Crackrauchende Hühner

von Leveret Pale 
4,5 Sterne bei15 Bewertungen
Crackrauchende Hühner
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nadine_Imgrunds avatar

Total abgedrehtes Leseerlebnis

L

Ein MUSS für Freunde des Abgedrehten

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Crackrauchende Hühner"

Nihilismus. Romantik. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn.
Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:
Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741281495
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:29.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nadine_Imgrunds avatar
    Nadine_Imgrundvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Total abgedrehtes Leseerlebnis
    Total abgedrehtes Leseerlebnis

    „Crackrauchende Hühner: Nihilist Punk“ von Leveret Pale

    Klappentext

    „Gibt es einen Sinn des Lebens?
    Was ist real und was ist Traum?
    Und wen interessiert das überhaupt?

    Nihilismus
    Romantik
    Drogen
    Drama
    Verzweiflung
    Chaos
    Karl Marx beim Monopolyspielen
    zwei Hühner auf Crack
    Kratom
    Der totale Wahnsinn“

    Inhaltsangabe

    „Nihilismus. Romantik. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn.

    Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:

    Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?“

    Fazit

    Ehrlich gesagt fehlen mir etwas die Worte angesichts dieses Buches, in dem es vor philosophischen Ansätzen und Diskussionen über die wichtigen und unwichtigen Dinge des Lebens nur so strotzt. Das Buch ist ein bisschen wie ein Verkehrsunfall. Faszinierend und verstörend zugleich. Was harmlos anfängt, driftet schnell in völlig verrückte drogeninduzierte Träume ab.

    Ich mag es, dass sich das Buch fernab jeglicher Mainstream-Literatur bewegt und dass es den Leser fordert.

    Mehr kann und ich will ich dazu auch irgendwie gar nicht sagen – die crackrauchenden Hühner muss man selber lesen und erfahren!

    Daumen hoch!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Lloztorvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein MUSS für Freunde des Abgedrehten
    Erfrischend anders!!!

    Ein muss für Fans des abgedrehten. Es ist sehr erfrischend mal etwas in einem für mich noch nie dagewesenen Stils zu lesen. Ich bin begeistert von diesem Buch und es wird nicht mein letztes Buch dieses Autors gewesen sein. Macht euch selbst ein Bild von dem Buch, es lohnt sich.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Schnicks avatar
    Schnickvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Was für ein tolles, geniales, geiles Buch!
    Alles. Und nichts.

    Es gibt Bücher, da fehlen mir die Worte. Ich möchte denen so gerne gerecht werden mit meiner Kritik, aber ich schaffe es einfach nicht. Leveret Pales "Crackrauchende Hühner" ist so ein Buch. 


    Es ist fantastisch. Es ist fantasievoll, es ist ein Buch über Jugendliche und ein Jugendroman und auch nicht und es ist ein Drogenroman, eine wilde Mischung und doch homogen, ein philosophisches, nihilistisches, abgefahrenes, lustiges, wahnsinniges, wunderbares, erhabenes, phantastisches, geniales, psychedelisches Werk, das mir einen unglaublichen Spaß gemacht hat. 

    Meine Güte, wie es mich an meine Schulzeit und Jugend in Berlin erinnert hat, an unsere Gespräche, meine Punk- und Psychobilly-Zeit. Für mich ist ein auch ein Ritt in die Vergangenheit gewesen, in meine jugendliche Denke, unsere jugendlichen Gespräche, Gedankenkonstrukte, intellektuellen Spielereien, Diskussionen, alles. Pale ist genau der Typ, den wir gefeiert hätten, dessen Bücher wir gackernd und diskutierend untereinander getauscht hätten. 

    Kurz: Ich liebe dieses Buch. Ich empfehle es euch. Ihr seid Jugendliche? Lest dieses Buch, amüsiert euch und lasst euch inspirieren! Ihr seid junge Erwachsene? Lest dieses Buch und genießt es! Ihr seid 40+-Erwachsene (wie ich)? Lest es, habt euren Spaß und denkt euch: "Scheiße, was ist aus mir geworden?" ;-)

    Vor allem aber: Lest es und habt Spaß! Alle!

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    Hexxes avatar
    Hexxevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein MUSS in jedem ebookregal. Witzig, intelektuell, charmant und das ganze Gegenteil
    Ein MUSS in jedem Ebookregal

    Crackrauchende Hühner

    Ein Buch über die natürliche Freizeitgestaltung pubertierender Jugendlicher in den verschiedensten Stadien, sowohl auf Klassenfahrt, als auch im natürlichen Habitat, aber meistens auf Droge.
    Das neueste Testament (Daniels „Evangelium“) umschallt von Pink Floyd und umhoppelt vom weißen Kaninchen.

    Die beste Rezension schreibt der Autor, Leverent Pale schon selbst:
    Ein postmoderner, surrealistischer, nihilistischer und vielleicht sogar postfaktischer Texthaufen; wahrscheinlich ein romantischer und gleichzeitig dekonstruktiver Roman. Ein psychedelischer Trip zwischen die Zeilen.
    MIAU


    Mehr ist dem eigentlich nicht hinzuzufügen, außer vielleicht „mehr oder weniger philosophisch“ und bis auf, ja, bis auf die persönliche Meinung der Person, die die eigentliche Rezension schreibt. Nehmen wir hier z.B. mich:

    Meine Gefühlswallungen gingen von „GENIAL“ zu „GEISTIGER DÜNNSCHISS“ und zurück; von „JUNGER SCHNÖSEL“ über „MEIN GOLDJUNGE“ zu „OH MEIN GOTT“ und wieder zurück, von „WELPENSCHUTZ“ über „ERNSTZUNEHMENDER SCHRIFTSTELLER“ und zurück.
    Dabei war ich erst auf Seite 80....
    Auch am Ende des Romans schlagen die Pegel unkontrolliert weiter in alle Richtungen aus, manche drehen durch und manche überschlagen sich. Nur eines steht fest: ernstzunehmend ist der Roman definitiv nicht. Für alles andere gibt es eine Erklärung.

    Ich bin froh, dass in dem Buch nicht „geprollt“ wird. Fettes Lob. Andererseits ist der Sprachstil allgemein ein wenig „schnöselhaft“ So sprechen einfach keine „normalen“ 17-jährigen. Und so gewinnt man keine Leserschaft. Das schreckt viele davon ab, es zu lesen. Und das ist schade (Auch wenn es zum Schreibstil natürlich ebenfalls eine Erklärung gibt). Ich verlange keinen Mainstream, ich verlange Aufklärung für alle!

    Fazit, ein rundum gelungenes Buch, allumfassend und nicht zu packen.

    Und noch immer spielen meine Finger mit der „Kapsel Zyankali“....

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ginger0303s avatar
    Ginger0303vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch sprüht nur so voller Verrücktheit und Genialität!
    "Crackrauchende Hühner" von Leveret Pale

    Inhatl: Nihilismus. Romantik. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn.
    Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:
    Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?

    Meine Meinung: Das Buch zog mich von Anfang an in die verrüchte Welt von Leveret Pale. Es fängt relativ harmlos an und endet in einen exzentrischen Chaos. Für kurze Zeit dachte ich wirkich ich hätte den Autor und seine Denkweise verstanden, doch dann kam das nächste Kapitel und mein Verstand war wie weggeblasen. Auch wenn ich Leveret Pale nicht immer verstand, las sich dieses Buch wie von selbst. Ich habe mich in die philosophischen Textstellen verliebt und ich habe noch nie so viel gelacht wie bei diesem Buch.
    Ich konnte mir nicht einmal ansatzweise vorstellen wie dieses Buch enden sollte, denn jedes Kapitel war eine neue und aufregende Überraschung. 

    Fazit: Wer den Sinn in diesem Buch sucht wird in nicht finden. Dafür findet man einen unglaublichen Humor, sehr viel Philosophie und vor allem bodenlose Verrücktheit.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    KyraCades avatar
    KyraCadevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zwischen Verspultheit und Genialität
    Der Titel sagt alles

    Nathan ist ein Sonderling, mit dem kaum jemand aus seiner Klasse etwas zu tun hat. Auf einer Klassenfahrt muss Daniel das Zimmer mit ihm teilen und lernt Nathan besser kennen. Dieser entführt ihn in eine Welt voller Kratom, anderen Drogen, Philosophie und Einhörnern…

    Crackrauchende Hühner ist bereits ein Titel, der entweder neugierig macht oder abstößt. Bei mir war es ersteres, die Lektüre selbst war irgendwas zwischen einem großen Fragezeichen und Faszination. Die Mischung aus philosophischer Diskussion und krassem Nihilismus erstaunt zuweilen. Man darf schließlich nicht vergessen, dass der Autor Jahrgang 1999 ist und damit kein alter Hase, dem man zwingend ein bisschen Weisheit und Wissen zutraut – oder eine ausgearbeitete philosophische Diskussion. Übrigens ist Hase ein gutes Stichwort, ist der Künstlername an das Weiße Kaninchen aus Alice im Wunderland angelehnt. Das Buch lässt sich flüssig lesen und macht auch richtig Spaß, wenn man sich auf den Stil einlassen kann. Mit etwas Freude an Philosophie und vielleicht sogar einer eigenen nihilistischen Einstellung, hat man noch mehr Freude an der Geschichte, weil man in die Diskussionen richtig eintauchen kann. Eine gesunde Portion Humor sollte dabei auch nicht fehlen und alles darf man eben auch nicht so ernst nehmen. Der Schluss ist schizophren, wie er ärger nicht sein könnte.

    Ein amüsantes und tiefgreifendes Buch, von dem man die Finger lassen muss, wenn man nicht bereit ist, sich auf eine etwas verrückte Geschichte einzulassen. Man kann durch die Lektüre auch seine eigene Sichtweise auf das Leben und die Welt ein bisschen zurechtrücken.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Gwennileins avatar
    Gwennileinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Was für ein durchgeknallter Brainfuck.
    Was für ein durchgeknallter Brainfuck.

    Das war wirklich mal eine ganz andere Art von Buch. Was so harmlos als Beschreibung einer Klassenfahrt beginnt, entwickelt sich zu detaillierten Drogen-Trips, bei denen sich Realität und Phantasie bis ins Kleinste vermischen und bald gar nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Vom hundertsten ins Tausendstel glaubt man am Ende des Buches gar nichts mehr und bekommt immer noch eine Realität mehr aufgesetzt. Ich habe schlussendlich nur noch mit dem Kopf geschüttelt, aber auf eine amüsierte Art. Absolut durchgeknallt - aber lesenswert!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Nanys avatar
    Nanyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach nur: Wow! Die Geschichte hat mich regelrecht umgehauen und zu 100% überzeugt! Ganz klare Leseempfehlung von mir :-)
    Crackrauchende Hühner - Leveret Pale

    Ich hatte hohe Erwartungen, nachdem ich den Klappentext zu dieser Geschichte gelesen habe und ich bin so unendlich froh, dass ich nicht enttäuscht wurde! Es waren sehr faszinierende und unterhaltsame Lesestunden für mich, ich war schockiert (im positiven Sinn), ich habe herzlich gelacht (weil definitiv mein Humor getroffen wurde) und ich wurde zum Nachdenken angeregt.

    Natürlich ist diese Geschichte nicht für schwache Nerven oder engstirnige Menschen mit Tunnelblick geeignet (eine Altersbeschränkung wäre an vielen Stellen auch nicht verkehrt), aber darauf weist der Autor zu Beginn der Geschichte ausreichend hin, was ich wirklich sehr gut finde.

    Der Schreibstil ist gigantisch, der Satzbau komplex und in der Gesamtheit wirklich anspruchsvoll. Wer also ein Buch zur Freizeitberieselung sucht, ist hier an der falschen Adresse. Mitunter stockt ab und an der Lesefluss an kleinen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern, aber hinsichtlich der Komplexität in Form und Inhalt kann man darüber großzügig hinwegsehen.

    Es werden einfach so unfassbar viele Themen angesprochen und ausschweifend in den Vordergrund gestellt, dass man diese Informationsflut erst einmal einen Moment auf sich wirken lassen muss, um sich selber Gedanken machen zu können oder sich überhaupt erst einmal auf die betreffende Thematik einzulassen.

    Auch das Einweben des fiktiven Autorencharakters hat mir sehr gut gefallen und war stimmig im Gesamtkontext - einfach mal etwas anderes, was ich beim Lesen sehr begrüßt habe.

    Das Tüpfelchen auf dem i waren zudem noch die ganzen Verweise auf andere literarische Werke und die Musik. Total mein Geschmack. Gerade hinsichtlich der eingebauten Musikverweise habe ich an den entsprechenden Textstellen einen Halt eingelegt, mein Handy genommen und mir auf Spotify erst einmal das jeweils erwähnte Lied angehört, um auch in meiner Vorstellung die letzten Schritte einer authentischen Atmosphäre schaffen zu können.

