Lexy v. Golden Zalina - Tränen der Levana

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zalina - Tränen der Levana“ von Lexy v. Golden

SAMMELBAND: Statt 6,99 nur 3,99 Euro Was, wenn du nicht weißt, wer du bist - noch aus welchem Land du stammst? Kartane, eine junge Sklavin, hat ihr Gedächtnis verloren und wird von dem Thronfolger Tyloniens, Diamond Tarek, zu seiner Zulai auserkoren. Zulais sind wunderschöne Frauen, die nur allein für die Herrscher Tyloniens bestimmt sind und nicht selten ihre Gespielinnen abgeben müssen. Doch der Diamond Tarek scheint mehr über Kartane zu wissen, als sie selbst. Mit der Zeit entwickelt er ein reges Interesse an der Sklavin, was seinem Vater, dem Ofrir, nicht verborgen bleibt. Denn wird eine Zulai von einem Herrscher bevorzugt, wird ihr schnell unterstellt, zu viel Einfluss auf den Herrscher auszuüben. Doch Tarek und Kartane teilen ein Geheimnis, das weitaus schlimmer ist, als der Ofrir annimmt. Als ihr Geheimnis auffliegt, bleibt ihnen nichts anderes übrig als die Flucht. Doch wohin soll Kartane in Zeiten des Krieges fliehen? Denn es herrscht Krieg zwischen den tylonischen Magiern und dem Mondvolk, von dem Kartane abstammt. Wird beiden die Flucht gelingen? _____________________________________________________ EINZELBÄNDE der TRILOGIE TEIL I: ZALINA – Vergessen TEIL II: ZALINA – Geflohen TEIL III: ZALINA – Erloschen INFOS & NEWS auf FACEBOOK: https://www.facebook.com/pages/Lexy-v-Golden-Autorin/ LESEPROBE: »Schau mal, Kartane«, wisperte ihr Mirah zu und gab ihr einen unauffälligen Seitenhieb. Sand peitschte auf, sodass sie blinzeln musste. »Was?« Kartane blickte aus den Augenwinkeln zu ihr. »Ein Diamond ist hier.« Kartane blickte auf. Vor ihren Augen sah sie einen Magier in einem schwarzen Umhang, der mit einem finsteren Blick die Mädchen musterte, als suche er etwas. Kartane erkannte dunkle Augen, mittelblondes Haar, das nach hinten zusammengebunden war, und scharfe Gesichtszüge. Der Diamond trat an anderen Magiern, die sich tief vor ihm verbeugten, vorbei zur Tribüne. Sand umwehte seinen Umhang, der hochgeweht wurde und darunter dunkle Gewänder zu erkennen gab. Sein Auftreten hatte etwas Mächtiges und zugleich Angsteinflößendes. Kartane senkte ihren Blick. Sie wollte auf keinen Fall, dass er mitbekam, wie sie ihn anstarrte – vor allem nicht in ihrem Zustand. Sie konnte Mirahs Aufregung spüren, die nun nervös begann, auf den Holzdielen mit ihren Füßen auf und ab zu wippen. »Welcher?«, fragte Kartane leise. Sie hatte zuvor keinen der Diamonds gesehen. Sie wusste nur, dass der Ofrir Lazaris zwei Söhne hatte. »Ich glaub, der jüngere«, antwortete Mirah, als unerwartet ein Magier auf Kartane zutrat. Sie schauderte. Der ältere Magier mittleren Alters nahm ihre Handgelenke, die immer noch in Fesseln lagen, und drehte sie. Von allen Seiten betrachtete er sie. Anscheinend begutachtete er ihre Hände, um herauszufinden, wie abgenutzt sie schon waren. Am liebsten hätte sie ihre rissigen Hände zurückgezogen, aber sie ließ es über sich ergehen. Plötzlich fühlte sie eine Hand auf ihrem Gesicht. Ihr Kopf wurde einmal nach links, dann nach rechts gedreht. Kartane verzog die Augen. Dann wurde ihr braunes Haar zur Seite gestrichen, sodass nun ihr Nacken entblößt wurde. Ihre Nackenhärchen stellten sich bei den Berührungen auf. Die anderen Magier unter ihr waren nach dem Erscheinen des Diamonds in ihren Gesprächen verstummt. Eine Anspannung lag in der Luft, die Kartane Angst machte. Der ältere Magier begutachtete weiter Kartanes Körper. Jede ihrer Verletzungen musterte er ausgiebig, bis er ihr Haar wieder in den Nacken fallen ließ. Der ältere Magier mit dem silbergrauen Haar und der eiskalten Miene nickte hinter Kartane hinunter zu den Magiern. Kartane bekam es nur aus den Augenwinkeln mit. Fast unmerklich kniff der Diamond die Augen zusammen, schritt zu der Tribüne heran und fixierte Kartane von oben bis unten. Unter seinen Blicken fühlte sie sich wie ausgezogen. Verbissen senkte sie ihren Kopf und betete, dass es bitte schnell vorbei gehen sollte ...

Gutes Buch - möchte ich nicht missen - allerdings fand ich andere Bücher von ihr besser ;)

— Corra_ClaflinCruz
Corra_ClaflinCruz

Wundervoll! Einfach nur wundervoll!

— Jeremiassss
Jeremiassss
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zalina - Sammelband

    Zalina - Tränen der Levana
    SanNit

    SanNit

    14. November 2016 um 10:16

    Sehr, sehr spannendes Fantasy Abenteuer.
    Viele Wendungen, die ich so nicht erwartet habe.
    Es hat mir riesen Spaß gemacht die Trilogie zu lesen

  • Wieder wundervoll!

    Zalina - Tränen der Levana
    Jeremiassss

    Jeremiassss

    14. March 2016 um 19:02

    Als ich dieses Cover der Gesamtausgabe sah, schlug mein Herz höher! Es ist ein Traum! Ich habe 1-3 Einzeln und den Sammelband mit beiden Covern, dem neuen aktuellen und dem alten im Regal stehen. Lest es einfach! Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und die wirklich verdienten 5 Sterne, hat sie sich erabeitet!

  • Hoch lebe Zalina!!

    Zalina - Tränen der Levana
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    26. December 2015 um 09:32

    Mein erster Gedanke war Wow!! Mein zweiter wahnsinn!! Mein dritter was für ein Buch!! Ich habe den Sammelband ziemlich schnell durch gehabt, denn ich konnt einfach nicht aufhören. Schon nach den erstem Seiten ist man gefesselt bangt, hofft und fiebert mit Zalina mit. Es ist vom Anfang an spannend und was sich die Autorin alles ausgedacht hat, kann ich hier gar nicht in Worte fassen, man muss es einfach selber lesen!! Spannende Abenteuer, Intrigen und eine Reise mit Leuten die zu Freunden werden und ihr in der Not beistehen. Feind wird zu Freund und sogar zur Liebe, wie?! Ein Verbündeter von Anfang an. Ihr werdet es lieben, so wie ich!!

    Mehr