Leonard Goldberg Mörderische Erinnerung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mörderische Erinnerung“ von Leonard Goldberg

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mörderische Erinnerung" von Leonard Goldberg

    Mörderische Erinnerung
    SonnenBlume

    SonnenBlume

    14. April 2009 um 20:12

    Karen Crandell hat die ultimative Lösung gegen subdurale Hämatome gefunden: Ein hauchdünner Katheter, der in der Leistengegend in den Körper eingeführt wird, und durch die Adern ins Gehirn zu dem Pfropf gesteuert und aufgelöst. Doch als Karen ermordet wird, tut sich vor dem Polizisten Jake Sinclair und seinem Partner Lou Farelli ein Abgrund mit tausend Fragen auf. Zur selben Zeit sterben auch zwei Patientinnen von Dr. Moran, der bei ihnen einen Gehirntumor entfernen wollte. Die Gerichtsmedizinerin Joanna Blalock und Jake versuchen herauszufinden, wieso die beiden Frauen während oder kurz nach der Operation starben. Doch während den Ermittlungen, gerät Joanna selbst in die Falle des Mörders und fällt ins Koma. Werden sie den Fall lösen können? Wird Joanna den Mordanschlag überleben? Gibt es genug Hinweise, um den Täter zu überführen? Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir das Buch nicht annähernd so gut gefiel, wie die zwei Bände davor. Mir fehlten schlichtweg die Spannungsmomente. Ansonsten war der Schreibstil wie immer großartig, aber es hat mich einfach nicht gepackt. Es fiel mir auch teilweise schwer zu folgen, weil oft sehr viele medizinische Fachausdrücke dabei waren, die ein Laie einfach nicht wissen konnte

    Mehr