Lene Mayer-Skumanz , Tina Schulte Was sagst du jetzt, lieber Gott?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was sagst du jetzt, lieber Gott?“ von Lene Mayer-Skumanz

Xaverl ist nicht auf den Mund gefallen, auch nicht dem lieben Gott gegenüber. Es gibt so vieles, worüber er mit Gott reden möchte: Wenn er sich ärgert, weil ein großer Dicker auf einen kleinen Dünnen losgeht. Oder wenn er sich einfach nur freut, weil er etwas besonders Schönes gesehen hat. Und auch Laura fällt immer was ein, am liebsten gibt sie Gott Tipps, wie er ihren Freunden helfen könnte, ihrem Schulfreund Dominik zum Beispiel oder Amina, dem Mädchen mit dem Kopftuch. Empfehlungslliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ermutigen zum einfachen Gespräch mit Gott

    Was sagst du jetzt, lieber Gott?
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    24. June 2016 um 12:51

    Dieser sehr preisgünstige Sammelband enthält die schon erschienenen Einzelbände von Lene Mayer-Skumanz  „… wenn du meinst, lieber Gott“  und „Gott, ich hab einen Tipp für dich“, die beide gleichzeitig im Januar 2012 bei Gabriel erschienen sind. Beide Bände enthalten Mut-Spaß- und Trostgeschichten.Im ersten Band geht es um einen kleinen Jungen namens Xaverl. Er ist um keine Frage oder Überlegung verlegen, auch und gerade nicht dem lieben Gott gegenüber, mit dem er so vieles bereden möchte. Denn es geht ihm gehörig auf die Nerven, was  er an Ungerechtigkeiten in der Schule und auf dem Schulhof erlebt. Doch seine Mitteilsamkeit ist ebenso überschäumend, wenn er sich sehr über etwas gefreut hat. All dies und noch viel mehr will er mit Gott teilen, und so kann er für viele Erwachsenen zum Vorbild werden.Im zweiten Band geht es um ein nicht weniger aufgewecktes Mädchen im etwa gleichen Alter wie Xaverl. Sie heißt Laura und hat eine Menge Ideen, weil sie die Welt und die Menschen um sich herum genau beobachtet und wahrnimmt. Und so kommt es, dass sie viele Tipps hat für den lieben Gott, insbesondere darüber, wie er Freunden von ihr helfen und sie unterstützen könnte.Bücher für Kinder im Grundschulalter, die sensibilisieren für deren Umwelt und ihre Mitmenschen und (auch Erwachsene!) ermutigen zum einfachen Gespräch mit Gott.

    Mehr