Neuer Beitrag

LenaH

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Buchstabenfans,

ich freue mich, dass meine erste Leserunde auf Lovelybooks bald startet!

Nachdem ich vor allem Hörspiele für Kinder und Kurzgeschichten veröffentlicht habe, ist nun mein erster Roman bei Beltz und Gelberg erschienen: "Wanted. Ja. Nein. Vielleicht." 

Worum geht's?

Seit seine Freundin ihn verlassen hat, leidet der fünfzehnjährige Finn an Liebeskummer der Stufe zehn. Das hat zumindest sein bester Kumpel Moritz diagnostiziert. Obwohl dieser sich alle Mühe gibt, Finn aufzumuntern, kann der erst wieder richtig lachen, als er an einer Litfaßsäule zufällig einen merkwürdigen Abrisszettel erblickt. Aber wer ist das Mädchen, das die Zettel aufhängt, und wie kann er sie kennenlernen? Zum Glück hilft ihm Moritz auf die Sprünge ... 

Das Schöne dabei: Die Abrisszettel, die das geheimnisvolle Mädchen schreibt, sind im Buch abgedruckt – Illustrationen der besonderen Art!

Eine Leseprobe gibt es hier:
http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-407-81157-8.pdf


Mehr Infos zu mir findet ihr bei Interesse auf www.lenahach.de und Facebook.

Was noch? Ach so, verlost werden acht signierte Exemplare, die Bewerbung läuft bis 10. April. (Die Leserunde geht dann, nach Verlosung und Zusendung der Exemplare, über einen Zeitraum von zwei Wochen.) Dafür würde ich gern wissen, was bei euch zur Zeit unter "most wanted" fällt, das heißt, was ihr braucht, was ihr euch wünscht. Bei mir sind es ganz klar: Sonnenschein und Spaziergänge im Grünen.

In diesem Sinne: Eine schöne Woche euch,
Lena


Autor: Lena Hach
Buch: Wanted. Ja. Nein. Vielleicht.

Gelinde

vor 3 Jahren

Ok, ich pass vermutlich nicht in das Altersschema, das bei amazon, angegeben ist.
Aber so eine ALK- Programm würde ich doch gerne begleiten.
Und der Spruch: Liebeskummer muß man wie einen Diamanten tragen - nämlich mit Fassung, den finde ich auch klasse.
Also würde ich gerne in den Lostopf springen. ☺

Ach ja mein "most wandet":
Mehr Zeit mit meinen Töchteren (die eine ist in Heidelberg bei ihrem Studium, die andere lebt und arbeitet seit Okt.2013 in USA, Seattle)

LimitLess

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde auch sehr gerne bei der Leserunde mitlesen! Das Buch hab ich schon länger im Auge ;)

Mein "most wanted" zurzeit ist die Gesundheit. Ich plage mich seit fast zwei Wochen mit einer Erkältung, die nicht weggehen will und alles (Uni und so) noch viel anstrengender macht, als es schon ist ;)

Beiträge danach
198 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LenaH

vor 3 Jahren

Rezension/Abschluss-Feedback

Die Leserunde ist offiziell ja schon vorbei! Danke euch für die Rückmeldungen und die genauen Rezensionen – viele Grüße
Lena

lesebiene27

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 1: S. 5-48
Beitrag einblenden

Es tut mir Leid, dass ich erst jetzt schreibe, aber ich hatte aus persönlichen Gründen früher leider einfach keine Zeit gefunden. Das hole ich jetzt heute aber ganz schnell nach.

Der erste Leseabschnitt hat mir sehr gut gefallen. Die Beschreibung der Liebeskummer-Analyse von Mortiz fand ich witzig. Und bei dem ersten Abrisszettel mit dem Pudel musste ich selber (wie auch Finn) lachen. Das ist wirklich mal eine schöne Idee, die ich so noch gar nicht kannte. Allgemein ist das Buch sehr locker geschrieben, was authentisch wirkt und die Protagonisten greifbar erscheinen lässt. Ich bin schon gespannt, wie es mit Finn und Lena weiter geht. Ich vermute mal, dass die beiden noch mal aufeinander treffen werden und dann auch mal miteinander reden. Aber ich glaube nicht so recht daran, dass sie sich auf die Nachricht von Moritz hin bei Finn meldet. Dazu wirkt sie irgendwie zu taff...
Alles in allem macht das Buch bisher viel Spaß zu lesen.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 1: S. 5-48
Beitrag einblenden
@Geri

Die kurzen Kapitel gefallen auch mir gut, weil man dadurch schnell in die Geschichte reinfindet.

Ebenfalls toll finde ich übrigens die Sprüch oberhalb der Kapitel...

lesebiene27

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 2: S. 49-102
Beitrag einblenden

Im zweiten Leseabschnitt nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf und einige der Geschehnisse habe ich so nicht erwartet. Den Inhalt werde ich an dieser Stelle nicht noch mal zusammenfassen, sondern ich gehe direkt über zu meiner Meinung. Dass Moritz schwul ist, kam für mich völlig überraschend, ist aber im Nachhinein plausibel, sodass die Überraschung auf jeden Fall gelungen ist. Ich finde allgemein, dass es der Autorin gelungen ist, das Buch authentisch zu verpacken und die Geschichte logisch zu verknüpfen.
Auch der Sprachstil gefällt mir gut, weshalb ich die Geschichte fließend lesen kann.
Und dann ist da noch der große Knaller: Mira ist nicht, wie zuerst behauptet in Neuseeland, sondern vor vier Jahren verschwunden. Das muss echt hart sein für die Familie. Wenn man nicht weiß, ob das Kind noch lebt und was mit ihm passiert ist, quält einen das bestimmt unglaublich.
Sofie finde ich total unsympathisch, weil sie Finn ausnutzt, wo sie nur kann. Lara dagegen mag ich sehr gerne. Auch Moritz und Finn sind tolle Figuren.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 2: S. 49-102
Beitrag einblenden
@Geri

Ja, Finn's Reaktion auf Mortitz' Outing als Schwul fand ich auch klasse. Das zeugt wirklich von einer tiefen und ehrlichen Freundschaft.

lesebiene27

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 3: S.103-153
Beitrag einblenden

Auch der dritte Abschnitt hat mir gut gefallen.
Da ist Sofie, die sich immer wieder versucht an Finn wieder ranzuschmeißen. Und zwischendurch, als Sofie ihn nachts anruft und als sie beim Joggen bei ihm Zuhause vorbeikommt, dachte ich echt "Das war's jetzt." Aber er hat sich ja in beiden Fällen noch richtig entschieden.
Auch das Ende passt wunderbar zu der Geschichte und rundet sie noch mal so richtig ab! Dafür gibts es auf jeden Fall einen Daumen hoch.
Ich werde nachher mal die Rezi dazu schreiben. :-)

lesebiene27

vor 3 Jahren

Rezension/Abschluss-Feedback

Hier ist nun auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Lena-Hach/Wanted-Ja-Nein-Vielleicht-1079983683-w/rezension/1091995471/

Das Buch hat mir gut gefallen und es war mir eine Freude, dass ich es lesen durfte - Dankeschön! Ich wünsche dir, Lena, viel Erfolg mit dem Buch.

Neuer Beitrag