Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

LeveretPale

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Vor eineinhalb Jahren erschien meine Novelle "Das Erwachen des letzten Menschen", die die Sinnfindung des Menschen in einer durchdigitalisierten und perfektionisierten Zukunfts-Welt beschreibt. Da das Buch sich auch stark mit technologischer Entwicklung auseinandersetzt, die ja auch in unserer realen Welt sich immer rasanter weiterentwickelt, frage ich mich, wie wohl das Buch jetzt ankommt, da wir uns doch wieder ein Stückchen weiter in die Zukunft bewegt haben. Dafür veranstalte ich wieder eine Leserunde, bei der ich vier signierte Print-Exemplare der Novelle verlose. Ich freue mich auf eure Teilnahme :)

Klapptext:
*Eine Geschichte über die Suche nach dem Sinn des Lebens in einer sinnfreien Welt*

Es ist das Jahr 2137. Die Welt ist befriedet und komplett digitalisiert. Das Regieren haben Algorithmen übernommen, das Arbeiten Roboter und die Menschheit tut nichts mehr Nennenswertes, als in ihrem Reichtum zu schwelgen und sich mit Sexrobotern, virtuellen Realitäten, Drogen und Videospielen zu unterhalten. Die Welt scheint endlich in einer Utopie angekommen zu sein. Zumindest für die meisten.
Edgar wird depressiv, er verweigert den Konsum von Drogen und Sex und beginnt zu grübeln, bald führt er Tagebuch, um seine Gedankengänge festzuhalten. Er hat das Gefühl, dass irgendetwas in seinem Leben fehlt. Etwas, das von keiner Maschine und keinem materiellen Gut befriedigt werden kann. Bald realisiert er, dass das, was er sucht, der Sinn des Lebens ist.


Mehr Informationen zu mir findet ihr in einem meiner letzten Interviews, z.B. hier https://frauenpanorama.de/ein-brillantes-ausnahmetalent-leveret-pale/ oder auf meiner Webseite https://leveret-pale.de

Um teilzunehmen, schreibt in eure Bewerbung, was ihr euch von der Geschichte erhofft und was euch sonst bei dem Titel und Klapptext so durch den Kopf geht. Viel Glück!

Autor: Leveret Pale
Buch: Das Erwachen des letzten Menschen

0_Lavender_0

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich erhoffe mir von dem Buch eine intensive Auseinandersetzung mit der zunehmenden Digitalisierung, ein Aufzeigen von Gedanken und Ideen, wohin sich unsere Welt entwickeln könnte und die Frage nach dem, was wirklich wichtig ist im Leben, die Rückbesinnung auf Werte, die es zu erhalten gibt.
Ich bewerbe mich gern für ein Leseexemplar

sarahlu

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich denke dieses Buch trifft den Nagel auf den Kopf, denn wenn die Digitalisierung und Technik immer größer und neuer wird dann wird es irgendwann vielleicht zu so einer Utopie kommen. Mich würde es sehr interessieren mit diesem Buch einen "Blick in die Zukunft" zu erhaschen und gleichzeitig zu lesen was wirklich wichtig im Leben ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch zum Nachdenken anregt und das gefällt mir besonders gut an Büchern, denn somit kann man es auch in sein alltägliches Handeln integrieren. Ich würde mich sehr über ein Exemplar freuen.

Beiträge danach
66 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LeveretPale

vor 8 Monaten

18. April 2137

MasterReadersGermanBooks schreibt:
Hatte nicht Einstein auch sehr schlechte Noten? Ich denke, Schulbesuch macht nicht grundsätzlich schlauer, die richtige Schule muss es sein. Eine in der Interesse geweckt wird und Anleitung geboten wird, wo und wie man selber mehr Wissen erlangen kann, wenn das Angebot der Schule nicht ausreicht.

Ich schreibe morgen Matheabitur, also befinde ich mich noch mitten im Abschluss meiner Schullaufbahn, aber wenn ich so über die vergangenen 13 Jahre nachdenke, dann denke ich, dass die Schule sogar oft sehr hinderlich bei meiner eigenen akademischen Entwicklung war, weil sie mich hinderte meine autodidaktischen Tendenzen voll auszuleben, und ich ein Jahr wiederholen musste, weil ich mich mit zwei Lehrern angelegt hatte. Anderseits bin ich durch die Schule mit vielen Dingen, Personen und Konzepten zusammengekommen, die ich sonst niemals kennengelernt hätte. Vor allem das W-Seminar und die letzten zwei Schuljahre, waren aus akademischer und sozialer Sicht sehr wertvoll. Für mich war die Schule insgesamt mindestens genauso viel Leid, wie Gewinn. Ich denke, unterm Strich, werden die meisten Menschen durch die Schule (zumindest etwas) schlauer und weitsichtiger, als wenn sie gar nicht zur Schule gegangen wären. Das Streben nach mehr, nach intensiverer Bildung auf den Bereichen der Wissenschaften oder der Philosophie, kann aber am Ende schlecht von einer Institution induziert werden. Das ist etwas, das nur durch Erziehung verstärkt werden kann und von Innen heraus kommen muss. Menschen, die einen inneren Antrieb zum Hinterfragen haben, wie Einstein oder Edgar, wird es immer geben und sie werden es in jedem System schwer haben.

MrsFraser

vor 7 Monaten

Fazit

Lieber Nikodem, es hat etwas gedauert, aber hier ist nun auch meine Rezi:
https://www.lovelybooks.de/autor/Leveret-Pale/Das-Erwachen-des-letzten-Menschen-1358013569-w/rezension/1563193695/
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

MrsFraser

vor 7 Monaten

19. April 2137

MasterReadersGermanBooks schreibt:
So wie Edgar sich jetzt verhält, hätte ich mir auch vorstellen können, dass er plötzlich aufwacht und feststellt, das war nur ein böser Traum.

Interessant. Warum bezeichnest du es als 'bösen' Traum? So komplett negativ war seine Erleuchtungsphase doch gar nicht.

MrsFraser

vor 7 Monaten

13. April 2137

MasterReadersGermanBooks schreibt:
der Sinn des Lebens wäre der Tod. Er stellte die These auf, ohne Tod hätten wir nicht einmal eine Bezeichung für das was wir Leben nennen.

Ich würde das nicht so interpretieren, dass der Tod der Sinn des Lebens ist, sondern dass der Tod dem Leben Sinn verleiht. Dieser liegt dann aber nicht im Sterben selbst, sondern in der Art und Weise, worauf wir unsere begrenzte Lebenszeit verwenden.

MrsFraser

vor 7 Monaten

Plauderecke

Hoffe, die Klausuren laufen gut bzw. sind gut gelaufen!

LeveretPale

vor 7 Monaten

Fazit

MrsFraser schreibt:
Lieber Nikodem, es hat etwas gedauert, aber hier ist nun auch meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Leveret-Pale/Das-Erwachen-des-letzten-Menschen-1358013569-w/rezension/1563193695/ Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Vielen Dank fürs Mitlesen und diese tolle und ausführliche Rezension. Es freute mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. :)

LeveretPale

vor 7 Monaten

Plauderecke

MrsFraser schreibt:
Hoffe, die Klausuren laufen gut bzw. sind gut gelaufen!

Vielen Dank :) Sind noch ein paar, aber es läuft bisher sehr gut.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.