Leopold Von Sacher-Masoch Venus in Furs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venus in Furs“ von Leopold Von Sacher-Masoch

Stöbern in Romane

Nackt über Berlin

Jung sein und erwachsen werden

OmaGrete

Wenn Martha tanzt

Ein historischer Roman mit einem Anker in der heutigen Zeit. So fiel es mir leicht mich auf die vergangene Geschichte einzulassen.

JustMe

Olga

Langwierig, aber gute Charaktere; schlau geschrieben doch nur wenig unterhaltsam.

Franco1809

Mehr als nur ein Traum

Sehr gelungener Roman!!

Ruth_Frey

Der Abfall der Herzen

Klasse Mischung aus tollen Charakteren, 90er Nostalgie, Freundschaft, Sommer, Liebe & einer guten Portion Scheißegal. Mich hats begeistert!

katzenminze

Das Leben ist manchmal woanders

Gregor bringt Schwung in ein Mietshaus, in dem schon seit Jahren keiner mehr mit dem anderen spricht.

Bluesky_13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unerträgliche Erotik

    Venus in Furs

    forever_at_sea

    03. March 2015 um 18:45

    Das Fazit sagt mir natürlich nicht zu... am Ende ist alles Theater, was Frau macht und sagt. Am Ende ist sie doch nur grausam. Und nicht um ihm zu gefallen.  Es scheint, als ob eine Umkehrung des Spiels nicht mir derselben Frau möglich ist. Wo doch, durch die anfangs angedeutete sadistische Behandlung der weiblichen Bediensteten durch Severin, das Werk über die Spannung dahingehend steigt, wann und wie Severin seine Herrin selbst durch Schläge, durch Machtergreifung neu an sich binden wird...sie überraschen und erotisieren wird. Ihre Langeweile zu vertreiben... das wünschte ich ihm.  Aber die Beziehung scheint einfach gescheitert.  Dass der grausame Grieche weibliche Züge an sich haben muss... dass deutet schon alles arg einseitig auf Komplexe seitens Autor hin.  Masochismus als Teil eines Spiels ... das bekommt man hier nicht. In seiner Leidenschaft kostet Severin jeden Tropfen seines Leidens aus und macht jede eifersuchtsheischende Intrige seiner Venus mit. Diese Naivität erinnert mich an die Vorwürfe, die sich 50 Shades Of Grey Protagonistin Anne gerade gefallen lassen muss. Ist es unmöglich, dass ein Sub die Macht des Gegenspielers so genießt und selbst erhält... mitspielt und das so will? 

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks