Agarax - Der Hexenfluch

von Leo Aldan 
4,0 Sterne bei66 Bewertungen
Agarax - Der Hexenfluch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (49):
Christine_Foellmer-Maiers avatar

Hexen, Dämonen, Liebe - alles vorhanden, was mein Leserherz erfreut!

Kritisch (6):
JuliaBs avatar

Gute Grundidee, aber als Buch noch zu unausgegoren und unfertig: stereotype Figuren, Handlungs- und Spannungsbrüche und viele offene Fragen

Alle 66 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Agarax - Der Hexenfluch"

Bei dem Buch handelt es sich um einen Genre-Mix aus Kriminalroman und Fantasy. Die Geschichte beginnt in einem abgelegenen Ort inmitten der amerikanischen Appalachen von West Virginia. Jeff wird 28 und in diesem Alter sind seine Vorfahren gestorben. Er sucht nach Erklärungen. Das abergläubische Gerede von Hexen und Dämonen tut er als Unsinn ab, bis das Morden beginnt. Während Detective Collister nach dem Täter sucht, stoßen Jeff und der Dorfpfarrer auf ein altes Geheimnis …

Agarax – Der Hexenfluch: mysteriös und spannend.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741830907
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:296 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:12.07.2016
Teil 1 der Reihe "Agarax"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Buchgeschnipsels avatar
    Buchgeschnipselvor 3 Monaten
    Guter Fantasy Krimi

    Jeff begibt sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Warum starben alle seine Vorfahren mit 28? Muss er auch diesem Schicksal erliegen? Mit diesem Gedanken macht er sich auf dem Weg zu seinem Geburtsort und während ein grausiger Mord das kleine Kaff erschüttert, lernt Jeff immer mehr Geheimnisse kennen... Wo bringt ihn diese Reise hin?

    BOOK DATA: Urban Fantasy |02.02.0216 | 361 Seiten | BookRix

    Die Geschichte um Jeff (oder Justy, oder Justinian….) ist zu Beginn sehr interessant. Man spürt sofort den Hang zum Krimi. Leo's Schreibstil ist sehr angenehm, keine langweiligen Dialoge oder ständiges Aufzählen von Fakten. Es entsteht ein guter Rhythmus und eine leichte Spannung.

    Ich hatte meine Schwierigkeiten mit dem ganzen Hexen, Magier und Dämonen Teil - aber das ist eher etwas persönliches. Bin kein Fantasy Leser und tue mich damit sehr schwer (Nicole und ihre Zauberkünste haben mich etwas an Bibi Blocksberg erinnert).

    Der Krimi/Thriller Teil in Agarax hat mir jedoch sehr gefallen, man möchte eben wissen wie es ausgeht. Was ich sehr geschätzt habe, ist dass man das Gefühl hat im zweiten Teil der Geschichte wirklich in einer anderen Welt zu sein. Die Charaktere sind interessant und Jeff wirkt am Anfang wie eine verlorene Seele, das macht ihn einfach sympatischer (ja, da habe ich einen Hang für) - Also dann, wenn ihr auf Mystery und Fantasy steht, ist Agarax genau das richtige für euch.

    Danke Leo nochmals für deine unendliche Geduld und das bereitstellen eines Leseexemplars.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Sylvia-Stasilowiczvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: SEHR EMPFEHLENSWERT! Spannend geschrieben, sympathische Charaktere und interessante Story mit dunklen Mächten mit Hauch von Romantik!
    Einfach wunderbar, sehr spannend geschrieben! Empfehlenswert

    WOW was für ein Erlebnis...! Toll geschrieben, sympathische Charaktere mit einer schönen abgerundeten Lovestory. Ausserdem ist es ein Mix aus Thriller, Mystery und Fantasy. Sehr spannend. Ich fand die kurzen Kapitel super und die Story riss kein Mal ab und lief wie ein Film vor meinem inneren Auge ab. Einfach wunderbar!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Sarah_CubeMangavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Obwohl ich Krimi mit geringen Thriller Anteilen nicht so zu meinen Favoriten zähle, hat mich dieses Werk sehr überzeugt!
    Eine Mischung aus Fantasy, Krimi und Thriller, die einen sehr begeistert.

    Jeff kehrt in seine Heimatstadt Pine Dale zurück, um dort Nachforschungen über seine Vorfahren zu machen. Sowohl sein Vater als auch sein Großvater sind mit 28 Jahren an derselben Todesursache verstorben. Da Jeff auch bald 28 wird befürchtet er, dass ihm das gleiche Schicksal droht und versucht irgendwie eine Lösung zu finden.
    Mit seiner Ankunft in Pine Dale beginnt auch eine Mordserie in diesem Dorf. Da Jeff das erste Mordopfer aufgefunden hat wird dieser auch gleich verdächtigt.
    Auch Jeff's Kindheitsfreundin kehrt in das Dorf zurück, um ihre Mutter zu finden. Auch sie gehört nach kurzer Zeit zu einen der Verdächtigen an. Allerdings stellt sich heraus, dass es noch viele andere Geheimnisse um Jeff, Nicole und dem Dorf gibt.

    Meinung:

    Obwohl ich eine Kombination aus Fantasy und Krimi mit geringen Thriller Anteilen nicht so zu meinen Favoriten zähle, hat mich dieses Werk sehr überzeugt.

    Angefangen hat meine Begeisterung beim Schreibstil. Ich finde das Buch ist sehr schön geschrieben. Ich mag diese Art von Schreibstil sehr gerne, da es sich sehr flüssig lesen lässt, aber trotzdem sehr spannend geschrieben bleibt. Allgemein mag ich es sehr gerne, wenn Autoren einen umfangreichen Wortschatz verwenden. Am Ende des Buches gibt es auch ein Glossar, indem einige Begriffe erklärt werden.

    Das Cover sagt zwar nicht sehr viel aus, aber ich finde, dass es trotzdem sehr zum Inhalt der Geschichte passt. Es ist eher etwas mysteriös gehalten und man kann in Kombination des Titels auch etwas über den Inhalt erfahren.

    Die Geschichte fängt hauptsächlich als Krimi an, wo ich anfangs sehr skeptisch war. Ich mag Krimis bei Büchern einfach nicht so gerne. Allerdings wurde ich positiv überrascht, da ich die Morde sehr spannend fand, man wurde sehr oft auf die falsche Fährte geführt und ich war total überrascht, was letztendlich wirklich passiert ist. Hinzu kommt, dass es sehr viele Ereignisse gab mit denen ich nicht gerechnet hätte oder hinter denen ich andere Personen vermutet hatte. Als dann noch irgendwann die Fantasy hinzu kam, war ich völlig begeistert.
    Nach meinen Geschmack hätte es zwar gerne noch etwas mehr Fantasy sein können, aber an sich fand ich es auch so ganz in Ordnung. Ich hatte ein bisschen den Eindruck, dass die erste Hälfte des Buches dem Genre Krimi untergeordnet ist und die zweite Hälfte dann der Fantasy. Das fand ich ein bisschen schade, dass es so strickt getrennt ist. Es hätte gerne eine Mischung aus beidem sein können.

    Mit Jeff konnte ich mich als Charakter zwar nicht so sehr anfreunden, aber dafür mochte ich Nicole sehr gerne. Jeff war mir oftmals zu begriffsstutzig und ein bisschen zu feige. Wobei er sich im letzten drittel des Buches noch sehr entwickelt hat.
    Nicole mochte ich auf Grund ihrer zielstrebigen Art sehr gerne. Sie ist mit dem Ziel ihre Mutter zu finden ins Dorf zurückgekehrt und versucht auch alles mögliche, um sie zu finden. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch zum Ende hin versucht sie alles zum guten zu Wenden und zieht eine schwierige Situation trotzdem bis zum Ende durch .

    Ich war sehr gefesselt von dem Buch und freue mich schon auf weitere Werke des Autors. Auch wenn ich ein kleines bisschen auf viel mehr Fantasy hoffe :) 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    tine1211s avatar
    tine1211vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend und lesenswert! Wer es nicht liest hat etwas verpasst
    Großartiger Fantasy-Thriller mit absoluter Leseempfehlung

    Jeff ist 28 Jahre alt. Alle seine Vorfahren starben im Alter von 28 Jahren. Da seine Zeit näher rückt, macht er sich auf den Weg in das verschlafene Nest Pine Dale. Hier möchte er Ahnenforschung betreiben um herauszufinden, weshalb alle seine Verwandten so früh sterben mussten. Er sucht nach logischen Erklärungen und stößt auf einen alten Hexenfluch. Und ist er zunächst noch skeptisch, werden plötzlich reihenweise Menschen ermordet aufgefunden. Und alle haben ein uraltes gemeinsames Geheimnis…

    Ich bin zu diesem Fantasythriller gekommen, nachdem mich der Autor Leo Aldan darauf aufmerksam gemacht hat. Durch ihn habe ich auch die Möglichkeit bekommen dieses Buch als kindle Ausgabe zu lesen. Zum Glück kann ich nur sagen. Ich selber lese sehr gerne Thriller, aber im Bereich der Fiktion fühle ich mich eher nicht zu Hause. So wäre ich von selbst auch nicht auf die Idee gekommen, einen Thriller zu lesen, in dem es auch im Hexen und Dämonen geht. Leo Aldan hat es überaus geschickt geschafft, Thriller und Fantasy zu in einer spannenden Story zu verbinden. Fühlt man sich anfangs noch in einem Thriller, gleitet man als Leser leicht in eine Fantasiewelt. Als eingefleischter Thriller-Leser suche ich natürlich immer nach logischen Zusammenhängen. In Agarax muss man sich aber einfach auf die Geschichte einlassen, ohne nach einem natürlichen Zusammenhang zu suchen. Denn es spielt eben auch Übernatürliches eine tragende Rolle.

    Ich empfand Agarax sehr spannend und lesenswert und es hat mir die freien Ostertage sehr versüßt. Verlasst einfach mal die ausgelatschten Pfade und probiert einfach mal etwas Neues aus. In diesem Fall hat es sich sehr gelohnt. Für mich eine klare Leseempfehlung. Vielen Dank für die spannenden Stunden, Leo Aldan.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    kitty4s avatar
    kitty4vor einem Jahr
    Mix aus Thriller und Fantasy

    Der Mix aus Thriller und Fantasy hat mich erstmal neugierig gemacht. Meistens gelingt die Mischung von so dominanten Genres nicht. Hier finde ich ist es dem Autor aber gut gelungen.
    Der Kriminalfall ist spannend und die Fantasyhandlung fügt sich nahtlos ein. Ein interessantes Buch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Roman-Tippss avatar
    Roman-Tippsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Unterhaltsamer Fantasy-Krimi mit unvorhergesehenen Wendungen, aber auch einigen Schwächen
    Kurzweiliger Fantasy-Krimi

    Ein Buch zu lesen, welches eine Mischung aus Thriller bzw. Krimi und Fantasy ist, weckte sofort meine Neugier. Die Handlung beginnt damit, dass Jeff bald 28. Jahre alt wird und nach Pine Dale fährt – seinem Geburtsort -, um dort herauszufinden, warum sein Vater und Großvater in diesem Alter auf dieselbe Weise gestorben sind. Währenddessen wird die sonst so ruhige Kleinstadt von einer Mordserie erschüttert. Zusammen mit Pater Crusenberry findet Jeff heraus, dass die Mordfälle nicht nur mit ihm zusammenhängen – auf den Opfern und ihm lastet derselbe Fluch, ausgesprochen von einer Hexe -, sondern auch mit dem Devils Gate oben in den Bergen.

    Genau genommen kann man „Agarax“ in zwei Teile trennen: der „Krimi-Anfang“, welcher in Pine Dale spielt und ca. 1/3 des Buches einnimmt, und den „Fantasy-Teil“, worauf die Geschichte hauptsächlich abzielt, der Aufenthalt in dem Reich der Hexen, zu welchem man durch den Eingang zur Hölle (Devils Gate) gelangt. Die Geschichte und Idee fand ich gleich interessant, aber anfangs recht zäh und mühselig umgesetzt. Zudem fehlt es den Charakteren leider etwas an Tiefe. Nach und nach arbeitet man sich jedoch sozusagen in die Handlung ein, welche dann auch an Spannung zulegt und unerwartet immer facettenreicher wird. Ebenso hat mir auch gefallen, dass die Geschichte eine Wendung genommen hat, mit der ich nicht gerechnet hatte und man ständig mit neuen Überraschungen konfrontiert wird. Wie z.B. die Welt der Hexen, die Stadt Alterlaan, welche sehr fantasievoll und magisch geschildert wurde, wer Nicole tatsächlich ist und was aus Jeff schließlich wird. Und in dieser Welt müssen sich die beiden eigentlich „normalen“ Menschen zurechtfinden und gegen einen Gegner kämpfen, den es normalerweise nicht geben dürfte.

    Insgesamt wurde in dem Buch vom Autor eine recht düstere und mysteriöse Atmosphäre erschaffen. Der Schreibstil ist gut zu lesen und das Ende wirklich sehr gelungen.

    Am Schluss befindet sich noch ein Fremdwörterverzeichnis, wo Begriffe geklärt werden bzw. nochmal nachgelesen werden können.


    Fazit:


    Ein unterhaltsames „Krimi-Fantasy-Abenteuer“, welches zwar einige Schwächen aufweist, aber mit der Zeit an Spannung gewinnt und unvorhergesehene Wendungen bietet.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    M
    MarikaLvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fesselnd und lesenswert.
    Agarax

    Fesselnd bis zum Ende. Eine seltene Mischung, die sehr gut gelungen ist. Lesenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mel4193s avatar
    Mel4193vor einem Jahr
    Spannender Krimi/Thriller/Fantasymix

    Inhalt:
    Jeff steht kurz vor seinem 28. Geburtstag. Er kehrt in seinen Geburtsort zurück um dort herauszufinden ob ein Fluch auf den männlichen Nachfahren seiner Familie liegt, da diese
    mysteriöserweise vor ihrem 28. Geburtstag ums Leben kamen. Nun will er herausfinden ob auch ihm dieses Schicksal droht und er e abwenden kann.
    Kaum angekommen, gehen die ersten Morde im Dorf auch schon los. Es gibt viele Verdächtige, Jeff mit eingeschlossen und man kann nur rätseln was es mit den Morden auf sich hat.
    Auch Nicole kehrt in ihr Heimatdorf zurück um ihre verschollene Mutter zu finden.

    Verbindet die Beiden mehr als ihre frühere Freundschaft im Kindesalter? Was hat das Verschwinden von Nicoles Mutter mit Jeffs Fluch zu tun? Wird Nicole ihre Mutter wiederfinden und „Justy“ Jeff seinen Fluch besiegen?

    Meine Meinung:

    Die Charaktere sind insgesamt sehr sympathisch und man kann sich in sie hineinversetzen.
    Auch bei den anfangs weniger sympathischen Personen, wie Walklyra oder Nicoles Mutter Margret ist die Entwicklung sehr interessant und am Ende kommen auch hier sympathische
    Charaktere zum Vorschein.
    Was wie ein richtig guter Krimi / Thriller anfängt, mit bestialischen Morden, geht im Laufe der Geschichte geschickt in die Fantasysparte über. Selbst als Nichtfantasyfan ist der Roman lesenswert. Er ist geschickt geschrieben, so dass er leicht zu lesen ist und selbst wenn er mal ein paar Tage zur Seite gelegt wurde, man gleich wieder voll im Geschehen ist. Die Spannung wird von Kapitel zu Kapitel immer mehr aufgebaut und man muss unbedingt weiterlesen um zu sehen ob man seinen Verdacht bestätigt bekommt oder es doch anders ist.

    Auch die zarte Liebesgeschichte um Jeff und Nicole ist sehr schön beschrieben und baut sich erst nach und nach im Buch auf. Ich bin absolut kein Fan von Liebesgeschichten in Büchern, aber hier wird diese nicht einfach stumpf und klischeehaft erzählt, sondern mit einer Botschaft was Liebe alles überwinden und gemeinsam schaffen kann, ohne dafür in Romantik zu zerfließen.

    Alles in allem ein gut geschriebener Krimi/Thriller/Fantasymix der Spaß gemacht hat das Buch zu lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    R
    Ruff04vor 2 Jahren
    Eine packende Story

    In der abergläubischen Gemeinde passieren mehrere unerklärliche Dinge. Schnell wird klar, dass ein Jahrhunderte alter Fluch dafür verantwortlich sein könnte. Es ist spannend, dass alte Mythen doch Wirklichkeit sein könnten. Eine interessant geschriebene Story, die nicht klassisch Fantasy ist, sondern auch etwas von einem Krimi und den Bezug zur Wirklichkeit nicht verloren hat. Alles in allem sehr schön, doch leider etwas vorhersehbar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    funny1s avatar
    funny1vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte die einen sofort in den Bann zieht.
    Der Hexenfluch!

    Um was geht es:

    Jeff beschließt in seinen alten Geburtsort zu fahren und sich um seine Familiengeschichte zu erkundigen, da alle Väterlicherseits mit 28 Jahren gestorben sind. Jeff steht kurz vor seinem 28. Geburtstag und er möchte wissen was passiert ist. Nicole eine alte Freundin von Jeff flüchtet von einen Stalker und ist auf der Suche nach ihrer Mutter die Verschwunden ist. Als dann aber in dem Ort die Morde losgehen ist Jeff total verunsichert und sucht Rat bei dem Priester, der ihn aufmerksam macht auf einen Hexenfluch schon bald weiß er nicht mehr was er glauben soll, gemeinsam mit Nicole macht er sich auf die Suche und weiß gar nicht in was die beiden geraden sind........

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil konnte mich sofort überzeugen, es ließt sich leicht und flüssig. Ich war schon so fasziniert von dem Prolog das ich unbedingt weiterlesen musste. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Die Geschichte war von der ersten bis zur letzten Seite total spannend. Man wurde oft auf eine falsche Fährte geführt, was mir immer besonders gut gefällt weil man seiner Fantasy freien lauf lassen kann. Die Protagonisten sind klasse beschrieben sie kommen sehr authentisch rüber was einen sich die verschiedenen Charaktere sehr gut vorstellen lässt. Die Spannung wurde von Kapitel zu Kapitel gesteigert und hat einen ein total unerwartetes Ende beschert. Mich hat dieses Buch total in seinen Bann gezogen und ich kann gar nicht anders als 5 Sterne zu geben.

    Fazit: Ein fantastisches Fantasy Buch das es sich auf alle Fälle lohnt gelesen zu werden, von mir beide Daumen hoch ich kann es nur Weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    63
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Leo_Aldans avatar

    Hallo ihr Lieben,

    Zwei signierte Taschenbücher gibt es zu gewinnen !!!

    „Agarax – Der Hexenfluch“ ist mein zweiter großer Roman und wieder einmal ein eher ungewöhnlicher. Es ist ein Urban Fantasy Thriller, der in der realen Welt beginnt. Dann geschehen Dinge und man möchte an rationale Erklärungen glauben, möchte jeglichen Gedanken an übersinnliche Kräfte verweigern ... Aber nur wer seinen Geist offenhält, kann Weisheit erlangen ... So viel für die Philosophen unter uns. Auf jeden Fall wollte ich eine phantastische Abenteuergeschichte schreiben, bei der man mitfiebern und gelegentlich auch schmunzeln kann. Ich hoffe, das ist mir gelungen.

    Klappentext:

    Was wäre, wenn dein Großvater im Alter von 28 Jahren verstarb ...
    Was wäre, wenn auch dein Vater mit 28 gestorben ist ...
    Was wäre, wenn du selbst bald so alt würdest?

    Aus Angst, dass es auch ihn erwischt, fährt Jeff mit seinem kleinen Auto in den Semesterferien zu seinem Geburtsort. In dem abgelegenen Kaff in den Bergen von West Virginia, wo der Aberglaube blüht, will er die Todesursachen seiner Ahnen erforschen. Dort trifft er die hübsche Nicole, die versucht, einen Stalker abzuschütteln und nach Hinweisen auf ihre kürzlich spurlos verschwundene Mutter sucht. Dann schlägt ein Mörder bestialisch zu. Zunächst vermutet man die Tat eines Irren, doch als Jeff tief in die Vergangenheit seiner Familie vordringt, stößt er auf ein grausiges Geheimnis ...

    Agarax - Der Hexenfluch: mysteriös, spannend und immer wieder zum Schmunzeln.


    Zur Leseprobe

     

    Hinweis zur Bewerbung:

     Vier Fragen müsst ihr beantworten:

    1. Wie lautet das vollständige Gerücht in Pine Dale? "Wenn's am Devil's Gate raucht, ..."
    2. Wie wurde Jeffs Freund ermordet?
    3. Als Kind hatte Jeff eine Freundin. Wie nannte er sie?
    4. Welche esoterische Entspannunugstechnik hat Nicoles Stiefvater kreiert?

    Wer die Leseprobe aufmerksam liest, wird die Antworten leicht finden.

    Unter den richtigen Einsendungen entscheidet dann am Ende der Bewerbungszeit das Los.

    Viel Glück und viel Spaß

    Leo

    Zur Buchverlosung
    Leo_Aldans avatar

    Hallo ihr Lieben,

    Zwei signierte Taschenbücher gibt es zu gewinnen !!!

    „Agarax – Der Hexenfluch“ ist mein zweiter großer Roman und wieder einmal ein eher ungewöhnlicher. Es ist ein Urban Fantasy Thriller, der in der realen Welt beginnt. Dann geschehen Dinge und man möchte an rationale Erklärungen glauben, möchte jeglichen Gedanken an übersinnliche Kräfte verweigern ... Aber nur wer seinen Geist offenhält, kann Weisheit erlangen ... So viel für die Philosophen unter uns. Auf jeden Fall wollte ich eine phantastische Abenteuergeschichte schreiben, bei der man mitfiebern und gelegentlich auch schmunzeln kann. Ich hoffe, das ist mir gelungen.

    Klappentext:

    Was wäre, wenn dein Großvater im Alter von 28 Jahren verstarb ...
    Was wäre, wenn auch dein Vater mit 28 gestorben ist ...
    Was wäre, wenn du selbst bald so alt würdest?

    Aus Angst, dass es auch ihn erwischt, fährt Jeff mit seinem kleinen Auto in den Semesterferien zu seinem Geburtsort. In dem abgelegenen Kaff in den Bergen von West Virginia, wo der Aberglaube blüht, will er die Todesursachen seiner Ahnen erforschen. Dort trifft er die hübsche Nicole, die versucht, einen Stalker abzuschütteln und nach Hinweisen auf ihre kürzlich spurlos verschwundene Mutter sucht. Dann schlägt ein Mörder bestialisch zu. Zunächst vermutet man die Tat eines Irren, doch als Jeff tief in die Vergangenheit seiner Familie vordringt, stößt er auf ein grausiges Geheimnis ...

    Agarax - Der Hexenfluch: mysteriös, spannend und immer wieder zum Schmunzeln.


    Zur Leseprobe

     

    Hinweis zur Bewerbung:

     Vier Fragen müsst ihr beantworten:

    1. Wie lautet das vollständige Gerücht in Pine Dale? "Wenn's am Devil's Gate raucht, ..."
    2. Wie wurde Jeffs Freund ermordet?
    3. Als Kind hatte Jeff eine Freundin. Wie nannte er sie?
    4. Welche esoterische Entspannunugstechnik hat Nicoles Stiefvater kreiert?

    Wer die Leseprobe aufmerksam liest, wird die Antworten leicht finden.

    Unter den richtigen Einsendungen entscheidet dann am Ende der Bewerbungszeit das Los.

    Viel Glück und viel Spaß

    Leo

    Zur Buchverlosung
    Leo_Aldans avatar

    Hallo ihr Lieben,

    Zwei signierte Taschenbücher gibt es zu gewinnen !!!

    „Agarax – Der Hexenfluch“ ist mein zweiter großer Roman und wieder einmal ein eher ungewöhnlicher. Es ist ein Urban Fantasy Thriller, der in der realen Welt beginnt. Dann geschehen Dinge und man möchte an rationale Erklärungen glauben, möchte jeglichen Gedanken an übersinnliche Kräfte verweigern ... Aber nur wer seinen Geist offenhält, kann Weisheit erlangen ... So viel für die Philosophen unter uns. Auf jeden Fall wollte ich eine phantastische Abenteuergeschichte schreiben, bei der man mitfiebern und gelegentlich auch schmunzeln kann. Ich hoffe, das ist mir gelungen.

    Klappentext:

    Was wäre, wenn dein Großvater im Alter von 28 Jahren verstarb ...
    Was wäre, wenn auch dein Vater mit 28 gestorben ist ...
    Was wäre, wenn du selbst bald so alt würdest?

    Aus Angst, dass es auch ihn erwischt, fährt Jeff mit seinem kleinen Auto in den Semesterferien zu seinem Geburtsort. In dem abgelegenen Kaff in den Bergen von West Virginia, wo der Aberglaube blüht, will er die Todesursachen seiner Ahnen erforschen. Dort trifft er die hübsche Nicole, die versucht, einen Stalker abzuschütteln und nach Hinweisen auf ihre kürzlich spurlos verschwundene Mutter sucht. Dann schlägt ein Mörder bestialisch zu. Zunächst vermutet man die Tat eines Irren, doch als Jeff tief in die Vergangenheit seiner Familie vordringt, stößt er auf ein grausiges Geheimnis ...

    Agarax - Der Hexenfluch: mysteriös, spannend und immer wieder zum Schmunzeln.


    Zur Leseprobe


    Hinweis zur Bewerbung:

     Vier Fragen müsst ihr beantworten:

    1. Wie lautet das vollständige Gerücht in Pine Dale? "Wenn's am Devil's Gate raucht, ..."
    2. Wie wurde Jeffs Freund ermordet?
    3. Als Kind hatte Jeff eine Freundin. Wie nannte er sie?
    4. Welche esoterische Entspannunugstechnik hat Nicoles Stiefvater kreiert?

    Wer die Leseprobe aufmerksam liest, wird die Antworten leicht finden.

    Unter den richtigen Einsendungen entscheidet dann am Ende der Bewerbungszeit das Los.

    Viel Glück und viel Spaß

    Leo
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks