Lena Wöhl Zeitfunken - Licht der Hoffnung

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Zeitfunken - Licht der Hoffnung“ von Lena Wöhl

Raja, das bedeutet Paradies oder Hoffnung. Und genauso fühlt es sich für die immer von ihren Mitschülern gemobbte Nita an, als die selbstbewusste und etwas andere Raja in ihre Klasse kommt. Eines Tages erwischt Nita ihre Freundin bei etwas, was sie nie von ihr erwartet hätte. Daraufhin offenbart Raja Nita ihren Plan, um ihr zu helfen. Nita willigt ein. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung?

Mit dem Buch versucht die Autorin dem Leser dieses Thema etwas näher zu bringen.

— winterdream
winterdream

Leider wird Mobbing heut zutage immer mehr gemacht, wobei das Leben so schön sein kann.

— AngelsLove
AngelsLove

Leider sehr enttäuschend und konträr zum Cover - farblos und blass. Schade, denn aus diesem Thema hätte man so viel mehr machen können!

— Marysol14
Marysol14

Sehr kurzweilige Geschichte, aber sehr ergreifend und nahegehend

— Cathy_88
Cathy_88

Gut geschilderter Text über ein erschütterndes Thema!

— Kikibook
Kikibook

Ganz nette Kurzgeschichte!

— Lie01
Lie01

Stöbern in Jugendbücher

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

Romina. Tochter der Liebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Geschichte ging wirklich total ans Herz, auch wenn sie insgesamt eher etwas ruhiger war.

-Danni-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Zeitfunken - Licht der Hoffnung" von Lena Wöhl

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    Ellinora

    Ellinora

    Nita ist einzigartig und wertvoll. Doch manchmal, wenn ihr ihre Mitschüler wieder das Leben zur Hölle machen, glaubt sie nicht mehr daran. Eines Tages tritt ein Mädchen in ihr Leben, welches durch ihre Einzigartigkeit auch aneckt und Nitas Leben vollständig verändern wird… Stellt euch vor, ihr seid in Nitas Lage und plötzlich kommt ein neues Mädchen in eure Klasse, dass ganz anders ist, als alle anderen. Was würdet ihr tun? Heute starte ich meine erste Leserunde. Ich verlose 10 Bücher. Natürlich sind auch Nicht-Gewinner eingeladen, an der Leserunde Teil zu nehmen. Zeitfunken ist schnell durchgelesen und daher besonders für diejenigen empfehlenswert, die auch gerne mal ein nicht so dickes Buch lesen =) Es würde mich freuen, wenn jeder Gewinner eine Rezension zu meinem Buch schreiben würde. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Eure Lena Wöhl

    Mehr
    • 103
    Ellinora

    Ellinora

    13. May 2015 um 10:20
    Beitrag einblenden
    PrinzessinAurora schreibt Vor allem hätte mich die Situation mit Nitas Eltern interessiert. Wie sie wohl reagiert haben? Und woher hat die Polizei von allem erfahren? Es kann auch sein, dass meine Fragen auch viel damit ...

    Über Nitas Eltern hatte ich mir irgendwie keine genauen Gedanken gemacht. Ich bin aber sicher, dass sie aufgewühlt waren, denn ich halte sie für gute Eltern, die einfach zu sehr im Alltagstrott ...

  • Zeitfunken

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    winterdream

    winterdream

    20. April 2015 um 19:42

    Klappentext: Raja, das bedeutet Paradies oder Hoffnung. Und genauso fühlt es sich für die immer von ihren Mitschülern gemobbt werdende Nita an, als die selbstbewusste und etwas andere Raja in ihre Klasse kommt. Eines Tages erwischt Nita ihre Freundin bei etwas, was sie nie von ihr erwartet hätte. Daraufhin offenbart Raja Nita ihren Plan, um ihr zu helfen. Nita willigt ein. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung? Ein Buch zum Thema Mobbing, realistisch geschildert und nah am Alltag. Doch nicht nur das Leid, sondern auch die Hoffnung findet einen Platz - ein Appell an alle Leser. Freundschaft, Schule, Mobbing, Schüler, Alltag Cover: Das Cover des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es ist frisch und jugendlich gehalten und ich finde, es passt auch gut zum Thema. Mein Fazit: Bei dem Buch handelt es sich um eine Kurzgeschichte zu dem Thema „Mobbing“. Das Thema Mobbing ist gerade in der heutigen Zeit sehr aktuell. Denn gerade in der Schule findet man Mobbing an jeder Ecke. Mit dem Buch versucht die Autorin dem Leser dieses Thema etwas näher zu bringen. Ich muss leider sagen, dass die Message in meinen Augen nicht so gut rüberkommt. Es ist zwar eine nette Kurzgeschichte, aber den Sinn dahinter hätte man noch besser beschreiben und formulieren können. Es handelt sich dabei zwar um eine Kurzgeschichte, aber diese fand ich doch sehr kurz gehalten. Die Geschichte umfasst nur 50 Seiten. Manchmal ist weniger eben auch zu wenig. Ich konnte das Buch zwar schnell und flüssig lesen und die Schreibweise hat mir gut gefallen, allerdings konnte ich zu den Charakteren keine richtige Beziehung aufbauen. Zu der Hauptperson noch schlechter als zu Raja. Auch der Preis mit 9,90 Euro erscheint mir doch sehr hoch für dieses Buch. Da die Autorin aber noch relativ jung ist und sich an ein aktuelles Thema gewagt hat, möchte ich hier gerne 2 von 5 Punkten vergeben.

    Mehr
  • Zeitfunken - Licht der Hoffnung: Freundschaft, Schule, Mobbing, Schüler, Alltag - Lena Wöhl

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    AngelsLove

    AngelsLove

    15. April 2015 um 21:58

    Klappentext: Raja, das bedeutet Paradies oder Hoffnung. Und genauso fühlt es sich für die immer von ihren Mitschülern gemobbt werdende Nita an, als die selbstbewusste und etwas andere Raja in ihre Klasse kommt. Eines Tages erwischt Nita ihre Freundin bei etwas, was sie nie von ihr erwartet hätte. Daraufhin offenbart Raja Nita ihren Plan, um ihr zu helfen. Nita willigt ein. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung? Ein Buch zum Thema Mobbing, realistisch geschildert und nah am Alltag. Doch nicht nur das Leid, sondern auch die Hoffnung findet einen Platz - ein Appell an alle Leser. Freundschaft, Schule, Mobbing, Schüler, Alltag ... ... ... Leider wird Mobbing heut zutage immer mehr gemacht, wobei das Leben so schön sein kann. Durch das Mobbing wird vieles kaputtgemacht und darum ist eine Freundschaft bzw. Familie ganz wichtig. Das Buch habe nicht nur ich gelesen, sondern auch meine Tochter (fast 11 Jahre alt). Die Geschichte/ Kurzgeschichte ist zwar ziemlich schnell durchgelesen aber voll auf dem Punkt gebracht worden. Die Autorin, Lena Wöhl hat den Alltag (in der Schule) sehr gut beschrieben. Ich hoffe sehr, dass das Mobbing ganz schnell wieder abschwächt und es nicht als normal angesehen wird!!!

    Mehr
  • Leider nicht überzeugend :/

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    Marysol14

    Marysol14

    08. March 2015 um 17:06

    Sooo, diese recht kurze Geschichte zum Thema Mobbing habe ich ebenfalls im Zuge einerLovelyBooks- Leserunde lesen dürfen... Titel: Zeitfunken - Licht der Hoffnung Autor: Lena Wöhl Verlag: Papierfresserchens MTM- Verlag Genre: Jugendbuch Format: Hardcover Seitenzahl: 54 Reihe: / Raja, das bedeutet Paradies oder Hoffnung. Und genauso fühlt es sich für die immer von ihren Mitschülern gemobbte Nita an, als die selbstbewusste und etwas andere Raja in ihre Klasse kommt. Eines Tages erwischt Nita ihre Freundin bei etwas, was sie nie von ihr erwartet hätte. Daraufhin offenbart Raja Nita ihren Plan, um ihr zu helfen. Nita willigt ein. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung? Och schade... von diesem Buch habe ich mir wirklich viel erhofft - tolles Cover und ein aktuelles und wirklich wichtiges Thema. Doch leider war die Umsetzung nicht so toll. Die Handlung plätschert irgendwie so dahin, ohne das man irgendwie Beziehung zu den Charakteren aufnehmen kann. Dann auf einmal geht alles drüber und drunter und plötzlich ist das Buch vorbei. Ja, es gibt zwar einen Tagebucheintrag, der alles erklären soll - aber der wirkt irgendwie recht unglaubwürdig. da er erstens recht kindlich wirkt und außerdem glaube und weiß ich, dass sich wirklich Mobbing nicht einfach "in Luft auflöst", alle sind befreundet und nun super hilfsbereit zueinander... Leider sehr enttäuschend und konträr zum Cover - farblos und blass. Schade, denn aus diesem Thema hätte man so viel mehr machen können! Ja, wie bereits erwähnt, bin ich total in das Cover verliebt (auch wenn ich keine Ahnung habe, was dieses denn nun mit der Geschichte zu tun hat?!). Inhalt: Cover: Ist euch das auch schon mal passiert??? Tolles Cover und dann inhaltlich eine absolute Enttäuschung? Bei welchem Buch?

    Mehr
  • Das Thema Mobbing

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    dieDoreen

    dieDoreen

    07. March 2015 um 23:01

    Das Thema Mobbing wird immer brisanter und ich war ganz gespannt auf ein Buch zu diesem Thema. Nita wird von ihren Mitschülern gemobbt und übersteht den Schulalltag nur mühsam. Doch da kommt Raja neu in ihre Klasse und die Beiden freunden sich schnell an, doch eines Tages erwischt Nita ihre neue Freundin bei etwas, was sie nie von ihr gedacht hätte.Die Aufmachung des Buches ist wirklich sehr schön und hochwertig und das Cover hat mich sofort verzaubert, auch fand ich die Thematik interessant.Leider konnte mich die Umsetzung nicht überzeugen. Die Charaktere blieben farblos, die Geschichte plätschert vor sich hin und kam nicht richtig in Fahrt.Ich hatte während der ganzen Story nie das Gefühl, dass die Autorin wirklich weiß von was sie da schreibt, es werden keine Lösungen aufgezeigt und auch das Thema Mobbing wird eigentlich nur flüchtig gestreift.Mit 49 Seiten ist die Geschichte sehr kurz und dabei völlig überladen. Schade aber ich kann dieses Buch leider nicht weiter empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeitfunken" von Lena Wöhl

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    Kiwi_93

    Kiwi_93

    07. March 2015 um 14:29

    Nita ist ein 15jähriges Mädchen und wird in der Schule aufgrund ihres Übergewichts gemobbt. Als eines Tages die hauptsächlich in schwarz gekleidete Raja in ihre Klasse wechselt, nimmt sie die Chance wahr und versucht sich mit ihr anzufreunden. Doch Raja hat ein gefährliches Geheimnis. Mal abgesehen von dem nicht sonderlich originellen Thema und der wirklich sehr kurzen Länge des Buchs (50 Seiten), ist es nicht sehr ausgereift. Die Charaktere sind sehr stereotyp und facettenlos und die Handlung wirkt unrealistisch und enhält einige Lücken. Viele Emotionen werden nicht vermittelt und die eigentlichte Botschaft kommt auch nur im Epilog rüber. Das einzig positive ist wie erwähnt der Epilog und die kreative Namensgebung der Charaktere.

    Mehr
  • eine Erschütternde Mobbinggeschichte

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    Cathy_88

    Cathy_88

    07. March 2015 um 12:52

    Leider hatte ich dieses Buch viel zu schnell durchgelesen gehabt, aber dennoch finde ich die Geschichte um Nita sehr ergreifend und nahegehend. Vor allem das Ende mit dem Tagebucheintrag fand ich gut beschrieben und es hatte noch den gewissen Appell an die Leser. Die Geschichte handelt von Nita, die in der Schule gemobbt wird...Erst als die neue Mitschülerin Raja auftaucht und Nita sich mit ihr anfreundet, beginnt sie allmählich, sich gegen das Mobben zu wehren. Teilweise waren die Mobbingszenen schon etwas hart, vor allem zum Ende hin die Szene auf der Toilette. Aber ab hier sieht Nita ja auch, das sie sich wehren muss , ein. Manche Sachen hätten mehr beschrieben werden können, die Geschichte hätte durchaus das Potential, für ein längeres Buch gehabt. Mit den kurzen Seiten ist es ja schon fast eher eine Kurzgeschichte.... Aber dennoch ist die Geschichte meiner Meinung nach eine sehr gute zum Thema Mobbing, als Einstieg sicher Ideal , wer sich mit dem Thema auseinander setzen möchte. 

    Mehr
  • Zeitfunken

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    05. March 2015 um 20:06

    Klappentext: Raja, das bedeutet Paradies oder Hoffnung. Und genauso fühlt es sich für die immer von ihren Mitschülern gemobbt werdende Nita an, als die selbstbewusste und etwas andere Raja in ihre Klasse kommt. Eines Tages erwischt Nita ihre Freundin bei etwas, was sie nie von ihr erwartet hätte. Daraufhin offenbart Raja Nita ihren Plan, um ihr zu helfen. Nita willigt ein. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung? Ein Buch zum Thema Mobbing, realistisch geschildert und nah am Alltag. Doch nicht nur das Leid, sondern auch die Hoffnung findet einen Platz - ein Appell an alle Leser. Buchgestaltung: Das Cover zeigt neben dem Titel „Zeitfunken: Licht der Hoffnung“ eine Zeichnung eines Gesichtes und sehr viele farbige Muster und ist in sehr bunten Farben gehalten worden. Generell finde ich das Cover durchaus gelungen, da es sehr farbig ist und dadurch gut ins Auge fällt. Mir gefällt auch die Zeichnung des Mädchens, da sie gut zum Buch passt. Leider finde ich aber die Muster am linken Rand viel zu viel, sie sind mir viel zu unruhig und sie verdecken zum Teil auch den Titel des Buches, sodass er schwierig zu erkennen ist. Den Titel finde ich gelungen, obwohl ich mir ihn wie auch die ganze Buchgestaltung etwas aussagekräftiger gewünscht hätte. Der Klappentext geht gut auf das Buch ein und ich er hat mich durchaus neugierig auf das Buch gemacht. Alles in allem gesehen eine Buchgestaltung, die etwas verbesserungswürdig ist aber dennoch noch Lust auf das Buch macht. Eigene Meinung: Ich finde die Thematik des Buches wirklich sehr wichtig und denke auch dass es gut wenn zum Thema „Mobbing“ möglichst viele Bücher geschrieben werden. Das Buch beginnt sehr schön mit einem Gedicht als Einstieg, welches sehr passend zum Buch ist. Die Handlung des Buches zeigt sowohl den Alltag eines Mobbingopfers auf als auch die Folgen von Mobbing. Die Handlung des Buches war spannend und konnte mich durchaus fesseln, obwohl ich mir vor allem das Mobbing ausführlicher erklärt gewünscht hätte. Besonders schön fand ich aber, dass der Hauptfigur durch eine Freundin geholfen wird, da das Buch so einen positiven Ton erhielt. Das Ende war mir persönlich leider viel zu abrupt und ich hätte mir ausführlichere Erläuterungen gewünscht, wobei ich den Epilog mit dem Appell an alle Täter dagegen sehr gelungen fand. Die beiden Hauptfiguren waren mir sympathisch, obwohl ich mir bei ihnen noch mehr Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gewünscht hätte, die Nebenfiguren allerdings sind mir viel zu blass geblieben und ich hätte mir mehr Beschreibungen zu ihnen erhofft. Die Sprache ist angenehm zu lesen und vor allem auch sehr leicht zu verstehen, sodass man das Buch sehr schnell gelesen hat. Insgesamt hätte ich mir das Buch etwas ausführlicher und mit mehr Seiten gewünscht, sodass man sich noch mehr mit der Geschichte und den Figuren identifizieren hätte können. Fazit: Ein Buch zu einem sehr wichtigen Thema, dass spannend und schnell zu lesen ist und welches ich durchaus empfehlen kann. Autor: Lena Wöhl wurde am 09.12.1992 in Leer geboren. Seit dem erfolgreich bestandenen Abitur macht sie eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek. Sie hat schon immer gerne geschrieben, erste Geschichten bereits in der Grundschule. 2012 war sie Preisträgerin eines Schreibwettbewerbs. Allgemeine Infos: Titel: Zeitfunken: Licht der Hoffnung Autor: Lena Wöhl Verlag: Papierfresserchens MTM Verlag Seitenzahl: 54 Preis: 9,90 EUR ISBN: 978-3861962755

    Mehr
  • Zeitfunken, Licht der Hoffnung - Nette Kurzgeschichte, mehr leider nicht

    Zeitfunken - Licht der Hoffnung
    Lie01

    Lie01

    04. March 2015 um 18:24

    Inhalt:Raja, das bedeutet Paradies oder Hoffnung. Und genauso fühlt es sich für die immer von ihren Mitschülern gemobbte Nita an, als die selbstbewusste und etwas andere Raja in ihre Klasse kommt. Eines Tages erwischt Nita ihre Freundin bei etwas, was sie nie von ihr erwartet hätte. Daraufhin offenbart Raja Nita ihren Plan, um ihr zu helfen. Nita willigt ein. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung? Rezension: Ich muss sagen, das Buch war ganz nett. Ich habe es innerhalb einer halben Stunde in einem Rutsch durchgelesen, da es ja nur 50 Seiten hat. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet, Nita und Raja hatten jeweils unverkennbare Merkmale. Leider wurde die Umgebung nicht so gut beschrieben, auch sonst andere Dinge nicht. Es kam mir ein bisschen so vor wie die Zusammenfassung irgendeines Buches, das man auch in 250 Seiten schreiben hätte können, wenn man die Dinge genauer beschrieben hätte. Auch die Zwischenaktionen werden einfach nur genannt, die hätte man auch prima dem Leser zeigen können. Auch die Gefühle waren nicht so sonderlich toll beschrieben. An sich eine ganz nette Idee, nur die Umsetzung ist nicht so gut. Es ist nicht spannend, und es macht es auch nicht spannender, dass die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen erzählt wird.  Es tut mir wirklich leid, dass diese Rezension größtenteils negativ ausgefallen ist, aber aus den 50 Seiten kann man leider nicht so viel rausholen.  Das Ende hat mir aber ganz gut gefallen. Trotzdem danke, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte!

    Mehr