Lene Kaaberbøl Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung“ von Lene Kaaberbøl

Als Drachenfürst Drakan ihre Mutter direkt ansieht, weiß Dina, dass etwas nicht stimmt. Ihre Mutter ist eine Beschämerin, die im Blick anderer deren dunkelste Geheimnisse erkennt. Wenn jemand einer Beschämerin ohne zu zögern in die Augen blickt, ist er entweder besonders gut … oder furchtbar böse. Auch Dina besitzt diese Gabe und muss lernen, sie richtig einzusetzen, ohne selbst in Gefahr zu geraten. Sie ist die einzige, die dem grausamen Drachenfürsten die Stirn bieten kann.

Dina ist so cool!

— Kady
Kady

Fantasievolle Geschichte, sehr empfehlenswert!

— Fabella
Fabella

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung

    Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung
    NataschaSuennen

    NataschaSuennen

    31. March 2016 um 15:34

    Dina hat die Gabe ihrer Mutter geerbt und ist nicht sehr glücklich darüber. Sie hat keine Freunde und auch sonst wird sie von jedem ignoriert, denn sie ist die Tochter der Beschämerin. Jeder, der ihr in die Augen sieht, sieht jede schlimme Tat, die man selbst begangen hat und empfindet Scham. Eines Tages wird Dinas Mutter nach Dunark gerufen, es wurden Morde begangen und sie soll den Täter mit Scham quälen, bevor er hingerichtet wird. Doch es läuft nicht so, wie Drakan, der Drachenfürst es sich vorgestellt hat und Dina muss zu ihrer Mutter... Dina ist ein sympathisches Mädchen und trotz ihrer gerade erst elf Jahre, kann man sich leicht in sie reinversetzen. Die Geschichte ist sehr detailliert beschrieben, so dass man sich leicht in Dinas Welt reinempfinden kann. Ein flüssiger Schreibstil sorgt dafür, dass man das Buch am liebsten in einem Rutsch lesen will. Das Buch ist absolut empfehlenswert für jeden, der mal kurz in eine andere Zeit reisen und ein spannendes Abenteuer erleben möchte.

    Mehr
  • Fantasievolle Geschichte, sehr empfehlenswert!

    Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung
    Fabella

    Fabella

    27. March 2016 um 15:29

    Inhalt:Dina wird von den Kindern ihres Alters gemieden, denn selbst Kinder wagen es nicht, ihr in die Augen zu schauen. Die Erwachsenen erst recht nicht. Doch Dina versteht das mit ihren 11 Jahren noch nicht richtig, schließlich ist sie selbst noch ein Kind und nur ihre Mutter ist die Beschämerin, nicht sie. Doch als der Drachenfürst Drakan ihre Mutter abholt und ihr direkt in die Augen sieht ist klar, dass etwas furchtbares geschehen sein muss. Denn nur, wer reinen Wesens oder abgrundtief böse ist, schafft es, einer Beschämerin in die Augen zu sehen. Und Dina ist überzeugt, dass Drakan nicht zu den Guten gehören kann. Doch erst, als sie selbst abgeholt wird, fängt sie an, um ihr Leben zu fürchten.Meine Meinung:Wow, eine wirklich tolle, fesselnde Geschichte. Eigentlich reine Fantasie, doch irgendwie hab ich mich eher in vergangene Zeiten zurückversetzt. Es wirkte - gut, mal von den Drachen abgesehen - alles so real.Die Idee der Beschämerin finde ich großartig. Die Idee, aber auch die Umsetzung, wie die Autorin sie hier in diesem Buch zeigt. Die Furcht der Menschen, weil sie wissen, sie haben Dinge getan, derer sie sich schämen sollten und ihr Wissen, wenn sie der Beschämerin in die Augen schauen, dann müssen sie genau dies tun. Ihr Winden und ihr Trotz waren absolut erstaunlich.Dina ist eine sehr reife elfährige, wie ich finde. Man hat über weite Teile des Buches überhaupt nicht das Gefühl, es mit einem Kind zu tun zu haben. Vielleicht war es auch gerade das, warum ich das Gefühl hatte, hier eher in die Vergangenheit zu reisen.Der Schreibstil der Autorin ist recht klar und gradlinig, trotzdem schafft sie es mit wenigen Worten ganze Szenarien vor den Augen entstehen zu lassen. Wie gerne hätte ich noch viel mehr Zeit mit den Drachen verbracht, die in diesem Buch allerdings kein bisschen liebenswert, sondern wirklich furchterregend sind. Dennoch .. faszinierend!Sehr schön fand ich aber auch, dass sowohl Dina als auch ihre Mutter unerschütterlich an das Gute im Menschen glauben und in ihrer Überzeugung mit allem ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln dafür eintreten.Für mich war das Buch abgeschlossen, aber man hat das Gefühl, es wäre noch sehr viel Platz für eine Fortsetzung ... ich jedenfalls hoffe drauf.Ich habe die Buchausgabe zum Film gelesen, in der auch viele Bilder zu sehen sind. Für mich ist ganz klar, auch den Film werde ich sobald wie möglich sehen!Fazit:Eine tolle Geschichte mit viel Fantasie, die sich dennoch real anfühlt. Wie würde man sich fühlen, wenn es tatsächlich Menschen gäbe, die einem in die tiefste Seele blicken könnten? .. ich glaube, wir würden alle unsere Blicke senken ..aus Angst vor der eigenen Scham ...Ein sehr empfehlenswertes Buch!

    Mehr