Leonie Swann

 3.7 Sterne bei 4.664 Bewertungen
Autorin von Glennkill, Garou und weiteren Büchern.
Autorenbild von Leonie Swann (© Richard Igel )

Lebenslauf von Leonie Swann

Leonie Swann, 1975 in Dachau bei München geboren, ist eine deutsche Krimiautorin. Bei ihrem Namen handelt es sich um ein Pseudonym. Leonie Swann studiert an der LMU München Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft. Die Idee zu ihrem ersten Roman entsteht in Paris, wo sie sich wegen des turbulenten Großstadtlebens manchmal nach dem Landleben und nach Schafen, mit denen sie einst auf einer Irlandreise Bekanntschaft schloss, sehnt. Ihr erster Roman „Glennkill“ ist ein voller Erfolg. Der nationale wie internationale Bestseller wird bisher etwa 1,5 Millionen Mal verkauft und in 30 Sprachen übersetzt. Für das Buch erhält sie sogar den renommierten „Friedrich-Glauser-Preis“ für das beste Krimi-Debüt. Leonie Swann lebt heute in Berlin.

Neue Bücher

Mord in Sunset Hall

 (32)
Neu erschienen am 25.05.2020 als Hardcover bei Goldmann.

Mord in Sunset Hall

 (5)
Neu erschienen am 25.05.2020 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Leonie Swann

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Glennkill (ISBN: 9783442478088)

Glennkill

 (3.636)
Erschienen am 30.04.2012
Cover des Buches Garou (ISBN: 9783442473595)

Garou

 (468)
Erschienen am 31.10.2011
Cover des Buches Dunkelsprung (ISBN: 9783442485420)

Dunkelsprung

 (188)
Erschienen am 17.10.2016
Cover des Buches Gray (ISBN: 9783442488315)

Gray

 (96)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Mord in Sunset Hall (ISBN: 9783442315567)

Mord in Sunset Hall

 (32)
Erschienen am 25.05.2020
Cover des Buches Glennkill (ISBN: 9783837116656)

Glennkill

 (116)
Erschienen am 13.08.2012
Cover des Buches Gray (ISBN: 9783844525328)

Gray

 (45)
Erschienen am 15.05.2017
Cover des Buches Garou (ISBN: 9783837113655)

Garou

 (53)
Erschienen am 25.02.2013

Neue Rezensionen zu Leonie Swann

Neu

Rezension zu "Mord in Sunset Hall" von Leonie Swann

Mord mit kleinen Hindernissen
kassandra1010vor einem Tag

Nach den beiden sehr erfolgreichen Schaf-Krimis mussten die Leser ein wenig länger auf einen neuen Krimi von Leonie Swann warten.

 

Mit Sunset Hall wagt sich Leonie Swann ohne Schafe auf neue Wege.

 

Sunset Hall ist ein kleines Herrenhaus, welches Agnes Sharp in eine kleine Wohngemeinschaft für Senioren umgewandelt hat.

 

Bewaffnet mit Hettie, der Schildkröte, einem Treppenlift, kleinem Garten und einer mürrischen Haushaltshilfe erleben die mehr oder weniger rüstigen Rentner gemeinsam ihre letzten Tage.

 

Doch mit der Ruhe ist es schnell vorbei. Im Gartenhaus liegt Lilith mit einer Kugel im Kopf. Beunruhigt ist die Rentnertruppe jedoch erst, als auch im Nachbaranwesen die alte Mildred ermordet aufgefunden wird.

 

Als die jüngere Charlie mit ihrem Hund Brexit einzieht, gibt diese ein neuen Takt vor. Der Gin fließt in rauen Mengen und Ausgehen steht auf dem Programm.

 

Gemeinsam beschließen sie bei einem unwürdig trockenen Hefezopf den abscheulichen Mord aufzuklären.

 

Doch wenn das mal so einfach wäre. Geplagt mit allerlei körperlichen Gebrechen hat die Ermittlertruppe samt Schildkröte Hettie auch noch mit ihren ganz kleinen privaten Geheimnissen zu kämpfen.

 

Erst als Marshalls Enkel vor der Tür steht, kann Agnes Plan ihren kuriosen Plan in die Tat umsetzen.

 

Mit der Schildkröte Hettie begibt sich der Leser auf eine skurrile Mörderjagd.

 

Mit feinem britischem Humor gelingt es Swann leicht, sich von den so beliebten Schafen als Mordermittler zu lösen.

 

Die mit allerlei Gebrechen gezeichneten Rentner schließt man schnell ins Herz. Der Trupp passt perfekt in die englische Provinz, wo sich allzu oft noch Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

 

Schwarzer Humor, fiese kleine dunkle Geheimnisse und Mut machen diesen Krimi aus. Nur weil man alt ist und die Knochen mal hier und da knacken und ziepen, ist das noch lange kein Grund, sich aus dem Leben und der Gemeinschaft zu verabschieden.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mord in Sunset Hall" von Leonie Swann

Mord in Sunset Hall
-Anett-vor einem Tag

Leonie Swann dürfte vielleicht dem einen oder anderen Leser ein Begriff sein. Mit ihren beiden Schafs-Krimis „Glenkill“ & „Garou“ konnte sie mich seiner zeit in Bann ziehen und ich habe die Bücher geliebt. Nun gibt es also einen neuen Krimi der Autorin. Und es war klar, ich musste ihn lesen. „Mord in Sunset Hall“ wird allerdings nicht aus Tierpespektive erzählt, höchstens ein kleiner Sidekick seitens der Schildkröre Hettie gibt es. Die immer da auftaucht, wo die „Großfüßer“ unterwegs sind. 

Die „Großfüßer“ sind in diesem Fall eine eigenartige Senioren WG in Sunset Hall, Anwesen von der Rentnerin Agnes, die irgendwann die Idee hatte, nicht mehr allein zu leben, aber auch keinesfalls in ein Seniorenheim zu gehen, wo alle nur noch wie unmündige Kinder behandelt werden. Agnes und die restliche WG wollten ein selbstbestimmtes Leben – auch im Alter.



Alles beginnt damit, dass in der Nachbarschaft eine tote Seniorin gefunden wurde und nun die Polizei vor der Tür von Sunset Hall steht. Aber Agnes möchte die Polizei so schnell wie möglich los werden. Denn bei ihr im Garten liegt die tote Lillith. Mitbewohnerin und jetzt mit einer Kugel im Kopf.

Wieso Agnes dies nicht gleich der Polizei sagt, werden wir erst später erfahren.

Als wenig später noch eine Seniorin tot aufgefunden wird, ist klar, dass Agnes ermitteln muss. Schliesslich war sie mal Kriminalbeamtin. Und auch die restlichen Bewohner ihrer WG machen mit und es stellt sich erstaunliches heraus. Dies sind alles keine ganz normalen Menschen, jeder hat eine etwas andere Vergangenheit. Das hat mich total fasziniert und ich fand es so gut geschrieben.


Die Autorin packt eigentlich alles in diesen Krimi, was man sich denken kann, da geht es um Drogendelikte, düstere Vergangenheit, Zwillinge und Entführung. Alles gespikt mit einer Prise englischen Humors, denn die Rentner sind so manches mal gar nicht rüstig, da knacken die Knochen, da versagen die Beine.

Das geht nur mit schwarzen Humor und viel Witz.


Allerdings ist es nicht rundherum ein lustiger Krimi, auch wirklich ernsthafte Seiten tauchen auf. Gerade auch, was Agnes Vergangenheit angeht, wird es schon ziemlich düster.

Aber all das zusammen macht einen Kriminalroman, den ich gern gelesen habe und der richtig gut war. Ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen, der Leser findet hier wirklich (fast) alles wieder.

Und es sind einfach herrlich wundervolle Protagonisten, die man hier trifft!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mord in Sunset Hall" von Leonie Swann

Die Rentner-WG ermittelt...
RAMOBA79vor 3 Tagen

Inhalt:

Eigentlich hat Agnes mit ihren Dritten, der Hüfte, Hörproblemen, dem Treppenlift, der yogaversessenen Edwina, dem Marschall, Hettie der Schildkröte und den anderen Mitgliedern ihrer verschrobenen Senioren-WG genug um die Ohren.
Doch dann liegt ihre Mitbewohnerin Lillith erschossen im Gartenschuppen, und im Nachbarhaus fällt die reiche und unbeliebte Mildred einer Kugel zum Opfer. In ihrem kleinen englischen Dorf geht der Tod um, und er scheint es auf alte Damen abgesehen zu haben! Einfach nur ein misslungener Raubüberfall – oder ist es etwa die Vergangenheit, die nun ihre langen dunklen Finger nach Agnes ausstreckt? 

Meinung: VORSICHT SPOILER!!!

Das Hörbuch gefällt mir richtig gut. Die Geschichte lässt sich gut anhören, es entwickelt sich alles ein wenig skurril und das gefällt mir sehr. Die Leserin spricht die unterschiedlichen Stimmen sehr gut und manchmal hört man auch, dass sie die Tochter von Katharina Thalbach ist.

Da es sich hier um eine Renter-WG mit Schildkröte, Hund und später auch mit Enkel handelt, konnte ich öfter mal das Schmunzeln und Lachen nicht unterdrücken.

In diesem Fall machen sich die Renter auf Mördersuche, da zuerst ihre Mitbewohnerin Lillith ermordet im Garten gefunden wurde und später wurde noch eine alte Bekannte aus einem Nachbarhaus.

Da werden die Retner rüstig, da sie nicht möchten, dass man sich an ihnen vergeht.

Später dann gesellt sich als Neuzugang Claudia zur WG dazu und sie bringt ihren Hund Brexit mit, der dann der Schildkröte Hettie gesellschaft leisten kann.

Als dann auch Nathan, der Enkel von Marshall dazukommt, und von den Damen, allen voran Agatha mit in die Ermittlungen einbezogen wird, wird es teilweise richtig lustig. Denn der kleine Nathan wurde von der Mutter vorbeigebracht, da sie eine AFFÄRE hat, was er alle wissen lässt...

So nach und nach wird Agatha mit Nathan richtig warm, das ist sehr schön anzuhören, was die Beiden teilweise machen oder durchmachen müssen...

Ich liebe diese Rentner-WG und hoffe noch ein paar Geschichten von Ihnen zu hören...

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gray

Ein wunderschön erzählter Roman mit zwei Protagonisten, von denen einer ein Graupapagei hilft, der seinem temporären Besitzer und "Zufallsdetektiv" bei seinen Ermittlungen hilft - das MUSS man einfach zusammen lesen!

Ein wunderschön erzählter Roman mit zwei Protagonisten, von denen einer ein Graupapagei hilft, der seinem temporären Besitzer und "Zufallsdetektiv" bei seinen Ermittlungen hilft - das MUSS man einfach zusammen lesen!

6 Beiträge
Letzter Beitrag von  Taurielvor 8 Monaten
Cover des Buches Garou, Ein Schaf-Thriller
Anlässlich des Welttags des Buches gibt es bei uns im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" 17 Bücher zu gewinnen - zum Beispiel dieses hier. Außerdem verlosen wir noch 2x10 booknerds-Lesezeichen.
Das Gewinnspiel findet direkt im folgend verlinkten Beitrag statt. Bitte auch dort kommentieren und nicht hier.

Hier geht es zum Gewinnspiel!
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Garou
Die Verlosung findet auf meinem Blog statt unter:
http://zitroschsleseland.blogspot.de/2015/06/zwei-verlosungen-auf-einmal.html?showComment=1433844975507#c508916448626625114

Es handelt sich bei dem Buch mit einem anderen Cover. Aber ihr könnt ein Foto dazu bei dem Beitrag sehen.

Nur Kommentare auf meiner Seite werden für die Verlosung gewertet.

Vielen Dank fürs Mitmachen!
0 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 5.621 Bibliotheken

auf 229 Wunschlisten

von 124 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks