Lesley Lokko Die Welt zu Füßen

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(13)
(14)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Welt zu Füßen“ von Lesley Lokko

Als Rianne, Nathalie, Charmaine und Gabrielle sich in London kennen lernen, haben sie nichts gemeinsam. Rianne ist in Südafrika aufgewachsen und kann mit der engen kleinen Welt ihrer Internatskolleginnen nichts anfangen. Doch ihre Erfahrungen mit der ersten großen Liebe führen die vier zusammen. Sie versprechen sich ewige Freundschaft, die nach vielen Jahren auf eine harte Probe gestellt wird.

Gefühlvoll, bewegend und überraschend - ein durchweg gelungener Roman!

— katha_dbno

Stöbern in Romane

Fever

Ein Wälzer- megaspannender Endzeit Thriller- lebendiger Stil- atemloses fesselndes Lesen garantiert.

Buchraettin

Die Melodie meines Lebens

Wenn man gerne das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln sieht und gerne in das Leben anderer Menschen schaut, ist es genau das Richtige.

Franzi100197

Dann schlaf auch du

Ein packender, dramatischer und zugleich erschütternder Roman! Nur das Ende fand ich ein wenig "enttäuschend".. Ansonsten sehr zu empfehlen!

Nepomurks

Wie der Wind und das Meer

berührender und tragischer Roman der Nachkriegszeit. Das Buch lässt keinen kalt.

Maximevm

Die zwei Leben der Florence Grace

In der Mitte hat es sich etwas gezogen, aber das Ende hat mich echt überrascht :)

kirsch-mary

Kleine Stadt der großen Träume

Realistisch, gesellschaftskritisch und eine große Geschichte

MadameEve1210

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko

    Die Welt zu Füßen

    katha_dbno

    24. April 2015 um 09:59

    Anlässlich des Welttag des Buches werden auf SvenjasBookChallenge bis zum 1. Mai (23.59 Uhr) zwei Bücher verlost!
    Eins davon ist "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko. Was ihr zum Gewinnen machen müsst, erfahrt ihr hier:
    http://svenjasbookchallenge.blogspot.de/2015/04/blogger-schenken-lesefreude-die-welt-zu.html

  • Eine Ode an die Freundschaft und das Leben

    Die Welt zu Füßen

    katha_dbno

    20. April 2015 um 12:03

    Rezension auf SvenjasBookChallenge Der Inhalt klingt zunächst nach einem Vierergespann á la Sex and the City - davon sollte man sich aber auf keinen Fall täuschen lassen. Das Liebesleben der vier spielt zwar eine große Rolle, ist aber nicht der Schwerpunkt der Geschichte und Rianne, Charmaine, Nathalie und Gabby treffen sich auch nicht in einem Café, um ihre Bettgeschichten im Detail auszuschlachten. Der Einstieg in den Roman erfolgt durch einen Prolog, der ein Ereignis ankündigt, das später im Roman auftaucht. Weder werden Namen genannt, noch gibt es irgendwelche Anhaltspunkte, in welchem Zusammenhang das Geschehen und die eigentliche Story stehen. Man könnte also sagen: ein perfekter Köder! Denn danach wird man neun Jahre zurückversetzt, an den Punkt, an dem alles anfing. An den Moment, an dem sich Nathalies, Gabbys, Charmaines und Riannes Wege zum ersten Mal kreuzen. Lesley Lokko beschreibt all ihre Charaktere so liebevoll, mit so viel Gefühl, dass man richtig merkt, wie sehr ihr jeder einzelne am Herzen liegt. Das bezieht sich nicht nur auf die vier Protagonistinnen, sondern auch auf ihre Familienmitglieder und die Männer, die sich in ihre Herzen stehlen. Wie im wahren Leben ist da vom Traumprinzen bis zur absoluten Niete alles dabei. Die Kunst besteht natürlich darin, die Spreu vom Weizen zu trennen, was nicht immer so einfach ist, wie man denkt. Da man die vier über mehrere Jahre hinweg begleitet, wirken die Protagonisten alles andere als eindimensional. Man erfährt von ihren Hoffnungen und Ängsten, sieht ihnen beim Scheitern zu und nimmt an den glücklichsten Momenten ihres Lebens Anteil. Je öfter ich den Roman gelesen habe, desto mehr sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen. Mit Charmaine konnte ich beispielsweise zu Beginn nicht viel anfangen, aber jetzt würde ich um keinen Preis auf sie verzichten wollen. Ich habe während des Lesens immer neue Seiten an ihnen entdeckt, mit denen ich mich identifizieren konnte, was sowohl die Entwicklung der vier jungen Frauen als auch meine eigene widerspiegelt. Mein Liebling war zugegebenermaßen von Anfang an Gabby, mit der ich mich zu meiner Schulzeit wohl am meisten identifizieren konnte, Sie war unsicher, fühlte sich neben ihren Freundinnen wie die graue Maus und rechnete sich keine Chancen aus, jemals das romantische Interesse ihres besten Freundes Na'el zu wecken. Neben Charmaine ist sie wohl diejenige, die sich am meisten gewandelt hat. Ich habe ihr immerzu die Daumen für ihr Happy End gedrückt. Ob sie und die anderen es tatsächlich bekommen, werde ich nicht verraten. Ich kann aber versichern, dass der Roman für jede der vier Hauptcharaktere einen anderen Weg und einen anderen Ausgang bereithält. Viele Wendungen waren für mich überraschend und das ist das Tolle daran - denn so konnte ich nie eine Prognose abgeben, was als nächstes passiert und mir wurde nie langweilig beim Lesen. Ebenso abwechslungsreich wie die Story gestaltet sich auch der Ton, in der sie erzählt wird: mal ist die Geschichte heiter und lustig, mal anrührend und herzzerreißend, aber durchweg bewegend, ohne kitschig oder schmalzig zu werden. Es ist schlicht und ergreifend ein umwerfendes Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko

    Die Welt zu Füßen

    Freki

    02. April 2010 um 15:42

    Ein richtiger Schmöker, der vier Freundinnen über sechzehn Jahre hinweg begleitet und in dem zusätzlich noch viele politische Details einbaut sind und der somit mehr ist, als "nur" ein typischer Frauenroman. In einer anderen Rezension las ich mal "spannend und herzergreifend". Gerade letzteres kann ich nur unterschreiben. Ein Buch, das man am liebsten nicht mehr aus der Hand legen würde!

  • Rezension zu "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko

    Die Welt zu Füßen

    Ronne

    01. March 2010 um 22:30

    Es ist sehr schwer für Rianne die ihr ganzes Leben im warmen Südafrika verbracht hat, sich an die neue Schule in England zu gewöhnen und and die neuen Menschen. Was als Roman über vier teenager Mädchen anfängt ist die Geschichte von jeder von ihnen. Man begleitet sie beim Erwachsen werden, sich verlieben und Arbeiten. Es ist unglaublich dass sie trotz ihrer unterschiede Freundinnen bleiben. Ein wunderschöner Roman mit vielen ernsten Themen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko

    Die Welt zu Füßen

    matti

    24. April 2009 um 10:45

    Na ja, hab so ziemlich lange für das Buch gebraucht, war aber ganz unterhaltsam, wenn auch manche Stellen recht langweilig sind. Im groben also eine schöne Geschichte und auch viel zum Mitfühlen.

  • Rezension zu "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko

    Die Welt zu Füßen

    Menk

    11. October 2008 um 10:47

    War früher lange Zeit mein Lieblingsbuch, auch wenn es teilweise langweilige Stellen zu überbrücken gibt.

  • Rezension zu "Die Welt zu Füßen" von Lesley Lokko

    Die Welt zu Füßen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. June 2008 um 11:18

    Ein echter Wälzer, mit dem ich mich wirklich lange aufgehalten habe. Die Geschichte ist genau mein Fall, die Freundschaft zwischen 4 Mädchen, die sich im Internat kennen lernen. Mal mehr, mal weniger gemeinsam werden sie erwachsen, begegnen der Liebe, aber auch der Trauer und der ganzen Härte des Lebens. Aber auf ihre Freundschaft können sie immer zählen. Das Buch hat einige Längen, die mich fast zum Abbruch des Buches gebracht haben. Zum Glück bin ich dran geblieben und habe am Ende sogar noch ein paar Tränchen verdrückt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks