Die Auswirkung des Karmas zwischen weißer und schwarzer Magie

Cover des Buches Die Auswirkung des Karmas zwischen weißer und schwarzer Magie (ISBN: 9783890944999)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Auswirkung des Karmas zwischen weißer und schwarzer Magie"

Astrologie hat den Zweck, uns zur Selbsterkenntnis und dadurch zu unserem Ursprung und wahren Wesen zurück zu führen. Nur wir selbst allein sind es, die sich das Schicksal schmieden. Sowohl unsere Gedanken als auch Worte und Taten sind Dingen gleich, die sich im Geiste widerspiegeln und von unserem Unterbewusstsein registriert werden. Die Inschrift am Eingang griechischer Tempel lautete: "Erkenne Dich selbst."
In den beispielhaften Horoskopen zeigt Leo Hermann die Gestirneinflüsse im Moment der Geburt und leitet aus diesen, die geistige, seelische und körperliche Entwicklungsmöglichkeit des unter dem gerade waltenden Gestirneinflusses ab. Nach diesem allgemeinen Überblick über die Astrologie führt er diese dann weiter in einer vergleichenden Analyse in Bezug auf die Anwendung der schwarzen und weißen Magie.
Über die Spötter der Astrologie schreibt Leo Hermann: Plato, Pythagoras, Heraklit, Aristoteles, Thracyllus, eine große Anzahl Päpste, der berühmte Kirchenfürst Albertus Magnus - Inspirator und Berater beim Bau des Freiburger Münsters, das nach astrologischer Basis erbaut wurde - Dante, Roger Bacon, Giordano Bruno, Spinoza, Johann Stöffler, Melanchthon, Tycho de Brahe, Paracelsus - ein bedeutender Rosenkreuzer, Alchimist und Arzt des Mittelalters - Keppler, Wallenstein, William Lilly, Bischof Dr. John Butler - der eine Schmähschrift über den Humbug der Astrologie schreiben wollte, als ehrlicher Mann dieselbe aber erst studierte, dabei vom Saulus zum Paulus sich wandelte und hierauf das Horoskop Jesus Christus berechnete - Professor Max Müller, Francis Bacon, J. W. Piaff, Leibnitz, Goethe, Shakespeare, Walter Scott und andere waren seiner Zeit hervorragende Astrologen oder doch große Kenner, Anhänger und Verehrer dieser erhabenen Wissenschaft. Newton, selbst ein großer Forscher und hervorragender Kenner der Astrologie, gab dem Astronomen Halley, der sich spottend über die Astrologie äußerte, die kurze Abfertigung: "Ich habe den Gegenstand studiert, Mr. Halley, - Sie nicht!"

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783890944999
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:80 Seiten
Verlag:Bohmeier, J
Erscheinungsdatum:15.11.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks