Lexy v. Golden Zalina - Vergessen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(13)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zalina - Vergessen“ von Lexy v. Golden

ZALINA - VERGESSEN (TEIL I) Was, wenn du nicht weißt, wer du bist - noch aus welchem Land du stammst? Kartane, eine junge Sklavin, hat ihr Gedächtnis verloren und wird von dem Thronfolger Tyloniens, Diamond Tarek, zu seiner Zulai auserkoren. Zulais sind wunderschöne Frauen, die nur allein für die Herrscher Tyloniens bestimmt sind und nicht selten ihre Gespielinnen abgeben müssen. Doch der Diamond Tarek scheint mehr über Kartane zu wissen, als sie selbst. Mit der Zeit entwickelt er ein reges Interesse an der Sklavin, was seinem Vater, dem Ofrir, nicht verborgen bleibt. Denn wird eine Zulai von einem Herrscher bevorzugt, wird ihr schnell unterstellt, zu viel Einfluss auf den Herrscher auszuüben. Doch Tarek und Kartane teilen ein Geheimnis, das weitaus schlimmer ist, als der Ofrir annimmt. Als ihr Geheimnis auffliegt, bleibt ihnen nichts anderes übrig als die Flucht. Doch wohin soll Kartane in Zeiten des Krieges fliehen? Denn es herrscht Krieg zwischen den tylonischen Magiern und dem Mondvolk, von dem Kartane abstammt. Wird beiden die Flucht gelingen? _____________________________________________________ TRILOGIE TEIL I: ZALINA – Vergessen TEIL II: ZALINA – Geflohen (März 2015) TEIL III: ZALINA – Erloschen (Mai 2015) INFOS & NEWS auf FACEBOOK: https://www.facebook.com/pages/Lexy-v-Golden-Autorin/ LESEPROBE: »Schau mal, Kartane«, wisperte ihr Mirah zu und gab ihr einen unauffälligen Seitenhieb. Sand peitschte auf, sodass sie blinzeln musste. »Was?« Kartane blickte aus den Augenwinkeln zu ihr. »Ein Diamond ist hier.« Kartane blickte auf. Vor ihren Augen sah sie einen Magier in einem schwarzen Umhang, der mit einem finsteren Blick die Mädchen musterte, als suche er etwas. Kartane erkannte dunkle Augen, mittelblondes Haar, das nach hinten zusammengebunden war, und scharfe Gesichtszüge. Der Diamond trat an anderen Magiern, die sich tief vor ihm verbeugten, vorbei zur Tribüne. Sand umwehte seinen Umhang, der hochgeweht wurde und darunter dunkle Gewänder zu erkennen gab. Sein Auftreten hatte etwas Mächtiges und zugleich Angsteinflößendes. Kartane senkte ihren Blick. Sie wollte auf keinen Fall, dass er mitbekam, wie sie ihn anstarrte – vor allem nicht in ihrem Zustand. Sie konnte Mirahs Aufregung spüren, die nun nervös begann, auf den Holzdielen mit ihren Füßen auf und ab zu wippen. »Welcher?«, fragte Kartane leise. Sie hatte zuvor keinen der Diamonds gesehen. Sie wusste nur, dass der Ofrir Lazaris zwei Söhne hatte. »Ich glaub, der jüngere«, antwortete Mirah, als unerwartet ein Magier auf Kartane zutrat. Sie schauderte. Der ältere Magier mittleren Alters nahm ihre Handgelenke, die immer noch in Fesseln lagen, und drehte sie. Von allen Seiten betrachtete er sie. Anscheinend begutachtete er ihre Hände, um herauszufinden, wie abgenutzt sie schon waren. Am liebsten hätte sie ihre rissigen Hände zurückgezogen, aber sie ließ es über sich ergehen. Plötzlich fühlte sie eine Hand auf ihrem Gesicht. Ihr Kopf wurde einmal nach links, dann nach rechts gedreht. Kartane verzog die Augen. Dann wurde ihr braunes Haar zur Seite gestrichen, sodass nun ihr Nacken entblößt wurde. Ihre Nackenhärchen stellten sich bei den Berührungen auf. Die anderen Magier unter ihr waren nach dem Erscheinen des Diamonds in ihren Gesprächen verstummt. Eine Anspannung lag in der Luft, die Kartane Angst machte. Der ältere Magier begutachtete weiter Kartanes Körper. Jede ihrer Verletzungen musterte er ausgiebig, bis er ihr Haar wieder in den Nacken fallen ließ. Der ältere Magier mit dem silbergrauen Haar und der eiskalten Miene nickte hinter Kartane hinunter zu den Magiern. Kartane bekam es nur aus den Augenwinkeln mit. Fast unmerklich kniff der Diamond die Augen zusammen, schritt zu der Tribüne heran und fixierte Kartane von oben bis unten. Unter seinen Blicken fühlte sie sich wie ausgezogen. Verbissen senkte sie ihren Kopf und betete, dass es bitte schnell vorbei gehen sollte ...

Wunderschönes Buch, das Cover ist so schön wie der Inhalt ♡

— Wings_14
Wings_14

Was, wenn du nicht weißt, wer du bist - noch aus welchem Land du stammst?

— BerraKaraman
BerraKaraman

Mein absulutes Lieblingsbuch!!!!

— jeremias
jeremias

Verführt in eine andere Welt, verzaubert und zieht einen in den Bann!

— Daisy89
Daisy89

Ein Klasse Auftakt der Lust auf mehr macht!!! :D

— Solara300
Solara300

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Engelssteine

Teilweise schwächer als der Vorgänger,weil es mehr Längen hat,trotzdem ein sehr gutes Buch.Ich hoffe das finale Buch gibt noch mal alles.

Jenny-liest

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verführerisch, Dramatisch einfach Wunderschön....

    Zalina - Vergessen
    BerraKaraman

    BerraKaraman

    26. May 2015 um 23:25

    Ich liebe es wenn in den Büchern eine Landkarte ist zu dem jeweiligen Ort wo es handelt. Und in diesem Buch befand sich auch eines, und zwar eine die eigentlich jetzt gerade nicht existiert. Man konnte Sofort erkennen wie viel Mühe die Autorin sich an dieser Karte gegeben hatte. Der Prolog war Panisch und Erschütternd und hatte bisschen was voraussehbares an der Geschichte gezeigt , doch etwas ausgemacht hat es mir nicht ich fand es sondern so das es dem Buch mehr Spannung verleiht hatte. Um den Schreibstil der Autorin musste ich mich erst gewöhnen weil ich zuvor noch nichts von ihr gelesen hatte. Man konnte dennoch leicht in die Story eintauchen und deswegen konnte ich auch fast genau wirklich alles fühlen was die Charakters gefühlt haben. Die Hauptprotagonistin Kartane (Das Buch ist nicht im Ich-Form geschrieben) war mir Sofort Sympathisch aber trotz dessen musste ich mich wieder erst an sie und ihre Art und Weise gewöhnen , was sie einzigartig machte. Ich kam oft durcheinander weil ich die Länder die in dieser Geschichte erwähnt werden es nicht wirklich gibt und sie einfach komische namen hatten. Es Faszinierte mich denn überhaupt sowas zu schreiben und sich einfach neue Länder erschaffen finde ich eine Meisterleistung. Fantasy-elemente kommen zwar vor aber nicht oft. Das Buch ist 200 Seiten lang dennoch kommt es einem so vor als wäre es 1000 Seiten, weil man beim lesen merkt das viele Gefühle und Gedanken darin stecken. Ein ziemlich Überraschendes und Magisches Buch! Ich würde empfehlen gleich dem Sammelband zu kaufen weil man wirklich nicht warten kann bis man den nächsten Teil liest. Jeder Fantasy/Romantik Liebhaber/in sollte dieses Buch einfach lesen. :-)

    Mehr
  • Grandioses Buch!

    Zalina - Vergessen
    jeremias

    jeremias

    13. April 2015 um 15:42

    Schon wiederhat man mich begeistert! Perfektes Buch. Zu Empfehlen! Cover: Traumhaftschön. Inhalt: Was, wenn du nicht weißt, wer du bist - noch aus welchem Land du stammst? Kartane, eine junge Sklavin, hat ihr Gedächtnis verloren und wird von dem Thronfolger Tyloniens, Diamond Tarek, zu seiner Zulai auserkoren. Zulais sind wunderschöne Frauen, die nur allein für die Herrscher Tyloniens bestimmt sind und nicht selten ihre Gespielinnen abgeben müssen. Doch der Diamond Tarek scheint mehr über Kartane zu wissen, als sie selbst. Mit der Zeit entwickelt er ein reges Interesse an der Sklavin, was seinem Vater, dem Ofrir, nicht verborgen bleibt. Denn wird eine Zulai von einem Herrscher bevorzugt, wird ihr schnell unterstellt, zu viel Einfluss auf den Herrscher auszuüben. Doch Tarek und Kartane teilen ein Geheimnis, das weitaus schlimmer ist, als der Ofrir annimmt. Als ihr Geheimnis auffliegt, bleibt ihnen nichts anderes übrig als die Flucht. Doch wohin soll Kartane in Zeiten des Krieges fliehen? Denn es herrscht Krieg zwischen den tylonischen Magiern und dem Mondvolk, von dem Kartane abstammt. Wird beiden die Flucht gelingen? Fazit: Perfekt

    Mehr
  • Ein super Auftakt der Fantasy Trilogie!

    Zalina - Vergessen
    Daisy89

    Daisy89

    04. April 2015 um 11:00

    Ich weiß garnicht was ich groß schreiben soll, außer das mich das Buch von Anfang an gefesselt hat! Lexy v. Golden hat mit diesem Buch eine eigene Welt erschaffen, die einfach genial ist! Die Magier, die Meereswesen....., ach ich bin verliebt und werde jetzt Band 2 vrschlingen! :-)

  • Grandioser Auftakt!

    Zalina - Vergessen
    Line1984

    Line1984

    Klappentext: Was, wenn du nicht weißt, wer du bist - noch aus welchem Land du stammst? Kartane, eine junge Sklavin, hat ihr Gedächtnis verloren und wird von dem Thronfolger Tyloniens, Diamond Tarek, zu seiner Zulai auserkoren. Zulais sind wunderschöne Frauen, die nur allein für die Herrscher Tyloniens bestimmt sind und nicht selten ihre Gespielinnen abgeben müssen. Doch der Diamond Tarek scheint mehr über Kartane zu wissen, als sie selbst. Mit der Zeit entwickelt er ein reges Interesse an der Sklavin, was seinem Vater, dem Ofrir, nicht verborgen bleibt. Denn wird eine Zulai von einem Herrscher bevorzugt, wird ihr schnell unterstellt, zu viel Einfluss auf den Herrscher auszuüben. Doch Tarek und Kartane teilen ein Geheimnis, das weitaus schlimmer ist, als der Ofrir annimmt. Als ihr Geheimnis auffliegt, bleibt ihnen nichts anderes übrig als die Flucht. Doch wohin soll Kartane in Zeiten des Krieges fliehen? Denn es herrscht Krieg zwischen den tylonischen Magiern und dem Mondvolk, von dem Kartane abstammt. Wird beiden die Flucht gelingen? Der erste Satz: Es war Nacht in Rogera, dem Land des kalten Nordens. Meine Meinung: Ich war so gespannt auf dieses Buch und als ich es endlich in den Händen hielt gab es kein halten mehr für mich! Ich habe dieses Buch in Rekordzeit verschlungen! Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse. Locker, flüssig und direkt liest er sich wunderbar. Hinzu kommt die bildliche Erzählweiße, dadurch sprang mein Kopfkino sofort an und es war als liefe ein Film vor meinen Inneren Auge. Die Charaktere sind durchweg authentisch beschrieben, allen voran natürlich Zalina. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und sie für ihren Mut und ihre stärke bewundert. Egal wie schlimm ihr das Schicksal mitspielt, sie gibt nicht auf. Durch ihren Gedächtnisverlust kann sie sich zwar nicht genau erinnern wer sie ist oder was sie früher machte, dennoch verliert sie ihren Glauben nicht. Tarek ist auf den ersten Blick sehr abweisend und bestimmend, doch manchmal kann man hinter die Maske schauen die er trägt, ich habe mich immer gefragt was wirklich in seinen Kopf vorgeht. Allerdings hatte ich bei Tareks Bruder immer wieder eine Gänsehaut, dieser Mann war mir von beginn an unsympathisch. Er wirkt selbstverliebt und meint ihm gehöre die Welt. Was mir auch richtig gut gefallen hat ist, das man als Leser zwar merkt das sich etwas zwischen Zalina und Tarek entwickelt doch dies geschieht langsam. Und das ist genau das Gegenteil zu anderen Romanen, in diesem ersten Teil steht eindeutig die Fantasy im Vordergrund und das gefiel mir richtig gut! Die Handlung ist spannend, mitreißend, berührend und emotional. Diese besondere Mischung machte diesen ersten Teil für mich zu einem Lese Highlight. Nun bin ich natürlich wahnsinnig gespannt wie es mit Zalina und Tarek weiter geht und kann es kaum erwarten den zweiten Teil dieser Reihe zu lesen, zum Glück dauert es nicht mehr lange bis auch dieser erscheint! Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt, jeder Fantasy Fan ist mit diesem Buch bestens bedient! Das Cover: Auch dieses Cover ist wieder ein Traum. Bei jeden neuen Buch der Autorin übertrifft sie sich selbst! Fazit: Mit Zalina ist der Autorin ein wundervolles neues und erfrischendes Fantasyabenteuer gelungen welches mich vor allen durch seine starke Protagonistin und der neuen Fantasyelemente völlig überzeugt hat! Ganz klar gibt es von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne!

    Mehr
    • 4
  • Wenn Dein Gedächtnis gelöscht und die Vergangenheit präsent wird....

    Zalina - Vergessen
    Solara300

    Solara300

    Kurzbeschreibung Kartane ist eine Sklavin im Reich Tyloniens und verrichtet jeden Tag die Hausarbeit mit anderen Sklavinnen wie z.b. ihrer besten Freundin Mirah, die sich nichts sehnlicher wünscht als eines Tages in die Zuleika zu kommen und eine Zulai zu werden. Aber Kartane lehnt dies vehement ab und weiß nicht was sie schlimmer findet. Sie bleibt dabei sich jedes Mal der Auktion zu entziehen in dem sie sich versteckt. Denn auf der Auktion dürfen sich die Magier die Frauen aussuchen bezahlen und mitnehmen. Dieses Schicksal eine Gespielin eines Magiers zu werden widert Kartane an. Sie versteckt sich mit ihrem silbergrauen Frettchen Derin lieber und hat aber dieses Mal Pech, denn sie wird gefunden und leider kommt sie noch nicht zu spät zu der Veranstaltung und wird doch prompt von einem mächtigen Magier erwählt. Ausgerechnet sie die mit ihren Blessuren und zerzaust alles andere als ansehnlich aussieht aber leider scheint das der Diamond Tarek ganz anders zu sehen. Denn nicht nur das er mächtig ist. Nein er ist auch noch der jüngste Sohn des Herrschers... Cover Das Cover ist ein Eyecatcher und zeigt für mich Zalina. Die einem Schicksal entgegen sieht das nur sie beeinflussen kann. Sehr schön gestaltet mit dem Gold und Rot. Charaktere Kartane oder in dem Fall Zalina die Domnita. Ist eine starke Persönlichkeit und auch wenn sie unter Gedächtnis Verlust leidet. Sie lässt sich nicht gern was gefallen. Tarek ist noch sehr undurchschaubar und strahlt eine mächtige Aura aus. Schreibstil Die Autorin Lexy v. Golden hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der einen schnell mitnimmt in die Welt Kartanes. Man fiebert mit ihr mit sei es als sie Sklavin war oder das erste Mal dem Diamond vorgeführt wurde. Die Spannung zwischen beiden gefällt mir sehr gut. Ich freu mich schon auf die nächsten Teile! :D Meinung Wenn Dein Gedächtnis gelöscht und die Vergangenheit präsent wird.... Dann sind wir bei Kartane die in diesem Fall keine geringere ist als eine Prinzessin und zwar die Domnita Zalina die nach einem brutalen Angriff der schwarzen Ritter bei einem heftigen Schlag ihr Gedächtnis verlor. Nachdem Kartane wie sie jetzt heißt erwacht kann sie sich an nichts mehr erinnern. Keine Erinnerung mehr an ihre Kindheit nichts, alles wie weg. Man kann nur erahnen das sie vom Aussehen her eine Frau aus Rogera sein könnte, aber ihre Haarfarbe passt nicht wirklich dazu. So lernt Kartane das die Sklaverei in Tylonien ihr tägliches überleben wird. Denn sie arbeitet mit anderen Sklaven im Anwesen des Magiers Abvaro und putzt. Mirah eine Freundin von ihr hofft derweil auf ein besseres Los denn sie wäre sehr gerne eine Zulai die sich irgendwann so viel verdienen könnte, dass sie frei wäre. Denn genau dieses Gerücht geht unter den Sklaven um. Aber Kartane würde lieber ihr ganzes Leben Böden schrubben als eine Zulai zu werden die nichts anderes als Gespielinnen der Magier sind. Leider hat Kartane an diesem Tag kein Glück, je nachdem wie man es sieht, denn sie wird entdeckt und auf eine Auktion mitgenommen wo sie von keinem geringeren als dem Sohn des Herrschers gefällt und zwar Diamond Tarek. Noch ehe sie es sich versieht steckt sie im Zuleika und wird für ihn hergerichtet. Das dies eine vollkomme Schönheitsprozedur bedeutet kann sich Kartane nicht vorstellen, merkt aber sehr schnell, das dem so ist. Selbst ein Heiler kümmert sich um ihre Wunden mit Zauberei. Das einzige das sie vor allen versucht geheim zu halten ist ihr Gedächtnis Verlust. Aber bei dem ersten relativ schnellen Zusammentreffen mit Diamond Tarek merkt sie schnell das er mehr zu wissen scheint als ihr lieb ist und von dem sie noch keine Ahnung hat. Zum Glück findet ihr geliebtes Haustier das silberne Frettchen Derin zu ihr und das obwohl das Schloss Zauber Schutz mäßig einem großen Gefängnis gleicht. Die Frage die sich Kartane stellt was will der Diamond von ihr? Und ehe sie es sich versieht wird es brenzlig denn beide geraten ins Visier des Herrschers Ofrir. Tareks Vater und auch sein Bruder scheint sich zu fragen was an der jungen Frau so besonderes ist. Die Zeit rinnt und beide müssen eine Entscheidung fällen dass ihr Schicksal für immer und untrennbar versiegelt... Fazit Eine Klasse Geschichte und für mich sehr empfehlenswert!!! Was bald erscheint und wo ich mich schon sehr darauf freue ist. TEIL II: ZALINA – Geflohen (März 2015) TEIL III: ZALINA – Erloschen (Mai 2015) 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11952