Levin Aurel

 4.4 Sterne bei 16 Bewertungen
Levin Aurel

Lebenslauf von Levin Aurel

Alexander Levin Aurel ​wuchs mit seinen vier älteren Geschwistern ​in Schleswig-Holstein auf einem landwirtschaftlichen Hof auf. Er hat drei Bücher im Selbstverlag veröffentlicht und arbeitet ​zurzeit ​an den Drehbüchern seiner Geschichten. Er schlief unter neuseeländischen Brücken und australischen Betten oder bei Wildfremden, die ihn von der Straße auflasen, aß sich durch indonesische Hochzeiten, trainierte Kung-Fu in China, wurde Yogalehrer in Indien, ließ sich von thailändischen Mücken stechen und von malaysischen Ratten die Nüsse auffressen, beobachtete Sterne in Bulgarien und surfte in Marokko. Ich bin ein stiller Rebell, ein Verfolger meines Herzens. Ich bin Schriftsteller und Poet. Nur in der Kunst ist keine Perfektion vonnöten und doch kann ​sie perfekt sein. Ich träume von einer Welt ohne Bücher, in der jeder glücklich sein kann und sich keiner in Geschichten flüchten muss. Bis es so weit ist, mache ich es möglich und betreibe Kunst für einen Wandel in der Welt. Ich hätte nie gedacht, diesen Weg einzuschlagen, doch nun gibt es kein Zurück.

Alle Bücher von Levin Aurel

Cherubim - Die Traumwanderer

Cherubim - Die Traumwanderer

 (12)
Erschienen am 27.08.2016
Fayola

Fayola

 (2)
Erschienen am 01.01.2017
Blendling - Die Traumwanderer

Blendling - Die Traumwanderer

 (2)
Erschienen am 27.05.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Levin Aurel

Neu
Yassmin_Ems avatar

Rezension zu "Cherubim - Die Traumwanderer" von Levin Aurel

Rezension zu "Cherubim - Die Traumwanderer"
Yassmin_Emvor 6 Monaten

Ein wunderbarer Auftakt: Jonah Jonson ist (un)gewöhnlich. Seine (Traum-)Welt ist (ganz und gar nicht) grau und eintönig!? Eine faszinierende Geschichte, die die faccettenreiche Welt der Träume, ihre Gefahren und einen alten 'Krieg' behandelt.
„Die Welt wird mit Farben in unseren Träumen gemalt.“


Inhalt
In Jonahs (realen) Welt herrscht eine starre Monotonie: Alles ist trist und grau. Die Arbeit und das Leben zu Hause mit seinem Vater sind von der selben öden Eintönigkeit geprägt. Unser Protagonist erhält jedoch das Privileg, die Träume anderer auszukundschaften und kommt so in den Genuss einer farbenfrohen Traum-Welt. Leider hat auch die Welt der Träume negative Seiten: Schattenwesen treiben nämlich ihr Unwesen und so erkennt Jonah, dass das Traumwandern keine ganz unbedenkliche Sache ist...


Meine Meinung
Zunächst einmal muss gesagt sein, dass die Geschichte ihr Potential genutzt hat, auch wenn es nicht komplett ausgeschöpft wurde. Nichtsdestotrotz habe ich mich in Jonahs Welt eindenken können. Das System dieser wurde zwar nicht ausufernd beschreiben, jedoch war mir dies auch nicht sehr wichtig, da das ganze Konstrukt auch so überschaubar war und ein gewisses Maß an Eigeninterpretation zuließ. Wie bereits erwähnt, bin ich unglaublich (positiv) überrascht, da ich irgendwie mit etwas Anderem gerechnet habe und dieses Buch meine Erwartungen letztendlich sogar hat übertreffen können. Leider musste ich teilweise einen Zettel mitlaufen lassen, um mir immer wieder ins Gedächtnis rufen zu können, Wer denn nun Wer ist. Durch eine Vielfalt an Charakteren ist es nämlich zunehmend mühsam geworden, diese auseinander zu halten, nicht zu vergessen, dass es so auch schwierig wurde, einen gewissen Tiefgang bei diesen ( Jonah ausgenommen) zu erkennen. Da der schöne und auch metaphorisch geprägte Schreibstil so viel hergegeben hat, konnte der besagte Effekt aber glücklicherweise gering gehalten werden. Die verschiedenen unbekannten Bezeichnungen (wie Cherubim selbst oder auch Urianer) waren da (wenn auch etwas fremd) erfreulicherweise leichter in der Handhabung. Des Weiteren konnte mich die Geschichte auch deshalb überzeugen, weil sie in ihrer "Fantasy-technischen" Gestaltung leicht und verständlich gehalten wurde, statt übertriebene Darstellung zu finden. Das Ende hat mich zwar etwas ernüchtert, da ich damit nicht gerechnet hätte, aber letztendlich freue ich mich so umso mehr Band zwei in die Finger zu bekommen!


All in all, it can be said that...
Eine wirklich sehr schöne Geschichte, die einem die Möglichkeit gibt, sich mit dem Träumen auf eine neue und noch unentdeckte Weise vertraut zu machen. Empfehlenswert!
Verdiente 4,5 Sterne! 

Kommentieren0
3
Teilen
H

Rezension zu "Fayola" von Levin Aurel

Fayolas Geschichte
HannahMovor 7 Monaten

Das Buch beginnt mit einer Rede von Fayola, die das traurige Schicksal vieler Frauen und Mädchen beleuchtet. Danach springen wir in der Zeit zurück. Wir erleben die Flucht von Fayolas Familie aus Nigeria und ihre Kindheit in Deutschland. Ihre Kindheit ist von der Freundschaft zu Lorin, einem jüdischen Jungen und Darja, einem muslimischen Mädchen geprägt, die den alltäglichen Rassismus mit ihr durchstehen. Durch die beiden lernen wir mehr über die verschiedenen Religionen und die Probleme, die mit ihren Religionszugehörigkeiten entstehen. Mehrere Zeitsprünge lassen uns am Ende wieder bei der Rede landen.

Das Buch enthält unterhaltsame Gespräche und ist teils satirisch angehaucht.

Sprache:
Die Sprache scheint sich mit dem Alter der Hauptperson weiterzuentwickeln. Sie enthält ungewöhnliche Beschreibungen und ist angenehm zu lesen.

Pro:
Die Geschichte eröffnet neue Blickwinkel über Religion und politische Zusammenhänge. Man kann gut mit Fayola mitfühlen, besonders am Ende, und erlebt die Welt durch ihre Augen. Es ist witzig und manchmal ganz süß.

Contra:
Caspar ist an manchen Stellen zu nervig und hat einfach zu viel zu sagen. Er drängt Fayola teils zu sehr in den Hintergrund, doch es scheint zu seinem Charakter zu passen. Besonders sein letztes Interview könnte gekürzt sein.

[Buchbeschreibung:

Ich bin schwarz in einer weißen Welt aus Porzellan. Ich bin eine Frau in einem Patriarchat. Ich bin eine Christin in einer gottlosen Zeit. Ich bin bunt in einer grauen Masse. Meine Wurzeln liegen in Nigeria. Ich kam als kleines Flüchtlingsmädchen nach Europa, doch die Dinge vor denen ich geflohen bin, haben mich bis nach Deutschland verfolgt. Mein Name ist Fayola und das ist meine Geschichte.

Eine Geschichte über den Glauben und den Irrglauben, über Sexismus, Liebe, Politik, Rassismus und Toleranz, ohne politische Korrektheit.]

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Cherubim - Die Traumwanderer" von Levin Aurel

Überhaut nicht grau, eintönig oder langweilig- lest dieses tolle Buch!
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

»Der Mann musste lachen. ›Ja...mein ganzes Leben trug ich grau. Und nun wollte ich, solange es noch möglich ist, etwas ändern. Ich war es satt auf die letzten Tage! Jemand hat mal zu mir gesagt: Wenn die Farbe ausgeht, sind wir meistens selbst schuld.« Jonah Jonson ist gewöhnlich. Seine Welt ist grau und eintönig. Seine Tage verbringt er als einfacher Arbeiter in einer der vielen Fabriken von Ferfex. Als er anfängt zu träumen - genauer gesagt: in die Träume anderer einzudringen -, glaubt er verrückt zu werden. Doch wie verrückt ist ein Leben ohne Träume? Immer mehr verschwimmen für ihn Traum und Realität. Er sieht, wie blind er sein Leben lang war. Als er merkt, wie durchlässig die Grenzen sind und wie gefährlich das Traumwandern ist, entschließt er sich zur Flucht. Was er nicht ahnt: Sie führt ihn geradewegs zum Konflikt zwischen Cherubim und Urianen. So viel Freude, Liebe und Grauen hat er bislang nie erlebt. (Quelle:'E-Buch Text/26.08.2016')Die Welt von Jonah besteht aus graue, und eintöniger Arbeit. das Einzige was ihm hilft dass zu überstehen, sind seine Träume, die ganzundgarnicht gewöhnlich & eintönig sind! Er ist ein Traumwanderer und kann in fremde Träume eindringen, und erfährt da so manch geheimnisse aber er wird gejagt.. Bei diesem Buch handelt es sich um den 1sten teil einer Reihe und das buch war unglaublich spannend, fesselnd und mitreißend, ich empfehle es allen Fans von "The Giver", Thrillern und SciFie-Reihen.  DAs Cover verrät schon einiges über die Welt aber es gefällt mir unglaublich gut & ich würde es allein deswegen kaufen :) 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
levinaurels avatar

»Die Welt wird mit den Farben aus unseren Träumen gemalt.«

Ich verlose drei handsignierte Taschenbücher von "Cherubim - Die Traumwanderer". Ich werde es am 16. April an die Gewinner versenden. :-)

Als GRATIS E-Book bis zum 6.4. auf Amazon!

Es ist der erste Teil einer Buchreihe, dessen Geschichte ein Puzzle ist, das mit ihm beginnt:

Er war Jonah Jonson. Er war einfacher Fabrikarbeiter, der nie Träume gehabt hatte, bis er eines Nachts in einem fremden erwachte.

Wer kein Fantasy mag, wird dieses Buch lieben!

Die Geschichte ist trist. Schwarz. Weiß. Absurd. Eklig. Philosophisch. Doch sie gibt Hoffnung auf eine bunte Welt und wird von den Farben durchbrochen. Ihr Ende ist noch offen...


Hier geht's zur Leseprobe »


Die Geschichte findet auf Pazian, dem achten Kontinent unserer Welt, statt. Eine Landkarte von Pazian und weitere Informationen findet ihr hier.


Das E-Book von Cherubim gibt es bis zum 6. April kostenlos auf Amazon. Also seid schnell! Und vergesst nicht es zu bewerten!


Blendling - Die Traumwanderer (Band 2)

Der zweite Band Blendling ist ebenfalls auf Amazon als E-Book und Taschenbuch erhältlich.


Leserunde

Vor einiger Zeit gab es bereits eine Leserunde, schaut gerne vorbei.


Und wer wissen möchte, wer der Autor ist, das bin ich:

###YOUTUBE-ID=u26TR62N_Jk###

Zur Buchverlosung
levinaurels avatar

»Die Welt wird mit den Farben aus unseren Träumen gemalt.«

Ich lade euch herzlich zum Träumen und zur Leserunde zu meinem Romandebüt "Cherubim - Die Traumwanderer" ein und verlose 10 handsignierte Taschenbücher unter den Teilnehmern. Es ist der erste Teil einer Buchreihe, dessen Geschichte ein Puzzle ist, das mit ihm beginnt:

Er war Jonah Jonson. Er war ein Einbrecher in Träume, ein Beobachter, ein einfacher Arbeiter in einer Fabrik, der nie Träume gehabt hatte, bis er eines Tages in einem fremden erwachte.

Die Geschichte ist trist. Schwarz. Weiß. Absurd. Eklig. Philosophisch. Doch sie gibt Hoffnung auf eine bunte Welt und wird von den Farben durchbrochen. Ihr Ende ist noch offen...


Inhalt:

Jonah Jonson ist gewöhnlich. Seine Welt ist grau und eintönig. Seine Tage verbringt er als einfacher Arbeiter in einer der vielen Fabriken von Ferfex. Als er anfängt zu träumen - genauer gesagt: in die Träume anderer einzudringen -, glaubt er verrückt zu werden. Doch wie verrückt ist ein Leben ohne Träume?

Immer mehr verschwimmen für ihn Traum und Realität. Er sieht, wie blind er sein Leben lang war. Als er merkt, wie durchlässig die Grenzen sind und wie gefährlich das Traumwandern ist, entschließt er sich zur Flucht. Was er nicht ahnt: Sie führt ihn geradewegs zum Konflikt zwischen Cherubim und Urianen. So viel Freude, Liebe und Grauen hat er bislang nie erlebt.

Hier geht's zur Leseprobe »

Ich freue mich auf euch, eure Gedanken und einen regen Austausch. Ich bin auf die Rezensionen der Gewinner der Buchverlosung und jede weitere Bewertung gespannt.

P.S. Denkt über eure Träume nach. Welchen Namen würdet ihr eurem schönsten Traum geben, ob bei Tage oder bei Nacht? Wenn es zu persönlich ist, muss es nicht ausgeschrieben werden. :-)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks