Lenz Koppelstätter

 4,2 Sterne bei 682 Bewertungen
Autor von Was der See birgt, Der Tote am Gletscher und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, ist in Südtirol geboren und aufgewachsen. Er arbeitet als Medienentwickler und als Reporter für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Salon. 2015 startete bei Kiepenheuer & Witsch die Krimireihe um den Südtiroler Commissario Grauner, die ein großer Erfolg bei Leser:innen und Presse ist.
Quelle: Kiepenheuer & Witsch

Neue Bücher

Cover des Buches Was der See birgt (ISBN: 9783462006506)

Was der See birgt

 (114)
Neu erschienen am 08.05.2024 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 1. Band der Reihe "Ermittlungen am Gardasee".

Alle Bücher von Lenz Koppelstätter

Cover des Buches Was der See birgt (ISBN: 9783462006506)

Was der See birgt

 (114)
Erschienen am 08.05.2024
Cover des Buches Die Stille der Lärchen (ISBN: 9783462047349)

Die Stille der Lärchen

 (85)
Erschienen am 13.10.2016
Cover des Buches Der Tote am Gletscher (ISBN: 9783462047288)

Der Tote am Gletscher

 (86)
Erschienen am 17.08.2015
Cover des Buches Nachts am Brenner (ISBN: 9783462050080)

Nachts am Brenner

 (83)
Erschienen am 05.10.2017
Cover des Buches Das dunkle Dorf (ISBN: 9783462053043)

Das dunkle Dorf

 (71)
Erschienen am 14.01.2021
Cover des Buches In tiefen Seen (ISBN: 9783462001532)

In tiefen Seen

 (68)
Erschienen am 12.01.2023
Cover des Buches Bei den Tannen (ISBN: 9783462001525)

Bei den Tannen

 (68)
Erschienen am 13.01.2022
Cover des Buches Das Flüstern im Eis (ISBN: 9783462004755)

Das Flüstern im Eis

 (24)
Erschienen am 11.01.2024

Videos

Neue Rezensionen zu Lenz Koppelstätter

Cover des Buches Was der See birgt (ISBN: 9783462006506)
E

Rezension zu "Was der See birgt" von Lenz Koppelstätter

Hinter den Masken
evaczykvor 8 Tagen

 Lenz Koppelstätter ist als Autor der Reihe um den Südtiroler Kommissar und Teilzeitbauer Grauner bekannt. Mit "Was der See birgt" startet er eine neue Serie um die ehrgeizige Polizeireporterin Gianna Pitti. Schauplatz ist nun nicht Südtirol, sondern der Gardasee, wo Pitti bei einer Lokalzeitung arbeitet und für eine gute Story auch schon mal zu unsauberen Methoden greift. Insgeheim strebt sie ihrem von einem Jahr spurlos verschwundenem Vater, einem investigativen Journalisten nach - auch wenn die Fälle, über die sie normalerweise berichtet, nicht unbedingt die ganz große Nummer sind.

Als sie noch vor Dienstbeginn sieht, wie eine Leiche aus dem See geborgen wird, hofft sie auf einen Knüller - und muss feststellen, dass sie den Toten, einen Kollegen aus Mailand, kannte und noch den vergangenen Abend mit ihm verbracht hatte. Der junge Journalist träumte von einer investigativen Karriere - war er einer großen Geschichte auf der Spur?

Giannas Neugier ist geweckt, sie beginnt eigene Ermittlungen , nur um von ihrer Chefredakteurin und ihrem adeligen Onkel gebremst zu werden. Sie wollen keine Geschichte verhindern, sondern verraten Gianna, dass es Zusammenhänge mit ihren eigenen Recherchen nach dem Verschwinden von Giannas Vater geben könnte.

Schon bald ist klar - es gibt geheime Umtriebe am See, die sich auf die Villa des exzentrischen Dichters D´Annunzio zu konzentrieren scheinen. Eine junge Frau berichtet von geheimnisvollen Festen, die zum Exzess ausarten, von Umtrieben, aus denen niemand aussteigen kann und die sich durch einflussreiche Kreise zu ziehen scheinen. Wem können Gianna und ihr Team überhaupt noch trauen? Ist der Staatsanwalt Freund oder Feind? Verflechtungen einer Krake, so zeigt sich, gibt es nicht nur in  Sizilien oder Neapel. Spannend geschrieben mit einem Cliffhanger-Ende, das neugierig auf den nächsten Band macht.

Cover des Buches Was der See birgt (ISBN: 9783462006506)
coffee2gos avatar

Rezension zu "Was der See birgt" von Lenz Koppelstätter

etwas zu großer Fall für Gianna
coffee2govor 8 Tagen

Der Krimi spielt am Gardasee und durch die bildhafte und detaillierte Beschreibung der örtlichen Gegebenheiten, hat man als Leser*in das Gefühl mit den Charakteren vor Ort zu sein. Gianna arbeitet als Journalistin in einer lokalen Zeitung und bearbeitet somit die alltäglichen Fälle, meistens sind diese nicht besonders aufregend, doch endlich tut sich mal etwas. Ein Toter wird aufgefunden und zufälligerweise war sie mit ihm am Vortag verabredet und unterwegs, vielleicht sogar die letzte Person, die ihn lebend gesehen hat. Aufgrund ihres Berufes ist Gianna auch neugierig und versucht selbst Recherchen anzustellen und mehr über den mysteriösen Todesfall herauszufinden. So weit hat mir der Krimi sehr gut gefallen, der Abschluss mit dem Geheimbund und den Anhängern des Bundes war mir von der Idee her nicht neu und auch inhaltlich zu abgehoben und unrealistisch im Vergleich zum restlichen Krimi. Beim nächsten Fall würde ich mir wieder mehr regionale Darstellungen und kleinere, spannender Fälle wünschen, die auch in die Gegend passen, auch diese kann man spannend aufpeppen.

Cover des Buches Was der See birgt (ISBN: 9783462006506)
D

Rezension zu "Was der See birgt" von Lenz Koppelstätter

Ein unterhaltsamer Ausflug an den Gardasee
Denise43437vor 10 Tagen

Der Gardasee-Krimi „Was der See birgt“ stammt von Lenz Koppelstätter. Er ist im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen. Koppelstätter arbeitet als Medienentwickler und Reporter. Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Serie rund um die Polizeireporterin Gianna Pitti. Sie ist in die Fußstapfen ihres verschwundenen Vaters getreten, der Investigativjournalist war.

 

Gianna hatte ein Date mit dem jungen Filippo, der am nächsten Tag tot aufgefunden wird. Berufswegen versucht sie möglichst viele Informationen über den Toten und die Todesursache zu erhalten. Dabei wird sie sowohl von ihrer Chefin als auch ihrem Onkel unterstützt. Alle begeben sich dabei in Gefahr selbst Opfer zu werden. Es ist auch nicht klar, wem sie trauen können und wem nicht. Hilfreich, um die Handlung besser nachvollziehen zu können, ist, finde ich, dass der jeweilige Abschnitt mit der handelnden Person überschrieben ist.

 

Mir hat die Geschichte grundsätzlich gut gefallen, da nicht nur die Hintergründe des Todes, sondern auch grundsätzliche Themen, wie das Aussterben von gedruckten Tageszeitungen oder auch das Älterwerden und das Thema Vertrauen Bestandteile sind. Allerdings fehlte es mir zwischendurch etwas an Spannung. Ich empfehle das Buch allen, die einen etwas ruhigeren Leseausflug an den Gardasee machen möchten.

Gespräche aus der Community

Im Jachthafen von Riva am Gardasee wird ein Toter aus dem Wasser gezogen. Die Polizeireporterin Gianna Pitti stellt mit Entsetzen fest, dass sie das Opfer kannte und ihn als eine der Letzten noch lebend gesehen hat. Gemeinsam mit ihrem schrulligen Onkel Francesco und der Chefredakteurin Elvira stellt das Trio Nachforschungen an.
Das Böse am See ruht nicht: Lies jetzt den spannenden Auftakt der neuen Krimi-Reihe von Bestsellerautor Lenz Koppelstätter!

777 BeiträgeVerlosung beendet
malins_dagboks avatar
Letzter Beitrag von  malins_dagbokvor 2 Monaten

Also ich denke das Buch ist eher cosy Crime als Psychothriller, aber es war mir insgesamt zu wenig. Zu wenig Tiefe, zu wenig Spannung, zu wenig Inhalt.

Südtirols beliebtestes Ermittlerduo ist zurück und findet sich inmitten eines grotesk inszenierten Mordes wieder. Die Ermittlungen führen zu verschwundenen Kunstwerken, kollidieren mit sturen Bergbauern, treiben Saltapepe nach Florenz und Commissario Grauner in die Tiefen eines Bergwerks, wo die Gefahr schon lauert ...

639 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  Kleine_Zieseldamevor einem Jahr

Kann dir nur zustimmen. Das Buch war bis zum Ende spannend und hat zum Schluss noch eine Schippe Spannung drauf gelegt..so muss das sein 😄 macht Lust auf mehr.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks