Leonhard Frank

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(18)
(12)
(1)
(0)
Leonhard Frank

Bekannteste Bücher

Die Räuberbande

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Räuberbande Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Traumgefährten

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mensch ist gut.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ursache

Bei diesen Partnern bestellen:

Von drei Millionen drei

Bei diesen Partnern bestellen:

Bruder und Schwester

Bei diesen Partnern bestellen:

Links wo das Herz ist

Bei diesen Partnern bestellen:

Karl und Anna

Bei diesen Partnern bestellen:

Fremde Mädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Räuberbande

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Bestie vom Bisamberg / Igolka

Bei diesen Partnern bestellen:

Deutsche Novelle

Bei diesen Partnern bestellen:

DER MENSCH IST GUT

Bei diesen Partnern bestellen:

DIE R UBERBANDE, ROMAN

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mensch ist gut [3.Auflage]

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Ochsenfurter Männerquartett

Bei diesen Partnern bestellen:

Die großen Romane, 4 Bde.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Summe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz und richtig

    Der Mensch ist gut [3.Auflage]
    llf

    llf

    28. September 2016 um 12:22 Rezension zu "Der Mensch ist gut [3.Auflage]" von Leonhard Frank

    Für mich ist diese Kurzgeschichte ein Manifest. Es ist anders als seine Romane und auch etwas anders als die übrigen Kurzgeschichten. Wie sollte man es lesen? Erst vorsichtig probieren, ob das, was da kommt etwas ist, worauf man sich einlassen möchte. Wenn ja, dann wähle man einen Zeitpunkt, wo man sich in Ruhe der Lektüre widmen kann. Ich konnte es unter Menschen nicht genießen und habe es zugeklappt und erst am Abend, allein, in aller Ruhe gelesen. Es gibt ein paar Voraussetzungen, dafür, dass die Botschaft dieses Manifests ...

    Mehr
  • Aus Kindern werden Erwachsene

    Die Räuberbande
    PaulTemple

    PaulTemple

    Rezension zu "Die Räuberbande" von Leonhard Frank

    Mit herzerwärmender Sprache und stark autobiographisch geprägt, erzählt der Autor über die Erlebnisse einer Kinderclique in Würzburg des späten 19. Jahrhunderts. Anfangs noch ganz vernarrt in die Abenteuer von Winnetou etc, planen die Kinder ihre Emigration in den Wilden Westen, leisten Treueschwüre auf ihre Räuberbande und halten fest zusammen. Doch im Laufe der Zeit, aus den Kindern werden Jugendliche und schließlich Erwachsene, verändert sich das soziale Gefüge und aus der homogenen Gruppe werden Individien, die sich letztlich ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Die Jünger Jesu" von Leonhard Frank

    Die Jünger Jesu
    Die_Eule

    Die_Eule

    11. August 2011 um 21:37 Rezension zu "Die Jünger Jesu" von Leonhard Frank

    Die Rezension meines Vorgängers ist komplett richtig - nur hat sich bei mir beim Durchlesen die Befürchtung eingestellt, er könnte mit dieser Bewertung nicht ganz so viele Menschen dazu animieren, das Buch zu lesen, wie es ihm eigentlich zustehen würde. Deswegen eine kleine Erweiterung. Prinzipiell kann ich Nachkriegsliteratur nicht ausstehen. Dennoch: Würde man mich fragen, welche 10 Bücher ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde - dieses Buch wäre mit Sicherheit darunter. Weil eine Inhaltsangabe ja bereits unten steht und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Jünger Jesu" von Leonhard Frank

    Die Jünger Jesu
    HomersEvil

    HomersEvil

    29. April 2009 um 22:43 Rezension zu "Die Jünger Jesu" von Leonhard Frank

    Leonhard Franks Roman führt den Leser unmittelbar in das, durch den 2. Weltkrieg, zerstörte Würzburg. Ein Jahr nach Kriegsende steht die Stadt unter amerikanischer Besatzung und die Bewohner kämpfen um das alltägliche Überleben im übrig gebliebenen Chaos. Im Roman werden drei eng miteinander verwobene Handlungslinien verfolgt. Zum einen erzählt Frank von den Abenteuern einer Jugendbande – den Jüngern Jesu, die sich zum Ziel gesetzt hat, von den Reichen und Wohlhabenden zu stehlen, um es den Ärmsten der Armen ihrer Stadt zukommen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Karl und Anna" von Leonhard Frank

    Karl und Anna
    HomersEvil

    HomersEvil

    19. February 2009 um 02:19 Rezension zu "Karl und Anna" von Leonhard Frank

    "Karl und Anna" gehört eindeutig zu meinen lieblings Erzählungen von Leonhard Frank. Karl befindet sich nach Ende des ersten Weltkrieges in Kriegsgefangenschaft. Durch seinen Leidensgenossen und Freund Richard erfährt Karl alles über Richards Frau Anna. Aufgrund der ausführlichen Beschreibungen und Erzählungen verliebt sich Karl immer mehr in die Frau namens Anna, die sich in seinen Gedanken immer reeller und deutlicher manifestiert. Nachdem Karl und Richard getrennt werden, beschließt Karl die Flucht aus dem Gefangenenlager. Er ...

    Mehr
  • Rezension zu "Links wo das Herz ist" von Leonhard Frank

    Links wo das Herz ist
    HomersEvil

    HomersEvil

    19. February 2009 um 01:21 Rezension zu "Links wo das Herz ist" von Leonhard Frank

    Links wo das Herz ist Ich fand dieses Buch zufällig in einem angestaubten Bücherregal meiner Eltern. Der Titel, des in rotem Schutzumschlag vorliegenden Buches, ließ mich auf ein Werk linker Gesinnung und einer Art Pflichtlektüre für einen systemtreuen DDR-Bürger schließen. Doch weit gefehlt. "Links wo das Herz ist" stellt die Autobiographie Leonhard Franks da. Frank schildert mit Hilfe seines Alter Ego Michael Vierkant den kompletten Werdegang seines Lebens. Michael wuchs in ärmlichen Verhältnissen in Würzburg auf. Später ...

    Mehr