Lewis Gannett Das Rosenbeet

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Rosenbeet“ von Lewis Gannett

540 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.11.1997')

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

Sehr schön

karin66

Housesitter

Untermauert Winkelmanns Ruf, einer der besten deutschen Thrillerautoren zu sein.

Stuffed-Shelves

SCAR

Eher Drama als Horror...

PeWa

Eine von uns

Die Idee und das Ende des Buches sind sehr gut, bei der Umsetzung finde ich gibt es doch kleine Mankos.

Gelinde

Das Porzellanmädchen

Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Horror.

frauhollestoechter

AchtNacht

Leider bisher das schwächste Buch von Fitzek.

Agi1007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Rosenbeet" von Lewis Gannett

    Das Rosenbeet
    Bini1005

    Bini1005

    13. August 2010 um 20:03

    EIN SCHÖNES COVER MACHT NOCH KEIN GUTES BUCH Torrance Spoor wächst bei seiner Mutter auf und ist seinem Vater nie begegnet. Bis dieser ihn zu sich einläd. Schon bald findet Torrence sich indem alptraumhaften Haus seines Vaters wieder. Dort gibt es gefährlich aussehende Hunde, Überwachungskameras in allen Räumen und ein seltsames Rosenbeet im Keller. Das erwähnte Cover ist hier leider nicht abgebildet, war aber ausschlaggebend, als ich das Buch gekauft habe. Die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken klang auch noch interessant. Aber das Buch selbst hat mich maßlos enttäuscht. Die reichlich verworrene Ausdrucksweise macht es fast unmöglich, dem Geschehen folgen zu können. Vieles scheint völlig zusammenhangslos zu sein. Auch die vielen Obszönitäten haben mich gewaltig gestört. Ich habe selten ein so schlechtes Buch gelesen. Das einzig gute daran ist, wie schon erwähnt, das Cover und die Tatsache, dass ich es billig von einem Wühltisch erstanden habe.

    Mehr