Lena Johannson Die Bernsteinheilerin

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bernsteinheilerin“ von Lena Johannson

Lübeck 1806: Die Thuraus sind eine Familie, die durch den Handel mit Wein reich und mächtig geworden ist. Ihre Tochter Femke aber, deren meeresgrüne Augen schon so manchen fasziniert haben, zaubert aus dem Bernstein, den sie am Ostseestrand sammelt, wahre Meisterwerke, denen man sogar magische Fähigkeiten nachsagt. Als die Familie aufgrund der Bedrohung durch Napoleons Truppen in wirtschaftliche Bedrängnis gerät, ist es Femkes Talent, das den Thuraus das Überleben sichert. Femke ahnt nicht, dass sie ein Findelkind ist und dass ein dunkles Geheimnis in ihrer Herkunft sie mit dem Stein verbindet, der ihr Schicksal ist …

Stöbern in Historische Romane

Das Fundament der Ewigkeit

Ein tolles Buch, dessen Spannung am Ende nachlässt und meine persönlichen Erwartungen leider nicht erfüllt hat.

wsnhelios

Das Erbe der Tuchvilla

Eine wundervolle Familiengeschichte mit viele Fassetten, die mir viele schöne Stunden bereitet hat.

Any91

Im Feuer der Freiheit

Dieser historische Frauenroman ist kein Rührstück, er hat Ausdruckskraft und dennoch Einfühlungsgabe.

baronessa

Winterblüte

Ein fesselnder Familienroman vor einer großartigen Kulisse.

Maro67

Die Legion des Raben

Invita, die Kriminalbeamtin, versucht einen Mord aufzuklären, um einen ganzen Sklavenhaushalt vor der Hinrichtung zu bewahren.

MalaikaSanddoller

Die Fallstricke des Teufels

Toller, sehr genau recherchierter Roman, der eine spannende Geschichte erzählt!

Ellaliest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte geht weiter

    Die Bernsteinheilerin

    Sabine17

    04. March 2014 um 11:06

    Das Buch ist die Fortsetzung von “Die Bernsteinsammlerin”. Dort ging es um Femke, die eine besonders talentierte Bernsteinschleiferin war, und ihren geheimnisvollen Bernsteinanhänger. In “Die Bernsteinheilerin” geht es um ihre Tochter Johanna. Sie ist bei ihren Großeltern aufgewachsen und wird auf Wunsch ihrer verstorbenen Mutter zu ihrem Onkel nach Stolp in die Lehre geschickt. Doch leider hat Johanna kein Talent für die Bernsteinschleiferei. Als sie ihren Onkel endlich davon überzeugt hat, dass sie nie eine gute Bernsteinschleiferin werden wird und zu ihren Großeltern nach Lübeck zurückkehren will, wird ihr Cousin unberechtigt verhaftet. Johanna bleibt, um seine Unschuld zu beweisen. Der Apotheker Marcus Runge hilft ihr dabei. Als sie schließlich in Lübeck eintrifft, ist ihre Großmutter gerade gestorben. Sie kümmert sich um ihren betrübten Großvater. Sie verlobt sich mit dem Sohn eines befreundeten französischen Winzers. Da sie beim Apotheker Runge viel über die Heilkraft des Bernstein gelernt hat, versucht sie kranken Lübecker Bürgern zu helfen. Das zieht den Neid der Ärzteschaft und neidischer Bürger auf sich. Als ein kleiner Junge durch eine Unachtsamkeit stirbt, wird es brenzlig für Johanna. Wie schon der erste Band ließ sich das Buch flüssig in einem Rutsch lesen. Um die beiden Geschichten zu verbinden, wird in Rückblenden erzählt, was seit dem Ende des ersten Bandes bis zur Geburt von Johanna passiert ist. Besonders interessant fand ich die Einblicke in das Leben des norddeutschen Bürgertums zu Beginn des 19. Jahrhunderts und die geschichtlichen Ereignisse in Frankreich. Ein nettes Buch für zwischendurch!  

    Mehr
  • Rezension zu "Die Bernsteinheilerin" von Lena Johannson

    Die Bernsteinheilerin

    Marianne Heinrich

    17. July 2012 um 22:25

    Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, war ich auf die Fortsetzung gespannt, und ich bin nicht enttäuscht worden. Auch dieses Buch habe ich von der ersten bis zur letzten Zeile "verschlungen"! Es ist spannend und unterhaltsam geschrieben. Auch die Arbeiten der Bernsteinschleifer und die geschichtlichen Hintergründe wurden hervorragend dargestellt. Ich werde diese Autorin in meiner "Lieblings-Autorenliste" aufnehmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks