Lena Hach

 4.4 Sterne bei 176 Bewertungen
Autorin von Grüne Gurken, Wanted. Ja. Nein. Vielleicht. und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lena Hach (©Jacob Bühs /Quelle: Autor)

Lebenslauf von Lena Hach

Lena Hach, geboren 1982 in Hessen, lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie besuchte eine Schule für Clowns, studierte Literatur und Kreatives Schreiben und arbeitete als freie Journalistin. Mehr unter www.lenahach.de

Neue Bücher

Hugo und Big Dschi

 (5)
Neu erschienen am 11.03.2020 als Hardcover bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Der verrückte Erfinderschuppen

Neu erschienen am 11.03.2020 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Flo und Valentina

 (2)
Erscheint am 19.08.2020 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Lena Hach

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Grüne Gurken9783958541085

Grüne Gurken

 (54)
Erschienen am 13.03.2019
Cover des Buches Wanted. Ja. Nein. Vielleicht.9783407811578

Wanted. Ja. Nein. Vielleicht.

 (48)
Erschienen am 19.12.2014
Cover des Buches Nichts wünsche ich mir mehr9783407821911

Nichts wünsche ich mir mehr

 (19)
Erschienen am 30.01.2017
Cover des Buches Zoom9783407747372

Zoom

 (14)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Hugo und Big Dschi9783407755513

Hugo und Big Dschi

 (5)
Erschienen am 11.03.2020
Cover des Buches Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis9783958540552

Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis

 (5)
Erschienen am 02.03.2016

Neue Rezensionen zu Lena Hach

Neu

Rezension zu "Grüne Gurken" von Lena Hach

Tolle Geschichte
LeinanisBookcornervor 5 Tagen

Heute beginne ich meine Rezension mal mit Lotte, der Protagonistin in Grüne Gurken. Sie ist 14 Jahre alt, absolut sympathisch in ihrer tollpatschigen Art und ihrer witzigen Unbeholfenheit und hat einen genialen Humor, dass ich ab der ersten Seite wusste, dass ich sie lieben werde. Und tatsächlich mit jeder neuen Seite habe ich Lotte immer mehr ins Herz geschlossen.

Die Autorin Lena Hach machen es mit einen flotten, witzigen und flüssigen Schreibstil einfach in die Geschichte einzusteigen und ihr mit Begeisterung zu folgen. Insgesamt muss ich einfach betonen wie angenehm und schön ich Lena Hachs Art zu schreiben finde. 

Lottes Gefühlswelt wird anschaulich dargestellt, so dass man als Leser*in nachvollziehen kann warum sie dieses oder jenes tut oder sagt (obwohl man nicht alles was ein junges Mädchen macht, verstehen muss :D) ihre lockere und doch nachdenkliche Art, die immer wieder zum Vorschein kommt, wenn sie sich mit selbstzweifeln herumplagt, machen sie so authentisch und sympathisch. Aber nicht nur Lotte ist ein gut ausgearbeiteter, toller Charakter. Auch Miri und Luke/Vincent sind unter anderem klasse.

Es ist die Art wie lebensnah und authentisch Lena Hach die Geschichte von Lotte in Berlin erzählt und den Eindruck vermittelt, eine Szene aus dem echten Leben geschrieben zu haben, was dem Buch viel tiefe gibt. 

Die Geschichte war nicht vorhersehbar und auch sonst kam nicht alles so wie erwartet. Besonders schön finde ich, dass es aber um noch mehr geht, als um Lotte und ihr Leben.

So wurde zB der Titel „Grüne Gurken“ passend gewählt und dahinter verbirgt sich mehr, als die 10 Weingummi Gurken die Vincent oder Luke kauft.


Lena Hach verpackt Themen wie Liebe, hohe Erwartungen, nervige Eltern, neue Umstände, Jungs, Pubertät und alles was mit dem Großwerden Zusammenhänge, so genial in diesem Buch, dass man einfach mitfiebert, ob Lotte ihr Glück und ihre Liebe in Berlin finden wird.

Obwohl mit Witz und Leichtigkeit Lottes Geschichte erzählt wird, hat der Roman auch die nötige Ernsthaftigkeit, die eine solche Teenagergeschichte braucht, um Tiefgang zu haben. Es sind viele kleine Details, die dieses Buch so liebens- und lesenswert machen.  ZB sind Tolle Gadgets die Grafiken, Diagramme und Bildchen, die man auch schon auf der Rückseite des Buchs findet und die mich immer wieder zum Lachen gebracht haben. 


Ja, „Grüne Gurken“ hat mich absolut überzeugt und ist ein Roman den ich absolut gerne weiterempfehlen. Ein schönes Buch über das Heranwachsen!

Der Roman bekommt 5/5 Sternen, eine klare Leseempfehlung und weil mich so viel an dem Buch überzeugt hat, auch ein ohnegleichen! 


Xoxo eure Leini 

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Hugo und Big Dschi" von Lena Hach

Freundschaft mit einem Flaschengeist
Maier31vor 9 Tagen

Hugo, ein einfühlsamer Junge, findet einen Flaschengeist im Teich des nahe gelegenen Parks. Obwohl der Geist "Big Dschinny Fresh" Hugo belügt und von diesem drei Wünsche einfordert, werden Hugo und Big Dschi schnell Freunde. Selbst als Hugo nach zwei Wünschen herausfindet, dass eigentlich er selbst die Wünsche hätte äußern können, erfüllt er dem Dschinn aus Empathie noch einen dritten Wunsch. Diesen letzten Wunsch nutzt der Flaschengeist um das Selbstbewusstsein von Hugo zu stärken, damit dieser den Pappnasen von nebenan gegenüber tritt, wodurch Hugo letztendlich auch seine erste menschliche Freundschaft eingehen kann.

Ein wunderbares Buch von Lena Hach über Freundschaft, Empathie und Selbstbewusstsein!


Obwohl das Buch vor allem durch seinen einfachen Satzbau auffällt, lässt es Kinderherzen durch die lebhafte Sprache schneller schlagen! Dazu tragen auch die wunderschönen Illustrationen von Kai Schüttler bei, welche die Handlung der Geschichte untermalen. Das Buch eignet sich sowohl zum Vorlesen, als auch für Anfänger, welche ihre ersten eigenen Lese-Erfahrungen sammeln. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Hugo und Big Dschi" von Lena Hach

Hugo und sein größter Wunsch
LaCalaveraCatrinavor 12 Tagen

Hugo ist in der großen Villa, in der er wohnt, ziemlich einsam. Sein Leben besteht vor allem aus Lernen, Lernen, Lernen. Dafür hat er sogar einen eigenen Hauslehrer. Viel lieber hätte Hugo aber einen Freund. Als er im Garten eine Flasche findet, aus der ein Flaschengeist emporsteigt, scheint sich sein Wunsch zu erfüllen - Big Dschi könnte doch sein Freund sein?! Allerdings muss Hugo feststellen, dass es dann doch ganz anders kommt. 

Die originelle Idee, den Spieß beim Wünschen einfach mal umzudrehen, fanden wir schon mal klasse. In den kleinen Hasen Heinz haben wir uns direkt verliebt und das Wort „Chefchen“ war hier eine Zeit lang der Renner. Besonders gefallen hat uns, dass die Illustrationen nicht nur den Text widerspiegeln, sondern auch, als eine Art Mini Comic, den Text ergänzen und die Geschichte ohne Worte weitererzählen. Hier ist also spürbar, das der Illustrator Kai Schüttler und die Autorin Lena Hach eng zusammen gearbeitet haben, was die Geschichte noch lebendiger macht. Außerdem gibt es kleine Anspielungen für die Erwachsenen, was beim Vorlesen Extra-Spaß-Punkte einbringt. 

Der Schreibstil ist ganz wunderbar, treffsicher und lesefreundlich gestaltet.

Ein einfühlsames und lustiges Mutmachbuch für alle großen und kleinen Aussenseiter - mit zahlreichen Illustrationen, die sich wunderbar mit dem Text vereinen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Hugo und Big Dschiundefined

Da Lesungen, Signierstunden und Co. aktuell leider nicht stattfinden können, haben wir - über den ganzen April verteilt - viele tolle Autor*innen zu Fragerunden auf LovelyBooks eingeladen. Heute beantwortet Lena Hach eure Fragen. Sie lebt als freie Autorin in Berlin und hat schon mehrere großartige Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Ihr neues Buch "Hugo und Big Dschi" eignet sich perfekt für Leseanfänger*innen.

Autor*innen hautnah im April auf LovelyBooks!

Wir freuen uns sehr, dass heute Lena Hach zu Gast auf LovelyBooks ist und im Laufe des Tages eure Fragen beantwortet. Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir 5 Exemplare von “Hugo und Big Dschi” aus dem Beltz & Gelberg Verlag.

Vielen Dank an Lena Hach, die sich heute die Zeit nimmt, eure Fragen zu beantworten. Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß.
Bitte achtet auch darauf, welche Fragen bereits gestellt wurden und stellt möglichst nur neue Fragen.

Im Laufe des April finden viele weitere Fragerunden statt. Eine Übersicht findet ihr hier.

130 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Nichts wünsche ich mir mehrundefined
Hallo da draußen!

Mensch, ich freu mich! Am 6. Februar erscheint mein neues Jugendbuch "Nichts wünsche ich mir mehr", das mir richtig am Herzen liegt. Genau bis zu diesem Datum läuft übrigens auch die Bewerbungsphase für die Leserunde. Mein lieber Verlag stellt für die Verlosung zehn Bücher zur Verfügung, die ich gern signiere und für euch eintüte. Wer mitmachen mag, verrate einfach mal, was er sich just in diesem Moment gerade wünscht. (In meinem Fall: Sonne!)

Vorher verrate ich noch, worum es in dem Buch geht. Nämlich um Katha, die mit der Diagnose "Alopezie" konfrontiert ist. Ein Leben ohne Haare? Das kann und will Katha sich einfach nicht vorstellen. Niemand soll etwas merken, vor allem nicht der schöne Jasper. Doch der lässt sich nicht so leicht abwimmeln und lässt sich so einiges einfallen, um Katha zum Lachen zu bringen ...
141 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Zoomundefined
Es gibt nicht nur einen Welttag des Purzelbaums (27.05.2015) und einen Welttag der Sonnenbrille (27.06.2015) – sondern zum Glück auch einen Welttag des Buches. Ein wunderbarer Anlass, um mein neues Jugendbuch zu verlosen: "Zoom. Alles entwickelt sich." 
Erzählt wird die Geschichte von Paula und Till, einer goldenen Ente, einer alten Kamera und einer besonders aufregenden Klassenfahrt nach Trier. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten ... wer Lust hat, bewirbt sich bis zum 30. April um ein handsigniertes Exemplar. Herzliche Grüße!
98 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks