Lewis Harris

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(6)
(8)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

A Taste for Red

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider nicht ganz mein Geschmack ...

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Melie99

    Melie99

    09. March 2016 um 18:15 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Ich finde das Cover nicht wirklich sehr ansprechend. Man kann Svetlana unter anderem auf dem Cover erkennen und eine Fledermaus. „Die Vampirin lieber untot als todlangweilig“ ist ein Einzelband. Das Buch ist sehr witzig und kindlich geschrieben, was meinen Geschmack nicht wirklich angesprochen hat. Ich wollte zwar mal wieder ein lustiges, leichtes Buch lesen, aber nicht so ein übertriebenes. Die Geschichte ist ja eigentlich nicht so schlecht gewesen, doch mit der Schreibweise bin ich einfach nicht klargekommen. Ich habe dieses ...

    Mehr
  • Die Vampirin

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. April 2015 um 13:44 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Es ist zwar schon etwas her, seit ich dieses Buch gelesen habe, aber ich weiß noch, dass es mir sehr gefallen hat.  5 Sternchen (-:

  • Lesevergnügen für zwischendurch

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Shiro_91

    Shiro_91

    08. September 2013 um 13:33 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Zu Anfagn war mir nicht klar, wie ich dieses Buch werten sollte, da es für mich eher in die Sparte Kinderbuch gehörte, mauserte es sich doch recht schnell zu einem Jugendkrimi. Was mir persönlich besser gefiel. Und ich wurde auch nicht enttäucht. Stefanie oder besser Svetlana, wie sie von allen genannt werden will ist kein typisches Mädchen, nicht nur, dass sie unter dem Bett anstatt darauf schläft und nur rote, weiße und rosane Lebensmittel isst, sonder auch noch gedanken lesen kann, muss für sie klar sein, dass sie ein Vampir ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Wuselmauserl

    Wuselmauserl

    28. February 2011 um 10:46 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    In „Die Vampirin – Lieber untot als todlangweilig“ geht es um den Teenager Stephanie Grimm, welche darauf besteht von ihren Eltern und allen anderen Svetlana genannt zu werden, immerhin passt dieser Name besser zu einer Vampirin. Sie selbst ist nämlich der festen Überzeugung ein Vampir zu sein, denn sie schläft grundsätzlich unter ihrem Bett, nimmt am Liebsten rote, rosa und weiße Lebensmittel zu sich und obendrein hat sie die Fähigkeit Gedanken zu lesen. Die Story dieses Kinder- & Jugendbuches ist untypisch für das Genre Vampire ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Sternenwanderer-01

    Sternenwanderer-01

    22. January 2011 um 15:47 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Schade das Buch konnte mich nicht überzeugen. Ich hatte so große Erwartungen und leider bin ich dann enttäuscht worden. Ich habe das Buch an nur einem Nachmittag ausgelesen. Es war relativ unspektakulär. Nach ein paar kurzen Kapiteln, wusste ich schon wie es ausgeht. Das Buch handelt von Svetlana (eigentlich Stephanie), sie glaubt ein Vampir zu sein. Im Großen und Ganzen ist das auch richtig. In diesem Buch müssen Vampire kein Blut trinken, sondern es reicht, wenn sie sich von roten Sachen ernähren. Ausnahmslos rot. Egal ob ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Woodwoman

    Woodwoman

    13. September 2010 um 09:55 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Die junge Svetlana Grimm, die eigentlich Stephanie heißt, denkt, sie sei ein Vampir. Sie schläft nachts UNTER dem Bett und isst nur rote Lebensmittel. Blutdurst hat sie allerdings keinen. Svetlana muss nun eine öffentliche Schule mit anderen Kindern und Jugendlichen besuchen. Ihr passt das gar nicht, wurde sie doch zuvor schön gemütlich Zuhause von ihrer eigenen Mutter unterrichtet. Doch diese hat nun einen Job als Vertretungslehrerin bekommen. Das pubertierende Mädchen fügt sich widerwillig ihrem Schicksal (Sie hat nun mal keine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Kurt_Spazi

    Kurt_Spazi

    22. August 2010 um 08:01 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Svetlana merkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Sie mag nur rotes Essen, schläft unter'm Bett,... Sie geht in eine neue Schule und fühlt sich nicht wohl. Schlimmer wird das Ganze, als ihre Biologielehrerin komisch riecht und sich seltsam verhält. Kurz darauf verschwinden Schülerinnen aus Svetlanas Klasse... Es ist eine nette kleine Story für ein paar freie Stunden. Sie ist nicht anspruchsvoll und lässt sich sehr gut lesen. Man hätte diese Jugendgeschichte jedoch etwas erweitern können, sodass dieser Roman etwas mehr im Köpfchen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. July 2010 um 06:41 Rezension zu "Die Vampirin - Lieber untot als todlangweilig" von Lewis Harris

    Ein Mädchen welches nur rote Sachen zu sich nimmt und unter (!) ihrem Bett schläft. Nebenbei glaubt sie, sie wäre ein Vampir. Klingt verrückt? Ist es auch und noch dazu richtig lustig. Es passiert mir nicht oft, dass ich sofort ein sympathisches Gefühl für sämtliche Figuren empfinde, hier war es aber gleich der Fall. Man kann sie einfach nur gern haben. Die Geschichte selbst ist unterhaltsam geschrieben, man muß oft schmunzeln und es macht einfach Spaß. Mir hat es viel Freude bereitet.