Leo Born

 4.5 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von Blinde Rache, Blinde Rache: Die Ermittlerin und weiteren Büchern.
Leo Born

Lebenslauf von Leo Born

Hinter Leo Born verbirgt sich der Autor Oliver Becker. Er lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main. Dort ermittelt auch – auf recht unkonventionelle Weise – Kommissarin Mara Billinsky: »Blinde Rache« ist der Auftakt zu einer Krimireihe mit der ungewöhnlichen Ermittlerin.

Neue Bücher

Lautlose Schreie

Erscheint am 29.03.2019 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Lautlose Schreie

Erscheint am 29.03.2019 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Lautlose Schreie

Erscheint am 29.03.2019 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Leo Born

Sortieren:
Buchformat:
Blinde Rache

Blinde Rache

 (47)
Erschienen am 21.12.2018
Blinde Rache: Die Ermittlerin

Blinde Rache: Die Ermittlerin

 (21)
Erschienen am 01.10.2017
Brennende Narben

Brennende Narben

 (0)
Erscheint am 30.08.2019
Lautlose Schreie

Lautlose Schreie

 (0)
Erscheint am 29.03.2019
Blinde Rache

Blinde Rache

 (0)
Erschienen am 21.12.2018
Lautlose Schreie

Lautlose Schreie

 (0)
Erscheint am 29.03.2019

Neue Rezensionen zu Leo Born

Neu

Rezension zu "Blinde Rache" von Leo Born

Die coolste Kriminalerin Deutschlands.
SvenVanKagenvor 8 Tagen

"Ich habe zwei Nachrichten für Sie. Eine schlechte. Und noch eine schlechte.“ Es sind Sätze wie diese, die Mara Billinsky stark gemacht haben. Die Frankfurter Ermittlerin der Mordkommission ist Probleme gewohnt. Schon seit ihrer Kindheit hat sie sich eine dunkle Schale zugelegt. Stets in Schwarz gekleidet, Spitzname die „Krähe“, ist sie eine der düstersten Kripo-Ladies, die Deutschland je gesehen hat. Und eine der coolsten dazu!

Frankfurt am Main, Bankenmetropole und Hochburg der organisierten Kriminalität. Mara Billinsky kehrt zurück in ihre Heimatstadt, in das festungsähnliche Polizeipräsidium, das sie schon gut kennt. Ihre Kollegen: voller Vorurteile. Ihre Fälle: ein Witz. Bis Billinsky einen bestialischen Mord auf dem Tisch hat, bei dem ihre Abteilung nicht weiterkommt. Schnell wird die Ermittlerin in eine alptraumhafte Serie von bestialischen Gewalttaten verwickelt und gerät selbst in Gefahr. Nur ihre Beharrlichkeit und ihr Instinkt helfen ihr, allmählich die verschiedenen Fäden erst zu entwirren und dann zu verknüpfen. Bis sie schließlich den Mörder stellt – und auch dabei gegen Widerstände in den eigenen Reihen kämpfen muss.

Leo Borns Mara Billinsky ist eine geheimnisvolle, kleine Frau mit gnadenlos großer Schnauze. Eine Kämpferin, die der Autor dem Leser nur langsam offenbart. Wie er insgesamt auf zu viele Erklärungen zu seinen Hauptfiguren verzichtet, man weiß in jedem Kapitel das, was es braucht, um der Handlung zu folgen. Mit Frankfurt hat Born eine facettenreiche Kulisse gewählt, auf der er die Krähe wie einen schwarzen Diamant zum Glitzern bringt. Das Ergebnis ist ein spannender und dabei leichtgängiger Thriller mit toll gezeichneten Charakteren, die bis zum Schluss und darüber hinaus spannend bleiben.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Blinde Rache" von Leo Born

Spannende Unterhaltung für einen gemütlichen Abend
Buecherkaetzchenvor 11 Tagen

In einem Satz: Ich habe es geliebt!

Ich lese gerne und ich lese viel - natürlich habe ich da schon sehr viele Krimis und Thriller gelesen und letztendlich ist es doch immer das gleiche: Mord, Team ermittelt, Mord, Ermittlung, Täter wird geschnappt. Doch weit gefehlt!

Auch hier gibt es einen Mord, aber die Protagonistin, die Polizistin Mara Billinsky, ist alles andere als die typische Ermittlerin: Sie trägt schwarze Kleidung, Lederjacke, ist tätowiert und ist erst seit kurzen in Frankfurt, von den Kollegen wird sie geschnitten. Mehr verrate ich nicht, denn sonst würde ich zu viel spoilern, nur so viel: Sie ist keine typische Polizistin. Und das machte das Buch für mich so toll: Man wird, auch wenn man schon viele Thriller gelesen hat, überrascht. Auch die anderen Figuren sind gut - und vor allem mit Tiefe - gezeichnet.

Die Morde sind harter Stoff. Für mich macht das Bücher aber besonders spannend - seichte Krimis sind nicht mein Fall. Und hier findet man Morde, die zwar nicht detailliert und blutrünstig beschrieben werden, aber die man sich sehr gut vorstellen kann.

Auch der Stil des Autoren hat mir sehr gut gefallen: Er schreibt locker und unterhaltsam und er verliert sich nicht in belanglosen Abschweifungen, so dass das Buch stets spannend blieb.

Mein einziger Kritikpunkt: Muss Mara auch irgendwann schlafen? Also entweder habe ich ein übersteigertes Schlafbedürfnis oder die Protagonistin sollte vielleicht nicht (fast) jede Nacht durchmachen.

Das tat der Spannung jedoch keinen Abbruch, sodass ich trotzdem fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung gebe.

Danke auch an Bastei Lübbe und Netgalley für das Leseexemplar - was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Blinde Rache" von Leo Born

Gelungener Auftakt
tigerbeavor 12 Tagen


Mara Billinsky tritt ihre neue  Arbeitsstelle bei der Frankfurter Mordkommission an. Aufgrund ihres Äußeren - sie trägt Tattoos und schwarze Kleidung - bekommt sie den Spitznamen "Die Krähe". Vorerst wird sie auf das Abstellgleis gesetzt - ihre erste Aufgabe ist es, eine Einbruchserie in Villen aufzuklären. Als es in Frankfurt zu einer Mordserie kommt, will Mara ihr Können beweisen und ermittelt auf eigene Faust. Sie ahnt nicht, wie gefährlich das für sie wird....


Dies ist der erste Band einer neuen Thrillerserie. Und dieser Band hat es in sich. Von Beginn an verfügt das Buch über eine hohe Spannung, die konstant bleibt und kaum Zeit zum Luft holen läßt. Leo Born schafft durch seinen Schreibstil eine vor Spannung knisternde Atmosphäre, die den Leser sofort packt. Man wird immer wieder auf falsche Fährten gelockt und hat immer wieder neue Verdächtige. Mit den Charakteren geht Leo Winter einen untypischen Weg: Mara ist nicht sonderlich sympathisch. Man muß sich an sie und ihren Stil erst gewöhnen. Jedoch bekommt man auch mit ihr Mitleid. Die Art und Weise, wie sie von ihrem Chef und ihren Kollegen behandelt wird, ist äußerst gemein. Es spiegelt jedoch das normale Arbeitsleben wieder. Wer etwas anders ist und seine eigene Art lebt, sich  nicht ins Schema pressen läßt, hat ein Problem. Insofern ist das Buch auch ein Stück Kritik an der Gesellschaft. Die Morde sind brutal, werden jedoch nicht bis in das letzte Detail beschrieben. Hier kann der Leser selbst entscheiden, wieviel er sich in seiner Phantasie zumutet. 


Für mich ein absolut gelungener Serienstart und ich bin schon jetzt auf Band 2 gespannt!

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Hallo liebe Krimi- und Thriller-Freunde,

Kommissarin Mara Billinsky ist zurück!
Ihr zweiter Fall nach "Blinde Rache" hat es wirklich in sich. Der Titel: "Lautlose Schreie".

Gern möchte ich euch zu einer Leserunde zu diesem spannenden Frankfurt-Thriller einladen.

Bei Mara Billinsky handelt es sich um eine manchmal etwas kratzbürstige Ermittlerin, die von ihren Kollegen boshaft die "Krähe" genannt wird. Dabei kann sie durchaus nett sein. Lernt sie doch einfach selbst kennen ...

Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am Donnerstag, den 12. April.

Bitte beachten: Ich kann zur Zeit keine gedruckten Bücher versehen, sondern nur E-Books (ePUB).

Hie noch ein paar Stichworte des Verlags zum Inhalt des Buches:

"Was ist der Preis für ein Leben?

An einem eiskalten Morgen auf einem Feld nahe Frankfurt machst die Polizei eine grausame Entdeckung: Die Leichen von seinen Kindern. Und die Opfer müssen vor ihrem Tod ein furchtbares Martyrium durchgemacht haben. Darauf deuten frische Operationsnarben hin. Mara Billinsky ist zutiefst erschüttert - und zugleich fest entschlossen. Sie will den Täter auf jeden Fall fassen und kommt so einem Verbrechen auf die Spur, deren Ausmaße sie fassungslos machen.

Bewegend, erschreckend und unglaublich spannend - Mara Billinsky ermittelt wieder!"

Ich würde mich freuen, wenn ihr mit der "Krähe" eine Runde fliegen würdet.

Bis bald und viele Grüße
Leo Born



Zur Leserunde
L
Hallo liebe Leser,

was passt besser zum Herbst als ein düsterer, spannender Großstadt-Thriller?
Deshalb möchte ich euch zu einer Leserunde rund um meinem neuen Frankfurt-Triller „Blinde Rache“ einladen.
Es handelt sich dabei um den ersten Fall für Mara Billinsky, eine ziemlich kratzbürstige Kommissarin, die von ihren Kollegen boshaft „die Krähe“ genannt wird. Dabei kann sie durchaus nett sein. Lernt sie doch einfach selbst kennen ...

Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am 14. November – am Tag darauf gebe ich die 10 Gewinner bekannt.

Bitte beachten: Ich kann zurzeit keine gedruckten Bücher, sondern nur E-Books verschicken.

Hier noch ein paar Stichworte zum Inhalt des Buches:

Auf der Jagd nach einem Racheengel:
Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Mara Billinsky eckt an. Auch bei ihren neuen Kollegen in der Frankfurter Mordkommission, von denen sie nur "die Krähe" genannt wird. Niemand traut Mara den Job wirklich zu, schon gar nicht ihr Chef, der sie lieber auf Wohnungseinbrüche ansetzt. Aber dann erschüttert eine brutale Mordserie die Mainmetrople. Mara sieht ihre Chance gekommen. Sie will beweisen, was in ihr steckt. Hat sie es mit einem Serienkiller zu tun? Auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln - und kommt dem Täter dabei tödlich nah ...
Abgründig, vielschichtig und unglaublich spannend. Die "Krähe" Mara Billinsky in ihrem ersten Fall!


Ich würde mich freuen, wenn ihr dabei seid – und wenn euch die „Krähe“ ebenso gut gefallen würdet wie mir.

Bis bald und viele Grüße, Leo Born
L
Letzter Beitrag von  Leo_Bornvor einem Jahr
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks