Lena Minkus Schicksalsrelikte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schicksalsrelikte“ von Lena Minkus

VERGESSENE TEMPEL VOLLER GEFAHREN EIN TOD, DER ALLES VERÄNDERN WIRD EINE FRAU AUF DER SUCHE NACH RACHE Versteckt an den entlegensten Orten der Welt warten die uralten Artefakte der Schicksalsgöttinnen auf ihre Entdeckung. Nur mit ihrer Macht hat die Schatzjägerin Ivaine Glory eine Chance auf Rache für den Tod ihres Freundes. Doch wer ist die Jägerin, wer die Gejagte? Immer wieder taucht ein mysteriöser Fremder auf, alte Feinde verfolgen sie vom brasilianischen Dschungel bis in die Wüste Afrikas und die Mörderin ihres Freundes trachtet danach, ihre Welt endgültig zu zerstören. Mutig stürzt sich Ivaine in einen Kampf gegen die Zeit.

Stöbern in Science-Fiction

Arena

Meine Gedanken muss ich erstmal in eine Rezension bringen.

Caterina

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Scythe – Die Hüter des Todes

Das beste Buch das ich seit langem gelesen habe. Bin gespannt wie es in der So

Krummbein

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

Der letzte Stern

War vom 1. Teil begeistert, ab dem 2. flachte meine Begeisterung leider ab. Es viel mir sehr schwer den 3. Teil zu Ende zu lesen... Schade!

Fraenn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schicksalsrelikte" von Lena Minkus

    Schicksalsrelikte
    Tabea

    Tabea

    Spannendes Fantasy-Abenteuer, überraschendes Ende! Die Schatzjägerin Ivaine Glory reist rund um die Welt, um den Tod ihres Freundes zu rächen, der durch die gefährliche Göttin Eywyn grausam ermordet wurde. Sie kann die Göttin nur besiegen, wenn sie die "Schicksalsrelikte" findet, die in geheimen Tempeln an verschiedenen Orten der Welt versteckt sind. Bei ihren Abenteuern begegnet sie verschiedenen Freunden und Feinden und oft weiß sie nicht, wem sie wirklich trauen kann. Obwohl anfangs ein klein wenig verwirrend, hat mich dieses Buch der erst 17-jährigen Lena Minkus fasziniert. Spannende Handlung, gekonnte Verknüpfung der griechischen Mytholgie mit der Gegenwart, überraschendes Ende. Fans von Indiana Jones und Das Vermächtnis der Tempelritter kommen hier besonders auf ihre Kosten! Einfach mal was anderes!!!

    Mehr
    • 2