Lena Johannson

 4 Sterne bei 631 Bewertungen
Autorin von Die Villa an der Elbchaussee, Das Marzipanmädchen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lena Johannson (© Christa Dobrowolski)

Lebenslauf von Lena Johannson

Lena Johannson wurde 1967 in Reinbek in Schleswig-Holstein geboren. Nach dem Abitur machte sie zunächst eine Ausbildung zur Buchhändlerin, bevor sie sich der Tourismusbranche zuwandte und Reisejournalistin wurde. Im Dezember 2007 erschien ihr erster historischer Roman "Das Marzipanmädchen". Darin geht es um die 16-jährige Marie, die Tänzerin werden will. Doch als ihr Bruder stirbt, soll plötzlich sie die Familienkonditorei übernehmen, die kurz vor dem Ruin steht. Nun ist es an Marie, das Geschäft und die Beziehungen zu den Kunden zu retten. Helfen kann ihr nur das familieneigene Marzipanrezept. Der Ort der Handlung hat für die Autorin eine doppelte Bedeutung: Lena Johannson lebt heute selbst in der Nähe von Lübeck, an der Ostsee, gemeinsam mit ihrem Mann. Dort findet sie die Ruhe und die Inspiration für ihre Geschichten. Inzwischen ist sie erfolgreiche Autorin mehrerer historischer Romane.

Neue Bücher

Die Frauen vom Jungfernstieg. Gerdas Entscheidung

 (4)
Neu erschienen am 18.01.2021 als Taschenbuch bei Aufbau TB. Es ist der 1. Band der Reihe "Jungfernstieg Saga".

Alle Bücher von Lena Johannson

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Villa an der Elbchaussee (ISBN: 9783746634449)

Die Villa an der Elbchaussee

 (78)
Erschienen am 18.01.2019
Cover des Buches Das Marzipanmädchen (ISBN: 9783426520253)

Das Marzipanmädchen

 (59)
Erschienen am 04.10.2016
Cover des Buches Die Malerin des Nordlichts (ISBN: 9783746634241)

Die Malerin des Nordlichts

 (52)
Erschienen am 12.07.2019
Cover des Buches Die Bernsteinsammlerin (ISBN: 9783426407158)

Die Bernsteinsammlerin

 (40)
Erschienen am 15.05.2010
Cover des Buches Jahre an der Elbchaussee (ISBN: 9783746635422)

Jahre an der Elbchaussee

 (38)
Erschienen am 06.12.2019
Cover des Buches Rügensommer (ISBN: 9783746629032)

Rügensommer

 (31)
Erschienen am 18.02.2013
Cover des Buches Dünenmond (ISBN: 9783746626932)

Dünenmond

 (28)
Erschienen am 15.03.2011
Cover des Buches Töchter der Elbchaussee (ISBN: 9783746636498)

Töchter der Elbchaussee

 (20)
Erschienen am 15.06.2020

Interview mit Lena Johannson

Interview mit LovelyBooks, Mai 2011

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Meinen ersten Roman, "Das Marzipanmädchen", habe ich 2007 veröffentlicht. Davor habe ich journalistisch gearbeitet - etwa seit 1995. Ich habe schon als Kind gern und viel geschrieben, Tagebuch, in der Schule, Briefe. Nach dem Start ins berufliche Schreiben war mir schnell klar, dass ich lange Texte machen will. So kam der Roman zwangsläufig.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Jeder, der mit Worten Bilder malen und immer wieder neue Formulierungen finden kann. Jemand, der Figuren entwirft, die mir zu Freunden zu werden scheinen.

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Ideen lauern mir überall auf. Ganz viel finde ich während meiner Recherchen zu anderen Büchern. Dann drängelt sich manchmal regelrecht eine neue Idee vor.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich verschicke etwa viermal jährlich einen Newsletter, in dem ich über meine aktuelle Arbeit erzähle, Termine nenne. Und natürlich findet man auf meiner Homepage (www.lena-johannson.de) viele Informationen und auch meine Mail-Adresse. Es gibt einige, die das nutzen und mir schreiben. Darüber freue ich mich immer. Es haben sich regelrechte Brieffreundschaften entwickelt, wobei das natürlich die Ausnahme ist. Sonst käme ich nicht mehr zum Schreiben neuer Romane ;-) Auch nach meinen Lesungen bin ich meist noch eine ganze Weile mit meinen Zuhörern im Gespräch. Das mag ich sehr.

5) Wann und was liest Du selbst?

Ich lese meistens im Bett. Was? Neben Recherchematerial verschlinge ich eigentlich alles: historische Romane, Thriller, Komödien - je nach Laune.

6) Wie hat es sich angefühlt, als du dein erstes eigenes Buch in deinen Händen hieltest?

Am Anfang war ich schon ziemlich aufgeregt. Es ist einfach toll, das Resultat aus Schweiß und manchmal auch Tränen und so vielen Stunden des Durchhaltens, wenn es gerade nicht läuft, in den Händen zu haben. Das ist übrigens auch heute noch so, nach sechs veröffentlichten Romanen.

7) Was war eines der überraschendsten Dinge die Du beim Schreiben gelernt hast?

Dass Figuren ein Eigenleben entwickeln. Und: Dass ich es offenbar so kann, dass viele Leser Freude daran haben. (Das waren zwei Dinge ...Entschuldigung ;-) )

Neue Rezensionen zu Lena Johannson

Neu

Rezension zu "Jahre an der Elbchaussee" von Lena Johannson

Frida lebt weiter für die Schokolade
Philienevor 2 Tagen

Das Leben in der Villa geht weiter. Frida hat sich mit Per verlobt, aber ist er wirklich der Richtige?  Als ihr Jugendliebe Jason plötzlich auftaucht gerät ihre Welt aus den Fugen...Die Geschäfte sagen laufen gut. Frieda ist in ihrem Element und produziert Schokolade. Doch am Himmel ziehen dunkle Wolken auf. Die Nationalsozialisten sind auf dem Vormarsch...

Mir hat dieser zweite Teil der Reihe noch besser gefallen als der Erste. Frida ist zwar immer noch eine sehr eigensinnige Person, aber sie ist auch erwachsener geworden.

Die Zeit wird sehr gut eingefangen. Man hat das Gefühl durch das Hamburg der dreißiger Jahre zu schlendern und dabei den Wandel in der Gesellschaft zu spüren.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Frauen vom Jungfernstieg. Gerdas Entscheidung" von Lena Johannson

Rund um die blaue, allseits bekannte Dose
SanneLvor 6 Tagen

Die blauen Dosen mit der weißen Schrift sind wohl in fast jedem Drogeriemarkt zu finden, und das nicht nur hierzulande. Die Firma Beiersdorf, die dahinter steht, gibt es schon lange. Einen großen Aufschwung und breiten Bekanntheitsgrad erreichte sie durch Oscar Toplowitz, der sich 1890 erst in das Unternehmen einkaufte, es dann wenig später übernahm. Er erneuerte die Produktion, setzte produktive Maschinen ein, erbaute ein weiteres Fabrikgebäude und schaffte für seine Angestellten bessere Arbeitsbedingungen. Damit machte er sich rasch unbeliebt bei einigen eingesessenen Unternehmern. Anfeindungen, Verleumdungen und Sabotage blieben nicht aus.       Hier kommt seine Frau Gertrud Troplowitz, genannt Gerda, Apothekerstochter aus Posen, ins Spiel. Sie erkämpft nicht nur die  Anerkennung des Hauses bei den Bürgern Hamburgs, sondern schmiedet eine ungewöhnliche, aber hilfreiche Allianz mit zwei anderen Frauen. Wie? Das ist nachzulesen in dem abwechslungsreichen Roman von Lena Johannson. In Anlehnung an historische Gegebenheiten begleiten wir die Troplowitzˋdurch Höhen und Tiefen, erfahren ein wenig über die Cholera 1892 und die Rechtlosigkeit der Frauen, auch über Bürgerrechte, Werbestrategien und mehr. Fakten und Erfundenes werden zu einer kurzweiligen Geschichte verwoben.

Unterhaltsames aus dem Aufbau Verlag.

Kommentare: 6
8
Teilen

Rezension zu "Die Frauen vom Jungfernstieg. Gerdas Entscheidung" von Lena Johannson

Hamburgs starke Frauen
Philienevor 8 Tagen

Mich hat bei diesem Buch, der Titel fast magisch angezogen. Ich habe einfach eine Schwäche für historische Romane, die in Hamburg spielen. Dazu wird hier noch die Gründungsgeschichte einer heute noch bekannten Firma erzählt und es geht um interessante Frauen. Für mich die perfekten Zutaten für einen guten Roman.

Die Geschichte spielt Ende des Neunzehnten Jahrhunderts in Hamburg und es geht in erster Linie um Gerda  Tropolowitz, der Frau von Oscar Tropolowitz, dieser kaufte die noch junge Firma Beiersdorf. Neben der kunstinteressierten Fabrikantengattin, lernen wir die junge Irma, die ein großes künstlerisches Talent hat, und Toni eine junge Frau aus der Arbeiterschicht kennen. Obwohl die drei Frauen sehr unterschiedlich sind, kreuzen sich ihre Wege immer Mal wieder...


Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Es war sehr interessant, wie Oscar Tropolowitz sein Unternehmen aufbaut und er mit Vorurteilen kämpfen müsste, nur weil er Jude war. Aber auch die Einblicke in die unterschiedlichen Gesellschaftsschichten waren sehr interessant. Ich möchte die Mischung aus fiktiven Charakteren und denen die wirklich gelebt haben. 

Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Malerin des Nordlichts
Liebe Freundinnen und Freunde des Hörbuchs,

mit Lena Johannsons Roman „Die Malerin des Nordlichts“ möchten wir euch in die farbenfrohe und schillernde Welt der norwegischen Kunst entführen und euch herzlich in unsere Hörrunde einladen. Hierfür stellen wir 20 Hörbücher (1 MP3-CD) zur Verfügung.


Wir freuen uns auf diese Hörrunde mit euch und sind schon gespannt auf eure Rezensionen. Das AUDIOBUCH-Team wünscht viel Spaß!


Im Falle eines Gewinnes seid ihr dazu verpflichtet, an der Hörrunde aktiv teilzunehmen und am Ende eine Rezension zu verfassen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Zwischen Kunst und Liebe

Lena Johannson erzählt die bewegende Geschichte der norwegischen Malerin Signe Munch Siebke


Norwegen 1922: Signe ist talentiert, ambitioniert und vor allem eins: frei! Endlich hat sie sich aus ihrer unglücklichen Ehe gelöst und kann der Malerei nachgehen. Als Jugendliche lernte sie an der Seite ihres Onkels Edvard Munch die schillernde Osloer Bohème kennen. Nun nimmt Signe beim Sohn von Paul Gauguin Unterricht, sie hat sich geschworen, ihr Leben ausschließlich der Kunst zu widmen.

Jahre später lernt sie Einar kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Als er sich dem Widerstand anschließt, begreift Signe, dass man manchmal alles wagen muss – in der Liebe und in der Kunst.



Sprecher:
Christina Puciata ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als professionelle Sprecherin tätig. Mit ihrer warmen und einfühlsamen Interpretationsweise findet sie genau den richtigen Ton für die bewegte Geschichte der Signe Munch Siebke.

Autorin:
Lena Johannson, geboren 1967 in Reinbek bei Hamburg, arbeitete als Buchhändlerin, bevor sie freie Autorin wurde. Zu ihren bisherigen Werken zählen u. a. sehr erfolgreiche historische Romane.

372 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Villa an der Elbchaussee
Autoren oder Titel-Cover
Das Schicksal einer Schokoladen-Dynastie.

Hamburg, 1919: Das Kontor Hannemann & Tietz handelt nicht nur mit Kakao, sondern betreibt auch eine eigene Schokoladenmanufaktur. Frieda, jüngster Spross der traditionsreichen Kaufmannsfamilie, würde am liebsten ihre Tage in der Speicherstadt oder in der Schokoladenküche verbringen. Als ihr Vater sie mit dem Sohn eines befreundeten Handelspartners verheiraten will, um das Überleben der Firma zu sichern, bricht für Frieda eine Welt zusammen. Nicht nur, weil ihr Herz für einen anderen schlägt. Wird es ihr gelingen, das Erbe der Familie zu retten, ohne ihre Liebe zu verraten?

Authentisch und berührend: Nach dem Vorbild eines Hamburger Kakao-Kontors

Über Lena Johannson

Lena Johannson, 1967 in Reinbek bei Hamburg geboren, war Buchhändlerin, bevor sie freie Autorin wurde. Vor einiger Zeit erfüllte sie sich einen Traum und zog an die Ostsee. Bei Rütten & Loening und im Aufbau Taschenbuch sind ihre Romane „Dünenmond“, „Rügensommer“, „Himmel über der Hallig“, „Der Sommer auf Usedom“, „Die Inselbahn“, „Liebesquartett auf Usedom“, „Strandzauber“, „Sommernächte und Lavendelküsse“ sowie die Kriminalromane „Große Fische“ und „Mord auf dem Dornbusch“ lieferbar. Mehr Information zur Autorin unter www.lena-johannson.de.

Jetzt bewerben! 
Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen? 

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch! 

Euer Team vom Aufbau Verlag 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. 

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.  

575 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Lena Johannson wurde am 02. Oktober 1967 in Reinbek (Deutschland) geboren.

Lena Johannson im Netz:

Community-Statistik

in 636 Bibliotheken

auf 140 Wunschzettel

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks