Leo Aldan SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)“ von Leo Aldan

Der Beginn einer phantastischen Reise Der junge Wissenschaftler Jake fiebert seinem Vortrag entgegen. Die Entdeckung, die er vor wenigen Wochen gemacht hat, ist bahnbrechend, revolutionär. Und heute ist der Tag der Enthüllung, der Tag, der alles verändern wird. Aber Jake ahnt nicht, was hinter seinem Rücken vor sich geht ...

Ein kurzes Einführungskapitel was Lust auf mehr macht.

— gybis_buchinsel

Interessant

— Yoshi1978

Als reines Bonuskapitel interessant, für ein Prequel zu wenig Handlung.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Anfang, es macht Lust auf mehr.

— elly007

Dieses "Prequel" zu SQUIDS kann man lesen, muss man aber sicher nicht.

— darkchylde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurze und schnelle Einführung!

    SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)

    gybis_buchinsel

    17. November 2017 um 17:28

    Kurz und knackig

  • Könnte interessant werden

    SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)

    spasch57

    09. April 2017 um 14:16

    SQIDS - Wie alles begann ist wie ein abgelöster Romanbeginn. Nicht sehr aussagekräftig. Einzig der Cliffhänger macht neugierig.

  • Als reines Bonuskapitel interessant

    SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2016 um 18:04

    Der junge Astrophysiker Jake Forrester hat eine Entdeckung gemacht. Eine Entdeckung, die er als absolut neuartig und revolutionär empfindet. Leider teilt sein Chef Prof. Dithberry diesen Enthusiasmus nicht im Ansatz, und so setzt er Jake seinen konservativen Kollegen Paul vor die Nase. Unter dessen Leitung darf Jake aber immerhin trotzdem an einer Expedition zum neuesten Meteoriteneinschlagsort teilnehmen – einer Expedition, die ihn in höchste Gefahr bringt.Das sehr kurze E-Book bewegt sich in realistischen Bahnen und hat einen leichten Abenteuercharakter. Gemessen am Titel und der Beschreibung des Hauptwerks gehe ich aber davon aus, dass Jakes spätere Erlebnisse von einem guten Schuss Science-Fantasy geprägt sein werden. Darauf bin ich schon gespannt. Leo Aldan bezeichnet seine Geschichte als »manchmal auch ein bisschen schräg«, und Schräges finde ich in der Regel toll.»SQUIDS: Wie alles begann« ist wie gesagt ein Bonuskapitel zu Aldans Roman »SQUIDS: Aus der Tiefe des Alls«. Dementsprechend war es mir im Rahmen dieser kleinen Geschichte noch nicht möglich, einen tieferen Einblick in Jakes Wesen zu bekommen. Es gibt aber kurze Szenen, die vermuten lassen, dass Jake ein gefühlvoller junger Mann ist: So liegt auf der Ablage unter seinem Badezimmerspiegel auch nach zwei Jahren noch eine Haarspange von Lilja, die offenbar seine Partnerin war und verstorben ist – nähere Angaben macht Aldan dazu nicht, doch der kurze Blick auf die Spange macht Jake nahbar. Ähnlich ging es mir, als Jake auf der Straße Ron trifft, den Nachbarsjungen, und sich denkt, dass er so einen Jungen auch gern gehabt hätte. Jake scheint »ein Guter« zu sein, ein Mensch, mit dem man gern zu tun hat.Jakes Chef Prof. Dithberry und sein Kollege Paul treten als begriffsstutzige Widersacher auf, die ihren Job zwar seriös erledigen, jedoch keinen Sinn für tiefergreifende Entdeckungen haben. Die typischen Langweiler, die es wohl in jeder Art von Betrieb gibt und deren Arbeit in geregelten, aber allzu leicht überschaubaren Bahnen verläuft.Dann gibt es noch Sherry, die Institutssekretärin, und den namenlosen Expeditionsführer, welche für die Gesamthandlung aber keine wirkliche Rolle spielen.Ich muss offen sagen: Als Teaser funktioniert dieser kleine Ausschnitt für mich nicht. Ich bin Jake als Charakter nicht nahe genug gekommen, um zum Schluss große Angst um ihn zu haben und unbedingt wissen zu wollen, was ihm da widerfährt. Auch die Bezeichnung »Prequel« in den Shops empfinde ich als zu hoch gegriffen – ein Prequel sollte etwas mehr zu bieten haben als eine so kurze Einführung. Auf dem Shop-Cover des E-Shorts steht jedoch ausdrücklich »Bonuskapitel«, und das passt gut, finde ich. Ein Zusatzkapitel, eine Art Prolog – ja, das ist absolut in Ordnung so. Ich glaube daher: Hätte ich den eigentlichen Roman zuerst gelesen und die Charaktere womöglich schon liebgewonnen, hätte ich mehr Freude an diesem Text gehabt. Ob Jake und seine alten und/oder neuen Gefährten das schaffen können, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht sagen, aber Aldans Homepage und die vielen begeisterten Rezensionen haben mich neugierig gemacht, und ich möchte das Hauptwerk definitiv lesen.Aldans Schreibstil in diesem E-Short ist flüssig und leicht verständlich. Hin und wieder sind mir Wiederholungen und nicht ganz so elegante Formulierungen aufgefallen, doch insgesamt ließ sich der Text sehr angenehm lesen. Und er hat mich sogar sprachlich weitergebracht: Ich hatte peinlicherweise keine Ahnung, dass das Verb »kalben« auch für das Abbrechen von Gletschern und Eisschollen stehen kann. Dementsprechend hatte ich erst mal lustiges Kopfkino, als gegen Ende des Textes ein Gletscher kalbt.Als reines Bonuskapitel zum Hauptwerk bekommt »SQUIDS: Wie alles begann« vier Sterne von mir – es hat mich für sich stehend nicht umgehauen, war aber interessant und angenehm zu lesen. Und alles in allem hat mich der Autor neugierig gemacht, sodass »SQUIDS: Aus der Tiefe des Alls« hiermit auf jeden Fall auf meine Leseliste wandert.

    Mehr
  • Wie geht es weiter?

    SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)

    elly007

    21. November 2015 um 11:18

    Als ich die Einführung gelesen hatte, wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Was passiert mit Jack? Lebt er?

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks