Lena Klassen Das Geheimnis von Cliff Manor

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(6)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis von Cliff Manor“ von Lena Klassen

Großes Lesevergnügen, spannend, kurzweilig und richtig gut geschrieben.

— DarkReader
DarkReader

Top Unterhaltung mit malerischer Kulisse einer tollen Prise Chick-Lit Humor und einem 100Jahre alten Geheimnis; mehr davon!

— Cridilla
Cridilla

Ein richtiger Schmöker, bei dem keine Langeweile aufkommt.

— Lumaca
Lumaca

Unerwartet spannendes und mitreißendes Buch! Wer auf verstrickte Familiengeschichten steht, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

— SophieNdm
SophieNdm

kurzweilig - aber mit vielen Wiederholungen und nicht übermäßig spannend oder anspruchsvoll... kein absolutes "Muss" und 3 *

— SigiLovesBooks
SigiLovesBooks

Spannend, romantisch, ergreifend ohne je pathetisch zu werden. So soll ein Liebesroman sein. Ein Highlight nicht nur für Schottlandliebhaber

— J-B-Wind
J-B-Wind

Einfach eine Geschichte zum Darin-Versinken!!!

— Lesemaus85
Lesemaus85
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Top-Empfehlung für lange, laue Sommerabende.

    Das Geheimnis von Cliff Manor
    DarkReader

    DarkReader

    22. June 2017 um 21:28

    Das war mal wieder ein Buch so ganz nach meinem Geschmack.Ein altes Herrenhaus in Schottland - meine bevorzugte Kulisse -, Geheimnisse, versteckte Gänge und Zimmer, eine Geschichte aus alter Zeit, die Einfluss auf die Gegenwart nimmt und eine Autorin, die das alles spannend und mit Gefühl zu Papier zu bringen weiß, das alles ergibt bei mir 5 Sterne!Dazu kommt ein Schreibstil, der mich mitnimmt nach Schottland, sowohl in die Gegenwart als auch in die 100 Jahre zurückliegende Vergangenheit - das ist Kopfkino vom Feinsten.Genaue Beschreibungen von Örtlichkeiten und Plätzen ließen das gesamte Setting des Buches vor meinem inneren Auge erstehen und ich schwelgte in Bildern von dem alten Gemäuer und seiner Umgebung.Liebenswerte Charaktere, fiese Bösewichter und einige Überraschungen bei den handelnden Personen taten ein Übrigens, dass ich mich bestens unterhalten fühlte.Ich kann dieses Buch nur empfehlen, bitte lesen!

    Mehr
  • Ein Buch, das einen nicht mehr loslässt!!

    Das Geheimnis von Cliff Manor
    SophieNdm

    SophieNdm

    04. February 2016 um 10:55

    Das Geheimnis von Cliff Manor von Lena Klassen Inhalt:Katja verliebt sich im Urlaub in den attraktiven Schotten Liam. Zu diesem Zeitpunkt ahnt sie allerdings nicht auf welches Abenteuer sie sich einlässt. Denn Liam hat ihr einigen verschwiegen - zum Beispiel das alte Herrenhaus Cliff Manor, das seit Jahrhunderten im Familienbesitz ist.Dort im Gästezimmer stößt Katja auf das Tagebuch einer jungen deutschen Schriftstellerin. Katja beginnt zu lesen und taucht ein in die Vergangenheit des Hauses und seiner Bewohner - und allmählich offenbart sich eine lange verborgene Familienintrige. Meine Meinung:Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die Geschichte von Liam und Katja war abwechslungsreich und zeigte ständig neue Facetten. Aber vor allem die Tagebucheinträge von Henrietta und die verstrickte Familiengeschichte in der Vergangenheit haben mich nicht mehr losgelassen. Ständig werden neue Geheimnisse gelüftet oder Intrigen gesponnen. Dazu kommt noch die wunderbare Kulisse mit dem Alten Herrenhaus und der wunderschön geschilderten Landschaft Schottlands.Durch die lebhafte Erzählung konnte ich sehr gut in die Geschichte eintauchen und habe mich gefühlt als wäre ich mittendrin.Besonders gut hat mir der Wechsel zwischen den Zeiten und die liebevolle Darstellung der einzelnen Charaktere gefallen. Fazit:Alles in Allem ein sehr lesenswerter Roman mit liebenswürdigen Charakteren, die teilweise eine bewegte Vergangenheit teilen. Es gibt ständig neue Überraschungsmomente und diesen "damit hätte ich nie gerechnet"- Effekt.Einfach ein Buch, das man nicht gerne aus der Hand legt.

    Mehr
  • Wenn die Vergangenheit die Gegenwart berührt...

    Das Geheimnis von Cliff Manor
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    24. October 2013 um 11:08

    Niemals hätte ich geglaubt, als ich vor Leo und unserer bevorstehenden Hochzeit davonrannte, dass es etwas gibt wie das, was ich mit Aiden erlebe. Dass die Liebe ein Himmel voller Wolken ist, wie Sturmwind und die Brandung an den Klippen... ************************************************************************** Niemals hätte Katja erwartet, dass sie in diesem wunderbaren Herrenhaus in Schottland landen würde, als sie Liam nachreist um ihm zu erklären, warum sie ihn nicht heiraten kann. Niemals hätte sie erwartet eine altes Tagebuch zu finden und damit ein Geheimnis zu entdecken, das nicht zur Liams Familie bedroht sondern auch sie selbst... **************************************************************************** Die Geschichte hat mich berührt. So sehr, dass ich mehr als einmal geweint habe. Erstmal zu den Personen der Gegenwart: Katja, sie wandelt sich von einm ängstlichen Persönchen zu einer Abenteurerin, die nicht locker lässt. Sie beschert dem Leser einige Überraschungen. Dann Liam. Er scheint ein typischer sturköpfiger Schotte zu sein. Er gewinnt mein Herz nicht vollkommen, ist aber passend zur Thematik. Maxwell, der Earl, und Liams Bruder sind ebenfalls Figuren mit wenigen Facetten, haben aber auch keine Chance sich zuentwickeln, da sie ja nur Randfiguren sind. Jetzt zu den Personen der Vergangenheit: Oh, diese Geschichte hat mich bezaubert und gefangengenommen. So spannend. So überraschend. Henrietta ist fantastisch mutig, loyal, leidenschaftlich, ehrlich und so tapfer. Oh, und Aiden. Er ist mein Held. Die Autorin verwebt die beiden Geschichten so fantastisch ineinander, dass man völlig darin versinkt. Gleichzeitig entsteht das wilde Schottland direkt vor dem inneren Auge des Lesers. Die Geschichte ist spannend und fesselnd. Ich kann es nur empfehlen. Einfach zum Träumen, zum Fürchten, zum Rätseln und zum Darin-Versinken.

    Mehr
  • Eine Geschichte über Mut, Habgier, Intrigen und Liebe

    Das Geheimnis von Cliff Manor
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    08. August 2013 um 22:36

    ~Inhalt~ Katja Bittner ist ganz durcheinander. Im Andalusienurlaub hat sie den attraktiven Schotten Liam MacKay kennengelernt, der ihr dort überraschend einen Heiratsantrag machte. Zurück in Berlin kann sie sich gar nicht auf ihr altes Leben einlassen, zu sehr spukt Liam ihr noch im Kopf herum. Spontan beschließt sie, nach Schottland zu fliegen, um ihm ihre Absage zu erklären. Zu ihrer Überraschung findet sie sich dort in einem imposanten alten Herrenhaus – Cliff Manor – wieder, wo Liam ihr im Gegensatz zu seinem Bruder Finley und seinem Großvater Maxwell, kühl und abweisend begegnet. Als sie sich bei einem Sturz verletzt und ein paar Tage ans Bett gefesselt ist, entdeckt sie in einer Wandnische ein altes Tagebuch. Es sind die Aufzeichnungen der jungen Schriftstellerin Henrietta, die vor nahezu 100 Jahren nach Cliff Manor kam, verliebt in Jamie MacKay, aber schon bald fasziniert von dessen charismatischem Bruder Aiden. Immer tiefer taucht Katja in Henriettas Geschichte ein und wird so Zeugin einer grausamen Familienintrige, die Henriettas Glück zerstört hat. Ihre Aufzeichnungen enden abrupt, und jeder auf Cliff Manor hält Henrietta für eine skrupellose Frau, aber Katja ist überzeugt von ihrer Unschuld. Als sie von ihrem Fund erzählt, versucht jemand, ihr das Tagebuch zu stehlen. Aber Katja lässt sich trotz drohender Gefahr in ihren Nachforschungen nicht beirren, um dem Geheimnis von Cliff Manor endlich auf die Spur zu kommen … ~Einschätzung~ „Der Mann wandte sich um und ließ den Blick an den dunkelgrauen Mauern von Cliff Manor empor wandern. Hinter einem der Fenster nahm er eine Bewegung wahr, die weiße Gardine verschob sich leicht. Er lächelte. Der letzte Akt des Dramas konnte beginnen. Die Bühne war bereitet. Im Hintergrund das Meer, zuverlässig wie immer. Und stolz wie eine Primadonna Cliff Manor, das seit Jahrhunderten allen Stürmen trotzte. Vorhang auf.“ Die Story rund um das Geheimnis von Cliff Manor wird aus der Sicht von zwei Frauen erzählt. Den Anfang macht Katja, die im Berlin der Gegenwart das Cafe Bittnersüß leitet und zu deren Obsession es im Laufe der Geschichte wird, das Geheimnis der Schriftstellerin Henrietta zu enthüllen. Dazu noch der unglückselig abgelehnte Heiratsantrag, der ihre Beziehung zu Liam nicht unbedingt vereinfacht und eine Reise in ihre eigene Vergangenheit, sorgen für immerwährende Spannung. Zwischendurch wechseln wir immer wieder in das Jahr 1902 und erfahren aus einem in briefform geschriebenen Tagebuch und Bildern, die berühmten Originalen nachempfunden sind, mehr über das Leben von Henrietta, genannt Henry. Sie kam mit dem Schiff von Deutschland nach Cliff Manor, um dort Jamie MacKay zu heiraten – was sie fand waren jedoch nicht nur Liebe, sondern auch Habgier und Intrigen. Erst fand ich es etwas befremdlich, bereits am Beginn der Geschichte zu erfahren, wie sie endet und dass Henrietta die Brüder Aiden und Jamie auf dem Gewissen hat. Doch relativ schnell wird klar – es ist nichts so, wie es zu sein scheint. Im Laufe der Zeit erlangt der Leser – einzig und allein Katjas Neugier geschuldet – wertvolle Erkenntnisse über die Wesenszüge der einzelnen Charaktere, die schier unglaublich anmuten! Mit dem Setting Schottland hat die Autorin einen meiner Lieblingsschauplätze gewählt. Es gab Zeiten, da haben meine Hände nichts anderes als zeitreisende Highlander zwischen die Finger bekommen ;-) Am Ende wird jede Frage aufgeklärt – auch die nach dem Erzähler im Prolog, der den Vorhang für uns geöffnet hat. Das Cover von Club Bertelsmann präsentiert uns eine atemberaubende Kulisse! Den Atlantik, dessen Wellen sich tosend an den schiefergrauen Klippen brechen und darüber Cliff Manor, den Landsitz der Familie MacKay, der majestätisch in den wolkenverhangenen Himmel ragt. Davor – Ton in Ton – blühende Disteln und ein rosa Chiffonschal, der dem Cover dieses gewisse Etwas verleiht! Lena Klassen, geboren 1971, wuchs mit Büchern und Geschichten auf und begann früh zu schreiben. Sie studierte Literaturwissenschaft und ist seit 2001 als freiberufliche Autorin tätig. Seitdem hat sie zahlreiche Romane und Kinderbücher geschrieben. Mit ihrer Familie lebt sie in Westfalen. ~Fazit~ Eine auf zwei Zeitebenen erzählte packend Liebes- und Familiengeschichte, die den Leser bis zum dramatischen Ende in Atem hält. Für eine Geschichte über Mut, Habgier, Intrigen und Liebe vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Punkten! (LK)

    Mehr