Leopold von Sacher-Masoch Gruselkabinett - Folge 117

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gruselkabinett - Folge 117“ von Leopold von Sacher-Masoch

An einem klaren Wintermorgen des Jahres 1611 verfällt der junge ungarische Edelmann Emmerich Kemen im Stephansdom zu Wien den Reizen der attraktiven Gräfin Elisabeth Báthory, verwitwete Nádasdy. Man sagt der Gräfin in der Donaumetropole hinter vorgehaltener Hand einen Hang zu Grausamkeiten nach. Auch von verjüngenden Bädern in Jungfrauenblut ist die Rede. Trotzdem folgt der verliebte Ungar der Einladung der Gräfin auf ihr einsam auf einer Bergspitze am Rande der Karpaten gelegenes Schloss...

Wundervolle Stimmen die ich sonst nur aus Hollywood Filmen kenne!

— MamiAusLiebe

Stöbern in Krimi & Thriller

Das bisschen Mord

Krimi zum Wohlfühlen und entspannen. Die perfekte Bettlektüre

Ladybella911

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

Hex

Unerwartet! Ein interessanter Einblick in die Abgründe des menschlichen Verhaltens...

19Coraline82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ewige Jugend

    Gruselkabinett - Folge 117

    Reneesemee

    25. May 2017 um 13:23

    Inhalt:An einem klaren Wintermorgen des Jahres 1611 verfällt der junge ungarische Edelmann Emmerich Kemen im Stephansdom zu Wien den Reizen der attraktiven Gräfin Elisabeth Bathory, verwitwete Nadasdy. Man sagt der Gräfin in der Donaumetropole hinter vorgehaltener Hand einen Hang zu Grausamkeiten nach, auch von verjüngenden Bädern in Jungfrauenblut ist die Rede. Trotzdem folgt der verliebte Ungar der Einladung der Gräfin auf ihr einsam auf einer Bergspitze am Rande der Karpaten gelegenes Schloss.Emmerich Kemen ist ein junger Gentleman der in Frauen dingen sehr unerfahren ist. Und im Wien lernt er die verwitwete aber höchst attraktive Grafin Elisabeth Barthory kennen und ist sofort hin und weg von ihr und verfällt ihr total.Es werden zahlreiche junge Damen zur Ausbildung auf das Schloss der Gräfin geschickt von dem es Gerüchte gibt, dass die Gräfin eine grausame Ader habe. Emmerich kann sich davon schon bald selbst überzeugen und doch kommt er nicht von ihr los.Dies ist die zweite Geschichte um die Blutbaronin mit vielen grausamem Momenten, dazu kommt noch die düsterer Faszination und einprägsamer Momente.

    Mehr
  • Eine gruselige Geschichte mit einer grausamen Gräfin!

    Gruselkabinett - Folge 117

    MamiAusLiebe

    19. January 2017 um 09:59

    Folge: Ewige JugendHörspiel von Marc Gruppe nach der gleichnamigen Erzählung von Leopold von Sacher-Masoch (1836-1895)Geeignet für Hörer über 14 Jahre!Worum es geht: An einem klaren Wintermorgen des Jahres 1611 verfällt der junge ungarische Edelmann Emmerich Kemen im Stephansdom zu Wien den Reizen der attraktiven Gräfin Elisabeth Báthory, verwitwete Nádasdy. Man sagt der Gräfin in der Donaumetropole hinter vorgehaltener Hand einen Hang zu Grausamkeiten nach. Auch von verjüngenden Bädern in Jungfrauenblut ist die Rede. Trotzdem folgt der verliebte Ungar der Einladung der Gräfin auf ihr einsam auf einer Bergspitze am Rande der Karpaten gelegenes Schloss...-Cover:Mir wurde erst beim Hören klar, dass die Gräfin auf dem Cover in Blut badet. Dennoch passt das Cover zur unheimlichen Geschichte zur damaligen Zeit.Meine Meinung:Ich bin absolut baff. Denn bei diesem Hörspiel wurden Personen ausgewählt, die sonst in hochkarätigen Hollywoodfilmen sprechen. Es ist eine Freude so wundervolle Künstler zu hören.Die Geschichte wirkt unheimlich, schon dadurch, dass es eine Zeit ist, zu der man heutzutage keinen Bezug mehr hat.Die Gräfin ist grausam und selbstverliebt und gibt diesem Hörspiel das gewisse Etwas.Es ist ein sehr gelungenes Werk für Erwachsene und ich empfehle es gern weiter!Bewertung:5 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks