimmlage und den verschiedensten Dialekten, so das es noch zusätzlich etwas lustiger wird. 

Kommentieren0
0
Teilen
Lisbeth76s avatar

Rezension zu "Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!" von Lena Greiner

Man kann drüber lachen oder furchtbar Angst bekommen...
Lisbeth76vor 9 Tagen

Ein klitzekleiner Helikopter steckt sicher in allen Eltern, besonders wir Mütter machen uns Gedanken und Sorgen. Dennoch ist, wie bei fast jedem Gift, auch hier die Dosis das Problem, und die Elternteile, von denen in diesem Buch die Rede ist, hatten zum großen Teil mehr als eine Überdosis. 

Ein handliches Büchlein, verpackt in passendem Cover, ich war schnell neugierig auf die Erzählungen von z.B. Erziehern, Lehrern, Hebammen und anderen Eltern, bzw. aus dem Umfeld der Eltern. Die einzelnen Beiträge sind kurz und knackig, die perfekte Lektüre für zwischendurch mal eben und häppchenweise. Man kann es verschlingen, oder immer mal wieder dazu greifen. Ich habe es als extrem unterhaltsam empfunden, kann mich aber nach wie vor nicht entscheiden, ob es mich sehr belustigt oder beängstigt hat. Wahrscheinlich etwas von beiden. Natürlich lacht man im ersten Moment über die Tatsache, dass es Kinder gibt, deren Eltern das Bettzeug mit zur Schule bringen, damit das Kind, welches die Nacht zuvor schlecht geschlafen hat, noch ein bisschen in der Leseecke weiterdösen kann. Aber andererseits, was wird aus diesen Kindern, was wachsen dort für verwöhnte, unselbstständige Narzissten heran, wenn ihnen von Anfang an der rote Teppich ausgerollt wird!? Puh, wenn man mal so darüber nachdenkt, sollte man dieses Buch genauso gut als Weck- und Warnruf begreifen, wie als unterhaltsame und belustigende Lektüre. 

Mich hat das Buch mit dem treffenden Namen Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen bestens unterhalten. Ich hab herzlich gelacht, mit den Augen gerollt, war entsetzt und dachte einige Male, dass das nicht der Ernst der beschriebenen Eltern sein kann, was sie verlangen und für ihren Nachwuchs tun, bzw. ihm damit antun. 

Eine bestimmte Zielgruppe gibt es hier sicher nicht. Ein Leser wird sich wiedererkennen, der anderer wird froh sein, dass er keine eigenen Kinder hat, wieder andere haben das zum Glück schon lange hinter sich, und dann sind da noch die wie ich, die merken, dass sie zum Glück nur minimal über ihre Kinder kreisen oder es getan haben, ohne, dass es ungesunde Ausmaße angenommen hat. 

Kommentieren0
0
Teilen
marialeins avatar

Rezension zu "Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!" von Lena Greiner

So absurd ist nur die Realität
marialeinvor 10 Tagen

"Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen" befasst sich, wie schon sein Vorgänger "Verschieben Sie die Klassenarbeit - mein Sohn hat Geburtstag", mit dem alltäglichen Wahnsinn, die Helikopter-Eltern in ihrem Umfeld verbreiten. Durch die übertriebene Sorge dieser Spezies Eltern um das Wohlergehen der Kleinen, Kontrollzwang und Förderwahn entstehen dann Situationen, die einfach völlig absurd, komisch, teilweise aber auch erschreckend sind. Denn Helikopter-Eltern sind so auf ihr Kind fixiert, dass sie gern auch mal vergessen, dass andere Menschen unter ihrem Verhalten leiden - nicht zuletzt auch die eigenen Kinder, die nie Selbstständigkeit oder den Umgang mit Misserfolgen und anderen negativen Erfahrungen lernen können. Auch diese Kinder kommen hier zu Wort. 

Das Buch stellt verschiedene Anekdoten von Eltern, Hebammen, Erziehern, Lehrern und anderen Opfern der Helikopter-Tyrannei vor, zuerst in chronologischer Reihenfolge, dann thematisch geordnet. Hat man am Anfang noch ein bisschen Verständnis, wenn Eltern es im Umgang mit diesem zarten, empfindlichen Wesen etwas übertreiben und dabei eigene Bedürfnisse sowie die von Freunden und Verwandten in den Hintergrund rücken, wird der Leser mit zunehmenden Kindesalter doch immer fassungsloser. Da werden Schulkinder von ihren Eltern bis zur Schule getragen (!), auf dem Pausenhof vom Gebüsch aus beobachtet, und gegen jede noch so berechtigte Kritik oder Strafe in Schutz genommen. Je älter die Kinder werden, desto absurder wird es. Ein Vater begleitete seinen Sohn sogar zu einem Vorstellungsgespräch – und beschwerte sich beim CEO, als das Gespräch daraufhin abgesagt wurde. 

Bei manchen Geschichten kann man sich allerdings gar nicht vorstellen, dass sie wahr sein sollen oder nicht zumindest stark übertrieben. Dass die gesamte Familie im Kindergarten antanzt, um das leicht fiebrige Kind direkt in die Notaufnahme zu bringen, kann ich mir – leider – durchaus vorstellen. Aber dass sie alle innerhalb von 10 Minuten da gewesen sein sollen, erscheint mir doch so gut wie unmöglich. Aber überhaupt staunt man bei der Lektüre immer wieder, wie viel Zeit diese Helikopter-Eltern zu haben scheinen. Und von all der Energie, die sie in ihre Kinder stecken. 

Somit sind die kleinen Geschichten und Dialoge sehr lustig und kurzweilig. Was mir weniger gefallen hat, waren die Elternchats – die endlosen Unterhaltungen über Nichtigkeiten geben zwar ein gutes Bild davon, wie Helikopter-Eltern ticken, verlangsamen aber auch stark den Leserhythmus. Gut fand ich die kleinen Karikaturen an jedem Kapitelanfang und die Überschriften, die meist sehr treffend gewählt waren. 

Insgesamt ist das Buch eine unterhaltsame, teilweise schockierende, Lektüre für jeden, der unter dem dreisten Auftreten der Helikopter-Eltern leidet, aber auch für eben diese Eltern selbst als mahnendes Beispiel, wie weit man es bitte nicht kommen lassen sollte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar


Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

  • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
  • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

--

Ablauf der Debütautoren Aktion:

Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

Wie kann man mitmachen?


Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Weitere Informationen
  • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
  • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
  • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
  • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

Für Autoren:

Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

Teilnehmer:
19angelika63
(15/15)
Alchemilla (0/15)
anastasiahe (5/15)
anell
(0/15)
Annilane
(0/15)
Anniu (0/15)
Antek (23/15)
anushka
(15/15)
Arizona
(4/15)
babsl_textblueten (1/15)
bluebutterfly222 (0/15)
Blutengel (0/15)
bookgirl (17/15)
Brilli
(17/15)
Buchrättin
(29/15)
Bücherwurm
(0/15)
Caress (0/15)
Cellissima
(9/15)
Chiawen (1/15)
Christlum (0/15)
clair (6/15)
Clairchendelune
(0/15)
coala_books
(0/15)
conny (3/15)
Curin
(2/15)
DaniB83 (7/15)
dany1705
(0/15)
danzlmoidl
(7/15)
Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
dieFlo (57/15)
Donauland
(17/15)
DonnaVivi (6/15)
dorli (13/15)
Dreamworx (46/15)
duceda (4/15)
elane_eodain
(3/15)
Eskarina*
(8/15)
eskimo81 (11/15)
Floh (21/15)
Franzis2110 (2/15)
Frejana (0/15)
Gela_HK
(20/15)
Gelinde (39/15)
Gruenente (16/15)

Gulan (8/15)
Hanny3660 (4/15)
HeartLand (0/15)
hexe2408
(12/15)
Hikari (7/15)
Ignatia
(0/15)
janaka (18/15)
janschina (0/15)
Jaq82 (2/15)
Jarin12 (0/15)
jennifer_tschichi (0/15)
JennyBrookeA (0/15)
JessSoul (0/15)
JoKaSoS
(0/15)
Kaisu (1/15)
Kerstin_Lohde (5/15)
Kidakatash
(0/15)
kolokele
(2/15)
Krimine (48/15)
LaDragonia
(0/15)
LadySamira091062 (12/15)
laraundluca (15/15)
lesebiene27 (15/15)
LeseMaus
(0/15)
Letanna (16/15)
LibriHolly
(5/15)
Lilli33 (15/15)
LimaKatze (16/15)

LimitLess
(11/15)
Line1984
(0/15)
Literatur
(1/15)
Loony_Lovegood
(0/15)
Looony (10/15)
Lua23
(0/15)
mabuerele
(26/15)
Marcuria
(0/15)
MarkusDittrich (0/15)
Marlis96 (1/15)
martina400 (16/15)
Matalina85
(6/15)
Mausezahn
(8/15)
mecedora
(0/15)
Meduza
(1/15)
MelE
(23/15)
Melpomene (0/15)
merlin78 (14/15)
Mikki
(7/15)
Mira123
(0/15)
missmistersland (4/15)
moorlicht (13/15)
Moosbeere (9/15)
Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
Nicki-Nudel (0/15)
Nova7
(0/15)
Pascal_Trummer (0/15)
raven1965 (0/15)
robberta (17/15)
Rockmaniac (0/15)
roseF (0/15)
saskia_heile
(1/15)
Sassi123 (0/15)
schafswolke
(18/15)
schlumeline (15/15)

SchwarzeRose
(15/15)
Seelensplitter
(7/15)
Simona1277
(0/15)
SmilingKatinka
(0/15)
Solifera
(0/15)
solveig (1/15)
sommerlese (22/15)
Sonnenwind (5/15)
Spatzi79 (2/15)
Starlet
(1/15)
steffchen3010 (0/15)
steppenwoelfin
(0/15)
Stjama
(0/15)
Strickliesel22 (0/15)
sursulapitschi
(13/15)
TanjaJasmin (0/15)
Themistokeles
(0/15)
thora01 (22/15)
Tiana_Loreen (15/15)
tineeey
(0/15)
Tinkers
(15/15)
vielleser18 (9/15)
villawiebke (0/15)
Waldschrat
(0/15)
Wildpony
(1/15)
ZauberFeder
(1/15)
Zsadista
(16/15)
Zweifachmama (0/15)
Zwerghuhn (15/15)

Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
:
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Lena Greiner wurde am 01. Januar 1981 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Lena Greiner im Netz:

Community-Statistik

in 331 Bibliotheken

auf 43 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks