Leonie Lastella

 4,3 Sterne bei 653 Bewertungen
Autorin von Brausepulverherz, Das Licht von tausend Sternen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Leonie Lastella (©)

Lebenslauf von Leonie Lastella

Leonie Lastella wurde am 4. Februar 1981 in Lübeck geboren und wuchs in einem kleinen Dorf nordwestlich von Hamburg auf, was sie zu einem echten Nordlicht macht. Noch heute lebt sie dort mit ihrer Familie in einer Reetdachkate inmitten von Büchern. 

Nach einigen Veröffentlichungen in Kleinverlagen, erschien 2017 ihr Roman Brausepulverherz im Fischer Verlag und 2018 der Nachfolge-Roman Nordsternfunkeln. Außerdem veröffentlicht die Autorin unter Pseudonym weitere Werk. Mehrere ihrer Kurzgeschichten wurden von der deutschsprachigen Liebesroman-Vereinigung Delia und der Krimi-Nordica ausgezeichnet.

Leonie Lastella liebt ihre Söhne, Musik, Ben&Jerry's-Eis und ihr Pferd. Außerdem lacht sie viel, laut und gerne. Autorin sein bedeutet für sie, viele Leben statt nur eines einzigen zu führen und die Leser mit ihren Worten zu berühren. 



Neue Bücher

Cover des Buches So leise wie ein Sommerregen (ISBN: 9783423740692)

So leise wie ein Sommerregen

 (10)
Neu erschienen am 23.04.2021 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Romance zum Verlieben (2in1-Bundle) (ISBN: 9783423439947)

Romance zum Verlieben (2in1-Bundle)

Erscheint am 01.06.2021 als E-Book bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches So leise wie ein Sommerregen (ISBN: 9783423438858)

So leise wie ein Sommerregen

Neu erschienen am 01.04.2021 als E-Book bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches So leise wie ein Sommerregen (ISBN: B08MB9BCZN)

So leise wie ein Sommerregen

Neu erschienen am 01.04.2021 als E-Book bei dtv.

Alle Bücher von Leonie Lastella

Cover des Buches Brausepulverherz (ISBN: 9783596035465)

Brausepulverherz

 (217)
Erschienen am 27.04.2017
Cover des Buches Das Licht von tausend Sternen (ISBN: 9783423740579)

Das Licht von tausend Sternen

 (190)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches Wenn Liebe eine Farbe hätte (ISBN: 9783423740593)

Wenn Liebe eine Farbe hätte

 (92)
Erschienen am 18.09.2020
Cover des Buches Das Glück so leise (ISBN: 9783453360730)

Das Glück so leise

 (42)
Erschienen am 10.08.2020
Cover des Buches Nordsternfunkeln (ISBN: 9783596299102)

Nordsternfunkeln

 (33)
Erschienen am 22.08.2018
Cover des Buches Wer Finsternis sät (ISBN: 9789963526383)

Wer Finsternis sät

 (25)
Erschienen am 11.11.2014
Cover des Buches 2 x 3 Meter Finsternis (ISBN: 9789963529391)

2 x 3 Meter Finsternis

 (14)
Erschienen am 25.06.2015
Cover des Buches So leise wie ein Sommerregen (ISBN: 9783423740692)

So leise wie ein Sommerregen

 (10)
Erschienen am 23.04.2021

Neue Rezensionen zu Leonie Lastella

Cover des Buches So leise wie ein Sommerregen (ISBN: 9783423740692)lanasbookworlds avatar

Rezension zu "So leise wie ein Sommerregen" von Leonie Lastella

Eine berührende und wichtige Liebesgeschichte!
lanasbookworldvor 2 Tagen


Rezension

So leise wie ein Sommerregen von Leonie Lastella

Den Schreibstil fand ich total angenehm, er war flüssig und zudem auch locker. Die Worte konnten mich emotional berühren und mitreißen. Ich wurde von der Geschichte in den Bann gezogen und konnte es nicht aus der Hand legen. Dadurch, dass das Buch aus Hopes sowie aus Coopers Sicht erzählt wird, kann man einen Blick in die Gedankenwelt der beiden werfen.

Die Protagonistin Hope war mir sofort sympathisch. Ich habe schon zu Anfang mit ihr mitfühlen müssen und konnte mich gut in sie hineinzuversetzen. Zumal sie ihren Vater verloren hatte, trauerte sie und hatte dadurch, dass ihre Helikoptermutter sie ständig überwachte, das Gefühl zu ersticken. Dementsprechend war die Beziehung zu ihrer Mutter zerrüttet. Obwohl Hope einen guten Grund hatte, einen Groll gegen ihre Mutter zu hegen, verhielt sie sich ihr gegenüber oftmals unfair und offensiv. Ihre Mutter hatte ihren verstorbenen Vater hintergangen, was eine unsagbare Wut in Hope auslöste. Dadurch vergaß sie, dass es immer mehrere Seiten einer Geschichte gibt und sie nicht alles wusste. Hin und wieder konnte ich ihre Entscheidungen nur mit Mühe nachvollziehen, da sie oft impulsiv handelte. Zudem hatte sie ein ausgeprägten Fluchtinstinkt, war stur und urteilte vorschnell. Was mich etwas störte war, dass sie anderen Menschen nicht zuhören wollte, sofort dicht machte und abblockte. Jedoch machte sie im Laufe des Buches eine beeindruckende Charakterentwicklung durch, überwindete ihre Trauer, lernte aus ihren Fehlern und vor allem lernte sie, zu verzeihen und anderen zuzuhören.

Cooper hat mein Herz im Sturm erobert, er war charmant, aufmerksam und fürsorglich. Er versuchte seine düstere Vergangenheit hinter sich zu lassen und doch drohte sie ihn immer wieder einzuholen und zu verfolgen. Auch wenn er schlimme Dinge getan hatte, war er ein durch und durch guter Mensch und hatte sein Herz am rechten Fleck. Er schaffte es immer, das Richtige zu sagen und seine Gefühle in Worte zu fassen

Beide Protagonisten waren so authentisch und greifbar, denn sie begangen Fehler, hatten Geheimnisse und erzählten Lügen. Das Wichtigste dabei war jedoch, dass sie all das taten um die die sie liebten zu schützen.

Die Handlung hat mich schon von Beginn an emotional einnehmen können. Zumal man mit Hope trauerte und ihren Schmerz nachempfand. Demnach herrschte dort am Anfang eine melancholische Stimmung. Die Geschichte behandelt so viele wichtige und tiefgründige Themen. Vor allem Verlust und Heilung wurden in diesem Buch thematisiert. Es geht auch nicht nur um Liebe sondern auch um Freundschaft und Familie. Die sommerliche Atmosphäre hat mir richtig gut gefallen. Da das Buch in den Outer Banks spielt, gab es Strand, Sonne und Sommerregen. Das tolle Setting hat Fernweh und Sehnsucht nach Sommer in mir ausgelöst.

Die Liebesgeschichte war wunderwunderschön, zuckersüß und hatte eine gewisse Leichtigkeit an sich. In Coopers Gegenwart hatte Hope das Gefühl wieder atmen zu können, denn nur bei ihm fühlte sie sich frei und gelöst. Sie konnte das erste mal seit langem wieder Freude und Hoffnung empfinden und ihre Traurigkeit ablegen.

Im Laufe der Geschichte wurden so einige verstrickte Beziehungen offenbart. Die Geschichte blieb immer dynamisch und spannend. Besonders als sich das Drama zuspitzte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe mit den Charakteren mitgelitten. Es gab ein kompliziertes Lügengespinst, es gab Geheimnisse und demnach auch Unehrlichkeit und Betrug. Wann ist es in Ordnung zu Lügen und macht es einen Unterschied wenn man es aus den richtigen Gründen tut? Wann ist es Lügen und wann Verschweigen? Diese und noch mehr Fragen kamen beim Lesen auf und regten zum nachdenken an. Die Aussprache zwischen Cooper und Hope hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht, ungeachtet dessen wurden aber alle Konflikte und Probleme geklärt. Das Ende war so unfassbar romantisch und hat die Geschichte einfach perfekt abgeschlossen.

Trotz einpaar kleinen Kritikpunkten habe ich das Buch wirklich gerne gelesen. Es geht um Trauer, Verlust und Neuanfänge. Diese Geschichte macht Hoffnung und behandelt wichtige und sensible Themen wirklich gelungen. Auch regt sie zum Reflektieren an und wirft Fragen auf. Die Liebesgeschichte ist echt, gefühlvoll und romantisch und die Charaktere sind authentisch und vielschichtig. Es ist eine wunderschöne, locker-leichte Sommerlektüre, die gleichzeitig tiefgründig und emotional ist. Ich kann es demnach nur wärmstens empfehlen! 4/5 [Werbung|Rezensionsexemplar]


Klappentext:

Als Hope Cooper kennenlernt, ist sie wütend. Wütend auf ihre Mutter, die ihren Vater hintergangen hat, wütend auf die Welt, die ihr einen geliebten Menschen genommen hat. Doch Cooper gelingt es mit seiner unvergleichlichen Art, Hope zumindest für ein paar Stunden ihre Sorgen vergessen zu lassen. Auch Cooper genießt die gemeinsame Zeit und wünscht sich am Ende des Tages, Hope wiederzusehen. Denn nach allem, was er erlebt hat, waren die Stunden mit ihr die glücklichsten seit Langem. Doch dann erfährt Cooper, dass ihre Liebe womöglich keine Chance hat. Er behält es für sich – wohl wissend, dass dieses Geheimnis seine Beziehung zu Hope zerstören könnte …









AntwortenWeiterleiten


Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Wenn Liebe eine Farbe hätte (ISBN: 9783423740593)phiesbooksworlds avatar

Rezension zu "Wenn Liebe eine Farbe hätte" von Leonie Lastella

Schöne Story!
phiesbooksworldvor 2 Tagen

Titel: Wenn Liebe eine Farbe hätte

Autorin: Leonie Lastella

Verlag: dtv (18. September 2020)

Preis: 12,95 euro (Taschenbuch)

Genre: New Adult

Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Umfang: 400 Seiten

ISBN: 978-3-423-74059-3

Hörbuch: Das aktuelle Hörbuch ist am 24. Dezember 2020 bei Sound Neverrest erschienen.


REZENSION


 Klappentext: Wenn die Funken sprühen und die Fetzen fliegen. Eine Romance zum Verlieben!

Everly und David waren das perfekte Paar – bis sich David plötzlich von ihr trennte. Jetzt braucht Everly dringend einen neuen Mitbewohner und einen Job, aber die Stelle im Beach-Café hat einen riesigen Haken: Weston – ihren arroganten und furchtbar unsympathischen ehemaligen Mitschüler, dem Everly aber auch den aufregendsten Kuss ihres Lebens verdankt. Für Weston ist Liebe ein Luftschloss, in dem Menschen wie Everly und David verrotten, anstatt das Leben in vollen Zügen zu genießen. Bis er aus seiner Wohnung geworfen wird, und ausgerechnet Everly ihm anbietet, bei ihr einzuziehen …



 Insgesamt: 4,5 / 5 ★

 

„Wenn Liebe eine Farbe hätte“ ist das erste Buch, welches ich von der Autorin lese, aber generell nicht das Letzte. Ich habe noch einige Bücher von ihr auf meiner Wunschliste und nach diesem Buch ist mir klar, dass diese alle gelesen werden müssen. Ich war wirklich begeistert und bin schon auf ihre weiteren Bücher sehr gespannt. „Wenn Liebe eine Farbe hätte“ ist ein Einzelband. 

 

Der Schreibstil von Leonie Lastella hat mich wirklich sehr positiv überrascht und mich wirklich angesprochen. Ich war einfach nur begeistert und man konnte die Geschichte von Everly und Weston kaum aus der Hand legen. Es ließ sich sehr angenehm und flüssig lesen und war sehr locker geschrieben. Auch für jüngere Leser ist das Buch gut gestaltet. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und die Sichten wechseln zwischen Weston und Everly, was wirklich sehr passend ist, denn so kam man beiden Gefühlswelten wirklich näher und vor allem bei der Sicht von Weston konnte man diesen viel besser verstehen. 

 

Ich hatte das Buch schon sehr lange auf meiner Wunschliste, bis es dann endlich mal bei mir eingezogen bin. Der Klappentext hatte mich einfach direkt angesprochen und das Cover hatte mich verzaubert. Vor allem den Titel des Buches finde ich einfach unglaublich schön. David, der langjährige Freund von Everly trennt sich plötzlich von ihr, ihre Großmutter zieht aus und plötzlich muss Everly einen neuen Mitbewohner finden, um die Wohnung finanziell halten zu können. Außerdem braucht sie einen Job, den sie auch findet – bei Weston. Die Beiden verbindet eine Vergangenheit, denn er ist ihr Mitschüler und sie haben sich damals geküsst. Doch auch Weston hat es im Leben nicht leicht. Als dieser dann auch noch aus seiner Wohnung geworfen wird, bietet Everly ihm an bei sich einzuziehen und ab da an stehen die Gefühle von den Beiden auf dem Kopf. Vor allem Everly hat damit zu kämpfen, denn ihre Freunde sind nicht begeistert davon, dass Weston und sie sich langsam näherkommen. 

 

Ich mochte die Idee wirklich sehr gerne und habe bei diesem Buch wirklich jede Seite genossen. Die Beziehung zwischen Weston und Everly hat mir sehr gut gefallen, sie fängt langsam an und geht immer tiefer. Ich habe die Verbindung zwischen ihnen gespürt. Da aber auch ernstere Themen wie Krankheiten und Familienprobleme angesprochen wurden, hat das Buch auch eine tiefere Note gehabt, was mir sehr gut gefallen hat. Die Freundschaft zwischen Everly und ihrer besten Freundin Jules mochte ich hingegen nicht wirklich gerne. Die Rolle die Everlys Großmutter spielt, hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem auch das Verhältnis zwischen ihr und Weston und die innige Beziehung zu Everly.. Es war eine Romanze zum Wohlfühlen mit ernsten Faktoren und kleineren Spannungen. Das Ende hat mir auch wirklich sehr gut gefallen und ich habe das Buch mit einem Lächeln geschlossen. Der einzige Kritikpunkt für mich war, dass mir in manchen Szenen so der letzte Kick gefehlt hatte. 

 

Leonie Lastella hat wunderbare Protagonisten mit diesem Buch erschaffen. Weston ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen, auch wenn sein erster Eindruck nicht gerade der Beste bei mir war. Doch mit jeder Situation in der er für Everly da war, habe ich mich ein wenig mehr in ihn verliebt. Er hatte es nicht leicht, vor allem das Verhältnis mit seinem Vater ist sehr angespannt und er hat sehr viel erlebt. Everly hatte auch keine gute Vergangenheit und eine innige Beziehung zu ihrer Großmutter. Sie ist ein Mensch, der gerne Anderen hilft und sich manchmal selbst vergisst. Sie wächst mit der Geschichte und macht vor allem nach der Trennung von David einen großen Schritt nach vorne. Jules, die beste Freundin von Everly mochte ich gar nicht und da hat auch das Ende nichts mehr herausgerissen. Sie war mir einfach nicht sympathisch und hat in meinen Augen Dinge abgezogen, die nicht verzeihbar sind. Die Nebenprotagonisten wurden genau wie die Hauptprotagonisten gut ausgearbeitet und hatten jeweils ihre eigene Geschichte, was diese noch lebendiger gemacht haben. 

 

Das Cover ist wundervoll und mir direkt ins Auge gefallen. Ich habe mich von Anfang an in dieses verliebt und finde es passt unglaublich gut zu diesem Buch. 

 

Fazit: Ich habe das Buch geliebt und so gerne gelesen. Weston und Everly haben eine wundervolle Geschichte und es ist einfach zum Wohlfühlen. In manchen Situationen hat mir zwar der letzte Kick gefehlt, aber es ist eine große Leseempfehlung von mir an euch! 

 

 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches So leise wie ein Sommerregen (ISBN: 9783423740692)CorniHolmess avatar

Rezension zu "So leise wie ein Sommerregen" von Leonie Lastella

Emotional, berührend, tiefgründig, wunderschön!
CorniHolmesvor 4 Tagen

Von Leonie Lastella hatte ich im vergangenen zwei Bücher gelesen („Das Licht von tausend Sternen“ und „Wenn Liebe eine Farbe hätte“) und von beiden war ich hellauf begeistert. Als ich nun hörte, dass dieses Frühjahr ein neuer Jugendroman von ihr erscheinen wird, stand für mich natürlich sofort, dass ich ihn lesen muss. Auf „So leise wie ein Sommerregen“ habe ich mich riesig gefreut!

Für die 18-jährige Hope bricht eine Welt zusammen, als sie von dem Tod ihres Vaters erfährt. Als sie kurz danach auch noch herausfindet, dass ihre Mutter eine Affäre hat, kommt zu ihrer großen Trauer eine immense Wut hinzu. Erst am Tag der Trauerfeier wird wieder ein bisschen Licht in ihr dunkles Leben dringen. Sie wird dem charmanten und hilfsbereiten Cooper begegnen und dank ihm kann sie ihre Sorgen zumindest für kurze Zeit vergessen. Ihrem ersten Zusammentreffen, das mit einer schallenden Ohrfeige begann, werden viele wunderschöne gemeinsame Momente folgen, während dieser sich die beiden immer näherkommen und ineinander verlieben werden. Doch dann findet Cooper etwas Schockierendes heraus. Aus Angst, dass sich Hope von ihm abwenden wird, wenn er ihr die Wahrheit erzählt, behält er sie für sich. Allerdings wird ihm schnell klar, dass auch sein Schweigen seine Beziehung zu Hope zerstören kann.

Dies war mein drittes Werk aus der Feder von Leonie Lastella und tja, was soll ich sagen, auch von diesem bin ich ganz hin und weg. Leonie Lastella ist mit „So leise wie ein Sommerregen“ ein weiterer wundervoller Liebesroman geglückt, der voller Emotionen, Tiefe und magischer Momente steckt, eine herrlich sommerliche Wohlfühlstimmung enthält und leise und kraftvoll zugleich ist. Ich habe prima in die Geschichte hineingefunden und einmal in ihr versunken, wollte ich am liebsten gar nicht mehr aus ihr auftauchen. Die Handlung konnte mich von Beginn an mitreißen und in den locker-leichten und bildlichen Schreibstil von Leonie Lastella habe ich mich mal wieder sofort verliebt.

Erzählt wird die Handlung im Wechsel von Hope und Cooper, jeweils in der Ich-Perspektive. Mir hat die gewählte Erzählform ungemein gut gefallen, da man dank ihr zu beiden Hauptprotagonisten einen erstklassigen Zugang erhält und an ihrem Gefühlsleben hautnah teilhaben kann. Da die Zwei von der Autorin mit viel Liebe und Authentizität ausgearbeitet wurden, habe ich mich vom ersten Moment an mühelos in sie hineinversetzen.

Mich haben Hope und Cooper auf die reinste emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Ich habe mit den beiden mitgefühlt, mitgefiebert und mitgelacht, ich habe zusammen mit ihnen Wut, Trauer, Enttäuschung und Verzweiflung empfunden und ihre romantischen Augenblicke haben mich tief berührt und richtig dahinschmelzen lassen.

Mir waren Hope und Cooper auf Anhieb sympathisch. Vor allem Cooper mit seiner fürsorglichen, witzigen und offenherzigen Art habe ich wahnsinnig liebgewonnen. Ich fand es so rührend und süß zu sehen, wie liebevoll er sich um Hope kümmert. So einen tollen Freund wie Cooper, der in schwierigen Zeiten ganz viel Licht ins Dunkle bringt und immer für mich da ist, hätte ich auch gerne.

Wer mein Herz ebenfalls im Sturm erobert hat, ist Quentin, ein Mitstudent von Hope und Cooper. Diesen niedlichen und Star Wars- und Star Trek-verehrenden schrägen Vogel muss man einfach lieben. Genauso schaut es mit Hopes bester Freundin Ivy aus. Sie ist ebenfalls ein recht eigenwilliger, aber super liebenswerter Typ, den man sofort gernhaben muss. Wie die innige Freundschaft von ihr und Hope dargestellt wird, hat mir beim Lesen richtig das Herz erwärmt.

Mit den Figuren hat mich Leonie Lastella wirklich vollends überzeugen können. Sie sind allesamt lebensnah und authentisch und machen das Leseerlebnis mit ihren einzigartigen Besonderheiten absolut perfekt.

Bezüglich des Settings kann ich mich ebenfalls nur positiv äußern. Leonie Lastella nimmt uns dieses Mal in den US-Bundesstaat North Carolina mit und da sie alles sehr bildhaft und stimmungsvoll beschreibt, kann man sich alle Schauplätze ganz genau vorstellen und kommt zudem in den Genuss einer wunderbaren sommerlichen Atmosphäre.

Was die Handlung angeht, habe ich euch ja bereits berichtet, dass sie mich durchweg packen und an die Seiten fesseln konnte. Obwohl die Story recht ruhig erzählt wird, entwickelt sie von Beginn an einen mitreißenden Lesesog, den man sich kaum mehr entziehen kann. Bei mir zumindest war es so. Für mich traten beim Lesen an keiner Stelle Längen oder Langeweile auf und da überdies die Kapitel angenehm kurz sind, bin ich nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch so richtig weggeatmet.

Besonders gut gefallen hat mir die Liebesgeschichte. Sie ist zauberhaft schön und herzergreifend und hat auf mich jederzeit vollkommen realistisch und glaubhaft gewirkt.

In „So leise wie ein Sommerregen“ steckt allerdings noch so viel mehr als nur eine feinfühlige Romanze. Leonie Lastella setzt sich in ihrem neuen Jugendroman mit zahlreichen tiefgehenden und teils auch sehr schweren Themen auseinander wie Verlust, Trauerbewältigung, Familienprobleme und Missverständnisse. Trotz der tragischen Thematik und der recht traurigen Grundstimmung ist die Erzählung aber dennoch voller Hoffnung und versprüht eine angenehme Leichtigkeit. Für mich war „So leise wie ein Sommerregen“ ein echtes Wohlfühlbuch, das ich am Ende mit einem rundum glücklichen und zufriedenen Gefühl wieder zuklappen konnte.

Und zu guter Letzt, ehe ich zu meinem Fazit komme, muss ich unbedingt noch ein paar Worte zum Cover loswerden. Sieht es nicht wunderhübsch aus? Schon an den Einbänden der ersten beiden dtv-Bücher von Leonie Lastella konnte ich mich gar nicht sattsehen und auch bei der Gestaltung von „So leise wie ein Sommerregen“ war es bei mir Liebe auf den ersten Blick. Ich mag diese zarten bunten Farbverläufe unglaublich gerne und der golden schimmernde Schriftzug macht das Cover wahrhaft zu einem absoluten Hingucker.

Fazit: Berührend, fesselnd, authentisch und romantisch. Eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Emotionen, Herzschmerz und Tiefgang.

Mich hat Leonie Lastella mit „So leise wie ein Sommerregen“ auf ganzer Linie überzeugen können. Ich bin total begeistert von ihrem neuen Jugendroman, der sanft und intensiv zugleich ist, der neben Traurigkeit auch ganz viel Glück und Hoffnung enthält und voller gefühlvoller Momente steckt. Ich habe eine unvergessliche Zeit mit Hope und Cooper verbracht und kann jedem nur ans Herz legen, die bewegende Geschichte der beiden kennenzulernen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

In 'Nordsternfunkeln' nimmt uns die Autorin Leonie Lastella mit auf die Nordseeinsel Amrum und begleitet die Leserunde .
"Ich freue mich darauf, mit Euch zu plaudern und das 'Nordsternfunkeln' gemeinsam mit Euch auf den Buchmarkt zu begleiten. "

Ein bezaubernder Liebesroman, der die Herzen stolpern lässt – mitten hinein ins Glück

Als Juna zum ersten Mal nach acht Jahren auf Bosse trifft, ist da sofort wieder die explosive Anziehungskraft, das Herzbeben, das Gefühl von Sand und Meerwasser auf der Haut. Eigentlich wollte sie nie mehr einen Fuß nach Amrum setzen. Zu groß ist das Loch, das die Ereignisse von damals in ihr Herz gerissen haben. Das Loch, das Bosse dort hinterlassen hat. Doch jetzt ist Juna gezwungen, auf die Insel zurückzukehren. Und Bosse ist immer noch da. Es hat keinen Tag gegeben, an dem er nicht an sie gedacht hat. Aber neben den Gefühlen, die sofort wieder zwischen ihm und Juna aufbrechen, lauert noch der alte Schmerz, der sie nicht loslässt und beide in einen wahren Herzseilakt stürzt.

Wollt ihr die Geschichte von Juna und Bosse mit verfolgen, dann bewerbt euch für die Leserunde, bei der wir 15 Exemplare verlosen!
Schnuppert einfach in die Leseprobe hinein und bei Interesse beantwortet folgende Frage: Was liebt ihr an der Nordsee?  Und warum möchtet Ihr gern an der Leserunde zum Nordsternfunkeln teilnehmen?

Leonie Lastella freut sich auch über jeden, der das Nordsternfunkeln schon hat oder sich zulegt und mit seinem eigenen Exemplar in die Leserunde einsteigt, sollte die Losfee Euch nicht auserwählen.
426 BeiträgeVerlosung beendet

Wenn das Herz kribbelt und bizzelt, wie Brausepulver auf der Zunge ...

Die Temperaturen steigen, ein buntes Blumenmeer erwartet uns im Park – das ist genau die richtige Ausgangssituation für eine erfrischend-romantische Liebesgeschichte, wie sie in "Brausepulverherz" von Leonie Lastella auf uns wartet!

Jiaras geordnetes Leben gerät vollkommen aus den Fugen, als sie während ihres Sommerjobs in Italien auf Milo trifft. Der aufregende Ferienflirt sorgt für Herzklopfen und schlaflose Nächte. Doch was ist eigentlich mit ihrem Freund in Hamburg? 

Begleitet Jiara bei dieser turbulenten Achterbahn der Gefühle und lest mit uns gemeinsam das Buch des Monats April im FISCHER Leseclub für den perfekten Start in die Sommersaison!

Mehr zum Buch 
Brausepulverherz von Leonie Lastella ist der perfekte Roman für alle, die zwischen Sommer und Ferien, zwischen Zuhause und Woanders, zwischen aufgedreht und gechillt, zwischen verknallt und entliebt die ganz große Liebe suchen.
Jiara lebt eigentlich in Hamburg, jobbt aber den Sommer über in einer Trattoria an der italienischen Riviera. Ihr ansonsten so strukturiertes Leben steht Kopf, als sie Milo trifft. Naja, von einem „Treffen“ kann hier nicht die Rede sein, eher von einer Explosion, einem Tsunami, einem Feuerwerk. Nein, Letzeres wäre dann doch zu kitschig. Sofort ist da dieses Knistern und Kribbeln. Nur manchmal fühlt es sich eher an wie viele kleine Stromschläge – so grundverschieden sind die beiden. Und eigentlich darf das alles nicht sein: Jiara hat einen Freund, ein Leben und eine Zukunft in Hamburg – oder? 
Ein wunderbarer Roman über die große Liebe, die die Welt aus den Angeln hebt!

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe! 


Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch 50 Exemplare von "Brausepulverherz" unter allen, die sich bis einschließlich 12. April 2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch des Monats bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.   

In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, könnt ihr am Ende der Monatsaktion ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen gewinnen.  
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!   

Wer 11 Buchlose sammelt, erhält als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   
Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 12 Buchlose gesammelt haben, ein Süßigkeitenpaket, welches euer Herz zum Kribbeln bringt!

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats April endet am Mittwoch, den 17. Mai 2017 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 17. Mai 2017. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
2721 BeiträgeVerlosung beendet

Eine Zelle.
Finsternis, Schmerz und kein Ausweg.
Was würdest du tun, um zu entkommen? Wärst du bereit, andere zu verletzen? Zu töten? Zu sterben?

Wir laden euch herzlich zur Leserunde "2 x 3 Meter Finsternis" von Leonie Lastella ein!

Samuel ist zehn, als er entführt wird. Sein Peiniger sperrt ihn in eine düstere Zelle. Jahre vergehen, in denen Folterungen die einzige Möglichkeit sind, der Finsternis seines Verlieses zu entkommen. Samuel weiß, wenn er dem Keller irgendwann entfliehen kann, dann nur, um zu sterben. Durch eine Waffe. Durch seine eigene Hand. So will es sein Entführer, und niemand wird seinen Tod aufhalten können.







Text-Leseprobe
PDF-Leseprobe
Flipping-Book-Leseprobe


Zur Autorin:

Leonie Lastella wurde 1981 in Lübeck geboren und wuchs in Haselau, nordwestlich von Hamburg, auf, wo sie noch heute, zusammen mit ihren drei Söhnen, im Haus ihrer Kindheit lebt.
Nach ihrem gymnasialen Abschluss studierte sie einige Semester Erziehungswissenschaften und Biologie an der Universität Hamburg. Auslandsaufenthalte in den USA und Italien beeinflussten ihre Arbeit als Autorin ebenso wie ihre Tätigkeit in verschiedenen sozialen Einrichtungen.
Seit 2006 widmet sie sich neben ihrer Arbeit und den Kindern dem Schreiben. Ihr erstes Buch "Stille Seele" erschien im Juni 2011 in der Edition Doppelpunkt und der Thriller "Allein" im Oktober 2012 über Create Space.
Für mich sind Bücher ein Tor in eine andere Welt und es freut mich, wenn ich mit meinen Welten andere Menschen berühren kann.

Leonie Lastella freut sich über jeden Besucher auf ihrer Homepage und auf Facebook.


Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "2 x 3 Meter Finsternis" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Leonie Lastella steuert zusätzlich 2 Taschenbücher bei.

Bitte beantwortet uns in eurer Bewerbung die Frage der Autorin.

Wie heißt der aktuelle Beitrag zum NordMordAward2015? Kleiner Tipp: Zufinden ist die Antwort auf ihrer Homepage.


Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein.

* Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, …


Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können.
Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.

Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.
Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

Euer

bookshouse - Team

*** Wichtig ***

Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

96 BeiträgeVerlosung beendet
Dannys avatar
Letzter Beitrag von  Dannyvor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Leonie Lastella wurde am 04. Februar 1981 in Lübeck (Deutschland) geboren.

Leonie Lastella im Netz:

Community-Statistik

in 953 Bibliotheken

auf 304 Wunschzettel

von 328 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks