Lena Johannson Sanddornsommer

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sanddornsommer“ von Lena Johannson

Ein strahlend schöner Sommertag begrüßt Franziska bei ihrer Ankunft auf Rügen: Die Luft ist warm und weich auf ihrer Haut, eine sanfte Brise weht und duftet frisch nach Salz und Meer. Eigentlich wollte die junge Frau auf der Insel nur eine berufliche Auszeit nehmen, sich vor ihrem 30. Geburtstag neu orientieren. Aber dann verliebt sie sich Hals über Kopf. Nicht nur in die Schönheit Rügens. Und sie kommt einem Geheimnis auf die Spur, das sie begleitet, seit sie zwei Jahre alt war ...

Sanddornsommer ist ein spannendes, überraschendes, einfallsreiches und unterhaltsames Buch,

— williwirsing
williwirsing

lesenswert

— Gartenkobold
Gartenkobold

Wer Rügen liebt so wie, muss diesen kurzweiligen, wenn auch manchmal vorhersehbaren, Roman lesen.

— Tina06
Tina06

Ganz nette Urlaubslektüre

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Buch mit einer sehr schönen Botschaft, aber auch mit einem Ende, was ein wenig vorhersehbar war. Bleibt im Herzen ♥

schokokaramell

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Sanddornsommer von Lena Johannson

    Sanddornsommer
    Gisela Tischer

    Gisela Tischer

    09. August 2017 um 14:49 via eBook 'Sanddornsommer'

    Super Unterhaltung. Interessante Charaktere. Stimmige Geschichte und dabei noch so manches Wissenswerte ueber Land, Leute und Natur der Insel Ruegen. Nur eins ist schade, dass das Buch so schnell zu Ende war. Empfehle es gern weiter.

  • Sanddornsommer ist ein überraschendes, einfallsreiches und unterhaltsames Buch,

    Sanddornsommer
    williwirsing

    williwirsing

    28. June 2017 um 22:38

    Sanddornsommer ist ein überraschendes, einfallsreiches und unterhaltsames Buch, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Das Buch hat eine sehr interessante, wunderschöne Story  die mir sehr gut gefallen hat. Wenn man einmal anfängt zu lesen, kann man  das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Seiten vergehen so  im Flug und auch der Inhalt und dessen Verlauf haben mich überzeugt.

  • Rügen während der Sanddornernte

    Sanddornsommer
    Engelchen07

    Engelchen07

    07. May 2017 um 19:04

    Franziska will sich eine Auszeit aus ihrem Berufe nehmen und geht für 3 Monate nach Rügen um bei der Sanddornernte zu helfen. Schon während der Fahrt lernt sie Holger kennen, was ja schon perfekt passen würde, denn ihre Freundin Maren hatte ihr vor der Abreise noch empfohlen sich dort eine Urlaubsflirt zu gönnen.

    Ein sehr schöner Sommerroman, der wirklich Lust auf Rügen und Sanddorn macht.

  • Lesen und entspannen

    Sanddornsommer
    Gartenkobold

    Gartenkobold

    02. March 2017 um 07:49

    Klappentext: Ein strahlend schöner Sommertag begrüßt Franziska bei ihrer Ankunft auf Rügen: Die Luft ist warm und weich auf ihrer Haut, eine sanfte Brise weht und duftet frisch nach Salz und Meer. Eigentlich wollte die junge Frau auf der Insel nur eine berufliche Auszeit nehmen, sich vor ihrem 30. Geburtstag neu orientieren. Aber dann verliebt sie sich Hals über Kopf. Nicht nur in die Schönheit Rügens. Und sie kommt einem Geheimnis auf die Spur, das sie begleitet, seit sie zwei Jahre alt war ...Die Protagonistin Franziska arbeitet als erfolgreicher Coach in Hamburg, ist Ende zwanzig und möchte eine Auszeit von ihrem Job, mal was völlig anderes machen, mal in sich gehen um für sich selbst zu schauen, ob der Weg, den sie geht, der richtige ist. Etwas völlig anderes heißt, sie beschließt für drei Monate nach Rügen zu gehen und dort auf einer Sanddorn-"Plantage" zu helfen. Gesagt, getan. Dort lernt sie neue Freunde kennen, aber auch zu ihrer Hamburger Freundin Maren hat sie nach wie vor Kontakt, ebenso zu ihrem Vater, der in München lebt. Durch ihr offenes freundliches Wesen lernt sie schon auf der Fahrt nach Rügen neue Menschen kennen und auch auf Rügen treten sehr schnell viele neue Menschen unterschiedlichster Couleur in ihr Leben unter anderem auch Niklas, ihren Chef der Sanddorn-Plantage…Die Autorin schreibt sehr flüssig und leicht lesbar, beim Lesen findet man sich in wundervollen Beschreibungen der Insel Rügen wieder. Interessant beschrieben ist auch, wie sich Franziskas Berufsziele im Laufe der drei Monate wandeln und sie am Ende genau weiß, was sie machen und wie sie sich einbringen möchte. Sanddornsommer (eigentlich müsste es eher Sanddornsommerherbst heißen) ist ein schöner Wohlfühlroman, der auf Rügen spielt mit einem ernsten Familienhintergrund, kurzweilig und unterhaltsam - an manchen Stellen vielleicht ein wenig langatmig geschrieben und doch gibt es auch Überraschungen, nachdenkliche und spannende Momente.

    Mehr
  • Ein netter kurzweiliger Sommerroman.

    Sanddornsommer
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    05. July 2016 um 10:41

    Franziska, Ende Zwanzig, erfolgreich in ihrem Job, nimmt sich eine Auszeit und geht für drei Monate auf die Insel Rügen. Dort, auf einer Sanddornplantage wird sie die Zeit über als Erntehelferin arbeiten. In ihrem Beruf berät sie Menschen, die sich u.a. beruflich verändern wollen oder überhaupt sich selbst. Sie lässt Hamburg hinter sich. Ihre beste Freundin Maren kann dies nicht so ganz nachvollziehen und auch ihr Vater spricht vehement dagegen. Franziska bezieht eine wunderschöne Ferienwohnung und ist jetzt schon begeistert von dem, was sie bislang auf der Fahrt von Hamburg bis nach Putgarten von der Insel gesehen hat. Ihre bisherigen Urlaubstrips führten sie immer ins Ausland. Auf der Plantage lernt sie Gesa kennen, die das Sprachrohr von dem Chef Niklas ist. Als Franziska auf diesen trifft, ist es wohl Liebe auf den ersten Blick. Da die Pflücksaison noch nicht begonnen hat, erkundet Franzsiaka erst einmal die Insel. Dabei werden Erinnerungen wach. Ihr Vater lebte in München, die Mutter auf Ibiza. In ihrer zweiten Nacht wird sie von einem Traum wach, der sie in ihre früheste Kindheit zurückbringt. Franzi war immer der Meinung gewesen, dass sie noch einen älteren Bruder hatte. Damit nervte sie ihre Eltern. Der Junge hatte auch einen Namen, Jürgen. Diese Erinnerungen saßen fest in ihr. Doch von den Eltern wurde das alles abgestritten und sie meinten, das wäre nur Einbildung. Vom Inhalt her fand ich den Aufbau rund um die Sanddornplantage, deren Ablauf, die ganzen Arbeiten sehr interessant. Die ausführlichen Beschreibungen der Landschaft, der Insel Rügen ergaben eine ansprechende Atmosphäre. Viele Orte und Beschreibungen erinnerten mich an meinen wunderschönen Urlaub auf Rügen. Leider hat die Autorin meiner Meinung nach einfach zu viele Themen in die Handlung gepackt und dabei den unsichtbaren roten Faden verloren. Von daher ist etwas konzentriertes Lesen aufgrund der Handlungsabläufe nötig.  Insgesamt wirkt der Roman deswegen etwas überladen. Weniger Handlungsbögen hätten der Geschichte vielleicht ganz gut getan. Die Liebesgeschichte zwischen Franziska und Niklas war gut entwickelt. Die Bedenken wurden verständlich herüber gebracht und ich fand, dass die beiden wirklich gut zueinander passen. Das Cover ist wie immer traumhaft, wunderschön und läd zum Träumen ein!  Das Buch kann man so weglesen, man darf aber auch nichts besonders anspruchsvolles erwarten. Herzschmerz, eine Familiengeschichte mit ernstem Hintergrund, und am Ende ein Happy-End der besonderen Art ☺ "Sanddornsommer" - kurzweilige Unterhaltung für den nächsten Urlaub - vielleicht mit einem Abstecher nach Rügen? 

    Mehr