Lewis Perdue Die Da-Vinci-Verschwörung

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Da-Vinci-Verschwörung“ von Lewis Perdue

Ein Da-Vinci-Experte auf der Suche nach einem verschollenen Codex, eine mächtige religiöse Bruderschaft und ein Geheimnis, das die Welt in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die Übereinstimmungen sind frappierend: Hat Dan Brown abgeschrieben? Ein amerikanisches Gericht klärt derzeit, ob sein Bestseller Sakrileg als Plagiat bezeichnet werden kann.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verschwörung!

    Die Da-Vinci-Verschwörung
    simonfun

    simonfun

    03. September 2014 um 23:13

    Ich will nicht auf die Diskussionen eingehen, ob Brown von Perdue abgekupfert hat, sondern gleich die Geschichte würdigen. Die überarbeitete Fassung wurde geschichtlich angepasst und dadurch sind ein paar Absätze ruckelig geworden weil an den Überleitungen die Eleganz verloren ging. Vor Allem fehlten mir Sätze, die die Verwandlung der Heldin von einer langweiligen Kunst-Reporterin zur Superfrau beschreiben. Die Basisgeschichte über Leonardo und seine Werke geht in der aktiven Handlung unter, die Protagonisten sind nur oberflächlich beschrieben, aber dafür sind die Umgebungsbeschreibungen und die rasanten Actionszenen umso besser. Irgendwann nimmt die Handlung eine Wendung, die fast an das Absurde grenzt. Insgesamt dennoch eine ausbaufähige Geschichte, dessen Potenzial vom Autor übersehen wurde. Extra erwähnenswert ist, dass die Rohfassung 1983 geschrieben wurde. Wie auch immer - lesenswert mit Abstrichen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Da-Vinci-Verschwörung" von Lewis Perdue

    Die Da-Vinci-Verschwörung
    Jens65

    Jens65

    25. May 2008 um 18:12

    Kurzbeschreibung Ein Da-Vinci-Experte auf der Suche nach einem verschollenen Codex, eine mächtige religiöse Bruderschaft und ein Geheimnis, das die Welt in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Lewis Perdues Da Vinci Verschwörung lässt sich im Grunde genommen nicht wirklich mit Dan Browns Da Vinci Code vergleichen, obwohl beide Bücher mit geheimen Wissen über Leonardo da Vinci und seine Werke spekulieren, so ist die Da Vinci Verschwörung doch das fiktivere Werk.

    Mehr