Leonhard Hieronymi

 3,9 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von In zwangloser Gesellschaft, Ultraromantik und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Leonhard Hieronymi

Leonhard Hieronymi wurde 1987 in Bad Homburg geboren, studierte Philosophie, Informatik und Europäische Literatur in Berlin, Mainz und Wien und ist Gründungsmitglied des Literaturkollektivs Rich Kids of Literature sowie der Kairo-Gesellschaft. Er schreibt unter anderem für SZ, Zeit, Das Wetter und Metamorphosen. 2017 erschien sein umstrittenes Manifest Ultraromantik. Die darin abgedruckte Kurzgeschichte "Formalin" gilt als "die beste deutschsprachige Kurzgeschichte des Jahres" (SZ). In zwangloser Gesellschaft ist sein Debüt als Romanautor. Hieronymi lebt in Hamburg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Leonhard Hieronymi

Cover des Buches In zwangloser Gesellschaft (ISBN: 9783455009569)

In zwangloser Gesellschaft

 (6)
Erschienen am 01.11.2021
Cover des Buches MOSTRO (ISBN: 9783922895480)

MOSTRO

 (1)
Erschienen am 12.10.2021
Cover des Buches TRANCE (ISBN: 9783982460208)

TRANCE

 (1)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches Ultraromantik (ISBN: 9783981758399)

Ultraromantik

 (2)
Erschienen am 17.07.2017
Cover des Buches Materialien zur Kritik Jodie Fosters (ISBN: 9783955661175)

Materialien zur Kritik Jodie Fosters

 (0)
Erschienen am 01.01.2020

Neue Rezensionen zu Leonhard Hieronymi

Cover des Buches In zwangloser Gesellschaft (ISBN: 9783455009576)N

Rezension zu "In zwangloser Gesellschaft" von Leonhard Hieronymi

zwangloses Vergessen?
nonostarvor 2 Jahren

Alles beginnt mit einem Lachanfall in den Katakomben Roms, genauer gesagt  des heiligen Kallistus. 10 Jahre später fasst der namenlose Protagonist den Plan, auf die Suche nach verstorbenen Schriftstellern und Schriftstellerinnnen zu gehen, "eine Reise zu sowohl den Unsterblichen als auch den Vergessenen und den beinahe Verschwundenen".

Mit wechselner Begleitung macht er sich auf eine Reise durch Europa, von Frankfurt, über Hamburg, Berlin nach Rumänien, Wien, zurück nach Deutschland, München, Weimar um schließlich am Ende wieder dort zu landen, wo alles begann, in Rom. Manchmal mit Freunden, manchmal mit Familie und manchmal alleine ist er auf der Suche nach dem was war. Dabei trifft er jede Menge Menschen, trinkt eine Menge Alkohol und philosphiert über das Leben.

Der Schreibstil ist locker flockig, man lacht, man grübelt, man geht mit dem Protagonisten auf eine abenteuerliche Reise ins Vergessene, eine Reise zu den Toten. Und dabei hat er mir noch so einiges an Informationen präsentiert, die mir unbekannt waren. Seien es vergessene Schriftsteller (nicht alle besuchten sind ganz so vergessen wie angekündigt) oder Anekdoten über die Verstorbenen, über ihre Beerdigung oder ihren Tod. 

Hieronymi schildert das alles in einem sehr amüsanten Ton, und so wird diese Geschichte trotz einer manchmal ausbleibenden Tiefe zu einer sehr unterhaltsamen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In zwangloser Gesellschaft (ISBN: 9783455009552)JoBerlins avatar

Rezension zu "In zwangloser Gesellschaft" von Leonhard Hieronymi

Im Reich der Toten
JoBerlinvor 2 Jahren

"Alles wandelt sich, nichts vergeht" – sagt Ovid. Dass das in unserer schnelllebigen Gesellschaft schon lange nicht mehr zutrifft, ist uns wohl allen schmerzhaft bewusst und so geht es in Leonhards Hieronymis Friedhofserinnerungsbuch auch nicht um die großen, die präsenten Namen, sondern um die langsam Dahinschwindenden , die dem Vergessenen Preisgegebenen.

 Dafür reist er in wechselnder Begleitung durch Europa und yes darling, ein bißchen Drumherum ist beigegeben, but is it a novel? Aus meiner Sicht nicht, dazu bleiben die Zeichnungen der Personen zu blass, und wird zu viel über zu warme Sommer lamentiert, wo doch nichts so schnell Schnee von gestern ist, wie das Wetter von heute.

 Das schmälert jedoch keineswegs den Wert des Buchs, denn  Leonhard Hieronymi ist eine wunderbare Komposition gelungen: Er nimmt uns mit auf eine Reise durch das Reich der Toten, er zeigt uns viele interessante Grabstätten, berichtet von obskur gestorbenen Toden und übt aber auch Kritik am "Literatourismus", dessen massenhaftes Ziel die Besichtigung der Schreibstuben, Schlafzimmern und eben Grabstätten der jeweiligen Lieblinge ist. Und Hand aufs Herz, welcher Literaturinteressierte, welcher Fan hätte sich hier nicht schon eingereiht oder zumindest Pläne gemacht? Denn auch Hieronymis große Liebe zur Literatur, die Berührtheit an so manchem Grab und seine umfassende Kenntniss kultureller Einflüsse und Zusammenhänge machen erst die große Besonderheit seiner Führung aus.

 Das alles liest sich flott, ist amüsant und gekonnt locker-leicht geschrieben. Man sollte das Buch jedoch nicht schnell weglesen – es verführt dazu -  sondern immer mal wieder zur Hand nehmen und im Gepäck mitführen. Das könnte durchaus auf einer Reise nach Constanta, Rumänien sein , um dort nach Ovids versunkenem Grab am Schwarzen Meer zu suchen. 

Nichts vergeht so ganz …. Wollen wir uns so und mit der Lektüre des vorliegenden Buchs trösten? Ja, das könnte gelingen. Noch zu Lebzeiten womöglich.

 

 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In zwangloser Gesellschaft (ISBN: 9783455009552)Ronsis avatar

Rezension zu "In zwangloser Gesellschaft" von Leonhard Hieronymi

Eine Freude!
Ronsivor 2 Jahren

Zackiger, süßer Roman und Reisebericht. Habe ihn in drei Tagen verschlungen. Für mich eine lang ersehnte ironische Abwechslung zur omnipräsenten Ernsthaftigkeit in diesen Tagen.

Mir hats Spaß gemacht auf subtile Art die liebevollen Charaktere, neue Schriftsteller und verheißungsvollen Orte kennen zu lernen. Die Leidenschaft für Literatur und Europa abseits des Mainstreams ist ansteckend und wichtig! 5/5! 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks