Leonie

 4.3 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht, Federleicht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Leonie

Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht

Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht

 (8)
Erschienen am 27.09.2012
Federleicht

Federleicht

 (3)
Erschienen am 27.09.2012
Ausstieg aus der Hölle

Ausstieg aus der Hölle

 (0)
Erschienen am 27.08.2010

Neue Rezensionen zu Leonie

Neu

Rezension zu "Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht" von Leonie

Rezension zu "Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht" von Leonie
Cherrychapstickvor 6 Jahren

==========
Inhalt:
Leonie ist eine junge Frau, die mit 14 Jahren an der Magersucht erkrankt ist. In diesem Buch erzählt sie von ihren Erfahrungen und von ihrem ständigen und immer noch andauernden Kampf gegen die Magersucht. Ihr Leben ist vom Magerwahn, Krankenhaus- und Klinikaufenthalten geprägt. An ihrem Tiefpunkt wiegt die 1.57m grosse Leonie unter 30 Kilo... Mit viel Unterstützung, eigener Willenskraft und vielleicht auch wegen eines Schutzengels, befindet sich Leonie auf dem Weg der Besserung. Sie ist immer noch nicht vollständig gesund, ob sie das jemals sein wird, ist unsicher. Doch sie beendet das Buch mit Zuversicht.
==========
Meinung:
Leonie schreibt sehr ehrlich über ihre Krankheit. Sie versucht mit diesem Buch ihre schwierige Zeit zu verarbeiten, aber auch eventuell die Augen anderer zu öffnen. Ihre körperlichen Zustände waren für mich kaum fassbar und schockierend, aber es war die kalte Wahrheit.
Das Buch ist auch hilfreich für Angehörige, da es einige Inputs von Leonies Schwester, Mutter und ihrem Vater enthält.
Das Thema Magersucht ist leider immer noch ein sehr aktuelles und zugleich ein sehr heikles Thema. Überhaupt so ein Buch zu schreiben empfinde ich als sehr mutig, bekanntlicherweise spricht keine an Magersucht Erkrankte gerne darüber.
Ich hoffe und wünsche es Leonie von Herzen, dass sie ihre Krankheit irgendwann besiegen kann.
==========
Fazit:
Sehr lesenswert für alle Betroffenen sowie Angehörigen und Interessierten.

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht" von Leonie

Rezension zu "Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht" von Leonie
Bücherwahnsinnvor 6 Jahren

Zum Buch
--------------
Leonie erzählt in diesem beeindruckenden Buch ihr Leben mit Anorexie nervosa, das so schleichend begann das erst keiner es merkte, nicht mal wirklich sie selber. Als sie dann aber mitten drin war und es auch für andere offensichtlich wurde, war ihr Selbstbild schon dermassen verzerrt das sie es nicht erkannte und noch immer dachte sie sei viel zu dick. Sie erkannteihre Situation noch nicht mal in dem Moment, als sie wirklich kurz vor dem sterben war und Notfallmassig in den Spital kam um Zwangsernährt zu werden. Selbst da noch schaute sie ihren bis auf die Knochen abgemagerten Körper angewidert an und meinte dass sie viel zu dicke Schenkel habe.
.
.
.
Meine Meinung
--------------------
Titel und Cover:
Das Foto zeigt eine fast Elfenhafte junge Frau, hübsch, sehr zierlich aber dennoch mit neugierigem, wenn auch mit etwas melancholischen Blick, es ist Leonie selbst. Ich finde es ein wirklich gelungenes Foto und der Titel, so verzaubert, so leicht er auch klingen mag, so schockierend ist er eben auch... denn welche Qualen dahinter stecken wissen nur die Betroffenen.
.
Schreibstil:
Leonie schreibt flüssig und leicht und angenehm zu lesen. Es finden sich keine Fremdwörter im Buch, so wie in vielen Fachbüchern. Sie schreibt einfach ihre Gedanken und Erfahrungen auf, so wie sie denkt.
.
Inhalt
Das Buch ist dünn mit seinen unter 200 Seiten und doch voller Emotionen, so das man manchmal das Buch etwas auf die Seite legen muss um Luft zu holen, um nachzudenken um zu verdauen. Es ist keine leichte Kost, denn nur schon zu lesen was Leonie sich Tag für Tag angetan hat ist unfassbar. Und das über Jahre und doch, das Buch hat einen Sog dem man sich hingibt.
.
Das Buch ist sicher für Betroffene sehr zu empfehlen, egal ob für Anorexieerkrankte oder deren Angehörige, denn Leonie schreibt hier offen wie sie das ganze erlebt hat, was ihr geholfen oder eben auch nicht geholfen hat. Welche Zwänge sie beherrschst haben, welche Ängste sie Tag für Tag, Stunde für Stunde begleitet haben und was sie sich alles für Trick ausgedacht hat, um noch mehr Kalorien los zu werden. Sie erzählt ehrlich wie schwer der Kampf gegen diese Krankheit, Selbstmord auf Raten, war und auch heute noch ist. Auch lässt sie ihre Zwillingsschwester zu Wort kommen genau so wie ihre Mutter und den Vater. Und manche Eltern werden sich bestimmt darin wieder erkennen oder eben ihr eigenes Kind. Auch welche Gedanken sie sich gemacht haben bezüglich Schuld. Die ist wohl eine der wichtigsten, drängendsten Fragen die sich Eltern wohl stellen, was ist meine Schuld an dem Ganzen? Man merkt schnell das man nicht alleine ist, das auch andere Eltern auf Tricks rein gefallen sind, auf die selben Ausreden...
.
Leonie schreibt klar das es kein Selbsthelfebuch ist, noch das sie eine Lösung hat oder weiss wie man das alles am besten therapiert, denn die Krankheit, auch wenn viele Grundstrukturen bei allen Patientinnen und Patienten gleich sein mögen, stecken dennoch immer individuelle Geschichten dahinter, die man eigentlich so nicht pauschal behandeln kann, was ihr geholfen hat, kann bei einem anderen vielleicht genau das Gegenteil bewirken.
.
Das Buch, nein Leonie hat mich zu tiefst berührt und gerührt. Mit ihren jungen Jahren hat sie schon so viel durch gemacht und hat es geschafft mit Hilfe der Liebe, die sie von ihren Eltern, der Schwestern und Verwandten bekommen hat, den Kampf gehen die Anorexie auf zu nehmen und in ein einigermassen "normales" Leben zu starten.
.
Zitat: Seite 41
------------------
.....Für einen gesunden Menschen ist das Hungergefühl nichts Angenehmes. Doch wenn sich mein Magen vor Leere zusammenzog, bewirkte das ein Gefühl von Triumph, Freude und Glück. Ich konnte mich erst leicht und frei fühlen, wenn mein Bauch leer und klein war
.
.
Zitat: Seite155
-------------------
.....Tagebucheintrag vom 23. Februar 2011
Vor einem Jahr noch betrachtete ich die Magersucht als eine kleine Fee. eine süsse Fee, die links über meiner Schulter schwebte. Sie war ein Teil von mir, den ich nicht mehr hergeben wollte. Nun wanderte sie auf die rechte Seite meiner Schulter und entwickelte sich zu einem Giftzwerg. Dieser Zwerg beisst andauernd in den Hals, zwickt mich und möchte mich einfach nicht in Ruhe lassen. Er belässtigt meine Familie, mein leben und mich. Deshalb kämpfe ich, wann immer er kommt, tapfer gegen ihn an.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 5 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
In 'Nordsternfunkeln' nimmt uns die Autorin Leonie Lastella mit auf die Nordseeinsel Amrum und begleitet die Leserunde .
"Ich freue mich darauf, mit Euch zu plaudern und das 'Nordsternfunkeln' gemeinsam mit Euch auf den Buchmarkt zu begleiten. "

Ein bezaubernder Liebesroman, der die Herzen stolpern lässt – mitten hinein ins Glück

Als Juna zum ersten Mal nach acht Jahren auf Bosse trifft, ist da sofort wieder die explosive Anziehungskraft, das Herzbeben, das Gefühl von Sand und Meerwasser auf der Haut. Eigentlich wollte sie nie mehr einen Fuß nach Amrum setzen. Zu groß ist das Loch, das die Ereignisse von damals in ihr Herz gerissen haben. Das Loch, das Bosse dort hinterlassen hat. Doch jetzt ist Juna gezwungen, auf die Insel zurückzukehren. Und Bosse ist immer noch da. Es hat keinen Tag gegeben, an dem er nicht an sie gedacht hat. Aber neben den Gefühlen, die sofort wieder zwischen ihm und Juna aufbrechen, lauert noch der alte Schmerz, der sie nicht loslässt und beide in einen wahren Herzseilakt stürzt.

Wollt ihr die Geschichte von Juna und Bosse mit verfolgen, dann bewerbt euch für die Leserunde, bei der wir 15 Exemplare verlosen!
Schnuppert einfach in die Leseprobe hinein und bei Interesse beantwortet folgende Frage: Was liebt ihr an der Nordsee?  Und warum möchtet Ihr gern an der Leserunde zum Nordsternfunkeln teilnehmen?

Leonie Lastella freut sich auch über jeden, der das Nordsternfunkeln schon hat oder sich zulegt und mit seinem eigenen Exemplar in die Leserunde einsteigt, sollte die Losfee Euch nicht auserwählen.
Zur Leserunde

Wenn das Herz kribbelt und bizzelt, wie Brausepulver auf der Zunge ...

Die Temperaturen steigen, ein buntes Blumenmeer erwartet uns im Park – das ist genau die richtige Ausgangssituation für eine erfrischend-romantische Liebesgeschichte, wie sie in "Brausepulverherz" von Leonie Lastella auf uns wartet!

Jiaras geordnetes Leben gerät vollkommen aus den Fugen, als sie während ihres Sommerjobs in Italien auf Milo trifft. Der aufregende Ferienflirt sorgt für Herzklopfen und schlaflose Nächte. Doch was ist eigentlich mit ihrem Freund in Hamburg? 

Begleitet Jiara bei dieser turbulenten Achterbahn der Gefühle und lest mit uns gemeinsam das Buch des Monats April im FISCHER Leseclub für den perfekten Start in die Sommersaison!

Mehr zum Buch 
Brausepulverherz von Leonie Lastella ist der perfekte Roman für alle, die zwischen Sommer und Ferien, zwischen Zuhause und Woanders, zwischen aufgedreht und gechillt, zwischen verknallt und entliebt die ganz große Liebe suchen.
Jiara lebt eigentlich in Hamburg, jobbt aber den Sommer über in einer Trattoria an der italienischen Riviera. Ihr ansonsten so strukturiertes Leben steht Kopf, als sie Milo trifft. Naja, von einem „Treffen“ kann hier nicht die Rede sein, eher von einer Explosion, einem Tsunami, einem Feuerwerk. Nein, Letzeres wäre dann doch zu kitschig. Sofort ist da dieses Knistern und Kribbeln. Nur manchmal fühlt es sich eher an wie viele kleine Stromschläge – so grundverschieden sind die beiden. Und eigentlich darf das alles nicht sein: Jiara hat einen Freund, ein Leben und eine Zukunft in Hamburg – oder? 
Ein wunderbarer Roman über die große Liebe, die die Welt aus den Angeln hebt!

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe! 


Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch 50 Exemplare von "Brausepulverherz" unter allen, die sich bis einschließlich 12. April 2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch des Monats bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.   

In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, könnt ihr am Ende der Monatsaktion ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen gewinnen.  
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!   

Wer 11 Buchlose sammelt, erhält als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   
Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 12 Buchlose gesammelt haben, ein Süßigkeitenpaket, welches euer Herz zum Kribbeln bringt!

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats April endet am Mittwoch, den 17. Mai 2017 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 17. Mai 2017. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks