Leo Born

 4,6 Sterne bei 733 Bewertungen
Autor*in von Blinde Rache, Lautlose Schreie und weiteren Büchern.
Autorenbild von Leo Born (©privat)

Lebenslauf

Hinter Leo Born verbirgt sich der Autor Oliver Becker. Er lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main. Dort ermittelt auch – auf recht unkonventionelle Weise – Kommissarin Mara Billinsky: »Blinde Rache« ist der Auftakt zu einer Krimireihe mit der ungewöhnlichen Ermittlerin. Inzwischen sind weitere Bände erschienen.

Neue Bücher

Cover des Buches Lilienopfer. Dein Tod gehört mir (ISBN: 9783741302909)

Lilienopfer. Dein Tod gehört mir

 (29)
Erscheint am 27.09.2024 als Taschenbuch bei beTHRILLED.

Alle Bücher von Leo Born

Cover des Buches Blinde Rache (ISBN: 9783404178711)

Blinde Rache

 (173)
Erschienen am 21.12.2018
Cover des Buches Lautlose Schreie (ISBN: 9783404178681)

Lautlose Schreie

 (100)
Erschienen am 29.03.2019
Cover des Buches Brennende Narben (ISBN: 9783404178728)

Brennende Narben

 (77)
Erschienen am 30.08.2019
Cover des Buches Blutige Gnade (ISBN: 9783404179589)

Blutige Gnade

 (74)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches Vergessene Gräber (ISBN: 9783404180936)

Vergessene Gräber

 (68)
Erschienen am 21.12.2020
Cover des Buches Sterbende Seelen (ISBN: 9783404183258)

Sterbende Seelen

 (51)
Erschienen am 23.12.2021
Cover des Buches Schwarzer Schmerz (ISBN: 9783404189021)

Schwarzer Schmerz

 (34)
Erschienen am 23.12.2022
Cover des Buches Eisige Stille. Ein Mara-Billinsky-Thriller (ISBN: 9783404192649)

Eisige Stille. Ein Mara-Billinsky-Thriller

 (28)
Erschienen am 27.10.2023

Neue Rezensionen zu Leo Born

Cover des Buches Brennende Narben (ISBN: 9783404178728)
elenas_littlebookworlds avatar

Rezension zu "Brennende Narben" von Leo Born

Dritter Band - drittes Lesehighlight
elenas_littlebookworldvor einem Monat

Im 3. Band der großartigen Mara Billinsky Reihe hat meine liebste weibliche Ermittlerin jede Menge um die Ohren. Bereits am Ende von "Lautlose Schreie" zeichnete sich ab, dass Mara alles daran setzen wird, den Mord an ihrer Mutter aufzuklären, der sie seit Jahren nicht los lässt. Neben ihren privaten Ermittlungen bekommen sie und ihre Kollegen es darüber hinaus mit dem brutalen Mord an einer Edelprostituierten sowie einer verheerenden Autobombe zu tun.


Wie gewohnt hält Leo Born sich nicht mit langem Vorgeplänkel auf - als Leser*in wird man sofort mitten ins Geschehen katapultiert. Auch der Schreibstil ist wieder sehr bildhaft, ohne überladen zu wirken - einfach die perfekte Mischung. Ganz besonders gefällt mir bei diesem Band die Entwicklung der Charaktere. Mara oder "die Krähe", wie ihre Kollegen sie nennen, wird nach und nach etwas zugänglicher und lässt eine Person (den Namen nenne ich natürlich nicht) sogar ganz besonders nah an sich heran. Sie und ihr Partner Jan Rosen sind zudem mittlerweile fast so etwas wie ein eingespieltes Team. "Der Spatz" nimmt in diesem Band eine größere Rolle ein und überrascht mit seinem neu gefunden Mut - weiter so Rosen.


Wieder einmal beeindruckte mich, wie der Autor es auch in diesem Band schafft, scheinbar lose Handlungsstränge zu einem einzigen grandiosen Plot zusammenzuführen. Dieser umfasst darüber hinaus so viele unvorhersehbare Wendungen, dass einem beim Lesen kaum Gelegenheit zum Luft holen bleibt. Das Tempo steigert sich mit jedem der kurzen Kapitel und behält dadurch einen konstant hohen Spannungsbogen bei. Das Ende ist absolut gelungen, wenngleich ich ab einem gewissen Punkt vermutet hatte, wer hinter Katharina Billinskys Ermordung steckte. Auch "Brennende Narben" war für mich ganz großes Kino und ich bin sehr gespannt, was Billinsky und Rosen in den nächsten Bänden erwartet.

Cover des Buches Lautlose Schreie (ISBN: 9783404178681)
elenas_littlebookworlds avatar

Rezension zu "Lautlose Schreie" von Leo Born

So muss ein Thriller sein!
elenas_littlebookworldvor einem Monat

Was für ein genialer Pageturner - "Lautlose Schreie" gehört ab sofort zu meinen absoluten Lieblingsthrillern! Nach nur wenigen Seiten hatte mich die Story in den Bann gezogen und ließ mich bis zur allerletzten Seite nicht mehr los. Leo Born versteht es, Spannung zu erzeugen und mein Thrillerherz bei jedem Plottwist und Cliffhanger höher schlagen zu lassen. Darüber hinaus liebe ich die kurzen Kapitel, Perspektivwechsel und den flüssigen Schreibstil, der mich geradezu durch die Seiten fliegen ließ.

Gänsehaut ist bei diesem Buch vorprogrammiert, denn dieser Fall ist nichts für schwache Nerven. Organhandel und die damit verbundende Ausbeutung unschuldiger Kinder ist wahrlich keine leichte Kost und sorgte somit auch innerhalb des Ermittlerteams für eine bedrückende Stimmung.

Perfekt auf den Punkt gebracht sind nicht nur die genial konstruierten Handlungsstränge, die am Ende gekonnt zusammengeführt werden. Das aus Band 1 bekannte Team rund um Mara Billinsky sowie der neue Staatsanwalt Christian von Lingert gefiel mir außerordentlich gut. Sogar Hauptkommisar Klimmt, der ein ganz schöner Grisgram sein kann, wird mir zunehmend sympathisch. Und Mara, sie ist ohnehin die Beste! Ich mag ihre unkonventionelle Art, ihr untrügliches Gespür und ihren Kampfgeist. Zwischendurch blitzt aber auch ihre verletzliche Seite durch - insbesondere in jenen Szenen mit ihrem Vater Edgar, was sie sehr authentisch und nahbar wirken lässt.

Leo Born hat mich wieder einmal nicht enttäuscht! Dieses Buch ging mir extremst unter die Haut und fesselte mich von Anfang bis Ende. Eine schockierende Story, facettenreiche Charaktere und eine düstere Atmosphäre, die mich beim Lesen gefangen nahm - so muss ein mitreißender Thriller sein!

Cover des Buches Brennende Narben (ISBN: 9783404178728)
TobiasAsfahls avatar

Rezension zu "Brennende Narben" von Leo Born

Von Rosen und Krähen
TobiasAsfahlvor 3 Monaten

Der hier vorliegende dritte Teil der Buchreihe war für mich sehr überraschend .

Brutal und zeitgleich zärtlich , düster und doch voller Hoffnung .

Das Leben wie es leibt und lebt , vieles wird sich verändern niemand wird verschont .

Egal ob Haupt- oder Nebenfigur der Autor lässt keinem seine Ruhe , aber genau damit fängt er das Großstadtleben als Umfeld perfekt ein .

Selbst der Titel scheint sorgsam ausgewählt worden zu sein , weil er auf seine ganz spezielle Art alle miteinander verbindet .

Als Leser wird man hier einfach mitten rein geschupst in eine Frankfurter Welt die man so noch nicht kannte und wenn doch sie schnell wieder aus dem Gedächtnis verbannt hat . 

Absolut lesenswert .

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Krimi- und Thriller-Freunde,

Kommissarin Mara Billinsky ist zurück!
Ihr zweiter Fall nach "Blinde Rache" hat es wirklich in sich. Der Titel: "Lautlose Schreie".

Gern möchte ich euch zu einer Leserunde zu diesem spannenden Frankfurt-Thriller einladen.

Bei Mara Billinsky handelt es sich um eine manchmal etwas kratzbürstige Ermittlerin, die von ihren Kollegen boshaft die "Krähe" genannt wird. Dabei kann sie durchaus nett sein. Lernt sie doch einfach selbst kennen ...

Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am Donnerstag, den 12. April.

Bitte beachten: Ich kann zur Zeit keine gedruckten Bücher versehen, sondern nur E-Books (ePUB).

Hie noch ein paar Stichworte des Verlags zum Inhalt des Buches:

"Was ist der Preis für ein Leben?

An einem eiskalten Morgen auf einem Feld nahe Frankfurt machst die Polizei eine grausame Entdeckung: Die Leichen von seinen Kindern. Und die Opfer müssen vor ihrem Tod ein furchtbares Martyrium durchgemacht haben. Darauf deuten frische Operationsnarben hin. Mara Billinsky ist zutiefst erschüttert - und zugleich fest entschlossen. Sie will den Täter auf jeden Fall fassen und kommt so einem Verbrechen auf die Spur, deren Ausmaße sie fassungslos machen.

Bewegend, erschreckend und unglaublich spannend - Mara Billinsky ermittelt wieder!"

Ich würde mich freuen, wenn ihr mit der "Krähe" eine Runde fliegen würdet.

Bis bald und viele Grüße
Leo Born



146 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo liebe Leser,

was passt besser zum Herbst als ein düsterer, spannender Großstadt-Thriller?
Deshalb möchte ich euch zu einer Leserunde rund um meinem neuen Frankfurt-Triller „Blinde Rache“ einladen.
Es handelt sich dabei um den ersten Fall für Mara Billinsky, eine ziemlich kratzbürstige Kommissarin, die von ihren Kollegen boshaft „die Krähe“ genannt wird. Dabei kann sie durchaus nett sein. Lernt sie doch einfach selbst kennen ...

Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am 14. November – am Tag darauf gebe ich die 10 Gewinner bekannt.

Bitte beachten: Ich kann zurzeit keine gedruckten Bücher, sondern nur E-Books verschicken.

Hier noch ein paar Stichworte zum Inhalt des Buches:

Auf der Jagd nach einem Racheengel:
Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Mara Billinsky eckt an. Auch bei ihren neuen Kollegen in der Frankfurter Mordkommission, von denen sie nur "die Krähe" genannt wird. Niemand traut Mara den Job wirklich zu, schon gar nicht ihr Chef, der sie lieber auf Wohnungseinbrüche ansetzt. Aber dann erschüttert eine brutale Mordserie die Mainmetrople. Mara sieht ihre Chance gekommen. Sie will beweisen, was in ihr steckt. Hat sie es mit einem Serienkiller zu tun? Auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln - und kommt dem Täter dabei tödlich nah ...
Abgründig, vielschichtig und unglaublich spannend. Die "Krähe" Mara Billinsky in ihrem ersten Fall!


Ich würde mich freuen, wenn ihr dabei seid – und wenn euch die „Krähe“ ebenso gut gefallen würdet wie mir.

Bis bald und viele Grüße, Leo Born
110 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Leo_Bornvor 7 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks