Lesley Pearse Bis dein Herz mich findet

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bis dein Herz mich findet“ von Lesley Pearse

Laura verband eine tiefe Freundschaft zu Jackie. Doch nun sitzt sie im Gefängnis - sie wird beschuldigt, Jackie ermordet zu haben. Ausgerechnet die Frau, die Laura Zuflucht vor ihrem Stiefvater gewährt und fortan alle Höhen und Tiefen mit
ihr durchlebt hatte! Nach langem Kampf ist Laura schließlich bereit, sich in ihr Schicksal zu ergeben. Doch da erreicht sie im Gefängnis ein Brief, der die schönen Momente der Vergangenheit wieder lebendig werden lässt: Ihre Jugendliebe
Stuart hat sie in all den Jahren nie vergessen und ist fest entschlossen, den Fall aufzuklären und Lauras Unschuld zu beweisen - selbst wenn er dadurch selbst in Gefahr gerät -

Stöbern in Romane

Die Wilden - Eine französische Hochzeit

So spannend kann Politik sein.

Buecherwurm1973

Alles wird unsichtbar

Tolle Passagen am Anfang

romi89

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Dieser wundervolle Roman ist ein französischer, lebensbejahender Charmebolzen, der zart berührt und gleichzeitig auch sehr lustig ist.

talisha

Kleine große Schritte

Nachdem ich vom letzten Picoult Buch sehr enttäuscht war, finde ich, dass dieses ihr bestes geworden ist. Spannend, ergreifend, bewegend.

troegsi

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bis dein Herz mich findet

    Bis dein Herz mich findet

    -sabine-

    14. June 2013 um 07:01

    Eine interessante Geschichte um eine junge Frau, die zwar nicht immer sympathisch erscheint, deren Wesen man aber immer besser versteht, je mehr man aus ihrer Kindheit und Jugend erfährt. Die 56jährige Laura sitzt im Gefängnis, weil sie ihre beste Freundin Jackie getötet haben soll. Ihr alter Freund und Geliebter Stuart glaubt jedoch nicht an ihre Schuld und ist fest entschlossen, den Fall neu aufzurollen und aufzuklären. Während seiner Nachforschungen stößt er auf bislang ungeklärte Dinge und begibt sich ungeahnt in große Gefahr … Ein toller Roman, den ich gar nicht eindeutig einem Genre zuordnen kann: eine interessante Mischung aus Schicksalsgeschichte und Kriminalroman. Leider vermittelt das Cover und der Titel den Eindruck einer banalen Liebesgeschichte – doch damit tut man diesem fantastischen Buch wirklich Unrecht. Denn wenn man eine seichte Sommerromanze vermutet, liegt man wirklich ganz falsch. Erzählt wird die Lebensgeschichte Lauras, die zu Beginn des Buches im Gefängnis sitzt und ihre beste Freundin Jackie getötet haben soll. In Rückblicken lernt man dann die Protagonistin näher kennen: sie hatte nicht immer ein leichtes Leben und musste sich im wahrsten Sinne des Wortes durch ihre Kindheit und Jugend schlagen, getrieben von Hunger, Durst und Kälte. Laura ist mir nicht immer sympathisch, manchmal verhält sie sich skrupellos, egoistisch und gemein – doch lernt man sie, ihre Familiengeschichte und ihre traurige Kindheit näher kennen, entwickelt man ein gewisses Verständnis, warum sie manchmal so gehandelt hat. Dabei soll dies jedoch nicht entschuldigen, dass sie betrogen und belogen hat und damit auch anderen Menschen Schaden zugefügt hat. Selten war ich bei einer Protagonistin so zwiegespalten, das wiederum zeigt aber, wie gut der Charakter dargestellt und gezeichnet ist. Auch die anderen Figuren des Romans sind ähnlich gut herausgearbeitet, nahezu alle habe ich bildlich vor mir, und manchmal habe ich mich gefühlt, ich sei mit dabei in der Geschichte. Der Roman liest sich flüssig und ist in einem angenehmen Schreibstil geschrieben. Die Lebensgeschichte Lauras wird zwar gefühlvoll, aber auch schonungslos und ehrlich erzählt. Die Rückblenden in die Vergangenheit sind geschickt in die Geschichte eingebaut, nach und nach schließt sich der Kreis und man meint, langsam alles zu verstehen. Und dennoch kommt es immer wieder zu interessanten Wendungen, die den Roman spannend machen und mich das Buch in einem Rutsch haben durchlesen lassen. Ein wunderbares Buch über eine Frau, die ihr Leben trotz vieler Schicksalsschläge in die Hand nimmt, dabei ihre Grenzen erreicht und lernt, sich und ihre Vergangenheit zu akzeptieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Bis dein Herz mich findet" von Lesley Pearse

    Bis dein Herz mich findet

    BookFan_3000

    14. October 2011 um 16:22

    Jackie war Lauras beste Freundin. Nun sitzt Laura im Gefängnis, weil sie Jackie ermordet haben soll. Ausgerechnet den Menschen, der ihr Zuflucht vor ihrem Stiefvater gewährt hatte! Nach langem Kampf akzeptiert Laura schließlich ihr Schicksal. Doch dann erreicht sie im Gefängnis ein Brief ihrer jugendliebe Stuart. Dieser glaubt an ihre Unschuld und will sie aus diese beweisen. Auch wenn dabei sein eigenes Leben in gefahr gerät. Die Geschichte hat mich sehr begeistert, auch weil ich den Grundsatz sehr gutfinde. Eine Frau, die ihre beste Freundin umgebracht haben soll und deshalb im gefängnis sitzt, und eine Jugendliebe, die alles daran setzt, sie aus dem gefängnis raus zu bringen. Immer wieder werden auch Errinerungen gezeigt, an Lauras Kindheit, an die Familie, an Jackie. Der Roman ist sehr spannend, ich wollte ihn gar nicht weglegen, weil ich unbedingt wissen wollte, was passiert. Definitiv empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Bis dein Herz mich findet" von Lesley Pearse

    Bis dein Herz mich findet

    AllesSchwarz

    22. November 2010 um 17:23

    Laura wird beschuldigt, ihre beste Freundin ermordet zu haben und das aus Habgier. Sie beteuert immer ihre Unschuld. Aber als dann verschiedene Dinge aus ihrer Vergangenheit ans Licht kommen, hat sie ihren Stempel weg und keiner ist überrascht, dass sie verurteilt wird. Nach 2 Jahren im Gefängnis hat sie das Urteil endlich akzeptiert und fügt sich.....bis....ja, bis sie einen Brief bekommt, von ihrem alten Freund und ihrer alten Liebe Stuart. Er war jahrelang im Ausland und hat erst jetzt vom Tode Jackies erfahren und von Lauras Verurteilung. Er kann einfach nicht glauben, dass Laura tatsächlich ihre beste Freundin ermordert haben soll. Mit ihrem Einverständnis macht er sich auf die Suche nach neuen Beweisen um ein Wiederaufnahmeverfahren zu erreichen. Er holt sich seinen Freund und Wirtschaftsanwalt zu Hilfe und sie wühlen jede Menge Dreck auf. Und Laura muss im Gegenzug ihre Vergangenheit aufarbeiten und da kommt einiges zu Tage auf das sie nicht besonders stolz ist. Das war mein erstes Lesley Pearse-Buch und der Schreibstil hat mich sofort begeistert. Ich habe das Buch gerne gelesen! Die Figuren sind so gut beschrieben, dass man sie direkt vor sich sieht. Und auch die schöne Landschaft Schottlands ist greifbar. Man fühlt mir Laura, wenn sie von ihrer Kindheit erzählt, man schüttelt entrüstet den Kopf wenn sie vom Weg abkommt aber genauso freut man sich mit ihr. Was mir besonders gut gefallen hat, dass das Buch einen gescheiten Schluß bekommen hat. Es hört nicht abrupt an einer bestimmten Stelle auf, sondern irgendwie schließt sich der Kreis :)) Ich habe ein paar schöne TAge mit diesem Buch verbracht und freue mich schon auf weitere Bücher dieser Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks