Lennart Pletsch Ariowist und Birkenfeuer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ariowist und Birkenfeuer“ von Lennart Pletsch

Solange er zurückdenken kann, führt Dirion einen aussichtlosen Krieg. Einen Krieg für seinen Vater, den König von Albenbrück - gegen einen Dämon, den kein Sterblicher besiegen kann. Und nun soll es gerade sein jüngerer Bruder Aldrin sein, der den düsteren Dämon schlagen kann und damit der Held und Befreier von Albenbrück sein wird? Während Aldrin dazu auserkoren ist, das Abenteuer seines Lebens zu bestehen, wird Dirion von seinem Vater ein Himmelfahrtskommando aufgebürdet. Doch diesmal wird Dirion sein Schicksal selbst in die Hand nehmen, um sich und seine Verlobte zu retten! Auch wenn er sein altes Leben für immer hinter sich lassen muss. Der Fantasy-Roman entführt uns in das Königreich Albenbrück, das im Krieg gegen die Insel Triga kurz vor seiner Vernichtung steht, wobei die größte Bedrohung in den eigenen Reihen lauert. Im "Ariowist" entdeckt der Leser eine düstere und raue Welt voll Magie, in der Menschen wie du und ich ihr Schicksal zu meistern versuchen - und das alles ohne die üblichen Genrestereotypen wie Orks, Drachen oder Elfen.

Eine fantastische Geschichte mit einem sehr schönen Cover

— rebecker
rebecker
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ariowist und das Birkenfeuer

    Ariowist und Birkenfeuer
    rebecker

    rebecker

    23. April 2016 um 06:25

    Rezension zu „Ariowist und Birkenfeuer“ Bei diesem Buch stimmt einfach alles und es lässt das Herz eines jeden Fantasy-Fans höher schlagen. Das fängt schon beim Cover und der Landkarte an, die von zwei Kunststudentinnen liebevoll angefertigt wurden und in Verbindung mit dem sorgfältig angefertigten Registrum einen umfassenden Einblick in die zu erwartende Handlung gewähren. Hinzu kommt ein ausführliches Personenverzeichnis, welches vor allem dem ungeübten Leser dieses Genres als großartige Hilfestellung dienlich ist.Dirion, ältester Sohn des Königs Arkil III, und Thronerbe des Königsreichs Albenbrück, führt als excellenter militärischer Befehlshaber die Krieger seines Vaters von einer Schlacht in die nächste. Doch der immerwährende Feind, ein böser Dämon ist mit weltlichen Waffen nicht zu schlagen, deshalb wird Prinz Aldir entsandt, um ihn mit geistigen Waffen zu bekämpfen. Die Brüder Dirion und Aldir müssen auf unterschiedliche Weise gefährliche Abenteuer bestehen, wobei Dirion auch noch um das Wohlergehen seiner Verlobten Kyjera Aurelia bangen muss.Die gehobene Sprache harmoniert mit dem Genre und liest sich wie ein plätscherndes Bächlein. Spannung ist von Beginn an gegeben und baut sich im Laufe der Handlung sogar noch auf. Dieses Buch vereint so ziemlich alles, was das Leserherz begehrt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ein historisch ritterlicher Hochgenuss für alle, die es gern abenteuerlich mögen und die auf Intrigen und Verschwörungen nicht verzichten wollen. Irgendwann hat doch jeder von uns einmal von einem Königreich geträumt und wenn es nur als Prinz oder Prinzessin war.Ich empfehle dieses Buch und gebe gerne alle fünf Sterne.Viel Glück und Erfolg wünscht Rena

    Mehr