Alices Abenteuer im Wunderland

von Lewis Carroll und Jonathan Wolstenholme
4,1 Sterne bei1,067 Bewertungen
Alices Abenteuer im Wunderland
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (822):
Hazel93s avatar

Märchenhaft!

Kritisch (47):
Isis99s avatar

Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr erwartet😐 Dennoch finde ich die Idee der Handlung super nur die Umsetzung ist nicht wirklich gelungen...

Alle 1,067 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alices Abenteuer im Wunderland"

Alice im Wunderland, neugierig und selbstbewusst: Sie läuft einem weißen Kaninchen mit der Uhr hinterher. Sie verfolgt es bis in den Kaninchenbau. Hier landet sie am Eingang zu einer seltsamen Welt. Tief im Inneren der Erde purzelt sie von einem Abenteuer ins andere: es ist das geheimnisvollste, verzaubernd-zauberhafteste aller Kinderbücher, eine niemals auszudeutende Traumreise ins Innere, in die eigenen Träume, Wünsche und Ängste. Und all die wunderbaren Wesen und wilden Kerle, die ihr begegnen, feiern in Jonathan Wolstenholmes Bilderwelt eine fabelhafte Auferstehung: Das Kaninchen in Weiß, mit dem alles anfängt, die ratspendende und rauchende Raupe mit der Wasserpfeife, die Grinsekatze von der nur das Grinsen übrig bleibt, die Hummerquadrille und das Hohe Gericht am Spielkarten-Hof mit dem finale furioso.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783861503910
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:176 Seiten
Verlag:Zweitausendeins
Erscheinungsdatum:28.06.2012

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne458
  • 4 Sterne364
  • 3 Sterne198
  • 2 Sterne35
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    M
    mehevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Blieb leider hinter meinem Vorstellungen zurück. Durch die Filme hatte ich wohl falsche Hoffnungen :(
    Ein Klassiker der hinter den Erwartungen zurückbleibt

    Jeder kennt die Geschichte von Alice! Sie stolpert - mehr oder weniger - im Garten ins Kaninchenloch und schon landet sie in einer anderen Welt. Einer seltsamen, schon fast verkehrten, Welt mit sprechenden Tieren und einer bösen Königin.

    Es ist ein bisschen wie ein Anti-Märchen vielleicht eine Persiflage. Als solches verstanden mag die Geschichte dann schon wieder ihren Sinn finden. Ansosnten wirkt nämlich vieles ziemlich wirr. Ein Haufen verquerer Dialoge mit merkwürdigen Wesen. Alles ziemlich skurril und irgendwie sinnfrei aber nicht unbedingt in erster Linie unterhaltsam. Bei mir überwiegt die Verwirrung.

    Ein bisschen haftet der Geschichte schon an von dem Stoff, aus dem die Filme sind. Im Großen und Ganzen war ich aber enttäuscht, da ich die Charaktere nicht so liebenswürdig fand und einfach zu hohe Erwartungen hatte.

    Ob ich nun einfach schon zu alt war um dieses Buch wirklich zu "verstehen" wage ich zu bezweifeln. Ich fürchte hier darf man nicht mit eienm analytischen Verstand wie meinem herangehen sondern einfach ohne Gedanken konsumieren. Dennoch glaube ich nicht, dass es ein echtes Kinderbuch ist - eher ein bisschen skurrile Nonsenseliteratur für Junggebliebene und schräge Vögel ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Caro_Lesemauss avatar
    Caro_Lesemausvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wundervoller Ausflug in eine Welt voller Fantasie und Verrücktheit - diesen Klassiker sollte jedes Kind lesen oder hören
    Alice erlebt fantastische und verrückte Abenteuer - oder ist alles nur ein Traum?

    Fantastisch, bezaubernd und voller Humor - der Reiz der Geschichten von Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" ist auch mehr als 140 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen ungebrochen. Noch heute folgen Millionen von Lesern jedweden Alters der kleinen Alice auf ihrer traumverlorenen Reise und tauchen ein in eine Märchenwelt voller wunderbar schräger Figuren. Carrolls sprühender Witz, sein Einfallsreichtum und seine Lust am literarischen Spiel sind legendär und sichern seiner "Alice" einen Platz in den Annalen der Weltliteratur.


    Lewis Carroll hat als Mathematiker in Oxford gelehrt und veröffentliche dieses Buch im Jahr 1865. Entstanden ist es aus einer zunächst kürzeren Geschichte, die er den drei Töchtern des Dekans des Oxforder Christchurch College während einer Bootsfahrt erzählte - eine von diesen drei Töchtern hieß Alice.
    Es ist ein Ausflug in eine ganz besondere Traumwelt, in die Alice abdriftet, während ihre Schwester ihr ein Buch vorliest. Sie trifft auf viele merkwürdige Tiere und Gestalten, die so manche verrückte und wirre Geschichte erzählen. Für Kinder wird die Welt im Wunderland zu einem fantasievollen Erlebnis. Wenn man eine kommentierte Ausgabe besitzt bzw. sich mit den Hintergründen etwas näher beschäftigt, kann man auch als Erwachsener noch mehr aus der Lektüre ziehen als einen Ausflug in die Fantasie. Viele gesellschaftskritische Anmerkungen und Logikspiele sind in diesem kurzen Buch versteckt.
    Lewis Carroll erweckt seine lustigen, aber manchmal auch angsteinflößenden Figuren durch lebhafte Beschreibungen und ihre Interaktionen mit Alice zum Leben. Der Schreibstil ist dabei einfach und flüssig, er wirkt nicht veraltet wie bei anderen Klassikern.
    Ich habe vor, das Buch auch nochmal auf Englisch zu lesen, um so vielleicht noch mehr Wortspiele zu entdecken, die evtl. durch die Übersetzung verloren gehen. Auch die weniger bekannte Fortsetzung "Alice hinter den Spiegeln" soll sehr lohnenswert sein.

    Einen Stern ziehe ich ab, weil es im Endeffekt doch hauptsächlich ein Kinderbuchklassiker ist und einige Dinge für junge Leser aus meiner Sicht zu wirr und durcheinander dargestellt sind.

    Fazit:
    Nicht umsonst ein Klassiker der Weltliteratur, den nicht nur jedes Kind kennen sollte! Es gehört zu den 1.000 Büchern, die man laut der britischen Zeitschrift "The Guardian" gelesen haben sollte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rabiatas avatar
    Rabiatavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Vergesst den Disney-Film! Das Buch ist viel besser!
    Total durchgeknallt und kindisch, aber eben Alice :)

    Wer die Zeichentrickverfilmungen kennt, mag vielleicht das Buch nicht. Aber ich finde, man sollte Alice im Wunderland und auch Alice im Spiegelland wenigstens einmal im Leben gelesen haben.

    Lewis Carroll hat die Geschichten als Erzählungen für Kinder erdacht und sie erst später aufgeschrieben. Daher kommt es wohl, dass die Abläufe ein wenig wirr sind.

    Aber ich denke, Alice im Wunderland ist einfach gut, so wie es geschrieben ist. Und die unzähligen Adaptionen, die es mittlerweile gibt (siehe einige Bücher im Papierverzierer Verlag), geben mir recht. Die verschiedenen Wesen und verrückten Erlebnisse, die Alice im Wunderland hat, sind genau richtig für Leser mit viel Fantasie und bringen dem erwachsenen Leser ein wenig die Sicht der Kinder auf die Welt näher, die man im Laufe des Lebens zwangsläufig verliert. Lewis Carroll scheint dies nie passiert zu sein. :)

    Manche Beschreibung ist ein wenig seltsam und andere sind herrlich verrückt und lustig. Einfach lesenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Isis99s avatar
    Isis99vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr erwartet😐 Dennoch finde ich die Idee der Handlung super nur die Umsetzung ist nicht wirklich gelungen...
    Alice im Wunderland

    Ich habe wirklich ohne Vorurteile das Lesen dieses Buches begonnen, muss aber leider sagen, dass ich mir von einem Klassiker etwas Besseres erwartet hatte.

    Nichtsdestotrotz nun zur Handlung: Alice langweilt sich während ihre Schwester ihr ein Buch vorliest und plötzlich sieht sie ein weißes Kaninchen, dass Kleidung und eine Taschenuhr trägt. Das Mädchen folgt dem Kaninchen in seinen Bau und gelangt von dort in das Wunderland, in dem sie neue Freunde findet und die Welt auf dem Kopf zu stehen scheint.  Aber passiert das alles wirklich oder träumt Alice noch immer auf der Wiese bei ihrer Schwester?

    Die Handlung fand ich ja ganz spannend aber die Sprache und der Schreibstil waren so gar nicht mein Fall, habe mich dennoch durch das Buch gequält, um das Ende zu erfahren. Auch ist alles unzusammenhängend und ergibt keinen Sinn.
    Es tut mir leid falls ich manchen ihr liebstes Kinderbuch schlecht mache aber für mich ist Alice im Wunderland nicht lesenswert.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Abundantias avatar
    Abundantiavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: so verrückt, dass es schon wieder gut ist :)
    Verrückt - verzückt - verquer

    Der Kinderbuchklassiker von Lewis Carroll entführt auch Erwachsene in eine phantastische Welt. Die Abenteuer, die Alice z.B. mit dem Hutmacher, der Raupe und der Grinsekatze erlebt, entführen uns in verrückte und bunte Welten. Alice im Wunderland lässt sich in jedem Alter lesen und gehört ins Bücherregal. Es ist eine geniale Mischung aus Fantasie, Humor, Wortspielen und der Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Einfach toll!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anna_Schmitzs avatar
    Anna_Schmitzvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: "We are all mad here..." Wieder aufgetaucht aus dem Kaninchenbau und nicht enttäuscht worden. Unglaublich, was Fantasie hervorbringt
    Alice im Wunderland

    Alice, ein 10-jähriges Mädchen, entdeckt an einem heißen Sommertag tatsächlich ein weißes Kaninchen, gekleidet in Weste und mit einer Taschenuhr. Als sie es verfolgt gelangt sie durch einen Kaninchenbau in ein Wunderland. 

    Dieses beherbergt ein Vielzahl sprechender Kreaturen und wunderlicher Gesellen, die ihr nicht immer wohlgesonnen sind. Bekanntschaft macht sie nicht nur mit einer riesigen rauchenden Raupe, einem Hofstaat voller Spielkarten und einer grinsenden Katze,, sondern sie nimmt auch an einer Teeparty mit einem Hutmacher, einem Hasen und einer Maus teil. 

    Als Leser folgen wir Alice nicht nur bei diesen Erlebnissen, am Ende landen wir mit ihr auch noch vor Gericht, angeklagt von der ungerechten Herzkönigin…

    Ich würden allen tatsächlich empfehlen, dieses fantasievolle Abenteuer im englischen Original zu lesen, da man ansonsten leider auf einige der kuriosen Gedankenkonstruktionen, lustigen Wortspiele und fantastischen Wortschöpfungen des Autors verzichten. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lena0297s avatar
    Lena0297vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: So verrückt, dass es schon fast wieder logisch ist.
    Klassiker

    Die Geschichte um Alice ist wohl jedem ein Begriff, wenn auch eher aus verschiedenen Verfilmungen. Richtig klar wird einem aber erst alles, wenn man das Buch liest. So merkt man, was der Autor wirklich meinte und bezwecken wollte und nebenbei ist es noch eine zauberhafte Welt zum Abtauchen und darin verlieren.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    C
    CosmoKramervor 6 Monaten
    Ein kleines Mädchen in einer wundersamen Welt fasziniert Generationen.

    Die Geschichte des kleinen Mädchens Alice, welches durch einen Kaninchenbau in ein Wunderland gerät und dort viele Abenteuer, mit wirklich schrägen Figuren erlebt, ist legendär. Jeder kennt diese Story. 

    Lewis Carroll hat eine Welt erschaffen, welche einzigartig und mit viel Herz, Gefühl und einer Prise Humor geschrieben wurde das dies zurecht zu den wahren Klassikern der Literaturgeschichte zählt. 

    Es ist in einer einfachen Sprache geschrieben, sodass man es schnell durchflogen hat. Jedoch ist es auch ein recht kurzes Buch. 

    Mit viel Fantasie und einer enormen Vielfalt erfand Carroll die verschiedenen Charaktere die uns bis heute und auch in Zukunft faszinieren. 

    Ich kannte bisher die japanische Anime-Serie sowie den Film mit Johnny Depp, als der Hutmacher. 

    Doch erst jetzt kam ich dazu auch das Buch zu lesen. Ich war überrascht das es nicht länger ist. Naja was soll es auch. Es war unterhaltend und darauf kommt es an. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    loverosie1111s avatar
    loverosie1111vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ohne die zahlreichen Filme zu kennen habe ich das Buch lesen und es hat mir ganz gut gefallen.
    Ein Klassiker, von dem ich mehr erwartet hätte

    Ich habe dieses Buch im Rahmen der Rory-Gilmore-Reading-Challenge gelesen, die wir auf unserem Blog veranstalten und ich hatte mich sehr gefreut, als meine Blogging Partnerin mir dieses Buch ausgesucht hat. 


    Viele kennen die Zahlreichen Filme von Alice im Wunderland und wissen sicherlich, was in diesem Buch auf einen zugekommen wäre. Ich muss gestehen, dass ich bisher keinen der Filme gesehen habe. Natürlich waren mir die wichtigsten Figuren ein Begriff und ich hatte auch zu allen ein Bild vor Augen, doch war ich gespannt, worum es hier wirklich geht. Ich dachte, wenn eine Geschichte so häufig und so kostenaufwendig verfilmt wird, dann muss sie etwas Besonderes an sich haben. 

    Leider hat mir besonders der Anfang gar nicht gefallen. Ich war es nach gut 50 Seiten leid, mit anzusehen, wie Alice immer noch nicht durch diese Tür passte, doch als es ihr endlich gelang, ging alles Schlag auf Schlag. 

    Meine Ausgabe hat 147 Seiten, dabei sind einige Bilder und wunderschön gestaltete Gedichte. Diese haben die Geschichte immer mal wieder aufgelockert und meine eigentliche Vorstellung der Figuren, wurde verbessert. 
    Ich fand, dass Alice in dieser kurzen Zeit eine Menge erlebt hat und man musste sich wirklich Zeit nehmen um die Botschaften, die zwischen den Zeilen geschrieben wurden, zu verstehen. Wenn man jedoch erst einmal in der Geschichte ist, bringt sie auch Spaß zu lesen. Ich musste häufig über die Art und Gedanken von Alice schmunzeln und auch das direkte Schreiben vom Autor an den Leser, hat den gewünschten Effekt erzielt und mich immer wieder eingefangen. 

    Zwar habe ich mehr von diesem Buch erwartet, bereue es jedoch keineswegs, es gelesen zu haben. Es ist ein Klassiker, der richtig erzählt auch heute sicherlich noch eine Menge Kinder begeistern kann. Nun bin ich gespannt auf die Filme.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chiara_Giuliettas avatar
    Chiara_Giuliettavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Fertig!!!
    Das lese ich gerade.

    Lese ich gerade und bin beim 3. Kapittel.
    Habe es gestern Abend angefangen zu lesen.
    Es funktioniert nur halt nicht "Lese ich gerade" anzuklicken.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Knorkes avatar
    +++++ Dies ist keine Leserunde, sondern der Lesemarathon der Gruppe "Zukunft vs. Vergangenheit" ;) +++++


    Lesen gegen die Leseflaute


    Da wir ja eine allgemeine Leseflaute in der Gruppe festgstellt haben, wollen wir das ganze mit diesem Marathon mal etwas bekämpfen. Und für den richtigen Ansporn landen wir dafür im Wunderland.
    Los geht es dafür Freitag um 18 Uhr, aber ihr könnt natürlich auch den ganzen schon lesen, wenn ihr den Zeit habt. Ende des ganzen ist Sonntag 0 Uhr. Für die Motivation könnt ihr euch gerne ein Ziel setzen. Denk daran, da wir im Wunderland sind, setzt euch am besten ein verrücktes Ziel :D

    Freitag - Verzauberte Pilze
    Manche Pilze im Wunderland lassen Menschen wachsen oder schrumpfen. Hier, nehmt einen Pilz und schaut einfach mal, was passiert ;)

    Der Freitag steht unter dem Motto "dünne oder dicke Bücher"*, je nachdem, was ihr für einen Pilz erwischt habt.

    Samstag - Die Spielkarten
    Stramm gestanden, wenn die Spielkarten-Armee vorbei kommt! Denn nichts wäre schlimmer als ein "Aaaab mit ihrem Kopf!" zu hören, weil man aus der Reihe getanzt ist.

    Der Samstag steht unter dem Motto "Bücher, deren Cover rot oder schwarz sind". Dabei reicht schon ein kleiner Punkt.

    Sonntag - Verrückte Gestalten
    Ah seht nur, da hinten steht eine rauchende Raupe, die komische Geräusche von sich gibt (paff würg zuhilfe :DD), und hier Kaninchen mit einer Uhr und dort steht der Märzhase und wirft mit Untertassen um sich.

    Für Sonntag gilt das Motto "verrückte Gestalten in Bücher".

    *Hinweis: Das Motto dient jeweils als Anregung, wenn ihr ein Buch beendet. Es heißt nicht, dass ihr jeden Tag ein neues Buch anfangen müsst ;)


    Teilnehmer (und Ziel)

    • Katha_strophe (Ziel: 680g)
    • BlueSunset (Ziel: 4,5cm)
    • LadySamira
    • Wolfhound (Ziel: 2,8cm)
    • sternchennagel
    • watseka
    • histeriker (Ziel: Spaß und Freude)
    • Tatsu
    • Snorki (Ziel: 6cm)
    • stebec
    • Elke (Ziel: Spaß und Freude)
    • SchCH121 (Ziel: 6,5 cm)
    • Vucha (Ziel: 575000 Buchstaben)
    • fairybooks
    • Knorke (Ziel: 718,5g)
    stebecs avatar
    Letzter Beitrag von  stebecvor 2 Jahren
    Letztes Wort. Muhahahaha
    Zur Leserunde
    NiWas avatar
    Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe Klassiker Leserunden

    Wir wollen ein bisschen Leben in die altehrwürdige Literaturwelt bringen. Daher haben wir beschlossen, einige Klassiker gemeinsam zu lesen.

    Wichtig: Bei dieser Leserunde lesen wir unsere eigenen Bücher, es werden keine Exemplare verlost!

    Für den Juli haben wir uns „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll ausgesucht.

    Klappentext:
    Fantastisch, bezaubernd und voller Humor - der Reiz der Geschichten von Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" ist auch mehr als 140 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen ungebrochen. Noch heute folgen Millionen von Lesern jedweden Alters der kleinen Alice auf ihrer traumverlorenen Reise und tauchen ein in eine Märchenwelt voller wunderbar schräger Figuren. Carrolls sprühender Witz, sein Einfallsreichtum und seine Lust am literarischen Spiel sind legendär und sichern seiner "Alice" einen Platz in den Annalen der Weltliteratur. Diese Ausgabe enthält die berühmten Illustrationen von John Tenniel.

    Die Leserunde beginnt in der ersten Juliwoche und die Klassiker-Leserunden-Gruppe freut sich über jeden, der mit uns an „Alice im Wunderland“ lesen will.:-)

    Wichtig ist, dass es auch von diesem Klassiker verschiedene Ausgaben gibt.

    Sollten hier markante Unterschiede auffallen, gebt bitte in der Rubrik Meine Ausgabe Bescheid, damit wir die Einteilung dementsprechend anpassen können. Soweit man sich in der Leserunde orientieren kann, ist natürlich jede Version in Ordnung.
    Wir freuen uns über zahlreiche TeilnehmerInnen!

    • Bitte schreibt eure Beiträge in die bestehenden Kategorien, damit die Leserunde übersichtlich bleibt.
    • Bitte denkt auch daran, den Spoiler-Haken zu setzen!


    Zur Einteilung der Leseabschnitte
    ------------------------------------------------
    Meine Ausgabe ist in 12 Kapitel gegliedert und danach habe ich die Leserunde eingeteilt:

    1) Teil
    Kapitel 1: Hinab in das Kaninchenloch
    Kapitel 2: Der Tränenteich
    Kapitel 3: Ein Versammlungs-Wettlauf und ein ellenlanger Schwank

    2) Teil
    Kapitel 4: Das Kaninchen schickt einen kleinen Bill hinein
    Kapitel 5: Rat von einer Raupe
    Kapitel 6: Schweinchen und Pfeffer

    3) Teil
    Kapitel 7: Eine verrückte Teegesellschaft
    Kapitel 8: Auf dem königlichen Croquetfeld
    Kapitel 9: Die Geschichte der Falschen Schildkröte

    4) Teil
    Kapitel 10: Die Hummer-Quadrille
    Kapitel 11: Wer hat die Törtchen gestohlen?
    Kapitel 12: Alice sagt aus
    Zur Leserunde
    Mina - Das Irrlichts avatar
    Ich freue mich so richtig auf die November-Klassiker-Leserunde mit Alice. Und ich wünsche Euch allen unglaublich viel Freude damit!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks