Lena Johannson Blutwasser

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutwasser“ von Lena Johannson

Eine Frau allein gegen die mächtigsten Männer der Welt: „Blutwasser“ – der erste Thriller von Erfolgsautorin Lena Johannson als eBook bei dotbooks.

Das größte Verbrechen der Gegenwart spielt sich direkt vor unseren Augen ab, doch niemand will es sehen…
Als Katharina dem Ingenieur Ahmed verspricht, einen Artikel über die Korruption und die Missstände der globalen Wasserindustrie zu schreiben, will sie aufklären und wachrütteln: über verschmutztes Trinkwasser, Tausende verdurstende Menschen und unter der Hand verkaufte Wasserreservoirs. Bei ihrer Recherche in Jordanien sticht sie in ein Wespennest und setzt eine Kette blutiger Ereignisse in Gang: Ahmeds mysteriöser Tod ist nur der Anfang. Während alle von einem Unfall ausgehen, ist Katharina fest von einem Mord überzeugt und recherchiert allein weiter. Dabei gerät sie selbst in tödliche Gefahr – denn die dunklen Drahtzieher einer globalen Verschwörung setzen alles daran, unentdeckt zu bleiben.

Zwischen Geldgier, politischen Intrigen und tödlicher Entschlossenheit – ein brisanter und hochaktueller Thriller über eines der größten Verbrechen an der Menschheit.

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Blutwasser“ von Lena Johannson – ein Thriller, der auf erschütternden Fakten beruht. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Den Trailer zum Buch finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=IenkyFIm-9E

Ein toller Thriller mit einer Hauptfigur, die überzeugt und ein höchst brisantes und aktuelles Thema - atemloses Lesen garantiert!

— EvelynM

Spannender Thriller, der einen mit in eine andere Welt nimmt.

— Naddel378

Ohne Wasser kein Leben, das bedeutet zunehmende Konflikte über abnehmende Ressourcen. Dicht an der Realität und gut recherchierter Thriller.

— Biscuitty

Ein düsterer Thriller mit einem hochaktuellem Thema

— Annika-Samiya

Stöbern in Krimi & Thriller

Sleeping Beauties

So richtig überzeugt hat mich dieses Buch leider nicht. Spannung kam nur stellenweise auf, mir war es definitv zu langatmig zwischendurch.

AnjaSc

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Spannender Wirtschaftskrimi

Odenwaldwurm

Schwesterherz

An manchen Stellen etwas zu klischeehaft und zu unrealistisch. Insgesamt aber spannend und undurchsichtig bis zum Schluss!

Lucciola

Die Brut - Die Zeit läuft

Spannende Fortsetzung, die mich ungeduldig auf das große Finale warten lässt

Ani

Dunkel Land

Unterhaltsamer Krimi, der mir gut gefallen hat, obwohl Beschreibung und Titel einen härteren Krimi suggerierten.

Bibliomarie

Giftflut

Rasanter Thriller, hohes Tempo, verknappter Stil, aktuelle Themen, überzeugend!

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kampf ums Wasser

    Blutwasser

    irismaria

    23. July 2017 um 08:52

    „Blutwasser“ von Lena Johannson ist ein Thriller, der sich mit der Thematik der Wassernutzung in trockenen Gebieten beschäftigt. Hauptperson ist die junge Katharina, die als Redaktionsassistentin in einem Hamburger Verlag arbeitet. Zu Beginn der Geschichte sitzt sie unter schlechten Bedingungen in einem jordanischen Gefängnis und man kann sich gar nicht vorstellen, wie es dazu kam. Das wird im folgenden erzählt und man erlebt die zufällige Begegnung von Katharina mit Ahmed, einem syrischen Ingenieur, der sich in Jordanien mit der Trinkwassergewinnung beschäftigt. Er hofft, dass ihm Katharina in der Presse eine Stimme verschaffen kann, denn er will aufklären über die Wasserproblematik und dass verschiedene Player nicht im Sinn der Bevölkerung arbeiten, sondern vor allem an ihrem Profit arbeiten. Katharina besucht Ahmed in Jordanien und erlebt dort Hilfsorganisationen, Konzerne und staatliche Stellen im Konflikt. Dabei gerät sie in Gefahr und deckt üble Machenschaften auf.Die Story ist thematisch anspruchsvoll und neben der Thrillerhandlung erfährt man viel über die Wasserthematik. Der Schreibstil von Lena Johannson ist flüssig und die Geschichte durchweg spannend. Man merkt, dass die Autorin gut recherchiert hat, denn die Szenen vor Ort kommen authentisch rüber. Katharinas Wandlung von der einfachen Redaktionsassistentin zur toughen Kämpferin gegen das Böse, die sich mit diversen gefährlichen Gegnern anlegt, ist mir allerdings zu übertrieben. Davon abgesehen kann ich „Blutwasser“ sehr empfehlen, es ist ein Thriller, der neben der Actionhandlung auch viel Nachdenkenswertes bietet.

    Mehr
  • Ein toller Thriller mit einem brisanten, sehr aktuellen Thema

    Blutwasser

    EvelynM

    18. July 2017 um 12:04

    Mit dem Anfang des Thrillers wird der Leser in eine verstörende und ausweglos scheinende Situation hineingeworfen: Katharina sitzt in einem Gefängnis und es ist unklar, wie sie in diese Situation gekommen ist und ob sie da je wieder heraus kommt. Das ist der Auftakt zu einem unglaublich gut recherchierten, wendungsreichen und hochspannenden Thriller, in dem es um korrupte Unternehmen, Aktivisten und skrupellose Menschen in den arabischen Ländern geht. Der Titel „Blutwasser“ macht seinem Namen hier alle Ehre und auch das Cover passt hervorragend dazu. Ich muss sagen, dass der Autorin mit ihrem Erstlingswerk im Thriller-Genre ein absolut empfehlenswertes Buch gelungen ist und ich gerne mehr von ihr lesen würde. Nun aber zurück zum Inhalt: Die zufällige Begegnung der Hamburgerin Katharina mit dem Syrer Ahmed wird zu einer turbulenten und lebensgefährlichen Reise in den Nahen Osten. Ahmed ist nicht nur Wasseringenieur sondern auch Aktivist und seine Einladung an Katharina, nach Jordanien zu ihm zu kommen, führt sie nicht nur in eine fremde Welt, sondern auch zu korrupten Unternehmern in der Wasserversorgung und zu Aktivisten, die dagegen ankämpfen. Ihr geordnetes und langweiliges Leben als Redaktionssekretärin gerät dabei völlig aus den Fugen. Durch viele tragische Vorfälle und Wendungen gezwungen muss Katharina um ihr Leben kämpfen und gleichzeitig aktiv im Kampf gegen die Machenschaften geldgieriger und skrupelloser Mörder werden. Dabei weiß sie oft nicht zu unterscheiden, wer Freund und wer Feind ist. Letztlich bleibt ihr nur ein einziger guter und zuverlässiger Freund und der hilft ihr von Deutschland aus. Der Spannungsbogen der Geschichte erfährt zum Ende hin eine besondere Dramatik, so dass man sich dem Sog des Buches nicht entziehen kann. Die gut recherchierten Fakten zur Wasserwirtschaft im Nahen Osten sind plausibel mit der Hauptperson Katharina verknüpft und schlüssig. Das Thema ist topaktuell und machte mich sehr nachdenklich. Auch wenn der Thriller im Nahen Osten angelegt ist, so betreffen die Geschäfte rund um Wasservorräte und dem Umgang damit doch alle Menschen. Die Veränderungen an Katharina sind wirklich erstaunlich, aber glaubwürdig beschrieben und sie wächst förmlich über sich hinaus. Eine mutige „Heldin“, die sie nicht sein wollte und eine tolle Journalistin, die sie nicht ist und doch zum Ende hin wird. Mich hat das Buch von Anfang an begeistert und es fiel mir schwer, innezuhalten um der Leserunde zu folgen und meine Gedanken zu Papier zu bringen. Am liebsten hätte ich den Thriller einfach am Stück gelesen.

    Mehr
    • 2
  • Ein ganz anderer Thriller.

    Blutwasser

    Naddel378

    15. July 2017 um 10:50

    Der Thriller Blutwasser beschäftigt sich mit den korrupten Umgängen mit Trinkwasser im Nahen Osten. Katharina lernt einen Syrer kennen und gerät so mitten in eine andere Welt. Als sie selbst nach Jordanien reist, um ihren Freund zu besuchen passieren viele tragische Dinge, sodass sie selbst aktiv werden muss. Die Wandlung der Hauptperson in dem Buch ist erstaunlich, aber auch nachvollziehbar. Es zeigt einem, wie man über sich selbst hinaus wachsen kann. Die Fakten zu diesem brisanten Thema sind interessant eingebaut und sorgt auch bei dem Leser für ein besseres Verständnis. Im Laufe des Buches wird es immer klarer, wie viele Personen und Organisationen darin verwickelt sind. Zum Ende baut sich die Dramatik sehr gut auf und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutwasser" von Lena Johannson

    Blutwasser

    Lena-Johannson

    Hallo liebe Lovelybooker, in diesem Jahr ist mein Thriller „Blutwasser“ als eBook bei dotbooks erschienen. Dieses Buch ist ganz anders als alle, die ich vorher veröffentlicht habe: Es spielt hauptsächlich in Jordanien, es beschäftigt sich mit einem ebenso topaktuellen wie brisanten Thema, und es geht richtig zur Sache! Und darum geht‘s: Als Katharina dem Ingenieur Ahmed verspricht, einen Artikel über die Korruption und die Missstände der globalen Wasserindustrie zu schreiben, will sie aufklären und wachrütteln: über verschmutztes Trinkwasser, Tausende verdurstende Menschen und unter der Hand verkaufte Wasserreservoirs. Bei ihrer Recherche in Jordanien sticht sie in ein Wespennest und setzt eine Kette blutiger Ereignisse in Gang: Ahmeds mysteriöser Tod ist nur der Anfang. Während alle von einem Unfall ausgehen, ist Katharina überzeugt: Es war Mord! Sie recherchiert auf eigene Faust und gerät in tödliche Gefahr – denn die dunklen Drahtzieher einer globalen Verschwörung setzen alles daran, unentdeckt zu bleiben. Ich war selbst im Nahen Osten, einer der wasserärmsten Regionen der Erde, um für den Roman zu recherchieren – eine total spannende Reise. Eigentlich sollte die Handlung in Damaskus spielen, doch dann kam der Krieg … Umso wichtiger war es mir, den Thriller auch wirklich zu schreiben, denn vieles von dem, was engagierte Wasseringenieure dort aufgebaut haben, liegt jetzt in Trümmern. Habt ihr Lust, an der Leserunde teilzunehmen? Ich würde mich riesig freuen! Als Gewinn stellt dotbooks 10 Exemplare als eBook zur Verfügung. Beantwortet einfach diese Frage: Was reizt dich an dem Thriller Blutwasser am meisten? Ich freue mich auf euch! Eure Lena Johannson

    Mehr
    • 157
  • Mehr als ein Thriller

    Blutwasser

    Goldie-hafi

    12. July 2017 um 11:15

    Mitten hineingeworfen in eine spannende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt, durch den man immer weiter lesen muss. Dieses Buch schafft es, die Geschichte um die Hauptperson Katharina geschickt mit den gut recherchierten Fakten über die globale Wasserwirtschaft zu verknüpfen. Man hat zu keiner Zeit, das Gefühl, belehrt zu werden, sondern saugt die Informationen quasi nebenbei auf. Auch wenn die Geschichte manchmal etwas düster ist, ist es sehr packend geschrieben und gut zu lesen. Ein tolles Buch für viele spannende Lesestunden.

    Mehr
  • Ein packender Thriller zu einem wichtigen Thema

    Blutwasser

    Biscuitty

    10. July 2017 um 22:49

    Durch Zufall verknüpft sich das Schicksal einer Hamburger Redaktionsassistentin mit dem eines syrischen Ingenieurs und Umweltaktivisten. Sie lässt ihn in dem Glauben, seinem Anliegen in ihrem Magazin ein Plattform bieten zu können. Da sie ihn auch als Mann anziehend findet, nimmt sie seine Einladung nach Amman an. Inzwischen hat sie sich in die Materie eingearbeitet und lernt, dass der Kampf um die Wasserreserven nicht nur im Nahen Osten immer größeres Konfliktpotenzial hat. In Jordanien erfährt sie, dass die Interessen weltweit agierender Konzerne, der Einwohner vor Ort, der Geheimdienste und von Umweltgruppen sich zwar alle um Wasser drehen, aber keiner bereit ist zu kooperieren. Morde geschehen, Katharina verliert ihren Freund, gerät unter Verdacht und landet im Gefängnis. So muss Thriller sein, Einführung in das Problem, Information und Hintergrundwissen vermitteln, und dann Action, Action, Action. Aus dem Hamburger Büromäuschen wird die Superheldin Katharina. Sie hat naive Züge, entwickelt sich aber im Verlauf des Romans zu einer aktiven Frau, die Initiative ergreift und erstaunlich kreativ und stark agieren kann. Ihre männlichen Gegenspieler sind alle größer, stärker, mächtiger und kampferprobter als sie, aber sie findet immer eine Lösung, um maximaler Lebensgefahr zu entrinnen. Durchaus harte Szenen haben inhaltliche Berechtigung. Um Katharina herum wird gemordet und intrigiert, sie kann keinem mehr trauen – nur ihr Freund in Hamburg ist in der Lage, aus der Ferne nützlich für sie wirksam zu werden. Lena Johannson hat mich mit dem für sie neuen Metier Thriller ebenso überzeugen können wie mit den historischen und romantischen Romanen, die ich bisher von ihr gelesen habe. Ich empfehle Blutwasser vorbehaltlos.

    Mehr
  • Topaktueller Thriller

    Blutwasser

    SusanneSH68

    09. July 2017 um 21:36

    Redaktionsassistentin Katharina lernt den Ingenieur Ahmed kennen, der ein Verfahren zur Wassergewinnung entwickelt hat. Außerdem kämpft er in seiner Heimat Jordanien gegen Korruption in der Wasserindustrie und gegen verschmutztes Trinkwasser, dass die armen Menschen dort krank macht. Katharina verspricht ihm einen Artikel, doch bei ihrer Recherche vor Ort, muss sie erleben, wie Ahmed umgebracht wird und dass man versucht, ihr den Tod in die Schuhe zu schieben. Eine aufregende Zeit beginnt.    Dieser Thriller verbindet Sachinformationen mit großer Spannung. Man bekommt einen Einblick in die Machenschaften der globalen Wasserindustrie und welche Auswirkungen das auf die Menschen haben kann. Gleichzeit verfolgt man gespannt Katharinas Jagd nach den Hintermännern und entsprechenden Informationen in einem fremden Land, wo sie auch nicht weiß, wem sie trauen kann. Das Buch ist wirklich packend geschrieben und sehr flüssig zu lesen. Insgesamt eine klare Leseempfehlung. 

    Mehr
  • rasanter thriller

    Blutwasser

    Annika-Samiya

    06. July 2017 um 11:45

    Katharina lernt zufällig Ahmed kennen. Ein Mann der im Nahen Osten für sauberes Wasser kämpft. Die beiden kommen sich näher und Ahmed möchte das Katharina einen Artikel über die Machenschaften gewisser Firmen schreibt. Um ihr zu zeigen was ihm auf dem Herzen liegt, lädt er sie nach Jordanien ein. Katharina sagt zu, sie ist neugierig geworden. Aber als Ahmed einigen mächtigen Leuten auf die Zehen tritt, müssen beide um ihr Leben fürchten. Plötzlich scheinen Feinde Freunde zu sein und Freunde Feinde. Ohne zu wissen wem sie noch trauen kann, kämpft Katharina um die Wahrheit.Ein spannender Thriller, der Zeitweise recht düster ist. Das muss man abkönnen. Die Geschichte ist sehr spannend und gut recherchiert. Der Leser wird immer wieder auf Irrpfade geleitet und erst am Ende erfährt man wer hier eigentlich was spielt. Das finde ich sehr gut, da meiner Meinung nach Thriller bei denen man sofort weiß auf was es hinausläuft oft an Spannung einbüßen.Das Buch spielt in Jordanien, einem interessanten Schauplatz mit einem sehr aktuellem Thema das einen auch zum Nachdenken anregt.Am Anfang wird man mitten in die Geschichte hineingeworfen und muss sich erst mal zurechtfinden. Es kommen auch viele Personen drin vor, was ich teilweise verwirrend fand. Auch die politischen Hintergründe haben sich mir nicht immer erschlossen.Die hauptperson ist ein sehr starker und spannender Charakter der einige Wandlungen durchmacht. Ansonsten sollte man sein Herz nicht zu sehr an die Personen hängen, da einige ihr Leben lassen müssen. Sehr zu empfehlen für einen spannenden Abend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks