Leoluca Orlando Der sizilianische Karren

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der sizilianische Karren“ von Leoluca Orlando

Momentaufnahmen von Sizilien und der Welt Leoluca Orlando, Ex-Bürgermeister von Palermo und international bekannt durch seinen erfolgreichen Kampf gegen die Mafia, versteht sich auf die sizilianische Tradition leichtfüßigen Fabulierens: Mit Fidel Castro streitet er in Rom über die Frage, wie man den Papst zu begrüßen hat, mit dem Fischer Peppuccio unterhält er sich über die Dialekte der Mafia. In seinen Geschichten mischen sich Sizilianisches und Lokales mit den Erinnerungen an berühmte Zeitgenossen. Ein Buch mit Charisma.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der sizilianische Karren" von Leoluca Orlando

    Der sizilianische Karren
    variety

    variety

    20. January 2008 um 17:54

    Ich gebe es ja zu, dass ich das Buch vor allem deshalb gelesen habe, weil mir Leoluca Orlando mit seiner gradlinigen Art gefällt. Wie er gegen die Mafia kämpft – unter grösster Lebensgefahr und teilweise abgeschieden von der Öffentlichkeit – hat mich schon seit langem beeindruckt! Seine Geschichten (so steht es auf dem Buchuumschlag) überzeugen aber nicht alle. Zu oft sind es Begebenheiten, die vertieft werden müssten. Schlaglichter aus seinem Leben, die mehr hergeben würden. Unter «Geschichten» verstehe ich auf alle Fälle etwas anderes. Trotzdem gebe ich 5 Sterne, denn als Leser/in kommt mir Orlando mehr als Mensch denn als Politiker näher, und das schätze ich sehr. Ich erfahre, was ihn wieso bewegt hat und wo er Schwerpunkte setzt. Immer wieder kommt eine persönliche Note rein, so dass ich seinen Standpunkt noch besser verstehen kann.

    Mehr