Neuer Beitrag

gusaca

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Wau da gibt es aber viele LEichen. Und JEff hat entdeckt, das alles mit einem alten HExenfluch zusammenhängt.
Jeff ist ein NAchfahre des Richters und Nikki eine NAchfahrin der HExe.
Was für eine IDee für ein Buch. Gefällt mir gut.
Gut das JEff es nicht über sich bringt Nikki zu töten, den es sstellt sich heraus das Brian von etwas besessen ist und alle töten will.
Was das FEuer in Brian HAus ausgelöst hat, ist mir noch nicht ganz klar. Ob Nikkis Mutter etwas davon wußte ?
Auf jeden FAll weiß sie mehr als Nikki, sonst hätte sie sie ja nicht warnen können.
DIe Spannung ist gerade sehr hoch und ich bin geapannt was sich in Devils gate finden wird.

Leo_Aldan

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

gusaca schreibt:
Was für eine IDee für ein Buch.

Ganz herzlichen Dank !!!

bine136

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Uuii, na da passiert ja mal richtig viel in dem Leseabschnitt!

Sehr spannend, mit viel Action und wieder reichlich Toten...

Die Herleitung des Fluchs finde ich super gelungen, die Idee mit der 13. Generation des Henkerkomitees ist schön schlüssig und plausibel, auch wenn natürlich noch nicht ganz klar ist, welche Rolle Nikki nun spielt, warum gerade Brian, der ja eigentlich Opfer sein sollte nun zum Killer wird (und wer hatte es auf Sophie abgesehen und warum?). Aber wir haben ja auch noch ein paar Seiten vor uns... ;-)

Ein bisschen Kritik habe ich allerdings auch: es gibt ein paar Stellen, die mir einfach zu schnell gehen, und in denen besonders Jeff sich für meinen Geschmack irgendwie zu leicht mit der doch seeehr merkwürdigen Situation abfindet.
Z.B. als er bei seinem ersten Ausflug zum Devils Gate plötzlich den Schacht findet - statt der erwarteten Holzhütte findet er einen Krater, und einen Schacht... seine einzige Reaktion in dem Moment ist "Das ist also der Weg zur Hölle" und "er betrachtet ihn mistrauisch". Das finde ich doch mächtig emotionslos bei DER Entdeckung. Und das er dann wie selbstverstädlich die Wendeltreppe runter steigt, sich durch die Dunkelheit tastet (ok, da hat er schon Angst), und dann auch noch auf grüne Fackeln stößt und erst mal darüber nachdenkt wie die Dinger riechen... (wie riecht denn nun eigentlich Phosphorsäure?) - also ich für meinen Teil hätte schon längst die Beine in die Hand genommen und wäre mit viel Licht und Verstärkung wiedergekommen! Auch als er dann draußen wieder aufwacht, mit angekokeltem Ärmel und ohne Erinnerungen, akzeptiert er die Erkenntnis "Gedächnislücke" doch recht schnell - würde man(n) nicht, wenn sich der erste Schreck gelegt hat, doch versuchen dahinter zu kommen, warum man "angebrannt" ist??

Eine andere Stelle, an der Jeff mir einfach zu schnell das Vorhandensein von Magie als "normal" akzeptiert, ist bei der Entdeckung dass das alte Buch tatsächlich Fragen beantworten kann! Er wundert sich zwar, dass er sich "mit einem Buch unterhält"... aber würde man nicht normalerweise bei so einer Entdeckung noch viel aufgewühlter reagieren? Und dem Buch noch tausend weitere Fragen stellen? Auch Crusenberry scheint ja nicht wirklich überrascht über seine Existenz zu sein...

Und dann muss ich noch ein bisschen an der letzten Szene des Abschnitts rummeckern... Dass Jeff sofort bei Sophies Anblick weiß, das es sich um Gift handelt, finde ich ein bisschen komisch - ICH würde zuerst einmal mein Handy zücken und einen Rettungsdienst rufen! Und das Nikki dann zufällig Atropin dabei hat, um es zu spritzen (ja ich habe gegoogelt dass das ein Gegenmittel bei E605-Vergiftung ist!... ;-) könnte zumindest noch einen erklärenden Nebensatz gebrauchen! (Kommt da der Wissenschaftler in Dir ein bisschen durch, lieber Leo? ;-)

Dass Nikki dann bei Brians Anblick sofort feststellt "er ist im Bann" empfinde ich auch als ein bisschen abrupt, schließlich hat sie Jeffs Fluch-Idee bis vor ein paar Minuten noch als Spinnerei abgetan. Auch da dürften ruhig noch ein paar mehr Gedanken und Emotionen über die Seiten kreisen!

Sooo... nun habe ich mich aber genug unbeliebt gemacht! Ich hoffe, Du bist mir nicht böse deswegen! Zumal das Fazit zu dem Leseabschnitt ja trotzdem "sehr gelungen, gut zu lesen und superspannend" lautet! ;-)

lovely_Leserin

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Wow! Einfach unglaublich gut!
Erstmal muss ich sagen, dass mir Nikki immer sympathischer wird - ich meine ihre Mutter hatte einen Feengarten! Die Notizen, die sie ihrer Tochter hinterließ "verschwinde hier" und der Brief unter dem Bergkristall sind mir immer noch ein Rätsel - da bin ich mal gespannt, was ihre Mutter wusste.
Ich finde es super süß wie Nikki darüber nachdenkt Jeff fernzuheilen und er sich kurz darauf von Sally abwendet - scheint also ein wenig zu wirken - der Trottel will sie doch tatsächlich umbringen??? Gut dass er es nicht durchzieht, denn sie ist wohl der einzige Mensch, der ihm helfen kann. Ich vermute ja stark, dass eigentlich Sally die Hexe ist und sie es nur geschafft hat, die Chroniken irgendwie zu fälschen. Oder war es gar der Pfarrer? Immerhin nennt ihn Nikki in Gedanken "schwarze Krähe" und die sind nun mal als Helfeshelfer der Hexen bekannt.
Mal abgesehen davon, dass Sally eine magische Anziehungskraft auf Männer hat, was der Hexe sicher nützlich wäre, da alle Opfer männlich sind, ist ihre Tochter ja auch von einem unbekannten Vater - genau wie es in der Linie der Hexe Tradition hatte. Dass sie einen Mann mit ihren Reizen und Kochkünsten in ihr Haus locken will, hat auch irgendwie was von dem Zuckerkuchenhaus, das Kinder anlockt.
Den Satz: "Und in der Mitte zwischen Sally und Liz stand Nikki." Fand ich irgendwie auch stark. So bildlich. Ich könnt mir vorstellen, dass der ne tiefere Bedeutung hat - aber wer weiß.
Dieses Antike Buch finde ich auch ein sehr gelungenes Objekt! Mir stellte sich an der Stelle die Frage, warum es dem Pfarrer nicht antwortet und schon drängt sich wieder die Vermutung auf, dass er vielleicht nicht völlig vertrauenswürdig ist. Auf jeden Fall wäre es gut gewesen, Jeff hätte diese Frage gestellt, denn ich vermute mal, dass Nikki eine Seherin ist und mal im Ernst, wenn sie Magie hat, dann hat sie diese jawohl bisher immer positiv eingesetzt. "Der Sehende erkennt sie an der Verwendung ihrer Magie" bedeutet doch, dass wir jemanden suchen, der sie negativ einsetzt, oder?
Uh und mega spannend: Brian sagt in seiner Besessenheit ja "Wenn du sie tötest, gebe ich dir eine Macht, wie du sie nie erträumt hast". Er selbst ist ja unglaublich erfolgreich und da frag ich mich direkt ob ihm vielleicht schon einmal dieselben Worte gesagt wurden und er jemanden getötet hat? Hoffentlich nicht Nikkis Mutter! Oder Jeffs Vater?
Auf jeden Fall ist das Buch unglaublich spannend, wirft Fragen über Fragen auf - ich bin schon wild am spekulieren und mitfiebern und kann echt nur sagen: Seine Leser so in den Bann ziehen zu können, das ist eine Meisterleistung!

lovely_Leserin

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38

@ bine136
Das ist ja total witzig, dass du das so siehst! Ich muss sagen, dass ich total froh bin, dass es in diesem Leseabschnitt schnell vorangeht. Es passieren wirklich viele Dinge kurz hintereinander, aber ich bin so gespannt, wie es weitergeht, dass es mich total auf die Folter spannen würde, wenn gerade jetzt das Tempo rausgenommen werden würde.
Als Jeff diesen dunklen Schacht entdeckt hat, hatte ich wirklich den Gedanken: Ey wehe du gehst den gaaaaaaaaaaaaaaanzen Weg zurück um ne Taschenlampe zu holen und womöglich erst morgen wieder zu kommen. Ich will genau JETZT wissen wie es weitergeht!!!
Ich glaub übrigens schon, dass Rettungsassistenten Atropin in ihrem Köfferchen haben und Nikki wurde ja gerufen, weils jemandem schlecht ging - war also vorbereitet.

lovely_Leserin

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden
@lovely_Leserin

Jetzt hat sich mir gerade die Frage gestellt, wieso ich nicht wollte, dass Jeff auf Nummer sicher geht, umkehrt und Taschenlampe + Verstärkung holt. Ich hab ihn ja jetzt schon ins Herz geschlossen und viel mit ihm durchlebt, da will ich nicht, dass ihm was zustößt, aber ich glaube das liegt daran, dass ich einfach erwarte, dass Jeff überlebt. Ich meine er ist ja der Protagonist. Natürlich hätte er da unten direkt sterben können und dann wäre es vielleicht aus Brians Sicht weitergegangen, der ja auch auf der Liste steht - aber irgendwie kennt mans halt so, dass der Protagonist wenn überhaupt, dann zum Schluss stirbt bzw. eigentlich hoffe ich ja immer auf ein Happy End *daumendrück*

bine136

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

lovely_Leserin schreibt:
Ich muss sagen, dass ich total froh bin, dass es in diesem Leseabschnitt schnell vorangeht. Es passieren wirklich viele Dinge kurz hintereinander, aber ich bin so gespannt, wie es weitergeht, dass es mich total auf die Folter spannen würde, wenn gerade jetzt das Tempo rausgenommen werden würde.

Da hast Du definitiv recht, die Geschichte lebt davon, dass die Ereignisse so Schlag auf Schlag kommen, und es soll auf auf gar keinen Fall Tempo rausgenommen werden!
Was ich meine: mir fehlt einfach etwas mehr Gefühlswelt - Zweifel, Angst, Unverständnis, Unglaube, Durcheinander, Fragen über Fragen... in Jeffs Kopf muss doch das totale Chaos herrschen, oder? Schließlich wird gerade sein komplettes Weltbild auf den Kopf gestellt und er soll von jetzt auf gleich akzeptieren, dass er in einer Welt voller Magie, Hexen und Dämonen lebt... Das kommt mir ein bisschen zu wenig rüber, und da ließen sich bestimmt noch ein paar Feinheiten einbauen, ohne dass das Tempo leidet. ;-)

bine136

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

lovely_Leserin schreibt:
Ich glaub übrigens schon, dass Rettungsassistenten Atropin in ihrem Köfferchen haben und Nikki wurde ja gerufen, weils jemandem schlecht ging - war also vorbereitet.

Stimmt, das hatte ich total vergessen, dass Nikki ja nicht nur Reiki-Massagen und Kräutertee verabreicht, sondern eigentlich Rettungsassistentin ist... ok, Atropin ist genehmigt! :-p

lovely_Leserin

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

bine136 schreibt:
Was ich meine: mir fehlt einfach etwas mehr Gefühlswelt - Zweifel, Angst, Unverständnis, Unglaube, Durcheinander, Fragen über Fragen... in Jeffs Kopf muss doch das totale Chaos herrschen, oder?

Ah ok, ja das stimmt schon. Ich hab das ein bisschen so als Resignation interpretiert. Also am Anfang versucht er sich ja noch alles zu erklären und irgendwann gibt er's auf. Aber ich meine, wenn mir gerade ein Buch meine Fragen beantwortet hätte, könnte mich danach auch erstmal nix mehr schocken ;)
Uh, was ich noch erwähnen wollte und total vergessen habe: Also dieser Weg zu dem Schacht ist ja ganz schön beschwerlich. Er wandert da ja mehrere Stunden und ist total verschwitzt und fertig und muss dann noch über diesen Spalt springen und so. Irgendwie kommt das aber nicht so ganz rüber. Das könnte noch so ein bisschen ausgebaut werden, damit dem Leser klar wird, warum er sich nicht auf den Weg zurück begibt um eine Taschenlampe zu holen, bzw. warum er nachdem er mit Erinnerungslücken aufwacht und sich nicht die Zeit nimmt zu ergründen was geschehen ist - ich würde auch nicht im Dunkeln durch den Wald streifen wollen. Vor allem nicht nach diesem Klapperschlangenerlebnis. Das übrigens auch eine mega gute Idee ist und die Spannung so krass steigert - nur irgendwie habe ich erst relativ spät gecheckt, dass ihm da Gefahr drohte. Als mich das erreicht hat, war die Klapperschlange schon wieder weg.

SteffiFee

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Ich muß sagen, dass ist eine sehr actionreiche und spannende story. Eine Leiche nach der anderen und dann die Sache mit dem Hexenfluch. Ich mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, aber leider hat man ja auch noch andere Sachen am Tag zutun :-)
Das Jeffs Ärmel verbrannt war, nachdem er wieder zur Besinnung kam, fand ich auch ziemlich ominös. Das er nicht all zu viele Emotionen in solchen angsteinflössenden Momenten zeigt, hängt vielleicht auch mit einer Art Schockzustand zusammen. Er muss sich ja mit sehr vielen Eindrücken, die unheimlich schnell hintereinander passieren, auseinandersetzen und irgendwie alles verarbeiten.
Die Idee mit dem Buch, in dem sich die Worte von selbst formen, finde ich ja echt gut. Aber wie geht das? So ein Buch hätte ich auch gerne. Ob der Verkäufer das wußte? Der verhielt sich irgendwie merkwürdig.

Die Frauen vom Zirkel gefallen mir, sie haben ja die Einstellung, dass man einem Kirchenmann nicht trauen kann. Wobei der Pater bei den Nachforschungen gut mithilft, aber manchmal kommt er mir nicht ganz koscher vor. Als man ihm mitgeteilt hatte, dass wieder eine Leiche gefunden wurde, war seine erste Frage: "Hat schon jemand die Polizei gerufen?"
Mich hätte erstmal interessiert: wer? und Wo?
Jeff erfährt, dass er damals zum Zeitpunkt der Hexenverbrennung gelebt hat und die Hexe sich an den Seelen rächen will. Mir gefallen solche Themen, über Seelenwanderungen und Rückführungen. Ich habe mal eine Rückführung gemacht, dass war echt aufregend.
Vielleicht hat ja der Mörder eine Rückführung gemacht und gesehen, wie er damals verbrannt wurde.

Nikki finde ich nach wie vor sehr interessant. Jeff ist ja völlig durchgedreht, weil er sie in Verdacht hatte. Das ist ja noch mal gut gegangen. Vor Chuck hat sie jedenfalls ihre Ruhe, der war total eklig und aufdringlich. Ich bin gepannt, ob Nikkis verschwundene Mutter irgendwann auftauchen wird.

SteffiFee

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

gusaca schreibt:
Was das FEuer in Brian HAus ausgelöst hat, ist mir noch nicht ganz klar.

das habe ich mich irgendwie auch gefragt.

44Sunny44

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Hier ist ja mal richtig was los... So viele Leichen und Rätsel Ich finde das schön das man merkt das Jeff immer mehr an den Hexenfluch glaubt. Dabei helfen auch Nikkis Beobachtungen an ihm. Besonders interessant finde ich die Frauen mit ihrem geheimen Bund, die haben alle irgendwie eine andere verrückte Persönlichkeit und vor allem können sie auch Jeffs schwarze Seele sehen. Sehr interessant und spannend das Ganze.

Leo_Aldan

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

44Sunny44 schreibt:
vor allem können sie auch Jeffs schwarze Seele sehen.

Was sie sehen, ist die Aura. Das ist, einigen Lehren zufolge, ein Energiefeld, das den menschlichen Körper umgibt, und das je nach Gesundheits- oder mentalen Zustand der Person verschiedene Farben annimmt. Ist die Aura schwarz wird die betroffene Person bald sterben, sagt die Lehre.

Artemis_25

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

So langsam wird es echt gruselig.
Was hält sich in diesem Loch im Devil's Gate auf? Da war ja so eine Stimme, hmm. Kurz darauf wird Jeff ausgeknockt und wacht draußen wieder auf, ohne Erinnerung unten gewesen zu sein. Brian ist das auch passiert. Ich würde mich da nicht hintrauen.
Dass Nicole von der Hexe abstammt, verwundert mich eigentlich nicht. Sie scheint den Fluch aber nicht bewusst weiterzuführen. Übersinnliche Fähigkeiten hat sie aber zumindest. Sie kann Jeffs "Aura" sehen, die ihr komisch vorkommt. Zeigt das sein baldiges Ableben an oder ist es was ganz anderes? Wo ist ihre Mutter und was sollen die Warnungen?
Brians ferngesteuertes Verhalten hinterlässt ein mulmiges Gefühl. Eine Nebenwirkung des Fluchs?
Nicoles Stalker Chuck gehörte auch einer dieser verfluchten Familien an und ist nun ebenfalls tot. Wäre er auch außerhalb des Dorfes gestorben? Plötzlich versammeln sich alle Verfluchten dort und sterben. Die Anziehungskraft des Fluches? Oder wären die alle auch woanders gestorben?
Das zurückschreibende Buch ist ziemlich cool, aber auch etwas unheimlich. Wird es Jeff helfen oder ihn noch weiter reinreiten?
Und dieser Pfarrer: bei dem habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl.
Das ist alles verdammt mysteriös, wird damit aber immer spannender.

Elemetia

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Gruselig!!!
So viele Rätsel, so etwas liebe ich. Es kommen immer mehr Leichen und Morde.
Jeff wird mit vielen Ereignissen gleichzeitig konfrontiert und muss sich zurechtfinden. Ich glaube ich würde an dieser Stelle durchdrehen.
Der Zirkel macht etwas Angst und auch der Pfarrer erscheint mir etwas seltsam. Er hielft zwar gut mit zur Aufklärung, doch bei den Antworten auf bestimmte Fragen komme ich ins zweifeln was mit ihm los ist. Als hätte er was zu verbergen.
Die Gesschichte ist in einem schnellem Tempo. Bestimmt finden es einige toll, dass es so schnell geht, aber die Verzweiflung von Jeff könte etwas mehr beschrieben werden. Vor allem da er mit so viel klar kommen muss und er mehr und mehr an der Fluch glaubt. Sein Kopf muss ein Chaos sein.
Ich bin gespannt wie es weiter geht. Es ist soo spannend und fesseln, dass man nur schwer aufhöhren kann.

buecher_bewertungen1

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

Das ist mir echt peinlich, dass ich die letzte bin!

Nun, der zweite Abschnitt hat mich unglaublich gefesselt! An einigen Punkten hatte ich echt eine Gänsehaut an den Armen..
Ich mag Sally nicht. Bei Brian weiß ich noch nicht, was ich von ihm halten soll, aber gut...
Der Pfarrer gefällt mir sehr! Auch wenn ich es etwas komisch finde, dass er erst so spät drauf kommt, dass es ja noch im Keller die Originale gibt und dann hängt da plötzlich die Leiche.

Was auch etwas seltsam war, fand ich, war dieser plötzliche Geistesblitz vom Pfarrer, was den Fluch anbelangt; kann natürlich sein, dass ich da vielleicht was falsch verstanden habe oder so, aber naja, ich denke nicht jeden Tag an eine Verschwörung...

Das waren aber die einzigen Punkte, die mich etwas gestört haben. Ansonsten ist das Buch bis jetzt top! Die Stimmung gefällt mir richtig gut und ich bin unglaublich gespannt wie es weitergeht!!

Was ich auch noch schnell losewerden möchte: lieber Leo, dein Schreibstil ist wirklich super! Man liest die Kapitel schön flüssig durch, und da sie recht kurz sind, denkt man sich immer "Ach, noch ein Kapitel"
Also Daumen hoch dafür!

Leo_Aldan

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitte: Kapitel 19 - 38
Beitrag einblenden

buecher_bewertungen1 schreibt:
lieber Leo, dein Schreibstil ist wirklich super! Man liest die Kapitel schön flüssig durch, und da sie recht kurz sind, denkt man sich immer "Ach, noch ein Kapitel" Also Daumen hoch dafür!

Danke, dass du noch dabei bist !!!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks