Li sHan

 4.3 Sterne bei 10 Bewertungen
Li sHan

Lebenslauf von Li sHan

Shan Li wurde 1981 in Leipzig geboren. Im Alter von sieben Jahren begann er sein Musikstudium an der Musikschule Leipzig Johann Sebastian Bach, wo er zehn Jahre verbrachte. Bevor er sich 1998 nach China in das Shaolin-Kloster in der Henan Provinz begab, wo er ein Schüler von Shi Yan Lu, dem Cheftrainer der Shaolin Mönche und dem ehrenwerten Abt des Shaolin-Tempels und Grossmeister Shi Yongxin wurde, trainierte er drei Jahre Kung Fu in Leipzig. Seit Mitte 2008 ist er auch ein Schüler von Yanfa, der Äbtissin des Fuhu-Tempels. Shan Li lebt seit 1998 im Shaolin Tempel. Er führt ein überwiegend isoliertes Leben und praktiziert bis heute Chan (Zen) und Wu (Kampfkünste).

Alle Bücher von Li sHan

Li sHanThe Gift - Das Geschenk
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Gift - Das Geschenk
The Gift - Das Geschenk
 (10)
Erschienen am 31.07.2013

Neue Rezensionen zu Li sHan

Neu
ralluss avatar

Rezension zu "The Gift - Das Geschenk" von Li sHan

Ein positives Gift
rallusvor 5 Jahren

Ein Geschenk kann eine freudige Überraschung sein, oder aber auch ein Hinweis, oder eine Verantwortung.
"The Gift" heißt im Englischen ein Geschenk, eine Gabe, eine Begabung, als Wortspiel kann es aber auch ein Gift sein, ein Gift was Dich langsam verseucht, durchdringt aber auch reinigen kann.


Dieses vielleicht nicht so gemeinte, aber manchmal naheliegende Wortspiel kommt auch tatsächlich von einem Deutschen.
sHanLi ist 1981 in Leipzig geboren und ist mit 16 Jahren nach China gekommen um 14 Jahre im Shaolin Tempel zu lernen.
Sein Buch ist durchdrungen von einer anderen Sicht auf die Welt.
Kurzgeschichten, Aphorismen, Gedichte, Gedanken und seine eigens persönliche Erzählung wie das harte Lernen in China war, klingen von einer fast ehrfurchtsvollen Reife, die dieser Mensch erlangt hat.


Seine satirische Erzählung "Der Lokus" bringt auf feine, witzige Weise den kapitalistischen Menschen in eine natürliche Situation, an der er komplett scheitert.
Seine Beschreibung aus der Sicht des bückenden Menschen zeugt von einer sensiblen Art Menschen zu erkennen und sich auch in andere Gedanken hinein zu versetzen.
Weiterhin wird die kapitalistische Gesellschaft auf das Korn genommen.


Nach dieser Kurzgeschichte folgen einseitige Gedankensplitter, schwierig zu greifen, andersartig, hier sollte man sich mehr Zeit nehmen.
Nach 80 Seiten schreibt sHanLi plötzlich in Englisch und jetzt kommt der stärkste Teil des Buches.


"The Prohibition" eine SF-artige Geschichte bei der in einer vorstellbaren Zukunft Kaffee und Zucker verboten sind, sprengt den Rahmen des kleinen Buches.
Mit einer Fabulierlust, die schon beim Lesen die Geschmacksknospen auf der Zunge erblühen lassen, erzählt er von dem Erlebnis die das Essen eines Keks haben kann. (der in dieser Geschichte zu den verbotenen Substanzen gehört)
Dabei verwendet er Adjektive die ich so in der Summe noch nie zu lesen bekam. Wie gesagt alles auf Englisch.
Auch diese Geschichte und die auf transzendentale Weise dargelegte Sichtweise zeugt von einem inneren unverklärten Blick auf die Dinge, die uns dieser junge Autor darlegt.


Das abschliessende "Monks & Beasts" beschreibt wie steinig der Weg zu sich sein kann, der einen dann aber auch mit einem in sich ruhen belohnt.
The Gift schleicht sich hiermit in meine Blutbahnen ein und wirkt noch lange nach, auch wenn das Gegengift, der Alltag daran nagt.


Ein Gift was öfters zu sich genommen werden sollte.

 

Kommentieren0
16
Teilen
AddictedToBookss avatar

Rezension zu "The Gift - Das Geschenk" von Li sHan

Ganz interessant - unterscheidet sich sehr vom Durchschnitt
AddictedToBooksvor 5 Jahren

Klappentext:
Mit seinen Kurzgeschichten, Gedichten, Lebensweis­heiten und biographischen Einlagen, die des Nachts im Shaolin Tempel entstanden, entführt der Autor den Leser in eine Welt voller Ironie und menschlicher Abgründe. Er hinterfragt gesellschaftliche Normen und öffnet das Bewusstsein, um die Dinge mit einer neuen Klar­heit und dem notwendigen Humor zu betrachten, in­dem er uns an seiner Weltanschauung, die geprägt von 14 Jahren im Shaolin Tempel ist, teilhaben lässt. The Gift - Das Geschenk ist eine zweisprachige Ausgabe, erste Teil mit Kurzgeschichten auf Deutsch und der zweite sowie dritte Teil Kurzgeschichten auf Englisch.

Das Buch ist wirklich toll - und vor allem auch sehr interessant. Es gibt dem Leser viel Stoff zum Nachdenken und bleibt lange im Gedächtnis. Zu Beginn hatte ich etwas Probleme mit der langen Geschichte, da ich sie nicht wirklich verstanden habe. Nach langem Nachdenken wird zwar alles klar, aber während des Lesens war die Geschichte für mich nicht verständlich. Die Kurzgeschichten haben mir dann wieder besser gefallen, und am schönsten war der Teil auf Englisch.

Wer an Lebensweisheiten und schönen Gedichten interessiert ist, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall zulegen.
"The Gift - Das Geschenk" erhält von mir 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
2
Teilen
Blausterns avatar

Rezension zu "The Gift - Das Geschenk" von Li sHan

The Gift - Das Geschenk
Blausternvor 5 Jahren

Shan Li, der Autor des Buches „The gift – Das Geschenk“ hat 14 Jahre im Shaolin Tempel gelebt, und lässt den Leser nun an seinen neu gewonnenen Weisheiten und Lebenseinstellungen teilhaben. Er studierte Kampfkunst und Zen Buddhismus und begab sich in die Berge für ein hartes Training. Shan Li fand so seine innere Freiheit und lässt uns beim Lesen dieses Buches über vieles Nachdenken. Hauptsächlich natürlich über unsere westliche Lebensart mitsamt der Konsumgesellschaft. Sind wir wirklich reicher, weil wir jeden erdenklichen Luxus haben? Das Buch ist in drei Leseabschnitte eingeteilt. Der erste Teil ist in Deutsch gehalten; in Teil zwei und drei gibt es die Kurzgeschichten dann in Englisch. Sie haben alle eine unterschiedliche Länge. Während die Geschichte um den Herrn Koepeling sehr lang ist, gibt es auch noch Geschichten von nur einer halben Seite. Sie sind humorreich und spöttisch geschrieben und werfen ein Grienen aufs Gesicht, wobei der Tiefgang aber nie fehlt. Manchmal ist es nicht einfach, alles genauestens zu verstehen, insbesondere der englische Text macht hier Schwierigkeiten, denn die Lebensweisheiten in einer fremden Sprache klingen oft im Deutschen ganz anders.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
fhl_verlag_leipzigs avatar

 

So schön ist die Ruhe die Kraft der Berge.
So rein und klar was ich in Einsamkeit erwerbe.


Wollt ihr Teilhaben an den Gedanken, die in den heiligen Song Bergen entstanden sind?                         
Dann  bewerbt euch bis zum 16.12.2013 um eines von 10 Leseexemplaren von ›THE GIFT - Das Geschenk‹, von sHan Li, unter der Rubrik Bewerbung / Ich möchte mitlesen.

 

Was genau erwartet euch in „THE GIFT - Das Geschenk“

Mit seinen Kurzgeschichten, Gedichten, Lebensweis­heiten und biographischen Einlagen, die des Nachts im Shaolin Tempel entstanden, entführt der Autor den Leser in eine Welt voller Ironie und menschlicher Abgründe. Er hinterfragt gesellschaftliche Normen und öffnet das Bewusstsein, um die Dinge mit einer neuen Klar­heit und dem notwendigen Humor zu betrachten, in­dem er uns an seiner Weltanschauung, die geprägt von 14 Jahren im Shaolin Tempel ist, teilhaben lässt.

The Gift - Das Geschenk ist eine zweisprachige Ausgabe, der erste Teil umfasst Kurzgeschichten auf Deutsch und der zweite sowie der dritte Teil beinhaltet Kurzgeschichten auf Englisch. Der englische Teil bezieht sich nur auszugweise auf den deutschen Teil.



Wer ist sHan Li?

Shan Li wurde 1981 in Leipzig geboren. Im Alter von sieben Jahren begann er sein Musikstudium an der Musikschule Leipzig Johann Sebastian Bach, wo er zehn Jahre verbrachte. Bevor er sich 1998 nach China in das Shaolin-Kloster in der Henan Provinz begab, wo er ein Schüler von Shi Yan Lu, dem Cheftrainer der Shaolin Mönche und dem ehrenwerten Abt des Shaolin-Tempels und Großmeister Shi Yongxin wurde, trainierte er drei Jahre Kung Fu in Leipzig. Seit Mitte 2008 ist er auch ein Schüler von Yanfa, der Äbtissin des Fuhu-Tempels. Shan Li lebt seit 1998 im Shaolin Tempel. Er führt ein überwiegend isoliertes Leben und praktiziert bis heute Chan (Zen) und Wu (Kampfkünste).


>>> Hier geht’s zur Leseprobe <<<


Der fhl Verlag wünscht allen Bewerbern viel Glück und eine interessante, diskussionsreiche Leserunde!

Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks