Lene Kaaberbøl Wildhexe - Blutsschwester

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wildhexe - Blutsschwester“ von Lene Kaaberbøl

Für Tierfreunde und Liebhaber der Tierfantasy. Die perfekte Mischung aus Grusel, Abenteuer und Magie! Claras 13. Geburtstag steht bevor. Ein wichtiges Datum im Leben einer Wildhexe, das mit einer gefährlichen Prüfung verbunden ist. Den Tag verbringt Clara mit ihren Eltern und Freunden bei Tante Isa im Wald. Doch die Hexen-Prüfung wird nachts gestellt, wenn alle auf der Heimreise sind. Als ein entwurzelter Baum auf das Auto der Familie stürzt und sämtliche Tiere des Waldes Clara umzingeln, muss sie handeln.

Die Handlung hat etwas an Spannung und Schwung verloren. Aber dennoch ist das Buch fantastisch!

— LovetheSunKisstheRain
LovetheSunKisstheRain

Die ersten Bände haben mir besser gefallen. Trotzdem lesenswert. 3,5 Sterne

— Bella233
Bella233

siehe Rezension des ersten Bandes

— mary_stuart
mary_stuart

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension " Wildhexe - Blutsschwester " von Lene Kaaberbøl

    Wildhexe - Blutsschwester
    secretworldofbooks

    secretworldofbooks

    03. June 2017 um 15:02

    Deckblatt: Für Tierfreunde und Liebhaber der Tierfantasy. Die perfekte Mischung aus Grusel, Abenteuer und Magie!Claras 13. Geburtstag steht bevor. Ein wichtiges Datum im Leben einer Wildhexe, das mit einer gefährlichen Prüfung verbunden ist. Den Tag verbringt Clara mit ihren Eltern und Freunden bei Tante Isa im Wald. Doch die Hexen-Prüfung wird nachts gestellt, wenn alle auf der Heimreise sind. Als ein entwurzelter Baum auf das Auto der Familie stürzt und sämtliche Tiere des Waldes Clara umzingeln, muss sie handeln.Inhalt: Clara ist glücklich, sie konnte ihre Mutter überzeugen, ihren 13.Geburtstag bei Tante Isa feiern zu können. Sogar ihr Vater ist mit dabei. Deswegen mussten alle Eingeweihten Claras Mutter versprechen, kein Wort über Magie und Wildhexen zu sagen. Dies stellt sich als schwierig da, denn es ereignen sich komische Vorfälle die sich kaum erklären lassen. Aber so schlimm findet der Vater dies garnicht. Leider gerät er in die Fänge von der Wildhexe Ilja. Diese will ihre Rache an Clara und ihrer Familie ausüben. Meinung: Schön finde ich in diesen Teil ,dass Clara zu ihren 13.Geburtstag  all ihre Freunde und Tiere um sich hat.Sogar ihre Eltern sind gemeinsam gekommen. Leider musste sie aber auch den Verlust kennen lernen.Ein ihr wichtiger Freund,der ihr immer geholfen hat, mußte gehen. Ihr Freund Oscar steht ihr wieder bei den Abenteuer zur Seite und wird immer wichtiger, obwohl er dadurch sein reales Leben anfängt zu vernachlässigen. Rundum wieder ein gelungener Teil aus der Wildhexenserie von Lene  Kaaberbøl. Anbei sei noch gesagt das es besser wäre ,hier die Serie von Anfang an zu lesen. Es wird oftmals auf Handlungen zurück gegriffen die schon geschehen sind aber nicht weiter erklärt werden.

    Mehr
  • Ein besonderes Buch aus der Reihe

    Wildhexe - Blutsschwester
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    12. March 2017 um 09:30

    Meine Meinung zum Buch:Wildhexe BlutsschwesterAufmerksamkeit und Erwartung:Diesen Punkt erfahrt ihr in meinem Blogbeitrag :)Inhalt in meinen Worten:Claras 13 Geburtstag ist für Wildhexen ein ganz besonderer Geburtstag, doch diese Egel die da auf einmal auftauchen und der Traum den sie hatten, verspricht nichts gutes. Als auch noch das schrecklichste passieren kann, was nur passieren konnte, muss Clara lernen, sie ist eine Wildhexe und sie muss sich entscheiden.Wird diese Entscheidung ihr alles kosten? Das könnt ihr in diesem Abenteuer entdecken.Wie ich das Buch gefunden habe:Ich bin traurig, nein nicht weil das Buch schlecht ist, sondern ich muss jetzt so lange warten bis ich das nächste Buch zur Hand bekomme, und dieses mal ist ein wirklich übler Cliffhänger im Buch vorhanden. Doch genau das hatte ich nicht erwartet, denn bisher war eigentlich fast jedes Buch mehr oder weniger in sich abgeschlossen, ich hoffe also das ich bald erfahren darf, wie es mit Clara weiter geht.Der 13 Geburtstag ist ein ganz besonderer Geburtstag für Wildhexen, einerseits weil sie hier eine wichtige Entscheidung treffen müssen und weil sie erfahren, wie es mit ihrem Werdegang weiter gehen wird.Dieses mal muss Clara entdecken, dass sie sich mit dieser Entscheidung die sie trifft gegen ihre Mutter stellen muss oder ist es eher ein Wachrütteln der Mutter damit sie erkennt, wer sie wirklich ist?Diese Entwicklung in dieser Geschichte fand ich wirklich bezaubernd, weniger schön fand ich die Egel die mir begegnet sind, denn diese sind seltsam und machen der Wildhexe auch nicht gerade Freude.Als sie mit ihrer Tante und anderen Hexen zu einer Hexenfreundin geht, lernt sie, dass Verrat manchmal weiter zurück liegt, als das ein Menschenleben lang ist.Ob Clara es schafft, die Rätsel zu lösen und sich gegen den Sog gegen den sie angehen muss, entziehen kann, das erfahrt ihr im Buch.Schreibstil:In diesem Buch wird das Buch von einem Kinderbuch zu einem Jugendbuch, und ich entdeckte einen Bruch, oder einen Stufenschritt, der mir klar macht, Clara ist kein Mädchen mehr, denn sie ist auf dem Weg eine reife Hexe zu werden und genau das spiegelt auch der Schreibstil dieses mal, das finde ich wirklich spannend und hätte nicht mit dieser Entwicklung gerechnet.Themen im Buch:Dieses mal muss Clara entdecken, sie ist jemand, und sie hat einen eigenen Willen und den muss sie auch einfach ergreifen und muss auf eigenen Beinen stehen, das ist anfangs nicht einfach vor allem weil sie sich von einem sehr wertvollen Begleiter verabschieden muss, und hier war es für mich etwas schwer das alles nachvollziehen und hoffe sehr, dass bald das neue Taschenbuch von der kleinen Wildhexe erscheinen wird.Empfehlung?Wenn ihr Harry Potter liebt dann mögt ihr bestimmt auch Clara. Also ich kann euch diese Reihe nur an das Herz legen, weil ich sie wirklich toll finde, und es schade finde, das ich diese Geschichte jetzt erst mit den Taschenbüchern entdecken durfte. Denn diese Geschichte ist das allererste mal 2010 erschienen.Bewertung:Clara ist ein wirklich tolles Mädchen das sich in jedem Buch das ich bisher gelesen habe, entwickeln durfte und immer mehr das Kind hinter sich lässt, dabei bewahrt sie sich ein Herz das weiterhin für ihre Freunde kämpft und sich nicht scheut jede Schlacht die sie führen muss auch zu führen.Für mich ein wirklich tolles Vorbild und deswegen bekommt sie von mir auch fünf Sterne.

    Mehr
  • Prüfungen und Geheimnisse von Wildhexe Clara

    Wildhexe - Blutsschwester
    Bella233

    Bella233

    01. August 2016 um 21:34

    Wildhexe - Blutsschwester von der dänischen Autorin Lene Kaaberbøl ist der 4. Band der Wildhexen-Reihe und 2015 im Carl Hanser Verlag erschienen. Zum Inhalt: Clara wird 13 Jahre alt. Ein besonderer Tag im Leben einer Wildhexe, denn in der Nacht des 13. Geburtstags steht eine wichtige Prüfung an. Leider weiß niemand, worum es in der persönlichen Prüfung geht und als gleich mehrere Tiere Clara um Hilfe bitten und ihre Familie und Freunde in Gefahr sind, macht sie sich auf den Weg ihre Aufgabe zu erfüllen. Dabei erfährt sie allerlei aus der Vergangenheit und auch das Geheimnis um Veridian wird endlich gelüftet. Eigene Meinung: Der Schreibstil ist weiter flüssig und die Geschichte spannend. In diesem Band werden weitere Geheimnisse gelüftet, was ich sehr gut fand. So langsam setzt sich dadurch alles zu einem Gesamtbild zusammen. Insgesamt konnte mich Band 4 mehr überzeugen als der 3.Teil. Ganz so gut, wie die ersten bieden Teile war er aber nicht. Deshalb gebe ich 3,5 Sterne und eine Leseempfehlung an alle Wildhexen-Fans.

    Mehr
  • Wildhexe - Blutsschwester

    Wildhexe - Blutsschwester
    CWPunkt

    CWPunkt

    09. February 2016 um 23:06

    Dies ist der vierte Band der Reihe um Clara, die als schüchternes Mädchen in die Welt der Wildhexen eintaucht. Ihr dreizehnter Geburtstag steht bevor und dies ist ein besonderer Tag im Leben einer Wildhexe. Die Geburtstagsnacht ist für eine Wildhexe ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erwachsen werden. In dieser Nacht entscheidet sich, in welche Richtung sich eine Wildhexe entwickelt. Normalerweise zeigt sich der jungen Wildhexe ein Tier, das ihre Hilfe benötigt. Bei Clara läuft jedoch alles etwas anders. Nicht ein Tier sondern viele verschiedene Tiere unterschiedlicher Tierarten erscheinen und damit beginnt für Clara wieder eine große Prüfung. Obwohl mich die ersten drei Bände der Wildhexen Reihe unglaublich gefesselt haben, bin ich vom vierten Band etwas enttäuscht. Am Anfang des Buches dreht sich viel um Carlas Geburtstag und vor allem um ein super tolles Handy, was sie sich gewünscht und auch bekommen hat. Diesen Handy wird sogar mit eigenem Produktnamen eingeführt und bereits nach wenigen Stunden mit dem Handy kommt Clara zu der Erkenntnis, dass sie gar nicht all das mit dem Handy macht, was sie sich immer vorgestellt hat und dass sie es eigentlich nicht bräuchte. Gerade diesen Teil der Geschichte fand ich sehr nervig. Das Handy hat für den Verlauf keinerlei Bedeutung und für mich passte es auch nicht zu dem gesamten Hintergrund der Geschichte. Dadurch fiel es mir diesmal deutlich schwerer in die Handlung des Buches einzutauchen. Erst nach 70 Seiten konnte das Buch mich wieder fesseln. Und das ist bei 176 Seiten doch etwas spät. Leider konnte mich dieser Band auch danach nicht vollständig überzeugen. Das Geschehen war zwar spannend aber wirkte etwas konstruiert. Man merkt deutlich dass diese Buchreihe ursprünglich als Trilogie geplant war und die Fortsetzung etwas schleppend in Gang kommt und das finde ich sehr schade. Die ersten drei Bücher der Wildhexe haben mir unglaublich gut gefallen und sind unbedingt empfehlenswert. Vielleicht hatte ich daher einfach zu hohe Ansprüche an den vierten Band. Ich hoffe, dass der fünfte Band mich wieder mehr begeistern kann.

    Mehr
  • "Blut könnte ihr Gefängnis öffnen. Blut könnte ihr den Sieg sichern."

    Wildhexe - Blutsschwester
    R_Manthey

    R_Manthey

    21. August 2015 um 21:00

    Wieder einma hat Clara einen Albtraum. Und das ausgerechnet einen Tag vor ihrem 13. Geburtstag. In der folgenden Nacht wird sie sich erneut einer Prüfung unterziehen müssen, bei der sie sich entscheiden soll, welche Art von Wildhexe sie sein möchte. Geschickt hat Clara erreicht, dass sie ihren Geburtstag bei Tante Isa im Beisein ihrer Freunde und ihrer getrennt von einander lebenden Eltern verbringen darf. Aber Claras von der ganzen Wildhexerei genervten Mutter macht das keine Freude. Sie möchte so schnell wie möglich zurück in die Zivilisation. Als ein umstürzender Baum die Rückfahrt verhindert, gerät sie in Panik und verrät dabei ungewollt ihr vor Clara bislang wohlgehütetes Geheimnis. Als dann auch noch Claras völlig ahnungsloser Vater verschwindet, gerät endgültig alles aus den Fugen. Nur Clara behält einen kühlen Kopf und lässt sich von ihrer Bestimmung in die Dreizehnjahresnacht führen. Alles, was sie dort erlebt, scheint zunächst gleichzeitig einfach und unverständlich zu sein, bis sie sich bald darauf in ihrem Albtraum wiederfindet. Es geht um ihr Blut, das ein lange gefangenes, Unheil bringendes Wesen befreien kann ... Auch der vierte Band bietet wieder ein spannendes und sehr gut erzähltes Abenteuer der Wildhexe Clara. Diesmal geht es nicht ganz so gruselig zu wie im dritten Band. Kinder im Zielgruppenalter (11-13 Jahre) stecken solche Gruseleffekte wie im dritten Band nach meiner Erfahrung sowieso viel lockerer weg als manche Eltern.

    Mehr