    Während des Lesens ist mir definitiv der Gedanke gekommen, dass diese Geschichte sich auch für einen Film oder einen Comic eignen würde (FSK 18 natürlich ;-)) Ich würde ihn mir auf jeden Fall sofort anschauen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    TraeumenVonBuecherns avatar
    TraeumenVonBuechernvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Anders als alles, was ich je gelesen habe. Chaotisch, verrückt, philosophisch, lustig und wahnsinnig genial.
    [Rezension] Crackrauchende Hühner

    Klappentext: Romantik. Nihilismus. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn. 
    Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:
    Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?

    Cover: Schlicht, aber trotzdem passend. Obwohl das Cover auf den ersten Blick relativ einfach wirkt, fällt es doch irgendwie auf.

    Meine Meinung: Vor einiger Zeit habe ich dieses Buch auf rezi-suche.de entdeckt und der liebe Leveret Pale hat mir sofort ein Exemplar davon zugeschickt. Dafür noch mal vielen Dank! Leider hat es mit dem Lesen ein wenig gedauert, jetzt kann ich aber endlich die Rezension posten.
    Erstmal eine kleine Warnung: Wer bei "Crackrauchende Hühner" einen "normalen" Roman erwartet, ist hier leider falsch. Ich weiß selbst nicht so ganz, wie ich dieses Buch beschreiben soll, aber "normal" ist dafür ganz sicher das falsche Wort... ;-)
    Der Schreibstil ist anfangs noch relativ leicht und entspannt zu lesen, später wird es aber immer philosophischer und man muss sich etwas mehr konzentrieren.
    Oft ist es das Buch sehr lustig und vor allem sehr, sehr verrückt, aber an manchen Stellen auch ein bisschen gruselig.
    Größtenteils wird das Buch aus Daniels Sicht erzählt, ab und zu findet man aber auch "Zeitungsartikel", Träume und Visionen, die das Buch zwar ein bisschen verwirrend, dafür aber auch sehr interessant gestalten.
    Am Anfang glaubt man, dass es sich bei "Crackrauchende Hühner" einfach nur um ein Jugendbuch handelt, doch dieser Eindruck ändert sich schnell. Im Verlauf des Buches wird die Handlung immer chaotischer, unwirklicher und auch unheimlicher, was natürlich sehr gut zum Drogen-Thema passt.
    Das Ende ist einerseits unerwartet, andererseits hätte ich mir aber auch kein besseres vorstellen können.
    Insgesamt war dieser Roman also nicht nur ziemlich verrückt und lustig, sondern auch aufrüttelnd, zum Nachdenken anregend und erfrischend anders. Leider waren gerade die verworrenen Träume und die philosophischeren Teile ein wenig anstrengend zu lesen, doch es lohnt sich trotzdem, bis zum Ende durchzuhalten, denn dieses Buch werdet ihr so schnell nicht vergessen ;-)

    Fazit: Anders als alles, was ich je gelesen habe. Chaotisch, verrückt, philosophisch, lustig und wahnsinnig genial.
    4 von 5 Sternen! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    M
    MaschaHvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Skurill aber nichts für Menschen ohne Humor
    Skurill aber nichts für Menschen ohne Humor

    Das Buch ist aus der Sicht eines Jugendlichen geschrieben. Dementsprechend sind Schreibstil bzw. Redeweise auch eher Jugendsprache. Das macht die Sache aber um so glaubwürdiger und authentischer. Für "christliche" Leser ohne Sinn für Humor ist es eher nicht zu empfehlen. Und starke Nerven werden ebenfalls empfohlen, wenn man dieses Buch lesen will. Ich habe selten eine so skurielle, ironische aber auch witzige Geschichte gelesen. Kaum glaubt man es kann gar nicht mehr verrückter werden, passiert es genau so. Am Ende frägt man sich wirklich was jetzt noch Fiktion also Roman und was Wirklichkeit ist. Es braucht schon einige Tage um diese Geschichte so richtig zu verarbeiten und zu verdauen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LeveretPales avatar
    Zur Veröffentlichung des Romans Der Apfelsmoothie der Erkenntnis verlose ich hiermit 10 eBooks des indirekten Vorgängers Crackrauchende Hühner: Nihilist Punk. Schreib einfach in die Bewerbung, was dich an dem Buch interessiert und was du dir davon erhoffst sowie das Format (.epub, .mobi oder .pdf) und schon bist du dabei. :)

    Klapptext von Crackrauchende Hühner:
    Nihilismus. Romantik. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn.
    Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:
    Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?
    Meine Lovelybooksseite: https://www.lovelybooks.de/autor/Leveret-Pale/
    Meine Instagramseite: https://www.instagram.com/leveret_pale/
    Meine Bücher bei Amazon: https://amzn.to/2yvn1Wf
    Mein Blog: https://leveret-pale.de
    Zur Buchverlosung
    LeveretPales avatar
    Anlässlich zur Veröffentlichung meines neusten Romans "Der Apfelsmoothie der Erkenntnis", veranstalte ich hier auf Lovelybooks eine Leserunde, bei der ich an interessentierte Leser fünf Rezensionsexemplare der Taschenbuchausgabe verlose. Um sich zu bewerben, schreibt einfach in die Bewerbung, was ihr von dem Buch erwartet und warum ihr es lesen wollt. Ich freue mich schon auf das gemeinsame Lesen :)

    Klapptext:
    Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass deine Welt nur Fiktion ist?

    Der drogensüchtige Schriftsteller und Terrorist Nathan weiß, dass er ein Buchcharakter in einem Roman ist. Seitdem er seinen besten Freund und seine Freundin verloren hat, kennt er daher nur ein Ziel: Rache. Den Autor, der seine Welt erschaffen hat, in den Wahnsinn treiben und in dessen Welt zu transzendieren, um sich endlich von der Tyrannei des Plots und dem Voyerismus der Leser zu befreien. Mit seinen Schreibfähigkeiten, Drogencocktails und magischen Begabungen, reist er durch die Texte des Multiversums, verändert Wahrnehmung und Realität, und stürzt sich in philosophische Debatten und Exzesse, um eine Metarevolution unter den Buchcharakteren anzustacheln. Dicht auf den Fersen sind ihm dabei immer die Agenten der Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Plot und die Ordnung im Multiversum zu wahren und dabei vor nichts zurückschrecken. Mehrmals entkommt er ihnen nur knapp, und muss zusehen, wie Freunde und Verbündete ausradiert werden. Als Nathan jedoch ein Artefakt in die Hände bekommt, das Gerüchten zufolge aus einem Splitter der Zirbeldrüse des Autors besteht, wendet sich das Blatt ...

    Bei Der Apfelsmoothie der Erkenntnis handelt es sich um die indirekte Fortsetzung zum 2017 erschienen Roman Crackrauchende Hühner: Nihilist Punk. Es ist nicht notwendig den Vorgänger gelesen zu haben, um Der Apfelsmoothie der Erkenntnis verstehen zu können, da jedes der beiden Bücher eine eigene, in sich abgeschlossene Handlung und Thematik besitzt.

    Dieser Roman behandelt diverse philosophische und psychologische Themen, vor allem das Verhältnis zwischen Realität und Fiktion, Determinismus und Freier Wille, Leid und Sinn, Nihilismus und Sinnsuche, Macht und Freiheit, Glück und Selbstverwirklichung. Alles aus der Sicht eines graphomanischen Tweakers. Das Buch ist vor allem für junge Erwachsene geschrieben.

    Meine Lovelybooksseite: https://www.lovelybooks.de/autor/Leveret-Pale/
    Meine Instagramseite: https://www.instagram.com/leveret_pale/
    Meine Bücher bei Amazon: https://amzn.to/2yvn1Wf
    Mein Blog: https://leveret-pale.de
    Zur Leserunde
    LeveretPales avatar
    In zwei Monaten wird mein neuster Roman "Der Apfelsmoothie der Erkenntnis" erscheinen, und da es sich bei diesen um eine indirekte Fortsetzung meines letztes Jahr erschienen Romans "Crackrauchende Hühner" handelt, will ich hier mit einer Buchverlosung etwas dafür werben. Es werden insgesamt 3 Taschenbuchexemplare von "Crackrauchende Hühner" verlost.
    Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt in die Bewerbung was ihr von dem Buch "Crackrauchende Hühner" erwartet :)

    Mehr Infos und Rezensionen zu dem Buch findet ihr hier auf Lovelybooks oder auf Amazon: https://amzn.to/2GAmKow und auf meinem Blog https://leveret-pale.de oder einem meiner letzten Interviews: https://frauenpanorama.de/ein-brillantes-ausnahmetalent-leveret-pale/

    Klapptext:
    Nihilismus. Romantik. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn.
    Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:
    Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?

    Ich freue mich über jeden Teilnehmer und stehe auch während des Lesens gern für Fragen zur Verfügung. Es wäre schön, wenn hieraus auch eine Leserunde entstehen könnte.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks